Mit dem Werkzeug „Bereichsreparatur“ in Camera Raw können Sie einen ausgewählten Bereich eines Bildes korrigieren, indem Sie dazu einen anderen Bereich desselben Bildes entnehmen. Über das Standardverhalten können Sie auszubessernde Bereiche markieren, indem Sie den Pinsel über das Foto ziehen. Im folgenden Foto können Sie beispielsweise einen Teil des Drahtes entfernen (der den Helm mit der Oberleitung verbindet), der die Sicht auf den blauen Himmel beeinträchtigt.

Die Verwendung des Werkzeugs „Bereichsreparatur“ auf einem Raw-Bild bedeutet, dass Sie die Raw-Bilddaten direkt verarbeiten. Das direkte Arbeiten mit Raw-Bilddaten ermöglicht sauberere Übereinstimmungen bei Retuschieraktionen (Reparieren oder Kopieren). Da alle Bearbeitungen und Änderungen an Camera Raw-Bildern in Filialdateien gespeichert werden, ist dieser Prozess nicht destruktiv.

Die Zipline, die die Leitung und den Helm zu verbinden scheint (Bild links), wurde entfernt (Bild rechts)
Die Zipline, die die Leitung und den Helm zu verbinden scheint (Bild links), wurde entfernt (Bild rechts)

Verwenden des Werkzeugs „Bereichsreparatur“

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:

    • Öffnen Sie eine Camera Raw-Datei.
    • Wählen Sie bei einem Bild, das in Photoshop geöffnet ist, „Filter“ > „Camera Raw-Filter“.
  2. Wählen Sie in der Symbolleiste das Werkzeug „Bereichsreparatur“ aus.

  3. Wählen Sie im Menü „Art“ eine der folgenden Möglichkeiten:

    Reparieren Passt Struktur, Ausleuchtung und Schattierung des Vorlagebereichs an den ausgewählten Bereich an.
    Kopieren Wendet den Vorlagebereich des Bildes auf den ausgewählten Bereich an.

  4. (Optional) Geben Sie im Bereich der Werkzeugoptionen für „Bereichsreparatur“ unter dem Histogramm mithilfe des Reglers „Größe“ die Größe des Bereichs an, der mit dem Werkzeug „Bereichsreparatur“ bearbeitet werden soll.

    Hinweis:

    Verwenden Sie die Klammertasten auf der Tastatur, um die Pinselgröße zu ändern.

    • Linke Klammer ([) verkleinert den Radius des Werkzeugs.
    • Rechte Klammer (]) vergrößert den Radius des Werkzeugs.

  5. Klicken Sie im Foto auf den Bereich, der retuschiert werden soll, und ziehen Sie ihn auf.

    • Ein rot-weißes Auswahlrechteck (roter Griff) markiert Ihre Auswahl.
    • Ein grün-weißes Auswahlrechteck (grüner Griff) markiert den Vorlagebereich.
    Verwenden des Werkzeugs „Bereichsreparatur“ zum Retuschieren von Bildern
    Identifizieren Sie den zu reparierenden Bildausschnitt und verwenden Sie dann das Werkzeug „Bereichsreparatur“, um den Bereich zu malen. Verwenden Sie den grünen und den roten Griff (Bild rechts), um den ausgewählten Bereich bzw. den Vorlagebereich neu zu positionieren

  6. (Optional) Um den standardmäßig ausgewählten Vorlagebereich zu ändern, führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    • Automatisch Klicken Sie auf den Griff eines ausgewählten Bereichs und drücken Sie die Taste Schrägstrich (/). Ein neuer Bereich wird entnommen. Drücken Sie die Taste Schrägstrich, bis Sie einen Vorlagebereich finden, der am besten passt.
    • Manuell Verwenden Sie den grünen Griff, um den Vorlagebereich neu zu positionieren.

    Hinweis:

    Wenn Sie größere Teile eines Bildes über längeren Konturen auswählen, wird die rechte Übereinstimmung des Vorlagebereichs nicht sofort gefunden. Wenn Sie mit verschiedenen Optionen experimentieren möchten, klicken Sie auf den Schrägstrich (/). Das Werkzeug entnimmt dann automatisch mehrere Vorlagebereiche für Sie.

  7. Um alle Korrekturen zu entfernen, die mithilfe des Werkzeugs „Bereichsreparatur“ vorgenommen wurden, klicken Sie auf „Alle löschen“.

Tastaturbefehle und Zusatztasten

Kreisbereiche:

  • Strg/Cmd + Klicken, um einen Kreisbereich zu erstellen; ziehen Sie den Zeiger, um den Ausgangspunkt des Bereichs festzulegen.
  • Cmd/Strg + Option/Alt + Klicken, um einen Kreisbereich zu erstellen; ziehen Sie den Zeiger, um die Größe des Bereichs festzulegen.

Rechteckauswahl:

  • Klicken Sie auf Option/Alt + Ziehen, um eine rechteckige Auswahl zu definieren. Alle Bereiche innerhalb dieser Auswahl (rot markiert) werden gelöscht, wenn die Maustaste losgelassen wird.

Erweitern eines ausgewählten Bereichs:

  • Umschalttaste + Klicken, um einen vorhandenen ausgewählten Bereich gemäß der Methode „Punkte verbinden“ zu erweitern.

Löschen eines ausgewählten Bereichs:

  • Wählen Sie einen roten oder grünen Griff und drücken Sie „Löschen“, um eine ausgewählte Anpassung zu entfernen.
  • Drücken Sie Option/Alt und klicken Sie auf einen Griff, um ihn zu löschen.

Bereinigen eines Fotos mit der Funktion „Bereiche anzeigen“

Bei der Arbeit an einem Computerbildschirm sind Sie in der Lage, die meisten sichtbaren Bereiche oder Fehlerstellen zu identifizieren und zu entfernen. Wenn Sie jedoch ein Foto mit der höchsten Auflösung drucken, kann die Druckausgabe viele Fehlerstellen enthalten, die auf einem Computerbildschirm nicht sichtbar waren. Diese Fehlerstellen können unterschiedlicher Art sein: Staub auf einem Kamerasensor, Schönheitsfehler auf der Haut eines Modells bei einem Porträt, kleine Wolkenstriche auf einem blauen Himmel. Bei voller Auflösung führen diese Fehlerstellen zu einer visuellen Ablenkung.

Mit der „Bereiche anzeigen“-Funktion können Sie nach Fehlerstellen suchen, die nicht sofort sichtbar sind. Wenn Sie das Kontrollkästchen „Bereiche anzeigen“ (in den Optionen für das Werkzeug „Bereichsreparatur“) aktivieren, wird das Bild invertiert. Sie können dann das Werkzeug „Bereichsreparatur“ im Modus „Bereiche anzeigen“ verwenden, um das Bild weiter zu bereinigen.

Das Kontrollkästchen „Bereiche anzeigen“
Das Kontrollkästchen „Bereiche anzeigen“ ist eine Option des Bereichsreparaturwerkzeugs

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:

    • Öffnen Sie eine Camera Raw-Datei.
    • Wählen Sie bei einem Bild, das in Photoshop CC geöffnet ist, „Filter“ > „Camera Raw-Filter“.
  2. Wählen Sie in der Symbolleiste das Werkzeug „Bereichsreparatur“ und aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen „Bereiche anzeigen“.

    Das Bild wird invertiert und die Konturen der Elemente des Bildes werden angezeigt.

    Die Ansicht „Bereiche anzeigen“ ist aktiviert und nicht benötigte Elemente wurden entfernt (oben); die Ansicht „Bereiche anzeigen“ ist deaktiviert und nicht benötigte Elemente wurden entfernt (unten)
    Oben ist die Ansicht „Bereiche anzeigen“ deaktiviert und nicht benötigte Elemente wie Wolkenstriche (links) wurden entfernt (rechts)

  3. Verwenden Sie den Regler „Bereiche anzeigen“, um den Kontrastschwellenwert des invertierten Bildes zu verändern. Schieben Sie den Regler auf verschiedene Kontraststufen, um Fehlerstellen wie Sensorstaub, Punkte oder andere unerwünschte Elemente anzuzeigen.

    Hinweis:

    Wenn das Kontrollkästchen „Bereichsanzeige“ aktiviert ist, kann der Anzeige-Schwellenwert folgendermaßen geändert werden:

    • Vergrößern: Drücken Sie auf die Punkt-Taste (.)
    • Vergrößern (in größeren Schritten): Drücken Sie Umschalttaste + Punkt (.)
    • Verkleinern: Drücken Sie auf die Komma-Taste (,)
    • Verkleinern (in größeren Schritten): Drücken Sie Umschalttaste + Komma (,)

  4. Verwenden Sie das Werkzeug „Bereichsreparatur“, um Elemente im Foto zu kopieren oder unerwünschte zu reparieren. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen „Bereiche anzeigen“, um das resultierende Bild anzuzeigen.

  5. Wiederholen Sie die Schritte 2, 3 und 4 bei Bedarf.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie