Lesen Sie mehr über die Anmeldung, die Protokolldateien und verstehen Sie das Protokolldateiformat eines Adobe Connect-Servers.

Informationen über Protokolldateien

Die Protokolldateien von Adobe Connect enthalten Informationen über Ereignisse, die während des Serverbetriebs auftreten. Sie können diese Informationen dazu verwenden, Überwachungsmechanismen und -berichte zu erstellen und Probleme zu beheben. Protokolldateien liefern Informationen zu Benutzeraktivitäten und Serverleistungen. Beispielsweise kann in Protokolldateien angegeben werden, warum Benutzern die Berechtigung zur Anmeldung verweigert wurde oder warum eine Telefonieverbindung nicht erfolgreich aufgebaut werden konnte.

Adobe Connect-Protokolldateien befinden sich im Ordner Stamminstallationsverzeichnis\logs.

Apache Tomcat-Protokolldateien befinden Sie im Ordner Stamminstallationsverzeichnis\logs\tomcat.

Konfigurieren von Protokolldateien

Adobe Connect verwendet das Werkzeug Apache log4j. Mit der Datei RootInstallationFolder\appserv\conf\log4j.xml können Sie die Protokolldateien konfigurieren. Weitere Informationen finden Sie unter Log4j XML Configuration Primer (Log4j-XML-Konfigurationsfibel).

Verwenden Sie zur Konfiguration des Protokoll-Appenders die Informationen auf der DailyRollingFileAppender-Seite.

Beispieleintrag für eine Protokolldatei

Der folgende Beispieleintrag aus der Datei access.log umfasst eine Überschrift, eine Liste der im Protokolleintrag verwendeten Felder und die spezifischen Daten für den Protokolleintrag:

#Version: 1.0 
#Start-Date: 2010-10-30 17:09:24 PDT 
#Software: Adobe Connect Server 
#Date: 2010-04-30 
#Fields: date time x-comment x-module x-status x-severity x-category x-user x-access-request time-taken db-logical-io db-transaction-update-count                     
2006-10-30 18:12:50 Not logged in. PRINCIPAL NO_ACCESS_NO_LOGIN W A PUBLIC {cookie=breezxnb5pqusyshfgttt, ip=138.1.21.100} GET http://joeuser.adobe.com&mode=xml 0 20/5 0

In der folgenden Tabelle wird der Beispieleintrag erläutert:

Feld

Daten

Beschreibung

date

2010-10-30

Das Datum, an dem das protokollierte Ereignis eingetreten ist.

time

18:12:50

Die Uhrzeit, zu der das protokollierte Ereignis eingetreten ist.

x-comment

Nicht angemeldet.

Gibt an, dass ein Benutzer sich nicht beim Abwendungsserver anmelden konnte.

x-module

PRINCIPAL

Das Ereignis ist im Modul PRINCIPAL im Abwendungsserver aufgetreten.

x-status

NO_ACCESS_NO_LOGIN

Gibt an, dass der Benutzer sich nicht anmelden konnte.

x-serverity

W

Gibt als Schweregrad des Ereignisses Warnung (W) an.

x-category

A

Gibt an, dass es sich bei dem Ereignis um ein Zugriffsproblem (A) handelt, das in der Datei „access.log“ angezeigt wird.

x-user

PUBLIC

Der aktuelle Benutzer. In diesem Fall ein nicht identifizierter Gast oder ein öffentlicher Benutzer.

x-access-request

http://joeuser.adobe.com&mode=xml

Quelle der Anforderung.

time-taken

0

Zur Ausführung dieser Anforderung wurde keine Zeit benötigt.

db-logical-io

20/5

Es waren 20 Lesevorgänge in der Datenbank nötig und 5 Datenzeilen wurden zurückgegeben.

db-transaction-update-count

0

Bei der Verarbeitung dieser Anforderungen wurden keine Datenbankzeilen aktualisiert.

Protokolldateiformat

Die Adobe Connect-Protokolldateien verwenden das erweiterte Protokolldateiformat des W3C, das von allen Text-Editoren gelesen werden kann. Weitere Informationen zu AEM-Protokolldateien finden Sie unter Konfigurieren der AEM-Protokollierung.

Protokollfelder in den Dateien „access.log“ und·„error.log“

Die einzelnen Protokolleinträge enthalten 11 Protokollfelder. Sie liefern Informationen über Art und Ort des aufgetretenen Ereignisses, über den Schweregrad und andere relevanten Daten:

Feld

Format

Beschreibung

date

JJJJ/MM/TT

Tag der Ausführung der Transaktion,

time

HH:MM:SS

Lokale Computerzeit, zu der die Transaktion ausgeführt wurde.

x-comment

Zeichenfolge

Enthält lesbare Informationen zum Protokolleintrag. Dieses Feld wird immer ganz links ausgegeben.

x-module

Zeichenfolge

Gibt an, wo der Fehler aufgetreten ist.

x-status

Zeichenfolge

Gibt an, welches Ereignis aufgetreten ist.

x-serverity

Text (ein Zeichen)

Gibt an, ob das protokollierte Ereignis kritisch (C), Fehler (E), Warnung (W) oder Information (I) ist.

x-category

Text (ein Zeichen)

Gibt an, ob der Protokolleintrag ein Zugriffsereignis (A) oder Systemereignis (S) darstellt.

x-user

Zeichenfolge

Text, der den aktuellen Benutzer angibt. Nur anwendbar, wenn x-category Zugriff (A) ist, andernfalls ist Feld auf einen Bindestrich (-) für „nicht verwendetes Feld“ eingestellt.

x-access-request

Zeichenfolge

Text, der die Zugriffsanforderung darstellt. Es kann sich um eine URL oder einen API-Namen mit übergebenen Parametern handeln. Nur anwendbar, wenn „x-category“ den Wert „A“ (Zugriff) enthält. Andernfalls enthält dieses Feld einen Bindestrich (-), um es als nicht verwendetes Feld zu kennzeichnen.

time-taken

Nummer

Zeit, die zur Verarbeitung der Anforderung erforderlich ist (in Sekunden). Nur anwendbar, wenn x-category Zugriff (A) ist, andernfalls ist Feld auf einen Bindestrich (-) für „nicht verwendetes Feld“ eingestellt.

db-logical-io

Zeichenfolge

Anzahl der Lesevorgänge in der Datenbank, die erforderlich sind, um die Anforderung zu verarbeiten und die Anzahl der im Format <reads>/<rows> zurückgegebenen Zeilen.

db-transaction-update-count

Zeichenfolge

Anzahl der in Transaktionen aktualisierten Zeilen beim Verarbeiten der Anforderungen. Wenn die Anforderung mehrere Transaktionen verwendet, ist dieser Wert die Summe aller Aktualisierungen.

Modulfeldeinträge

Ein Modul ist eine Komponente des Servers, die einige verbundene Vorgangssätze verwaltet. Die einzelnen Module gehören entweder zum Abwendungsserver oder zum Meetingserver. Das Feld x-module gibt an, wo das Protokollereignis aufgetreten ist:

x-module

Beschreibung

Server

ACCESS_KEY

Verwaltet Zugriffstasten

Anwendungsserver

ACCOUNT

Verwaltet Kontenvorgänge

Anwendungsserver

ACL

Verwaltet ACL-bezogene Vorgänge

Anwendungsserver

AICC

Verwaltet alle AICC-Kommunikationen zwischen Server und Materialien

Anwendungsserver

BUILDER

Führt SCO-Builds aus

Anwendungsserver

Client

Client-Methoden.

Meetingserver

CLUSTER

Verwaltet alle clusterbezogenen Vorgänge

Anwendungsserver

CONSOLE

Verwaltet alle konsolenbezogenen Vorgänge

Anwendungsserver

Content

Freigabe-Pod.

Meetingserver

DB

Stellt die Datenbank dar

Anwendungsserver

EVENT

Verwaltet alle veranstaltungsbezogenen Vorgänge

Anwendungsserver

HOSTED_MANAGER

Verwaltet Systemkonten (erstellen, aktualisieren, löschen, Einstellungen usw.)

