Am 22. Februar 2016 hat Adobe ein neues Produkt angekündigt – Adobe Experience Manager Mobile. Als Teil von Adobe Marketing Cloud, kombiniert dieses neue Produkt die Funktionen der Apps Adobe Digital Publishing (DPS) und Adobe Experience Manager und bietet neue Funktionen – alles in einer umfassenden mobilen Anwendung für Unternehmen. Erfahren Sie diesem Blogbeitrag mehr darüber, was Experience Manager Mobile zu bieten hat.

Was bedeutet das für vorhandene DPS-Kunden?

DPS ist jetzt Teil von Experience Manager Mobile, damit Sie weiterhin ohne Unterbrechungen auf sämtliche DPS-Funktionen zugreifen können. Die wichtigste Änderung, die Sie bemerken werden, ist das Branding und die URLs, die sich an verschiedenen Stellen geändert haben.

  • Produkt-URLs haben sich geändert. Beispielsweise ist https://aemmobile.adobe.com jetzt https://publish.adobe.com. Die früheren URLs werden automatisch umgeleitet.
  • Die DPS Preflight-App heißt jetzt AEM App Preflight-App.
  • Wenn Sie InDesign aktualisieren, ändert sich die Exportoption von „DPS-Artikel“ in Adobe Experience Manager Mobile-Artikel“.

 

Melden Sie sich für eine kostenlose Demoversion an

Wenn Sie mehr über die neuen Funktionen von Experience Manager Mobile erfahren möchten, wie z. B. Asset Management und AEM-Inhaltserstellung, können Sie sich für eine Experience Manager Mobile-Demoversion anmelden. Sie können außerdem Ihren Adobe-Kundenbetreuer, um Informationen zum Upgrade bitten.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie