Messen und Verwalten von Audio mit dem Lautstärkenmesser

  1. Benutzerhandbuch zu Adobe Premiere Pro
  2. Erste Schritte
    1. Erste Schritte mit Adobe Premiere Pro
    2. Neue Funktionen in Premiere Pro
    3. Versionshinweise | Premiere Pro
    4. Systemanforderungen für Premiere Pro
    5. Tastaturbefehle in Premiere Pro
    6. Barrierefreiheit in Premiere Pro
  3. Erstellen von Projekten
    1. Erstellen von Projekten
    2. Öffnen von Projekten
    3. Verschieben und Löschen von Projekten
    4. Arbeiten mit mehreren geöffneten Projekten
    5. Arbeiten mit Project Shortcuts
    6. Abwärtskompatibilität von Premiere Pro-Projekten
    7. Öffnen und Bearbeiten von Premiere Rush-Projekten in Premiere Pro
    8. Best Practices: Erstellen Ihrer eigenen Projektvorlagen
  4. Arbeitsbereiche und Arbeitsabläufe
    1. Arbeitsbereiche
    2. Arbeiten mit Bedienfeldern
    3. Touch- und Gestensteuerung von Windows
  5. Aufnehmen und Importieren
    1. Aufnahme
      1. Aufnahme und Digitalisierung Filmmaterial
      2. Aufnehmen von HD-, DV- oder HDV-Video
      3. Batch-Aufnahme und Neuaufnahme
      4. Einrichten Ihres Systems für HD-, DV- oder HDV-Aufnahmen
    2. Importieren
      1. Übertragen und Importieren von Dateien
      2. Importieren von Standbildern
      3. Importieren von digitalem Audio
    3. Importieren aus Avid oder Final Cut
      1. Importieren von AAF-Projektdateien aus Avid Media Composer
      2. Importieren von XML-Projektdateien aus Final Cut Pro 7 und Final Cut Pro X
    4. Unterstützte Dateiformate
    5. Digitalisieren von analogen Videodaten
    6. Arbeiten mit Timecode
  6. Bearbeitung
    1. Sequenzen
      1. Erstellen und Ändern von Sequenzen
      2. Hinzufügen von Clips zu Sequenzen
      3. Neuanordnen von Clips in einer Sequenz
      4. Suchen, Auswählen und Gruppieren von Clips in einer Sequenz
      5. Bearbeiten von Sequenzen, die in den Quellmonitor geladen wurden
      6. Rendern und Anzeigen einer Vorschau von Sequenzen
      7. Arbeiten mit Marken
      8. Szenenbearbeitungserkennung
    2. Video
      1. Erstellen und Abspielen von Clips
      2. Zuschneiden von Clips
      3. Synchronisieren von Audio und Video beim Zusammenführen von Clips
      4. Rendern und Ersetzen von Medien
      5. Rückgängig, Protokoll und Ereignisse
      6. Erzeugen von Frame-Standbildern
      7. Arbeiten mit Seitenverhältnissen
    3. Audio
      1. Übersicht über Audio in Premiere Pro
      2. Audiospur-Mischer
      3. Anpassen von Audiopegeln
      4. Bearbeiten, Reparieren von Verbessern von Audio mithilfe des Bedienfelds „Essential Sound“
      5. Clip-Lautstärke und Balance mit dem Audio-Clip-Mixer überwachen
      6. Audio-Balance und Tonschwenk
      7. Erweiterte Audioabmischung – Submixe, Downmixen und Routing
      8. Audioeffekte und -überblendungen
      9. Arbeiten mit Audioüberblendungen
      10. Anwenden von Effekten auf Audio
      11. Messen von Audio mithilfe des Effekts „Lautstärkeradar“
      12. Aufnehmen von Audiomischungen
      13. Bearbeiten von Audio im Schnittfenster
      14. Zuordnen von Audiokanälen in Premiere Pro
      15. Verwenden von Adobe Stock-Audio in Premiere Pro
    4. Erweiterte Bearbeitung
      1. Multikamera-Bearbeitungsablauf
      2. Bearbeitungsabläufe für Spielfilme
      3. Einrichten und Verwenden von Head-Mounted Displays für immersive Videos in Premiere Pro
      4. Bearbeiten von VR
    5. Best Practices
      1. Best Practices: Schnelleres Abmischen
      2. Best Practices: Effizientes Bearbeiten
  7. Videoeffekte und -überblendungen
    1. Überblick über Videoeffekte und -überblendungen
    2. Effekte
      1. Effekttypen in Premiere Pro
      2. Anwenden und Entfernen von Effekten
      3. Effektvorgaben
      4. Automatisches Reframing von Videos für verschiedene Social-Media-Kanäle
      5. Farbkorrektureffekte
      6. Ändern der Dauer und Geschwindigkeit von Clips
      7. Einstellungsebenen
      8. Stabilisieren von Filmmaterial
    3. Überblendungen
      1. Anwenden von Überblendungen in Premiere Pro
      2. Ändern und Anpassen von Überblendungen
      3. Morph-Schnitt
  8. Grafiken, Titel und Animationen
    1. Grafiken und Titel
      1. Erstellen von Titeln und Animationen
      2. Anwenden von Textverläufen in Premiere Pro
      3. Verwenden von Animationsvorlagen für Titel
      4. Ersetzen von Bildern oder Videos in Animationsvorlagen
      5. Verwenden von datengesteuerten Animationsvorlagen
      6. Best Practices: Schnellere Grafik-Workflows
      7. Hinzufügen von Responsive-Design-Funktionen zu Grafiken
      8. Arbeiten mit Untertiteln
      9. Sprache in Text
      10. „Sprache in Text“ in Premiere Pro | Häufig gestellte Fragen
      11. Aktualisieren von Titeln aus Vorgängerversionen zu Quellgrafiken
    2. Animation und Keyframing
      1. Hinzufügen, Navigieren und Einrichten von Keyframes
      2. Animieren von Effekten
      3. Verwenden des Effekts „Bewegung“ zum Bearbeiten und Animieren von Clips
      4. Optimieren der Keyframe-Automatisierung
      5. Verschieben und Kopieren von Keyframes
      6. Anzeigen und Einstellen von Effekten und Keyframes
  9. Zusammenstellungen
    1. Zusammenstellungen, Alpha-Kanäle und Einstellen der Clip-Deckkraft
    2. Maskierung und Tracking
    3. Füllmethoden
  10. Farbkorrektur und -graduierung
    1. Übersicht: Farbarbeitsabläufe in Premiere Pro
    2. Kreative Farben mit Lumetri-Looks
    3. Anpassen der Farbe mit RBG- und Farbtonsättigungskurven
    4. Korrigieren und Abgleichen von Farben zwischen mehreren Aufnahmen
    5. Verwenden von HSL-Sekundärsteuerelementen im Bedienfeld „Lumetri-Farbe“
    6. Erstellen von Vignetten
    7. Lumetri-Bereiche
    8. Anzeigefarb-Management
    9. HDR für Broadcaster
    10. Aktivieren der DirectX HDR-Unterstützung
  11. Exportieren von Medien
    1. Arbeitsablauf und Übersicht beim Exportieren
    2. Schnellexport
    3. Exportieren für das Web sowie für Smartphone und Tablet
    4. Exportieren von Standbildern
    5. Exportieren von Projekten für andere Anwendungen
    6. Exportieren von OMF-Dateien für Pro Tools
    7. Export in das Panasonic P2-Format
    8. Exportieren auf DVD oder Blu-ray Disc
    9. Best Practices: Schneller exportieren
  12. Arbeiten mit anderen Adobe-Programmen
    1. After Effects und Photoshop
    2. Dynamic Link
    3. Audition
    4. Prelude
  13. Organisieren und Verwalten von Elementen
    1. Verwenden des Bedienfelds „Projekt“
    2. Organisieren von Elementen im Bedienfeld „Projekt“
    3. Wiedergeben von Elementen
    4. Suchen von Elementen
    5. Creative Cloud-Bibliotheken
    6. Synchronisationseinstellungen in Premiere Pro
    7. Verwenden von Produktionen
    8. So funktionieren Clips projektübergreifend innerhalb einer Produktion
    9. Konsolidieren, Transcodieren und Archivieren von Projekten
    10. Verwalten von Metadaten
    11. Best Practices
      1. Best Practices: Arbeiten mit Produktionen
      2. Best Practices: Von der Übertragungsproduktion lernen
      3. Best Practices: Arbeiten mit nativen Formaten
  14. Verbesserung der Leistung und Fehlerbehebung
    1. Festlegen von Voreinstellungen
    2. Zurücksetzen von Voreinstellungen
    3. Arbeiten mit Proxys
      1. Proxy-Übersicht
      2. Import- und Proxy-Workflow
    4. Überprüfen Sie, ob Ihr System mit Premiere Pro kompatibel ist
    5. Premiere Pro für Apple-Chip
    6. Eliminieren von Flimmern
    7. Zeilensprung und Halbbildreihenfolge
    8. Intelligentes Rendering
    9. Unterstützung für den Fader-Controller
    10. Best Practices: Arbeiten mit nativen Formaten
    11. Knowledgebase
      1. Grünes und rosafarbenes Video in Premiere Pro oder Premiere Rush
      2. Wie verwalte ich den Medien-Cache in Premiere Pro?
      3. Beheben von Fehlern beim Rendern oder Exportieren
      4. Beheben von Problemen im Zusammenhang mit der Wiedergabe und Leistung in Premiere Pro
  15. Überwachen von Elementen und Offline-Medien
    1. Überwachen von Assets
      1. Verwenden von Quellmonitor und Programmmonitor
      2. Verwenden des Referenzmonitors
    2. Offline-Medien
      1. Arbeiten mit Offlineclips
      2. Erstellen von Clips für die Offline-Bearbeitung
      3. Neuverknüpfen von Offline-Medien

Erfahren Sie, wie Sie den Lautstärkenmesser verwenden, um das Audiosignal Ihrer Sequenz zu messen und zu verwalten.

Wenn Sie Inhalte für das Fernsehen erstellen, müssen Ihre Mediendateien möglicherweise sehr exakte Bereitstellungsanforderungen erfüllen. Eine dieser Anforderungen bezieht sich beispielsweise auf die maximale Lautstärke, die eine Sequenz aufweisen darf. Sie können die Lautstärke Ihrer Clips, Spuren oder Sequenzen mit dem Lautstärkenmesser messen. Damit ist eine dem Branchenstandard entsprechende Lautstärkenüberwachung auf ITU-Basis für Inhalte von Broadcast-, Podcast- und Streaming-Medien möglich.

Der neue Lautstärkenmesser misst die Programmlautstärke transparent für komplette Mischungen, Einzelspuren oder Busse und Submixe. Vorgaben berücksichtigen gemeinsame regionale Lautstärkeanforderungen wie die der EBU für Europa oder die des ATSC für Amerika, während neue Vorgaben die Kompatibilität mit Online-Zielen wie Spotify, Apple Podcasts, Netflix und YouTube sicherstellen.

Sie können den Lautstärkenmesser sowohl in Premiere Pro als auch in Adobe Audition verwenden, wobei der Arbeitsablauf in beiden Anwendungen gleich ist. 

Wenn Sie Projekte in älteren Premiere Pro-Versionen als 15.2 erstellt haben und diese in Version 15.2 öffnen möchten oder wenn Sie Projekte in Adobe Audition-Version vor 14.2 erstellt haben und diese in Version 14.2 öffnen möchten, können Sie weiterhin den alten Effekt „Lautstärkeradar“ (Premiere Pro) oder den Effekt „Lautstärken-Radarmessung“ (Adobe Audition) verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden des Effekts „Lautstärkeradar“.

Anwenden des Lautstärkenmessers auf eine Spur in Premiere Pro

  1. Öffnen Sie den Audiospurmixer (Fenster > Audiospurmixer).

    Der Audiospurmixer wird automatisch geöffnet, wenn Sie den standardmäßigen Audioarbeitsbereich verwenden.

  2. Klicken Sie im ersten Effekt-Slot der Mischspur auf das kleine Dreieck, um das Menü „Effektauswahl“ zu öffnen, und wählen Sie dort Spezial > Lautstärkenmesser.

    Hinweis: Wählen Sie Lautstärkeradar aus der Dropdown-Liste aus, wenn Ihr Arbeitsablauf dies erfordert.

Premiere Pro wendet den Effekt „Lautstärkenmesser“ auf die Spur an.

Anwenden der Lautstärkenmessung auf eine Spur in Adobe Audition

Öffnen Sie den Tab „Effekte-Rack“ auf der linken Seite der Benutzeroberfläche. Klicken Sie auf das kleine Dreieck, um die Dropdown-Liste zu öffnen, und wählen Sie „Spezial“ > „Lautstärkemesser“. Der Effekt wird automatisch angewendet.

Hinweis: Wählen Sie „Lautstärke-Radarmessung“ aus der Dropdown-Liste aus, wenn Ihr Arbeitsablauf dies erfordert.

ODER

Wählen Sie „Effekte“ > „Spezial“ > „Lautstärkenmesser“. Passen Sie im Dialogfeld des Effekts „Lautstärkenmesser“ die Einstellungen an, und klicken Sie auf Übernehmen.

Lautstärkenmesser im Effekte-Rack
Lautstärkenmesser im Effekte-Rack

Bearbeiten der Lautstärkenmesser-Einstellungen

Diese Einstellungen gelten sowohl für Premiere Pro als auch für Adobe Audition.

  1. Um die Messwerte manuell im Lautstärkenmesser zu ändern, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „Lautstärkenmesser“ oder doppelklicken Sie, um das Dialogfeld „Lautstärkenmesser“ im Spur-Fx-Editor zu öffnen. Klicken Sie auf Einstellungen.

