Positionierungswerkzeug – Übersicht

Klicken Sie auf das Positionierungswerkzeug  in der Toolbox, um ausgewählte Grafiken zu manipulieren, und zwar entweder direkt, zusammen mit einem Transformieren-Befehl („Objekt“ > „Transformieren“) oder einem Befehl aus einem Kontextmenü oder über einen Tastaturbefehl, um die Grafik innerhalb ihres Rahmens schrittweise zu verschieben.

Das Positionierungswerkzeug ist dynamisch und ändert sich automatisch, um unterschiedliche Zustände zu reflektieren:

  • Wenn es nach Verwendung des Befehls „Datei“ > „Platzieren“ direkt über einem leeren Grafikrahmen oder einem Rahmen mit nicht zugewiesenem Inhalt platziert wird, wird das Positionierungswerkzeug zum Symbol für geladene Grafiken  und zeigt so an, dass Sie die Grafik in diesen Rahmen importieren können.

  • Wenn es direkt über einer Grafik platziert wird, wird es zum Hand-Werkzeug und zeigt so an, dass Sie die Grafik auswählen und innerhalb des Rahmens manipulieren können.

  • Wenn es über dem Begrenzungsrahmen einer eingebundenen Grafik platziert wird, wird es zum Größenänderungspfeil und zeigt so an, dass Sie die Größe der Grafik durch Ziehen ändern können.

  • Wenn es über einem Grafikrahmen oder dem obersten Container von verschachtelten Rahmen platziert wird, wird es zum Objektauswahlsymbol  und zeigt so an, dass Sie die Grafik bzw. den verschachtelten Rahmen unter dem Zeiger auswählen können. Der Rahmen selbst kann nicht ausgewählt werden.

  • Wenn es über einem Textrahmen platziert wird, wird es zum senkrechten Balken  und steht damit für eine Texteinfügemarke.

Festlegen der Optionen für das Positionierungswerkzeug

Wenn Sie das Positionierungswerkzeug zum Verschieben einer Grafik verwenden, können Sie die Maustaste ein paar Sekunden lang gedrückt halten, um eine dynamische Grafikvorschau (eine blasse Darstellung des Bildes) des Bildbereichs anzeigen zu lassen, der sich außerhalb des Rahmens befindet. Die Anzeige und die Verzögerung der Vorschau lassen sich steuern.

  1. Doppelklicken Sie in der Toolbox auf das Positionierungswerkzeug .
  2. Wählen Sie im Menü „Bild“ unter „Maskierte Bildbereiche anzeigen“ die Geschwindigkeit aus, mit der das ganze Bild während des Ziehens angezeigt wird, oder deaktivieren Sie diese Option komplett.

Transformieren von Grafiken

Sie können Befehle verwenden, um Grafiken zu verschieben, zu skalieren, zu drehen und zu scheren.

Verschieben einer Grafik

  1. Stellen Sie sicher, dass der Rahmen mit dem gewünschten Objekt für Sie ausgecheckt ist, und wählen Sie dann mit dem Positionierungswerkzeug  das Objekt aus.
  2. Wählen Sie „Objekt“ > „Transformieren“ > „Verschieben“.
  3. Führen Sie im Dialogfeld „Verschieben“ einen der folgenden Schritte aus:
    • Geben Sie die horizontalen und vertikalen Beträge ein, um die die Grafik verschoben werden soll. Bei Eingabe von positiven Werten wird das Objekt entlang der x-Achse nach unten und rechts verschoben, bei negativen Werten wird es nach oben und links verschoben.

    • Um ein Objekt um einen exakten Betrag und Winkel zu verschieben, geben Sie diesen Betrag und den Winkel für die Verschiebung ein. Der eingegebene Winkel wird in Grad von der x-Achse aus berechnet. Positive Winkel ergeben eine Verschiebung gegen den Uhrzeigersinn, negative Winkel eine Verschiebung im Uhrzeigersinn. Sie können auch Werte zwischen 180° und 360° eingeben, die dann automatisch in den entsprechenden negativen Wert umgerechnet werden (ein Wert von 270° wird beispielsweise in -90° umgerechnet).

  4. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Aktivieren Sie die Option „Vorschau“, wenn Sie sich den Effekt ansehen möchten, bevor Sie ihn anwenden.

    • Um das Objekt zu verschieben, klicken Sie auf „OK“.

Skalieren einer Grafik

  1. Stellen Sie sicher, dass der Rahmen mit dem gewünschten Objekt für Sie ausgecheckt ist, und wählen Sie dann mit dem Positionierungswerkzeug  das Objekt aus.
  2. Wählen Sie „Objekt“ > „Transformieren“ > „Skalieren“.
  3. Stellen Sie im Dialogfeld „Skalieren“ sicher, dass das Symbol „Proportionen beibehalten“ ausgewählt ist, wenn Sie die relative Höhe und Breite des Objekts beibehalten möchten. Deaktivieren Sie dieses Symbol, wenn Sie die x- und y-Werte einzeln skalieren möchten. Dies kann jedoch zu einem geneigten Bild führen.
  4. Geben Sie die horizontalen und vertikalen Skalierungswerte entweder als Prozentwerte (z. B. 90 %) oder als Abstandswerte (z. B. 6p) ein.

    Bei den Skalierungswerten kann es sich um negative Zahlen handeln.

  5. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Aktivieren Sie die Option „Vorschau“, wenn Sie sich den Effekt ansehen möchten, bevor Sie ihn anwenden.

    • Um das Objekt zu skalieren, klicken Sie auf „OK“.

Hinweis:

Um die Grafik in einer bestimmten Richtung zu skalieren, ziehen Sie mit dem Positionierungswerkzeug den Ziehpunkt der ausgewählten Grafik. Durch Drücken der Umschalttaste wird proportionales Skalieren erzwungen.

Drehen einer Grafik

  1. Stellen Sie sicher, dass der Rahmen mit dem gewünschten Objekt für Sie ausgecheckt ist, und wählen Sie dann mit dem Positionierungswerkzeug  das Objekt aus.
  2. Wählen Sie „Objekt“ > „Transformieren“ > „Drehen“.
  3. Geben Sie im Textfeld „Winkel“ den Drehwinkel in Grad ein. Bei negativen Werten wird das Objekt im Uhrzeigersinn gedreht, bei positiven Werten gegen den Uhrzeigersinn.
  4. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Aktivieren Sie die Option „Vorschau“, wenn Sie sich den Effekt ansehen möchten, bevor Sie ihn anwenden.

    • Um das Objekt zu drehen, klicken Sie auf „OK“.

Scheren einer Grafik

  1. Stellen Sie sicher, dass der Rahmen mit dem gewünschten Objekt für Sie ausgecheckt ist, und wählen Sie dann mit dem Positionierungswerkzeug  das Objekt aus.
  2. Wählen Sie „Objekt“ > „Transformieren“ > „Scheren“.
  3. Geben Sie im Dialogfeld „Scheren“ den neuen Scherwinkel ein.

    (Dieser Wert ist die auf das Objekt anzuwendende Neigung relativ zu einer Linie, die senkrecht zur Verbiegungsachse verläuft, und wird im Uhrzeigersinn von der aktuellen Achse aus berechnet.)

  4. Geben Sie an, entlang welcher Achse das Objekt verbogen werden soll. Sie können ein Objekt entlang einer horizontalen, vertikalen oder gewinkelten Achse scheren.

    Wenn Sie eine gewinkelte Achse wählen, geben Sie den gewünschten Winkel der Achse in Grad relativ zur senkrechten Achse ein.

  5. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Aktivieren Sie die Option „Vorschau“, wenn Sie sich den Effekt ansehen möchten, bevor Sie ihn anwenden.

    • Um das Objekt zu verbiegen, klicken Sie auf „OK“.

Löschen von Transformationen einer Grafik

  1. Stellen Sie sicher, dass der Rahmen mit dem gewünschten Objekt für Sie ausgecheckt ist, und wählen Sie dann mit dem Positionierungswerkzeug  das Objekt aus.
  2. Wählen Sie „Objekt“ > „Transformieren“ > „Transformationen löschen“.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie