Erstellen und Verwenden von Materialien und intelligenten Materialien

Erfahren Sie, wie Sie die verschiedenen Arten von Materialien verwenden.

Bei Substance 3D Painter geht es um das Erstellen beeindruckender Materialien, ob stilisiert oder realistisch. Sie können bereits aus einer Auswahl an einsatzbereiten Materialien wählen, die im Regal von Painter verfügbar sind. Auf dieser Seite lernen Sie die wichtigsten Unterschiede zwischen normalen und intelligenten Materialien kennen.

Unterschiede

Material

Materialien

Bei Materialien handelt es sich um standardmäßige, einheitliche und sich wiederholende Materialien. Sie haben keine einzigartigen, Mesh-spezifischen Details und erfordern kein Backen.

Sie können Materialien in Painter mit einer Füllebene erstellen. Für mehr Kontrolle erstellen Sie Materialien in Substance 3D Designer oder Substance 3D Sampler.

Intelligentes Material

intelligente Materialien

Intelligente Materialien sind nur mit Painter verfügbar. Neben sich wiederholenden und einheitlichen Details verfügen sie über Mesh-spezifische Merkmale, die automatisch an Ihr Mesh angepasst werden.

Damit dies funktioniert, müssen Sie Ihre Maps zunächst einmal backen

Intelligente Materialien können nur innerhalb von Substance 3D Painter hergestellt und verwendet werden.

Materialien

Materialien sind Vorgaben für einzelne Ebenen. Sie können von einfachen Farbwertvorgaben bis hin zu komplexen Kachel-Materialien reichen, die Sie extern erstellen. Materialien erstellen keine lokalisierten Details auf Ihrem Mesh, daher liegt es an Ihnen, diese mit Masken und durch andere Techniken zu erstellen.

Hinzufügen eines Materials

Sie können Materialien auf zwei Arten zu Ihrem Projekt hinzufügen:

Sie können ein Material per Drag & Drop aus dem Bedienfeld „Element“ in den Ebenenstapel ziehen.

Ziehen Sie sie per Drag & Drop aus dem Regal in Ihren Ebenenstapel.

Sie können dem Ebenenstapel auch eine Füllebene hinzufügen und das Material aus dem Materialmodus auswählen.

Alternativ können Sie eine neue Füllebene erstellen und dann in den Eigenschaften der neuen Füllebene auf die Spalte Materialmodus klicken. Ein Mini-Regal öffnet sich. Wählen Sie daraus das Material aus, das Sie anwenden möchten.

Erstellen von Materialien

Um ein Material zu erstellen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine beliebige Stelle in einem leeren Bereich der Eigenschaften des Materials und klicken Sie dann auf Materialvorgabe erstellen. Mit dieser Methode können Sie einfache Materialien erstellen.

Wenn Sie erweiterte Materialien erstellen möchten, können Sie entweder ein intelligentes Material verwenden, um innerhalb von Painter zu bleiben, oder mit Substance 3D Designer oder Substance 3D Sampler ein Substance Archive (SBSAR) erstellen.

Intelligente Materialien

Intelligente Materialien sind Vorgaben für einen ganzen Ebenenstapel. Sie sollten sie als Ordner mit einigen Ebenen betrachten, der gespeichert wurde und an anderer Stelle wiederverwendet werden kann. Ein korrekt erstelltes intelligentes Material enthält Effekte und Ebenen, die auf jedem Mesh (mit gebackenen Maps) funktionieren, beispielsweise Generatoren und Filter.

Hinzufügen eines intelligenten Materials

Intelligente Materialien können auf zwei Arten hinzugefügt werden:

Ziehen Sie ein intelligentes Material per Drag & Drop aus dem Bedienfeld „Element“ in den Ebenenstapel

Ziehen Sie ein intelligentes Material per Drag & Drop aus dem Regal in Ihren Ebenenstapel.

Klicken Sie auf die Schaltfläche „Intelligente Materialien“ und wählen Sie ein Material aus

Alternativ können Sie auch auf die Schaltfläche Intelligentes Material hinzufügen () klicken und dann ein im Mini-Regal angezeigtes Material auswählen.

Erstellen von intelligenten Materialien

Schaltfläche „Intelligentes Material erstellen“

Die Erstellung von intelligenten Materialien ist einfach. Stellen Sie sicher, dass sich alles innerhalb einer Ebenengruppe befindet, und klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf die Gruppe und wählen Sie anschließend die Option Intelligentes Material erstellen aus.

Beachten Sie, dass für das intelligente Material keine Malereien verwendet werden sollten, da diese bei Verwendung mit anderen Meshes nicht richtig aussehen. Am besten verwenden Sie Ebenen und Effekte, die mit gebackenen Meshes funktionieren, beispielsweise Generatoren oder Filter.

Hinweis:

Der Name der Ebenengruppe, die zum Erstellen des intelligenten Materials verwendet wird, wird als Name des intelligenten Materials verwendet. 

Wie geht es weiter?

Sie wissen nun, wie Sie Materialien in Substance 3D Painter verwenden. Erfahren Sie als Nächstes mehr über Malen und Projektionen.

Sie haben eine Frage oder eine Idee?

Wenn Sie Fragen haben, besuchen Sie die Substance 3D Painter-Community und beteiligten Sie sich. Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören.

Sie können uns auch Ihre Ideen zu neuen Funktionen mitteilen!

 Adobe

Schneller und einfacher Hilfe erhalten

Neuer Benutzer?

Adobe MAX 2024

Adobe MAX
Die Konferenz für Kreative

14. bis 16. Oktober in Miami Beach und online

Adobe MAX

Die Konferenz für Kreative

14. bis 16. Oktober in Miami Beach und online

Adobe MAX 2024

Adobe MAX
Die Konferenz für Kreative

14. bis 16. Oktober in Miami Beach und online

Adobe MAX

Die Konferenz für Kreative

14. bis 16. Oktober in Miami Beach und online