Schwerwiegender Fehler 1603 tritt während der Acrobat-Installation auf

Der Fehler 1603 ist ein MSI-Fehlercode, der einen allgemeinen gerätespezifischen Fehler anzeigt. Dieses Dokument führt Vorschläge zur Lösung dieses Fehlers auf. In der folgenden Tabelle werden bekannte Ursachen des Fehlers 1603 während der Installation von Adobe-Software aufgelistet.

  • [DATUM] [ZEIT] | [INFO] | | ASU | MSIInvoker | MSIInvoker | | | 6016 | utilLaunchApplicationDeelevated : Der Rückgabecode vom Erstellungsprozess(1603).
  • [TIME] -(Adobe)- #_AdobeError_# 1603 [TIME] -(Adobe)- -*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*- END - Adobe_OEMFilesSetAttribute -*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*- Action ended [TIME]: EMSupportBlindCopyCommit.E35C3ECB_5FDA_49E1_AB1F_D472B7CB90171. Rückgabewert 3. Aktion beendet [TIME]: INSTALLATION. Rückgabewert 3.
Fehlercode Details Lösung
Fehler 1603. Schwerer Fehler während der Installation. (AdobeColorCommonSetRGB) Das Installationsprogramm versucht, die Datei „sRGB Color Space Profile.icm“ über eine bestehende, gesperrte Kopie der Datei zu installieren. Fahren Sie mit der Lösung 1a, 1b fort
Fehler 1603. Schwerer Fehler während der Installation. (Google Desktop) Auf dem Zielsystem ist Google Desktop installiert. Fahren Sie mit Lösung 2 fort
Fehler 1603. Schwerer Fehler während der Installation. (Doppelbyte-Ordner) Sie haben einen Doppelbyte-Ordner auf einem Einzelbyte-Windows-System. Fahren Sie mit Lösung 3 fort
Alle anderen Fehler 1603 („#_AdobeError_# 1603“) Wenn die oben stehenden Lösungen nicht zutreffend sind oder nicht funktionieren. Fahren Sie mit Lösung 4 fort.

Lösung 1a: Deaktivieren Sie Systemstartelemente und nicht zu Microsoft gehörige Dienste

Lösung 1b: Korrigieren Sie die Berechtigungen im Windows-Farbprofilordner

  1. Navigieren Sie zu C:\Windows\System32\spool\drivers.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner Farbe und wählen Sie im Popup-Menü „Eigenschaften“.

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte „Sicherheit“.
  4. Klicken Sie auf „Erweitert“.
  5. Klicken Sie auf die Registerkarte „Besitzer“.
  6. Wenn der aktuelle Besitzer nicht die Administratorengruppe ist, wählen Sie die Administratorengruppe aus der Liste der Namen im Feld „Besitzer ändern auf“. 

  7. Wählen Sie Besitzer der Objekte und untergeordneten Container ersetzen.

  8. Klicken Sie auf „OK“.
  9. Wenn Sie eine Meldung erhalten, die anzeigt, dass es notwendig ist, das Dialogfeld „Objekteigenschaften“ erneut zu öffnen, bevor Sie die Berechtigungen anzeigen oder ändern können, klicken Sie auf „OK“ und fahren Sie fort. Falls nicht, fahren Sie mit Schritt 14 fort.

  10. Klicken Sie auf „OK“ für alle übrigen Dialogfelder bis Sie die „Farbeigenschaften“ beendet haben.
  11. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner Farbe und wählen Sie im Popup-Menü „Eigenschaften“.
  12. Klicken Sie auf die Registerkarte „Sicherheit“.
  13. Klicken Sie auf „Erweitert“.
  14. Klicken Sie auf der Registerkarte „Berechtigungen“ auf „Bearbeiten“.

  15. Wählen Sie die Administratorengruppe in der Liste der Berechtigungseinträgen aus.
  16. Klicken Sie auf „Bearbeiten“.
  17. Ändern Sie die Option „Anwenden“ auf „Diesen Ordner, Unterordner und Dateien“.
  18. Wählen Sie die Option „Vollständige Kontrolle“ in der Spalte „Zulassen“.
  19. Wählen Sie die Optionen „Berechtigungseinträge auf allen untergeordneten Objekten ersetzen“.

  20. Klicken Sie auf „OK“, um das Dialogfeld „Farbeigenschaften“ zu schließen.
  21. Installieren Sie Ihre Adobe-Anwendungen neu.

Hinweis: Wenn Sie über ein Sicherheitsdialogfeld zum Entfernen von explizit gesetzten Anmeldedaten aufgefordert werden, klicken Sie auf „Ja“.

 

Lösung 2: Entfernen Sie Google Desktop

Es ist bekannt, dass es gelegentlich zu Konflikten zwischen Google Desktop und dem Adobe-Installationsprogramm kommt.

    • Windows Vista:
      1. Wählen Sie „Start“ > „Systemsteuerung“ und doppelklicken Sie auf „Programme und Funktionen“.
      2. Wählen Sie „Google Desktop“ und klicken Sie auf „Deinstallieren“. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Anwendung zu entfernen.
      3. Starten Sie den Computer neu.
    • Windows XP:
      1. Wählen Sie „Start“ > „Einstellungen“ > „Systemsteuerung“ und doppelklicken Sie auf „Software“.
      2. Wählen Sie „Google Desktop“ und klicken Sie auf „Entfernen“. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Anwendung zu entfernen.
      3. Starten Sie den Computer neu.
  1. Installieren Sie Ihre Adobe-Anwendungen neu.

Lösung 3: Installieren Sie das Adobe -Produkt in einem Einzelbyte-Ordner

  1. Starten Sie das Installationsprogramm von Adobe

  2. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um das Dialogfeld „Installationsort“ aufzurufen.

  3. Klicken Sie auf „Durchsuchen“ und wählen Sie einen Ordner ohne Doppelbyte-Zeichen.

    Hinweis: Doppelbyte oder hohe ASCII-Zeichen sind Zeichen, für deren Beschreibung mehrere Byte erforderlich sind. Die meisten Sprachen auf Zeichenbasis verwenden Doppelbytezeichen, beispielsweise Japanisch.

    Beispiel: Auf einem deutsch Windows-Betriebssystem können Sie keine Installation im Ordner vornehmen.

  4. Installieren Sie Ihre Adobe-Anwendungen neu.

Lösung 4: Löschen Sie die Inhalte der „Temp“-Ordner auf System- und Benutzerebene.

  1. Navigieren Sie zu C:\Windows\Temp\, wählen Sie alle Dateien aus und drücken Sie die Entf-Taste. Bestätigen Sie den Löschvorgang.

  2. Löschen Sie die Inhalte des Ordners „Temp“ der Benutzer wie folgt:

    • Windows XP: Wählen Sie „Start“ > „Ausführen“.
    • Windows 7/Vista: Wählen Sie „Start“ > „Alle Programme“ > „Zubehör“ > „Ausführen“.
  3. Geben Sie im Feld „Öffnen“ die Zeichenfolge %temp% ein und klicken Sie auf „OK“. Die Inhalte des Ordners „Temp“ werden angezeigt.
  4. Wählen Sie die Option alle Dateien im temporären Ordner aus und drücken Sie die Entf-Taste. Bestätigen Sie den Löschvorgang.

  5. Installieren Sie Ihre Adobe-Anwendungen neu.

Lösung 5: Vergewissern Sie sich, dass der Windows Installer-Dienst starten kann.

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Windows XP:Wählen Sie „Start“ > „Ausführen“ und geben Sie services.msc.ein.
    • Windows Vista: Klicken Sie auf „Start“ und geben Sie services.msc in das Suchfeld ein.
  2. Doppelklicken Sie auf den Dienst „Windows Installer“.

  3. Vergewissern Sie sich, dass der Wert im Feld „Starttyp“ auf „Manuell“ gesetzt ist.
  4. Klicken Sie auf „OK“, um die Einstellungen zu bestätigen.
  5. Installieren Sie Ihre Adobe-Anwendungen neu.

Lösung 6: Registrieren Sie den Windows-Installationsdienst

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Windows XP: Wählen Sie „Start“ > „Ausführen“.
    • Windows Vista:  Wählen Sie „Start“ > „Alle Programme“ > „Zubehör“ > „Ausführen“.
  2. Geben Sie im Feld „Öffnen“ die Zeichenfolge „msiexec /unreg“ ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  3. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:

    • Windows XP: Wählen Sie „Start“ > „Ausführen“.
    • Windows Vista:  Wählen Sie „Start“ > „Alle Programme“ > „Zubehör“ > „Ausführen“.
  4. Geben Sie im Feld „Öffnen“ die Zeichenfolge „msiexec /regserver“ ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  5. Installieren Sie Ihre Adobe-Anwendungen neu.

Lösung 7: Führen Sie die Installation auf einem Ordner aus, der nicht verschlüsselt ist.

Verschlüsselte Ordner sind vor weitere Änderungen geschützt; das beinhaltet das Hinzufügen von Dateien oder die Installation von Anwendungen. Entfernen Sie entweder die Verschlüsselung oder führen Sie die Installation in einem anderen Ordner durch.

HINWEIS: Die Ordner „Programmdateien“ und Programmdateien (x86)“ können nicht verschlüsselt werden, auch nicht, wenn Sie die Installation in einem anderen Ordner durchführen. Mehrere Komponenten von Adobe-Anwendungen werden im OS-Programmeordner installiert, unabhängig davon, wie Ihre Einstellungen lauten. 

  1. Starten Sie das Installationsprogramm von Adobe

  2. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um das Dialogfeld „Installationsort“ aufzurufen.

  3. Klicken Sie auf „Durchsuchen“ und wählen Sie einen Ordner ohne Verschlüsselung

  4. Installieren Sie Ihre Adobe-Anwendungen neu.

Lösung 8: Führen Sie das Adobe Cleaner Tool aus

Um das Cleaner Tool und Informationen zur Ausführung zu erhalten, lesen Sie Verwenden des CC Cleaner Tools, um Installationsprobleme zu beheben.

Lösung 9: Fehlerbehebung mit Installationsprotokollen

Wenn das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an den Adobe Support.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie