Erfahre, wie du den Hintergrund eines Bildes schnell und einfach ersetzt.
Zwei Frauen in blauen Kleidern, die barfuß vor einer Sanddüne tanzen

Einen neuen Hintergrund wählen.

Wahrscheinlich kommt es häufig vor, dass du einen Hintergrund in Photoshop ersetzt, etwa, um die Farbe oder den Stil zu ändern oder dein Motiv in einer anderen Szene zu platzieren. Mit einem neuen Hintergrund kann sich die Aussage eines Bildes komplett verändern.

Das optimale Auswahlwerkzeug verwenden.

Um einen Hintergrund zu ersetzen, wird in der Regel zunächst ein Bildbereich ausgewählt. In Photoshop stehen zahlreiche Auswahlwerkzeuge zur Verfügung. Es gibt Werkzeuge zur Auswahl von geometrischen Formen, zur Auswahl von Freiformen und zur automatischen Auswahl. Außerdem findest du im Bedienfeld „Eigenschaften“ unter „Schnellaktionen“ die Schaltfläche „Hintergrund entfernen“, die dir die Arbeit abnimmt.

Am besten verschaffst du dir zunächst einen Überblick über die Auswahlwerkzeuge in Photoshop. Hier sind ein paar Tipps für den Einstieg:

  • Wenn auf dem Foto nur ein einziges Motiv ist, verwende das Werkzeug „Motiv auswählen“ für eine automatische Auswahl des Motivs. 
  • Bei mehreren Motiven kannst du mithilfe des Objektauswahl-Werkzeugs das gewünschte Motiv auswählen.
Zweigeteiltes Bild zeigt Frau vor einem blauen Hintergrund und Zimmer mit mehreren blauen Objekten
  • Möchtest du einen klar definierten Bereich auswählen, kannst du mit dem Schnellauswahl-Werkzeug einen Auswahlrahmen aufziehen.
  • Verwende bei einem einfarbigen Hintergrund das Zauberstab-Werkzeug.
  • Die meisten Auswahlwerkzeuge verfügen über die Option „Von Auswahl subtrahieren“, sodass du Auswahlbereiche verkleinern kannst.
  • Mithilfe spezieller Pinsel und Steuerungen im Arbeitsbereich „Auswählen und maskieren“ kannst du eine Auswahl verfeinern.

Hintergrund oder Motiv auswählen.

Ob es besser ist, den Hintergrund oder das Motiv auszuwählen, hängt vom Bild ab. Am besten wählt man den Bereich aus, der sich am einfachsten isolieren lässt. So ist ein klarer blauer Himmel im Hintergrund einfacher auszuwählen als ein komplexes Motiv im Vordergrund. Wenn du den Hintergrund auswählst, kannst du die Auswahl umkehren, damit das Motiv ausgewählt ist, bevor du die Auswahl verfeinerst und maskierst.

Von unten aufgenommene Brücke

Die Auswahl verfeinern.

Die erste Auswahl ist meist noch nicht perfekt. Im Arbeitsbereich „Auswählen und maskieren“ kannst du sie nachbearbeiten und präzisieren.

Zwei Bilder einer Frau, die einen Chihuahua hochhält; auf dem linken Bild ist sie ausgewählt, um sie zu isolieren und die Hintergrundfarbe zu ändern

Du kannst die fertige Auswahl als Ebenenmaske ausgeben, die den Hintergrund ausblendet, ohne ihn zu löschen. Der Vorteil einer Ebenenmaske ist, dass du Bereiche entfernen kannst, ohne dass die Originalebene verändert wird.

Den neuen Hintergrund einfügen.

Ziehe einen neuen Hintergrund auf dein Bild, und positioniere ihn im Bedienfeld „Ebenen“ unterhalb der Bildebene. Der neue Hintergrund ist überall da sichtbar, wo die Maske der Bildebene schwarz ist. Experimentiere mit verschiedenen Hintergründen – mit Farbflächen, Farbverläufen, Mustern und Bildern –, um den gewünschten Look zu erhalten.

Frau, die einen Chihuahua hochhält, vor einem rosa-weiß-gestreiften Hintergrund
War diese Seite hilfreich?