Übersicht über Funktionen | Lightroom Classic (Version Mai 2019)

Erfahre mehr über die neuen Funktionen und Verbesserungen in der Version Mai 2019 (Version 8.3) von Lightroom Classic.

Details verbessern

Entferne Schattierungen mithilfe der Flachfeldkorrektur

Entferne Schattierungen oder Farbstiche, ein typisches Bildartefakt, von deinen Fotos.

Strukturregler

Glätte oder verbessere Details mit dem Strukturregler

Betone oder glätte Details wie Haut, Rinde und Haare mit dem neuen Strukturregler.

Unterstützung für neue Kameras und Objektive

Unterstützung für neue Kameras und Objektive

Sieh dir die vollständige Liste der unterstützten Kameras und Objektive an.

https://chl-author-preview.corp.adobe.com/content/help/de/lightroom-classic/help/whats-new.html#flatfieldcorrection

Weitere Verbesserungen

Erfahre mehr zu anderen Verbesserungen in dieser Version.

Flachfeldkorrektur

Mit der Funktion „Flachfeldkorrektur“ kannst du jetzt Schattierungen oder Farbstiche auf deinen Digitalfotos reduzieren. Schattierungen können bei einer Vielzahl verschiedener Objektive vorkommen und sowohl asymmetrische Vignetten als auch Farbstiche aufgrund bestimmter Objektiveigenschaften zur Folge haben.

Die Flachfeldkorrektur ist im Bibliothekmodul verfügbar. Um die Korrektur anzuwenden, wähle alle Fotos in einer natürlichen überlappenden Reihenfolge aus und gehe auf Lightroom > Bibliothek > Flachfeldkorrektur.

Weitere Informationen findest du unter Flachfeldkorrektur.

Neuer Strukturregler

Mit dem neuen Strukturregler kannst du jetzt Details wie Haut, Rinde und Haare glätten oder betonen. Du kannst den Strukturregler negativ einstellen, um die Haut zu glätten und feine Porendetails und eine natürlich aussehende Haut beizubehalten. Du kannst die Strukturmenge erhöhen, um Details wie Rinde oder Haar hervorzuheben, ohne dass weniger detaillierte Bereiche, wie z. B. die nicht-fokussierten in einem Foto, beeinträchtigt werden. Durch Anpassen des Strukturreglers werden Farbe und Tonalität deines Fotos nicht verändert.

Du kannst „Struktur“ auf deine Fotos als globale Korrektur oder auf bestimmte Teile des Fotos als lokale Anpassung anwenden. Um „Struktur“ anzuwenden, wähle ein Foto aus und wechsle zum Entwicklungsmodul.

Strukturregler

Weitere Informationen findest du in den folgenden Artikeln:

Unterstützung für neue Kameras und Objektive

Eine vollständige Liste der unterstützten Kameras und Objektive findest du hier:

Weitere Verbesserungen

Importiere Fotos von Geräten über den Bereich „Dateien“.

Wenn du Fotos von Speichergeräten wie SD-Karten und CF-Karten importierst, werden die Fotos dann standardmäßig im Abschnitt Dateien des Importrasters ausgewählt. In früheren Versionen war dies der Abschnitt Gerät.

Von SD-Karte importieren

Der Import aus dem Bereich Dateien ist leistungsfähiger. Im Abschnitt Dateien wird der DCIM-Ordner des Speichergeräts ausgewählt, in dem die Kamera Bilder speichert. Wenn du möchtest, kannst du einen anderen Ordner auswählen.

Hinweis:

Einige Kameras speichern Bilder und Videos in verschiedenen Ordnern. Beispielsweise speichert die Kamera von Sony die Videos im Asset-Ordner. Wähle die Ordner aus, die importiert werden sollen.

Verbesserte Leistung der automatischen Einstellung

Erlebe Leistungsverbesserungen, wenn du die automatischen Einstellungen anwendest. Im Modul Entwickeln befindet sich die Option Auto neben den Bedienfeldern Tonwert und Grundlagen

 Adobe

Schneller und einfacher Hilfe erhalten

Neuer Benutzer?