Durchsuchen, überprüfen und importieren Sie verschiedene Medienarten mit dem Media-Browser in Adobe Premiere Pro CC.
create-an-action-sequence_1000x560

Der Media-Browser bietet die effizienteste Methode, Footage in ein Premiere Pro-Projekt zu importieren. Verwenden Sie am besten den Arbeitsbereich „Zusammenstellung“. Hier ist der Media-Browser auf der linken Seite des Bildschirms, und rechts sind Programm- und Quellmonitor angeordnet. Klicken Sie unten im Bedienfeld auf die Schaltfläche „Miniaturansicht“, um Vorschauen der Clips im ausgewählten Ordner anzuzeigen. Mit dem Regler daneben lässt sich die Größe der Miniaturen anpassen.

import-files-with-media-browser_step1

Navigieren Sie zu einem Medienordner auf Ihrem System. Machen Sie einen Rechtsklick bzw. Ctrl-Klick darauf, und wählen Sie „Zu Favoriten hinzufügen“, um ein Lesezeichen für den Ordner hinzuzufügen. (Um ein Lesezeichen zu entfernen, machen Sie einen Rechtsklick bzw. Ctrl-Klick darauf, und wählen Sie „Aus Favoriten entfernen“.) Um durch den Inhalt eines Clips zu scrubben, ohne ihn zu öffnen, bewegen Sie den Cursor über die Miniaturvorschau. Oder machen Sie einen Rechtsklick bzw. Ctrl-Klick auf die Datei, und wählen Sie „Im Quellmonitor öffnen“.

import-files-with-media-browser_step2

In den Beispieldateien, die Sie für dieses Tutorial herunterladen können, sind diverse Medien enthalten, die sich für den Import über den Media-Browser eignen, z. B. Photoshop CC- und Illustrator CC-Dateien mit mehreren Ebenen. Machen Sie einen Rechtsklick bzw. Ctrl-Klick auf den Clip, den Sie importieren möchten, und wählen Sie im Kontextmenü „Importieren“. Wenn Sie Dateien von einer externen Kamera-Speicherkarte laden möchten, aktivieren Sie zuerst das Kontrollkästchen „Importieren“ oben im Bedienfeld, um sicherzugehen, dass die importierten Medien auf die lokale Festplatte kopiert werden.

import-files-with-media-browser_step3

Falls ein Ordner viele verschiedene Medienarten enthält (wie unsere Beispielsammlung), klicken Sie auf das Trichtersymbol, um die Liste nach Dateiart zu filtern. Sie können mehrere Filter auswählen, um die Auswahl einzugrenzen. Um beispielsweise Footage im Format REDCODE RAW (R3D) anzuzeigen, klicken Sie auf das Augensymbol (neben dem Trichtersymbol) und dann auf „RED“. Im Media-Browser werden die RDC-Ordner zu Miniaturen, die Sie per Scrubben oder im Quellmonitor durchsehen können.

import-files-with-media-browser_step4

Eine besonders praktische Funktion im Media-Browser ist die Möglichkeit, andere Premiere Pro-Projektdateien über Adobe Dynamic Link abzurufen. Ein Klick auf die PRPROJ-Datei zeigt die Sequenzen und Footage-Ablagen, die in diesem Projekt enthalten sind. Sie können diese Elemente dann vor dem Import im Quellmonitor überprüfen.

import-files-with-media-browser_step5
02/25/2019

Adobe Stock-Anbieter: contrastwerkstatt

War diese Seite hilfreich?