Anwendungsserver

MEETING

Verwaltet alle meetingbezogenen Vorgänge

Anwendungsserver

Misc

Verschiedene Module

Meetingserver

NOTIFICATION

Verwaltet alle E-Mail-Vorgänge

Anwendungsserver

PERMISSION

Verwaltet alle berechtigungsbezogenen Vorgänge

Anwendungsserver

Poll

Abstimmungs-Pod.

Meetingserver

PLATFORM_FRAMEWORK

Stellt das Plattform-Framework dar

Anwendungsserver

PRINCIPAL

Verwaltet alle Principal-bezogenen Vorgänge

Anwendungsserver

REPORT

Stellt Berichte dar

Anwendungsserver

Room

Verwaltet das Hoch- und Herunterfahren von Meetingräumen

Meetingserver

RTMP

Stellt den RMTPHandler dar

Anwendungsserver

SCO

Verwaltet alle SCO-bezogenen Vorgänge

Anwendungsserver

SEARCH

Verwaltet alle suchbezogenen Vorgänge

Anwendungsserver

START_UP

Stellt die Startkomponente dar

Anwendungsserver

TELEPHONY

Verwaltet alle telefoniebezogenen Vorgänge

Anwendungsserver

TRACKING

Verwaltet alle telefoniebezogenen Vorgänge

Anwendungsserver

TRAINING

Verwaltet alle schulungsbezogenen Vorgänge

Anwendungsserver

Kommentar- und Statusfeldeinträge

Die Felder x-comment und x-status geben an, welche Art von Ereignis aufgetreten ist. Das Feld x-status liefert einen Code für die einzelnen protokollierten Ereignisse. Das Feld x-comment liefert eine lesbare Beschreibung der einzelnen protokollierten Ereignisse.

In der folgenden Tabelle sind die Statuscodes, die den Statuscodes zugeordneten Kommentare und jeweils eine Erläuterung der protokollierten Ereignisse aufgeführt:

Protokolleintrag für x-status-Feld

Protokolleintrag für x-comment-Feld

Beschreibung

ACCESS_DENIED

Client trying to access protected method Access is denied. {1}

Wird eingetragen, wenn der Client versucht, auf eine geschützte Methode zuzugreifen.

BECAME_MASTER

Server {1} has been designated the master.

Wird eingetragen, wenn der Scheduler beendet und dieser Server zum Scheduler wird.

CLUSTER_CON_BROKEN

Server {1} unable to reach {2} on port {3} to perform cluster operations.

Wird eingetragen, wenn Adobe Connect keinen anderen Server im Cluster erreichen kann.

CLUSTER_FILE_TRANSFER_ERROR

Unable to transfer {1} from server {2}.

Wird eingetragen, wenn beim Übertragen einer Datei ein Fehler ausgegeben wird.

CONNECT

New client connecting: {1}

Wird eingetragen, wenn sich ein neuer Client anmeldet.

CONNECT_WHILE_GC

Connecting while the application is shutting down - forcing shutdown.

Wird eingetragen, wenn der Client versucht sich anzumelden, während die Anwendung heruntergefahren wird.

DB_CONNECTION_ERROR

Unable to connect to database {1}.

Wird eingetragen, wenn Adobe Connect die Datenbank nicht erreichen kann.

DB_CONNECTION_TIME_OUT

Timed out waiting for database connection.

Wird eingetragen, wenn die Zeit zur Herstellung der Datenbankverbindung abgelaufen ist.

DB_VERSION_ERROR

Database {1} is incompatible with the current version of Adobe Connect.

Wird eingetragen, wenn die Datenbank nicht mehr aktuell ist.

DISCONNECT

A client is leaving. Details: {1}

Wird eingetragen, wenn sich ein Client abmeldet.

EXT_ERROR

External error thrown by a third party.

Wird eingetragen, wenn ein externer Code einen Fehler verursacht.

FMS_CON_BROKEN

Integritätsprüfung aufgrund von unterbrochener AMS-Serviceverbindung fehlgeschlagen.

Wird eingetragen, wenn die Serviceverbindung erschwert ist.

FMS_NOT_FOUND

Keine Verbindung zu AMS beim Start.

Wird eingetragen, wenn Adobe Connect beim Start keine Serviceverbindung einrichten kann.

INTERNAL_ERROR

Internal error occurred.

Wird eingetragen, wenn ein interner Fehler ausgegeben wird.

INVALID

-

Wird eingetragen, wenn versucht wird, einen ungültigen Vorgang auszuführen.

INVALID_DUPLICATE

Value {1} is a duplicate in the system.

Wird eingetragen, wenn der eingegebene Wert im System bereits vorhanden ist.

INVALID_FORMAT

Field {1} of type {2} is invalid.

Der angegebene Wert ist für dieses Feld ungültig.

INVALID_ILLEGAL_OPERATION

Illegal operation performed.

Der angeforderte Vorgang ist nicht zulässig.

INVALID_

-

Wird eingetragen, wenn ACL ein ungültiger Wert übergeordnet ist. Beispiel: Wenn sich Ordner A in Ordner B befindet, kann sich Ordner B sich nicht in Ordner A befinden.

INVALID_MISSING

Field {1} of type {2} is missing.

Der für dieses Feld erforderliche Wert fehlt.

INVALID_NO_SUCH_ITEM

Value {1} is an unknown in the system.

Das angeforderte Element ist nicht vorhanden.

INVALID_RANGE

The specified value must be between {1} and {2}.

Wird eingetragen, wenn der eingegebene Wert außerhalb des gültigen Bereichs liegt.

INVALID_TELEPHONY_FIELD

Service provider did not validate the telephony authentication values.

Service-Anbieter kann das Telefonkonto nicht validieren.

INVALID_VALUE_GTE

The specified value must be greater than or equal to {1}.

Wird eingetragen, wenn der eingegebene Wert außerhalb des gültigen Bereichs liegt.

INVALID_VALUE_LTE

The specified value must be less than or equal to {1}.

Wird eingetragen, wenn der eingegebene Wert außerhalb des gültigen Bereichs liegt.

KILLING_LONG_CONNECTION

Client has been in the room for 12 hours, disconnecting.

Wird eingetragen, wenn die Client-Verbindung nach Erreichen des Zeitlimits abgebrochen wird.

LICENSE_EXPIRED

Your license has expired and your account will be disabled on {1}. Please upload a new license file through the console manager to continue using Adobe Connect.

Wird eingetragen, wenn Kunden Adobe Connect während der Toleranzfrist verwenden und der Zugriff bald abläuft.

LICENSE_EXPIRY_WARNING

Your license will expire on {1}. Please upload a new license file through the console manager to continue using Adobe Connect.

Wird eingetragen, wenn die Lizenz in 15 Tagen oder weniger abläuft.

MASTER_THREAD_TIMED_OUT

Master thread has not reported progress in {1} milliseconds.

Der Thread des Schedulers wird nicht ausgeführt.

MEETING_BACKUP_END

Server {1} is no longer the backup for room {2}.

Das Backup des Meetings ist abgeschlossen.

MEETING_BACKUP_START

Server {1} is now the backup for room {2}.

Das Backup des Meetings wurde gestartet.

MEETING_FAILOVER

Meeting {1} failed over to {2}.

Wird eingetragen, wenn ein Meeting ausfällt und auf diesem Server ausgeführt wird.

MEETING_TMP_READ

Meeting template {1} read for room {2}.

Vorlage von Meeting gelesen.

MEETING_TMP_WRITTEN

Meeting template {1} written to room {2}.

Vorlage in Meeting geschrieben.

NO_ACCESS_ACCOUNT_EXPIRED

Your account has expired.

Das Konto, auf das zugegriffen wird, ist abgelaufen.

NO_ACCESS_DENIED

Permission check failed.

Fehler bei der Berechtigungsprüfung.

NO_ACCESS_LEARNER

No permission to take courses.

Um an einem Kurs teilnehmen zu können, müssen Sie ein Mitglied der Teilnehmergruppe sein.

NO_ACCESS_LEARNING_PATH_BLOCKED

You have not fulfilled a prerequisite or preassessment.

Voraussetzungs- oder Voruntersuchungsfehler.

NO_ACCESS_NO_EXTERNAL_USER_MODIFICATION

External users cannot be modified.

Benutzer können LDAP-Benutzer nicht modifizieren.

NO_ACCESS_NO_LICENSE_FILE

Your license file has not been uploaded.

Die Lizenzdatei wurde nicht gefunden.

NO_ACCESS_NO_LOGIN

Not logged in.

Fehler wird ausgegeben, wenn ein Benutzer nicht angemeldet ist.

NO_ACCESS_NO_LOGIN

A {1} quota error occurred for account {2} with limit {3}.

Außerhalb der Quote.

NO_ACCESS_NO_RETRY

You have reached the max limit and cannot take the course again.

Benutzer hat die Grenze für maximale Kurswiederholungen erreicht.

NO_ACCESS_NO_SERVER

Server not available

Der angeforderte Server ist nicht verfügbar.

NO_ACCESS_NOT_AVAILABLE

The requested resource is unavailable.

Wird eingetragen, wenn die angeforderte Ressource nicht verfügbar ist.

NO_ACCESS_NOT_SECURE

SSL request made on a non-SSL server.

Sichere Anforderung auf nicht sicherem Server ausgeführt.

NO_ACCESS_PASSWORD_EXPIRED

Your password has expired.

Wird eingetragen, wenn das Benutzerkennwort abgelaufen ist.

NO_ACCESS_PENDING_ACTIVATION

Your account has not been activated yet.

Benutzerkonto noch nicht aktiviert.

NO_ACCESS_PENDING_LICENSE

Your account activation is pending a license agreement.

Konto erst verwendbar, wenn Lizenzvereinbarung gelesen wurde.

NO_ACCESS_SCO_EXPIRED

The course you tried to access is no longer available.

Das Enddatum des Kurses ist abgelaufen.

NO_ACCESS_SCO_NOT_STARTED

Course is not open yet.

Das Startdatum des Kurses ist noch nicht erreicht.

NO_ACCESS_WRONG_ZONE

Content accessed from wrong zone.

Wird ausgelöst, wenn Materialien oder Benutzer in der falschen Zone auf einen Server zugreifen.

NO_DATA

Permission check failed.

Abfrage gab keine Daten zurück.

NO_DISKSPACE

Health check failed due to lack of disk space.

Wird eingetragen, wenn für das Konto kein Platz auf der Platte vorhanden ist.

NOT_AVAILABLE

Requested resource is not available.

Fehler wird ausgegeben, wenn Ressource nicht verfügbar ist.

OK

-

Anforderung wurde erfolgreich verarbeitet.

OPERATION_SIZE_ERROR

Operation too large to complete.

Wird eingetragen, wenn der Vorgang aufgrund der Größe nicht ausgeführt werden kann.

REQUEST_RETRY

Unable to process request. Please try again.

Die Anforderung ist fehlgeschlagen.

RESPONSE_ABORTED

Client that made request is not available to receive response.

Wird eingetragen, wenn Benutzer Browser schließt, bevor Server Antwort zurücksenden kann.

RTMP_SVC_BLOCKED

Adobe Connect service request blocked from {1} because the server has not fully started up yet.

Serviceverbindung von SCO angefordert, der Server wird jedoch noch hochgefahren.

RTMP_SVC_CLOSED

Adobe Connect service connection closed for {1}.

Serviceverbindung für SCO geschlossen.

RTMP_SVC_REQUEST

Adobe Connect service request received from {1}.

Serviceverbindung von SCO angefordert.

RTMP_SVC_START

Adobe Connect service connection established with {1}.

Serviceverbindung mit SCO eingerichtet.

SCRIPT_ERROR

Run-Time Script Error. Details: {1}

Wird eingetragen, wenn ein Skriptfehler erkannt wird.

SERVER_EXPIRED

Health check failed due to server expiry (expiry date={1}, current time={2}).

Wird eingetragen, wenn Gesundheitsprüfung für Server nicht erfolgreich ausgeführt werden kann, bevor Zeit abläuft.

SOME_ERRORS_TERMINATED

Some actions terminated with an error.

Wird eingetragen, wenn einige Aktionen durch einen Fehler abgebrochen werden.

START_UP_ERROR

Start up error: {1}.

Wird eingetragen, wenn während des Starts eine Ausnahme ausgelöst wird.

START_UP_ERROR_UNKNOWN

Unable to start up server. Adobe Connect might already be running.

Wird eingetragen, wenn während des Starts ein unbekannter Fehler ausgegeben wird. JRUN druckt den Fehler aus.

TEL_CONNECTION_BROKEN

Telephony connection {1} was unexpectedly broken.

Wird eingetragen, wenn die Telefonieverbindung unterbrochen wird.

TEL_CONNECTION_RECOVERY

Telephony connection {1} was reattached to conference {2}.

Wird eingetragen, wenn Adobe Connect eine erneute Verbindung zur Konferenz wiederherstellt.

TEL_DOWNLOAD_FAILED

Unable to download {1} for archive {2}.

Wird eingetragen, wenn beim Herunterladen von Telefonieaudiodateien eine Zeitüberschreitung auftritt.

TOO_MUCH_DATA

Multiple rows unexpectedly returned.

Wird eingetragen, wenn ein Vorgang mehr Daten zurückgibt als erwartet.

UNKNOWN_TYPE

{1}

Wird eingetragen, wenn der Typ der Variablen nicht bekannt ist.

Hinweis:

In der vorhergehenden Tabelle sind {1} und {2} Variablen, die im Protokolleintrag durch einen Wert ersetzt werden.

Einträge in die Felder zum Schweregrad

Das Feld x-serverity gibt an, wie ernst eine Situation ist, sodass Sie die entsprechende Reaktion festlegen können.

Protokolleintrag für x-serverity

Bedeutung

Vorgeschlagene Aktion

Beispiel

C

Kritisch

Überwachungswerkzeuge von Drittanbietern konfigurieren, um Pager zu warnen, wenn ein Protokolleintrag mit diesem Schweregrad auftritt.

Eine Verbindung zur Datenbank kann nicht hergestellt werden.

Ein Prozess kann nicht gestartet oder beendet werden.

Im System ist ein Fehler aufgetreten.

E

Fehler

Überwachungswerkzeuge von Drittanbietern konfigurieren, um E-Mail-Nachricht zu senden, wenn ein Protokolleintrag mit diesem Schweregrad auftritt.

Verbindung zu Adobe® Premiere® kann nicht hergestellt werden.

Konvertierung konnte nicht erfolgreich durchgeführt werden.

Ein Fehler betrifft den Benutzer oder Konto, jedoch nicht das gesamte System.

W

Warnung

Berichte in regelmäßigen Abständen generieren und prüfen, um mögliche Betriebs- und Produktverbesserungen zu identifizieren.

Platten- oder Speicherauslastung überschreitet den angegebenen Schwellenwert.

I

Info

Protokolleinträge zu Auditing- oder RCA-Zwecken überprüfen

Server gestartet, gestoppt oder neu gestartet.

Kategoriefeldeinträge

Das Feld x-category gibt an, ob sich das Ereignis auf Zugriffsprobleme (A) oder allgemeine Systemprobleme (S) bezieht. Alle Einträge der Kategorie A werden in der Datei access.log angegeben und alle Einträge der Kategorie S, werden in der Datei error.log angezeigt.

Protokolleintrag für x-category-Feld

Bedeutung

Beschreibung

A

Access (Zugriff)

Statuscode bezieht sich auf Zugriffsprobleme. Eingetragen in Datei „access.log“.

S

System

Statuscode bezieht sich auf allgemeine Systemprobleme. Eingetragen in Datei error.log.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie