Ausrichten von Text

Sie können Text an einer oder beiden Kanten (oder dem inneren Versatz) eines Textrahmens ausrichten. Ist ein Text an beiden Seiten ausgerichtet, wird dies als Blocksatz bezeichnet. Sie können den gesamten Text eines Absatzes ausschließlich der letzten Zeile (z. B. „Blocksatz, letzte Zeile linksbündig“) oder einschließlich der letzten Zeile („Blocksatz (alle Zeilen)“) ausrichten. Wenn die letzte Zeile nur wenige Zeichen enthält, können Sie ein spezielles Zeichen für das Textabschnittsende verwenden und ein Ausgleichs-Leerzeichen erstellen.

op_14
Justify Left (left) and Justify All (right)

Hinweis:

Wenn Sie alle Textzeilen als Blocksatz ausrichten und den Adobe-Absatzsetzer verwenden, wird der Text zeilenweise verschoben, damit der Absatz eine gleichmäßige Textdichte und ein ansprechendes Layout aufweist. Sie können bei Blocksatz die Absätze einstellen.

Wenn Sie in einem Rahmenraster „Zentrieren“ oder „An Text ausrichten“ festlegen, wird der Text nicht mehr richtig am Raster ausgerichtet. Außerdem können Sie die Absatzausrichtung für alle Absätze im Rahmenraster angeben.

  1. Wählen Sie Text aus.
  2. Klicken Sie im Absatzbedienfeld oder im Steuerungsbedienfeld auf die gewünschte Ausrichtungsschaltfläche („Linksbündig ausrichten“, „Zentrieren“, „Rechtsbündig ausrichten“, „Blocksatz, letzte linksbündig“, „Blocksatz, letzte zentriert“, „Blocksatz, letzte rechtsbündig“ und „Blocksatz“).
  3. (Optional) Klicken Sie auf „Am Bund ausrichten“ oder „Nicht am Bund ausrichten“.

    Wenn Sie auf einen Absatz die Option „Am Bund ausrichten“ angewendet haben, wird der Text auf der linken Seite rechtsbündig ausgerichtet. Sobald dieser Text aber auf eine rechte Seite fließt (bzw. der Rahmen auf die rechte Seite verschoben wird), wird der Text linksbündig ausgerichtet. Bei der Option „Nicht am Bund ausrichten“ wird der Text auf der linken Seite linksbündig und der Text auf der rechten Seite rechtsbündig ausgerichtet.

    Ob Sie in vertikalen Rahmen „Am Bund ausrichten“ oder „Nicht am Bund ausrichten“ auswählen, spielt keine Rolle, da die Textausrichtung parallel zur Bundrichtung verläuft.

Hinweis:

Wenn die linke Seite einer Textzeile linksbündig und die rechte Seite rechtsbündig ausgerichtet werden soll, setzen Sie die Einfügemarke an die Stelle, an der der Text rechtsbündig ausgerichtet werden soll. Drücken Sie die Tabulatortaste und richten Sie anschließend den Rest der Zeile rechtsbündig aus.

Ausrichten von Absätzen an einem Grundlinienraster

Beim Formatieren von Absätzen in einem leeren Textrahmen kann es besonders hilfreich sein, Absätze an einem Grundlinienraster auszurichten. Text in einem Rahmenraster wird standardmäßig mit der Einstellung „Embox Center“ ausgerichtet. Sie können jedoch die Ausrichtung der einzelnen Absatzraster ändern, sodass sie an der lateinischen Grundlinie, dem Embox-Rahmenraster oder dem ICF-Rahmenraster ausgerichtet werden.