    Wenn Sie die Niveaus nicht manuell bearbeiten möchten, können Sie eine der Vorgaben verwenden, die auf häufig genutzten Standards basieren.

    Lautstärkenmesser-Vorgaben
    Lautstärkenmesser-Vorgaben

  2. Legen Sie auf dem Tab „Einstellungen“ die folgenden Optionen für die Lautstärke fest:

    Lautstärkenmesser-Einstellungen
    Lautstärkenmesser-Einstellungen

    Option

    Was dies bewirkt

    Ziellautstärke

    Definiert den Ziellautstärkenwert

    Niedriger Level unter

    Legt die Verschiebung zwischen den grünen und blauen Bereichen des Messers fest. Dies bedeutet, dass der Pegel unter dem Level für die Rauschebene liegen kann.

    True Peak-Spitzenwert

    Legt den maximalen True Peak-Level fest. Die Peak-Anzeige wird aktiviert, wenn das Signal über 0 dBTP liegt.

    Der rote Bereich des Eingangsmessers wird von dieser Einstellung beeinflusst. Alles, was über dem True Peak-Spitzenwert liegt, wird als roter Bereich im Messer angezeigt.

    Skalierung

    Wählen Sie die Skala für den momentanen Bereich aus. EBU +9 ist der schmale Lautstärkebereich, der für die normale Übertragung verwendet wird. EBU +18 ist der breite Lautstärkenbereich, der für Drama und Musik verwendet wird.

    Einheit

    Legt die Einheit „Lautstärke“ fest, die auf dem Lautstärkenmesser angezeigt wird.

    • LKFS: Lautstärkeneinheit, von der International Telecommunication Union (ITU) festgelegt
    • LUFS: Lautstärkeneinheit, von der European Broadcasting Union (EBU) festgelegt
    • LU: Eine Einheit für Lautstärke, abhängig vom Ziel entsprechend EBU und ITU. 

     

    Die Kanalzuordnung unten im Lautstärkenmesser gibt die Ein- und Ausgangskanäle an und zeigt, wie der Effekt umgesetzt wird.

    Um die Schalter in den Kanalzuordnungs-Editor zu ändern, klicken Sie auf das Symbol oben links im Dialogfeld „Lautstärkenmesser“ des Fx-Editors der Spur. 

    Editor für Kanalzuordnungen
    Editor für Kanalzuordnungen

Messen der Spurlautstärke

  1. Klicken Sie in Premiere Pro mit der rechten Maustaste (Windows) oder bei gedrückter Befehlstaste (macOS) auf den Effekt „Lautstärkenmesser“ und wählen Sie Bearbeiten aus, um das Dialogfeld Lautstärkenmesser zu öffnen.

    Bearbeiten des Lautstärkeradars
    Bearbeiten des Lautstärkenmessers

    Klicken Sie in Adobe Audition im Effekte-Rack mit der rechten Maustaste (Windows) oder oder bei gedrückter Befehlstaste (macOS) auf den Effekt „Lautstärkenmesser“ und wählen Sie aus der Dropdown-Liste die Option Ausgewählte Effekte bearbeiten aus.

  2. Drücken Sie zur Wiedergabe die Leertaste oder Abspielen im Programmmonitor. Während der Wiedergabe überwacht der Lautstärkenmesser die Lautstärke aller wiedergegebenen Kanäle und zeigt sie als Wertebereich in Blau, Grün und Gelb an.

    Lautstärkenmesser-Anzeige in Premiere Pro
    Anzeige des Lautstärkenmessers in Premiere Pro

    Anzeige des Lautstärkenmessers in Adobe Audition
    Anzeige des Lautstärkenmessers in Adobe Audition

    • Eingang: Gibt den Pegel des Audiosignals an, wobei Spitzen zwischen den Stichproben berücksichtigt werden.
    • Kurzfristig: Verwendet ein gleitendes Zeitfenster von 3 Sekunden und beschreibt eine gemittelte, weniger ereignisabhängige Lautstärke der letzten 3 Sekunden.
    • Integriert: Ermittelt einen Durchschnitt des Programms von Anfang bis Ende und beschreibt so die Lautstärke des gesamten Programms.
    • Momentan: Verwendet ein gleitendes Zeitfenster von 400 ms und beschreibt die momentane Lautstärke am besten.

    Der Lautstärkenmeter verändert die Lautstärke des Audioinhalts nicht. Er ermöglicht Ihnen die präzise Messung der Lautstärke, anhand derer Sie Ihre Audiolautstärken anpassen können.

Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden