Produziere mit Adobe Stock Audio Musik für den Vorspann und Abspann deiner Videos.

Bedienfeld „Essential Sound“ in Adobe Premiere Pro öffnen.

Öffne in Adobe Premiere Pro den Arbeitsbereich „Audio“ oder wähle „Fenster > Essential Sound“, um das Bedienfeld „Essential Sound“ anzuzeigen, das direkt mit Adobe Stock Audio verknüpft ist. Klicke oben im Bedienfeld auf „Suchen“, um die umfangreiche Bibliothek von Adobe Stock zu durchsuchen.

Die Registerkarte „Suchen“ enthält ein Feld für die Stichworteingabe sowie drei Optionen, mit denen du deine Suche eingrenzen kannst: „Stimmungen“, „Genres“ und „Filter“.

Premiere Pro-Menüauswahl „Fenster > Arbeitsbereiche > Audio“. Im Programmmonitor junge Frau mit Kopfhörern auf Sofa.

Adobe Stock nach Audiomaterial durchsuchen.

Über die Suchleiste kannst du nach Stichwörtern suchen und die Suchergebnisse nach Stimmung, Genre, Tempo oder Gesang eingrenzen. 

In diesem Beispiel suchen wir nach Hintergrundmusik, um ein kurzes Influencer-Video zu bearbeiten. Wir brauchen ein starkes Intro für den Clip. Deshalb geben wir „intro“ in das Suchfeld ein und sehen uns die Ergebnisse an.

Premiere Pro. Suchbegriff „intro“ im Bedienfeld „Essential Sound“. Programmmonitor: Frau mit Kopfhörern + Smartphone auf Sofa

Soundtracks testen.

Mit der Funktion „Zeitleiste synchronisieren“ in Adobe Premiere Pro kannst du jeden beliebigen Soundtrack aus Adobe Stock Audio testweise mit deinem Video abspielen, ohne den Track in dein Projekt importieren zu müssen.

Beachte das Häkchen neben „Zeitleiste synchronisieren“ im unteren Bereich des Bedienfelds „Essential Sound“. 

Wenn dieses Kontrollkästchen aktiviert ist, wird die Audiovorschau an der Stelle gestartet, auf die du den Abspielkopf setzt. In diesem Beispiel soll die Musik ab dem ersten Frame abgespielt werden. Wähle dann einen Musiktitel aus deinen Suchergebnissen aus. Klicke auf den Pfeil neben dem Namen des Tracks, um ihn abzuspielen.

Wenn du einen anderen Soundtrack ausprobieren willst, klicke einfach wieder auf den Pfeil neben dem entsprechenden Soundtrack. Der Abspielkopf im Schnittfenster springt automatisch zum ursprünglichen Anfangspunkt zurück, um eine neue Wiedergabe zu starten.

Beachte, dass der Out-Point im Schnittfenster der Dauer des Musikstücks entspricht, das du gerade abspielst, und sich mit jedem neuen Musikstück ändert.

Premiere Pro. Dialog „Essential Sound“: Cursor auf Play-Button eines Titels. Im Arbeitsbereich links der Video-Clip.

Intro und Stinger testen.

Klicke auf verschiedene Punkte in der Wellenform des Musikstücks, um an verschiedenen Stellen in den Track reinzuhören. Jedes Mal, wenn du auf einen neuen Abschnitt klickst, springt der Abspielkopf automatisch zur entsprechenden Stelle im Schnittfenster.

Am besten konzentrierst du dich in Adobe Stock Audio auf Intros und Stinger, um etwas Passendes zu finden.

Premiere Pro-Bedienfeld „Essential Sound“. Cursor zeigt auf Wellenform. Im Schnittfenster links der Video-Clip.

Track zum Schnittfenster hinzufügen.

Sobald du einen Track gefunden hast, der dir für dein Video gefällt, ziehe ihn einfach aus dem Bedienfeld „Essential Sound“ in das Schnittfenster. Alternativ kannst du den Track per Drag-and-Drop in eine Ablage in deinem Projekt platzieren.

In diesem Beispiel verwenden wir den Track „Laid-Back II“.

Bei dieser Zwischenversion des Adobe Stock-Musiktitels handelt es sich um eine M4A-Datei ohne störendes Wasserzeichen. Du kannst diese Version ohne Wasserzeichen exportieren, um sie mit Kunden und Kollegen privat auszutauschen. 

Sobald du den Track zur Einbindung in deinen finalen Clip lizenziert hast, ersetzt Adobe Premiere Pro die M4A-Version automatisch durch eine hochwertige WAV-Datei.

Adobe Premiere Pro. Platzieren eines Soundtracks auf Audiospur 1. Im Schnittfenster ist der gesamte Video-Clip zu sehen.

Intro und Stinger schneiden.

Schneide Intro und Stinger mit der Rasierklinge zu, und ordne sie neu an. 

In diesem Beispiel soll das Intro an der 5-Sekunden-Position beginnen, wo der Beat stärker wird.

Am Ende schneiden wir den Stinger mit einem Beat aus der Mitte des Musikstücks zusammen.

Du kannst jedes Adobe Stock-Musikstück im Schnittfenster mit Marken versehen. Starte dafür die Wiedergabe. Drücke im Takt an jeder Downbeat-Position die M-Taste (d. h. an jedem ersten, betonten Taktteil). Das erleichtert den Schnitt unter Berücksichtigung des Rhythmus.

Premiere Pro-Schnittfenster: Anordnen der Audio-Tracks. Junge Frau auf Sofa im Vorschaumonitor und Programmmonitor.

Track lizenzieren.

Wenn du von diesem Track überzeugt bist, kannst du ihn direkt über das Schnittfenster lizenzieren.

Mache einen Rechtsklick bzw. Ctrl-Klick auf den gewünschten Adobe Stock Audio-Track, und klicke im nun angezeigten Kontextmenü auf „Lizenz...“.. Für die Lizenzierung benötigst du Credits, die du über dein Konto auf https://stock.adobe.com/de erwerben kannst.

Du kannst den Track auch lizenzieren, indem du in den Suchergebnissen im Bedienfeld „Essential Sound“ auf den Einkaufswagen klickst.

Adobe Premiere Pro-Schnittfenster. Im Kontextmenü eines Adobe Stock Audio-Tracks wird die Option „Lizenz...“ ausgewählt.

Für Social Media exportieren.

Exportiere dein Video mit einer Adobe Premiere Pro-Vorgabe.

In diesem Beispiel wurde mit einer HD-Vorgabe für Twitter ein Video ausgegeben, das sich auf jeder Social-Media-Plattform oder anderswo im Web verwenden lässt.

Adobe Premiere Pro. Auswahl einer Twitter-Vorgabe unter den Exporteinstellungen für Medien.

Und schon hast du deinem Video einen musikalischen Vor- und Abspann mit Material aus Adobe Stock Audio verliehen.

09/18/2020
War diese Seite hilfreich?