Das Grundlinienraster definiert den Zeilenabstand für den Textkörper eines Dokuments. Sie können Vielfache dieses Zeilenabstandwerts für alle Elemente auf einer Seite verwenden, sodass der Text spalten- und seitenweise gleichmäßig ausgerichtet wird. Wenn z. B. für den Textkörper in Ihrem Dokument ein Zeilenabstand von 12 Punkt festgelegt wurde, können Sie Ihrem Überschriftentext einen Zeilenabstand von 18 Punkt zuweisen und festlegen, dass vor Absätzen, die auf eine Überschrift folgen, ein Abstand von 6 Punkt eingefügt werden soll.

op_14J
Grid alignment

A. Text aligned to the embox center B. Text aligned to the embox top C. Text aligned to the ICF 

Abgesehen von der Rasterausrichtung können Sie auch angeben, ob nur die erste Zeile eines Absatzes am Raster ausgerichtet werden soll oder nicht. Wenn verschieden große Zeichen in derselben Zeile liegen, können Sie angeben, wie die kleinen Zeichen mit den größeren ausgerichtet werden sollen. Weitere Informationen finden Sie unter Ausrichten von Text verschiedener Größe.

Hinweis:

Wenn der Text die gleiche Größe hat wie die Standardeinstellungen des Rahmenrasters, ändert sich die Textposition nicht, auch wenn die Rasterausrichtung geändert wird. Wenn Sie eine Schriftart oder -größe verwenden, die von den Standardeinstellungen für Textrahmen in einem Rahmenraster abweicht, hat eine Änderung der Rasterausrichtung Auswirkungen.

Zum Ändern der Einstellungen für das Grundlinienraster stehen Ihnen die Optionen im Bereich „Raster“ des Dialogfelds „Voreinstellungen“ zur Verfügung.

Wenn Sie das Grundlinienraster einblenden möchten, wählen Sie „Ansicht“ > „Raster und Hilfslinien“ > „Grundlinienraster einblenden“. Die Grundlinienraster werden in derselben Richtung wie die Schreibrichtung des Textrahmens angezeigt.

Hinweis:

Das Grundlinienraster ist nur sichtbar, wenn die Zoomstufe größer als der im Bereich „Raster“ des Dialogfelds „Voreinstellungen“ angegebene Anzeigeschwellenwert ist. Sie müssen ggf. einzoomen, um das Grundlinienraster anzuzeigen.

Ausrichten von Absätzen am Grundlinienraster

  1. Wählen Sie Text aus.
  2. Wählen Sie im Menü des Absatzbedienfelds die Option „Ausrichtung“ > „An Grundlinienraster ausrichten“ aus.

Ausrichten nur der ersten Zeile am Grundlinienraster

  1. Wählen Sie die Absätze aus, die ausgerichtet werden sollen.
  2. Wählen Sie im Menü des Absatzbedienfelds oder des Steuerungsbedienfelds die Option „Nur erste Zeile an Raster ausrichten“.
  3. Klicken Sie im Absatzbedienfeld oder im Steuerungsbedienfeld auf „An Grundlinienraster ausrichten“ .
  4. Wählen Sie eine andere Option als „Ohne“ aus der Rasterausrichtung im Menü des Absatzbedienfelds oder des Steuerungsbedienfelds aus.

Wenn der Zeilenabstand auf einen höheren Wert festgelegt wird als das Grundlinienraster, tritt Auto-Gyoudori auf. Die Zeile wird an der nächsten Zeile des Rasters ausgerichtet. Wenn beispielsweise der Zeilenabstand 16 Punkte beträgt und das Grundlinienraster 14 Punkte, wird der Text in jeder zweiten Zeile am Raster ausgerichtet.

Wählen Sie eine andere Option als „Ohne“ aus der Rasterausrichtung aus, um Text in der Mitte eines Grundlinienrasters, über oder unter dem virtuellen Haupttext oder über bzw. unten an der mittleren Druckoberfläche auszurichten.

Ausrichten von Absätzen an einem Grundlinienraster

Das Grundlinienraster definiert den Zeilenabstand für den Textkörper eines Dokuments. Sie können Vielfache dieses Zeilenabstandwerts für alle Elemente auf einer Seite verwenden, sodass der Text spalten- und seitenweise gleichmäßig ausgerichtet wird. Wenn z. B. für den Textkörper in Ihrem Dokument ein Zeilenabstand von 12 Punkt festgelegt wurde, können Sie Ihrem Überschriftentext einen Zeilenabstand von 18 Punkt zuweisen und festlegen, dass vor Absätzen, die auf eine Überschrift folgen, ein Abstand von 6 Punkt eingefügt werden soll.

Mithilfe eines Grundlinienrasters können Sie sicherstellen, dass Textelemente auf der Seite konsistent platziert werden. Durch Anpassen des Zeilenabstands für den Absatz können Sie festlegen, dass die Grundlinien an dem der Seite zugrunde liegenden Raster ausgerichtet werden. Dies ist hilfreich, wenn die Grundlinien in mehreren Spalten oder benachbarten Textrahmen ausgerichtet werden sollen. Zum Ändern der Einstellungen für das Grundlinienraster stehen Ihnen die Optionen im Bereich „Raster“ des Dialogfelds „Voreinstellungen“ zur Verfügung.

Sie können auch nur die erste Absatzzeile am Grundlinienraster ausrichten und für die folgenden Zeilen die angegebenen Zeilenabstandswerte verwenden.

Wenn Sie das Grundlinienraster einblenden möchten, wählen Sie „Ansicht“ > „Raster und Hilfslinien“ > „Grundlinienraster einblenden“.

Hinweis:

Das Grundlinienraster ist nur sichtbar, wenn die Zoomstufe größer als der im Bereich „Raster“ des Dialogfelds „Voreinstellungen“ angegebene Anzeigeschwellenwert ist. Sie müssen ggf. einzoomen, um das Grundlinienraster anzuzeigen.

Ausrichten von Absätzen am Grundlinienraster

  1. Wählen Sie Text aus.
  2. Klicken Sie im Absatzbedienfeld oder im Steuerungsbedienfeld auf „An Grundlinienraster ausrichten“ .

Hinweis:

Um sicherzustellen, dass der Zeilenabstand des Textes nicht geändert wird, wählen Sie für das Grundlinienraster den gleichen Zeilenabstand wie für den Text bzw. einen Teiler davon.

Ausrichten nur der ersten Zeile am Grundlinienraster

  1. Wählen Sie die Absätze aus, die ausgerichtet werden sollen.
  2. Wählen Sie im Menü des Absatzbedienfelds oder des Steuerungsbedienfelds die Option „Nur erste Zeile an Raster ausrichten“.
  3. Klicken Sie im Absatzbedienfeld oder im Steuerungsbedienfeld auf „An Grundlinienraster ausrichten“ .

Erstellen eines ausgeglichenen Überschriftentexts

Sie können mehrzeiligen, im Flattersatz stehenden Text ausgleichen. Diese Funktion ist besonders für mehrzeilige Überschriften, Zwischenüberschriften, hervorgehobene Zitate („Pull-Quotes“) und zentrierte Absätze geeignet.

op_14a
Before and after applying Balance Ragged Lines to the title
  1. Klicken Sie in den Absatz, der ausgeglichen werden soll.
  2. Wählen Sie im Menü des Absatzbedienfelds oder des Steuerungsbedienfelds die Option „Flattersatzausgleich“.

Sie zeigt nur eine Wirkung, wenn der Adobe-Absatzsetzer aktiviert wurde.

Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn die Ausrichtung auf „Linksbündig/Oben ausrichten“, „Blocksatz, letzte zentriert“ oder „Rechtsbündig/Oben ausrichten“ eingestellt ist und der Adobe-Absatzsetzer verwendet wurde.

Festlegen von Gyoudori

Gyoudori richtet eine festgelegte Anzahl an Zeilen an der Mitte eines Absatzes aus. Sie können Gyoudori verwenden, um einzeilige Absätze wie Überschriften oder Titel hervorzuheben. Ist der Absatz länger als eine Zeile, können Sie „Paragraph Gyoudori“ auswählen, damit sich der gesamte Absatz über die Anzahl der Zeilen erstreckt.

op_15J
Gyoudori set to 2 (left) and gyoudori set to 3 (right)
  1. Ausgehend vom Gyoudori   im Absatzbedienfeld oder im Steuerungsbedienfeld geben Sie die Zeilenanzahl an, die als „Blocksatz, letzte zentriert“ ausgerichtet werden soll.
  2. Um den gesamten Absatz auf die angegebene Zeilenanzahl zu zentrieren, wählen Sie „Paragraph Gyoudori“ im Menü des Absatzbedienfelds oder des Steuerungsbedienfelds.

Hinweis:

Gyoudori wird bei Textrahmen standardmäßig auf den Wert des Grundlinienrasters festgelegt.

Festlegen von „Paragraph Gyoudori“

Wenn Sie Gyoudori auf einen Absatz mit mehr als einer Zeile anwenden, können Sie „Paragraph Gyoudori“ auswählen, damit der gesamte Absatz die angegebene Zahl an Gyoudori-Zeilen umfasst – häufig 2 Absatzzeilen auf 3 Rasterzeilen. Ist diese Option nicht ausgewählt, umfasst jede Zeile in dem Absatz die angegebene Anzahl an Gyoudori-Zeilen, z. B. 2 Absatzzeilen auf 6 Rasterzeilen.

op_31J
Setting line deletion to 2 (left) and 3 (right)
  1. Wählen Sie den Absatz aus, auf den Sie Paragraph Gyoudori anwenden möchten.
  2. Wählen Sie im Menü des Absatzbedienfelds oder des Steuerungsbedienfelds die Option „Paragraph Gyoudori“.
  3. Passen Sie den Zeilenabstand des Gyoudori-Absatzes nach Ihren Layoutanforderungen an.

Wenn Paragraph Gyoudori verwendet wird, um den Absatz auf einigen Rasterlinien zu zentrieren, wird der Zeilenabstand in jeder Zeile durch den Zeilenabstand, nicht durch das Raster-Aki geregelt. Möglicherweise müssen Sie den Zeilenabstand jeder Zeile anpassen, um sie zu verteilen, wenn der standardmäßige automatische Zeilenabstand von 100 % für Rahmenrastertext verwendet wird.

Erstellen von Absätzen, die sich über mehrere Spalten erstrecken oder in Spalten aufgeteilt werden

Die Absätze können sich über mehrere Spalten in einem Textrahmen erstrecken, um den Effekt verbundener Überschriften zu erzeugen. Dabei können Sie entscheiden, ob der Absatz sich über alle Spalten oder nur eine festgelegte Anzahl von Spalten erstrecken soll. Wenn sich ein Absatz über mehrere Spalten in einem mehrspaltigen Textrahmen erstrecken soll, wird der gesamte Text vor dem überspannenden Absatz in der Folge ausgeglichen.

Außerdem können Sie einen Absatz in mehrere Spalten innerhalb des gleichen Textrahmens aufteilen.

Einen Videolehrgang zum Erstellen von Absätzen, die Spalten überspannen oder unterteilen, finden Sie unter www.adobe.com/go/lrvid5151_id_de oder http://tv.adobe.com/go/4952/.

nf_span_split_columns
Paragraph spanning and splitting multiple columns

A. Heading that spans columns B. Split column 

Erstrecken eines Absatzes über mehrere Spalten

  1. Platzieren Sie die Einfügemarke im Absatz.

    Sie können diese Funktion auch in ein Absatzformat, z. B. ein Überschriftenformat, einbeziehen.

  2. Wählen Sie im Steuerungsbedienfeldmenü oder im Absatzbedienfeldmenü die Option „Spaltenspanne“.

  3. Wählen Sie im Absatzlayout-Menü die Option „Spaltenspanne“.

  4. Legen Sie im Feld „Anzahl“ die Anzahl der Spalten fest, über die sich der Absatz erstrecken soll. Wählen Sie „Alle“, wenn der Absatz sich über alle Spalten erstrecken soll.

  5. Um vor oder nach dem Absatz zusätzlichen Freiraum festzulegen, legen Sie unter „Abstand vor Spalte“ und „Abstand nach Spalte“ einen Wert fest und klicken Sie auf „OK“.

Teilen eines Absatzes in Spalten

  1. Platzieren Sie die Einfügemarke im Absatz.

    Sie können diese Funktion auch in ein Absatzformat, z. B. ein Überschriftenformat, einbeziehen.

  2. Wählen Sie im Steuerungsbedienfeldmenü oder im Absatzbedienfeldmenü die Option „Spaltenspanne“.

  3. Wählen Sie im Absatzlayout-Menü die Option „Unterteilte Spalten“.

  4. Legen Sie die folgenden Optionen fest und klicken Sie dann auf „OK“:

    Unterspalten

    Legen Sie die Anzahl der Spalten fest, in die der Absatz geteilt werden soll.

    Abstand vor Unterteilung/Abstand nach Unterteilung

    Fügen Sie vor oder nach dem unterteilten Absatz Freiraum ein.

    Innenabstand

    Legen Sie den Freiraum zwischen den unterteilten Absätzen fest.

    Außenabstand

    Legen Sie den Freiraum zwischen dem äußeren Rand des unterteilten Absatzes und den Stegen fest.

Vertikale Textausrichtung bzw. vertikaler Blocksatz in einem Textrahmen

Sie können Textzeilen in einem Rahmen entlang der vertikalen Achse ausrichten oder verteilen, sodass der Text zwischen Rahmen und deren Spalten vertikal konsistent bleibt.

Über die Rahmenausrichtung können Sie Text in einem Nur-Text-Rahmen mit dem Rahmen als Basis vertikal (horizontal bei Verwendung von vertikalem Text) ausrichten.

Mit den Zeilen- und Absatzabstandswerten jedes Absatzes können Sie Text am oberen bzw. unteren Rand sowie in der Mitte des Rahmens ausrichten. Sie können auch einen vertikalen Keil erstellen. Dadurch werden Zeilen unabhängig von ihren Zeilen- und Absatzabstandswerten mit gleichmäßigen Abständen versehen.

op_15
Vertical justification—Bottom (left) and Justify (right)
op_16J
Top of horizontal frame (upper left), center alignment (upper right), bottom (lower left), and justified (lower right)

Die vertikale Textausrichtung und der vertikale Keil werden anhand der Grundlinienpositionen aller Textzeilen im Rahmen berechnet. Beachten Sie beim Anpassen einer vertikalen Ausrichtung Folgendes:

  • „Oben/Rechtsbündig ausrichten“ ist als Grundlinie der ersten Zeile des oben ausgerichteten Textes definiert. Dieser Wert wird von der Versatzoption für die erste Grundlinie im Dialogfeld „Textrahmenoptionen“ beeinflusst. „Unten/Linksbündig ausrichten“ ist als Grundlinie der letzten Zeile des unten ausgerichteten Textes definiert.

  • Wenn die Option „Rasterausrichtung“ auf Absätze mit „Oben/Rechtsbündig ausrichten“, „Blocksatz, letzte zentriert“ oder „Unten/Linksbündig ausrichten“ angewendet wird, werden alle Zeilen am Grundlinienraster ausgerichtet. Mit der Option „Vertikaler Keil“ werden nur die erste und letzte Zeile am Grundlinienraster ausgerichtet.

  • Wenn Sie im Dialogfeld „Textrahmenoptionen“ für einen Textrahmen die Werte „Oben“ und „Unten“ der Option „Versatzabstand“ anpassen, ändern Sie die Position der ersten bzw. letzten Grundlinie.

  • Der obere Rand des Rahmens ist als Grundlinie der ersten Zeile des oben ausgerichteten Textes definiert. Dieser Wert wird von der Versatzoption für die erste Grundlinie im Dialogfeld „Textrahmenoptionen“ beeinflusst.

  • Der untere Rand des Rahmens ist als Grundlinie der letzten Zeile des unten ausgerichteten Textes definiert. Fußnotentext wird nicht in Blocksatz gesetzt.

  • Wenn die Option „An Grundlinienraster ausrichten“ auf Absätze mit der Ausrichtung „Oben“, „Zentrieren“ oder „Unten“ angewendet wird, werden alle Zeilen am Grundlinienraster ausgerichtet. Mit der Option „Vertikaler Keil“ werden nur die erste und letzte Zeile am Grundlinienraster ausgerichtet.

  • Wenn Sie im Dialogfeld „Textrahmenoptionen“ für einen Textrahmen die Werte „Oben“ und „Unten“ der Option „Versatzabstand“ anpassen, ändern Sie die Position der ersten bzw. letzten Grundlinie.

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Wählen Sie mit dem Auswahl-Werkzeug einen Textrahmen aus.

    • Klicken Sie mit dem Text-Werkzeug  in einen Textrahmen.

  2. Wählen Sie „Objekt“ > „Textrahmenoptionen“.
  3. Wählen Sie im Abschnitt „Vertikale Ausrichtung“ des Dialogfelds „Textrahmenoptionen“ „Oben/Rechts“, „Zentrieren“, „Unten/Links“ oder „Vertikaler Keil“.
  4. Wählen Sie im Abschnitt „Vertikale Ausrichtung“ des Dialogfelds „Textrahmenoptionen“ im Menü „Ausrichten“ eine der folgenden Optionen:
    • Um Text vom oberen Rand des Rahmens nach unten vertikal auszurichten, wählen Sie „Oben“. (Dies ist die Standardeinstellung.)

    • Um Textzeilen im Rahmen zu zentrieren, wählen Sie „Zentrieren“.

    • Um Textzeilen vom unteren Rand des Rahmens nach oben vertikal auszurichten, wählen Sie „Unten“.

    • Um Textzeilen gleichmäßig zwischen dem oberen und unteren Rand des Rahmens zu verteilen, wählen Sie „Vertikaler Keil“.

  5. Wenn Sie dabei vermeiden möchten, dass der Zeilenabstandswert unproportional größer als der Absatzabstandswert wird, geben Sie einen Wert für „Max. Absatzabstand“ ein. Der Abstand zwischen Absätzen wird bis zu dem von Ihnen angegebenen Wert erhöht. Wenn der Text den Rahmen noch immer nicht ausfüllt, wird der Abstand zwischen den Zeilen entsprechend angepasst. Der Wert für „Max. Absatzabstand“ wird zusätzlich zu den im Absatzbedienfeld eingegebenen Werten für „Abstand davor“ und „Abstand danach“ angewendet.
    op_16
    Paragraph spacing limit set to zero (left) and 1 pica (right)

    Hinweis:

    Vorsicht beim vertikalen Ausrichten von Textrahmen mit mehreren Spalten. Wenn die letzte Spalte nur einige Zeilen enthält, könnte zu viel Leerraum zwischen den Zeilen entstehen.

  6. Klicken Sie auf „OK“.

Hinweis:

Sie können den Wert für „Max. Absatzabstand“ anpassen, indem Sie „Vorschau“ auswählen und anschließend auf die Nach-oben- bzw. Nach-unten-Schaltfläche neben dem Wert für „Max. Absatzabstand“ klicken, bis die Absatzabstände mit den Zeilenabständen übereinstimmen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie