Beleuchtung in 3D-Szenen

Erfahren Sie, wie Sie Ihre 3D-Szene mit verschiedenen Lichtquellen beleuchten.

Adobe Substance 3D Stager verfügt über umfangreiche Werkzeuge zum Erstellen verschiedener Lichteffekte innerhalb einer Szene. Um Ihre Szene zu beleuchten, können Sie Umgebungsbeleuchtung, physische Beleuchtung oder Emissionsmaterialien verwenden. 

Bildbasierte Beleuchtung

Umgebungsbeleuchtung und Lichtstrukturen

Umgebungsbeleuchtung (360 Panoramabilder) sorgt für Lichteffekte und Reflexionen im gesamten Bild. Sie können Lichtstrukturen in einem Bildebenen hinzufügen, um benutzerdefinierte Umgebungsbeleuchtung zu erstellen. Jede Ebene hat ihre eigene Position, Drehung, Größe, Farbe und vieles mehr. 

Stager unterstützt sowohl Umgebungsbeleuchtung als auch Lichtstrukturen. Parametrische bildbasierte Beleuchtung bietet ein robustes System zum Erstellen benutzerdefinierter Umgebungsbeleuchtung.

Verwenden Sie das bildbasierte Beleuchtungsebenensystem, um eine benutzerdefinierte Umgebungsbeleuchtung zu erstellen, indem Sie zu „Eigenschaften“ und „Licht“ gehen.
Verwenden Sie das bildbasierte Beleuchtungsebenensystem, um eine benutzerdefinierte Umgebungsbeleuchtung zu erstellen.

Die Umgebungsbeleuchtung hat keine Positionierung innerhalb einer Szene, was bedeutet, dass sich Objekte nicht näher am, weiter entfernt vom oder hinter dem Umgebungslicht befinden können. Das Ergebnis ist, dass Licht und Schatten unabhängig von Größe oder Position auf allen Objekten gleichmäßig sind. Die Umgebungsbeleuchtung ist einfach einzurichten und eignet sich hervorragend für die meisten allgemeinen Beleuchtungsanforderungen.

Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zur bildbasierten Beleuchtung.

Physische Lichter

Manchmal möchten Sie einen Lichteffekt erzeugen, der nicht die gesamte Szene beeinflusst. Physische Lichter haben eine Positionierung in der Szene, sodass sie sich näher an Objekten oder weiter von ihnen entfernt befinden können. Dadurch entsteht ein Abnahmebereich des Lichts über Objekte in der 3D-Szene hinweg. Physische Lichter können Lampen, Straßenschilder, Spots, Fenster und mehr simulieren. 

Verwenden Sie physische Lichter, indem Sie zu „Eigenschaften“, „Objekt“, „Bereichslicht“ gehen.
Verwenden Sie physische Lichter, um lokalisierte Lichteffekte mit natürlichem Abnahmebereich in der Szene basierend auf Entfernung und Lichtintensität zu erzeugen.

Erstellen Sie Beleuchtung über Elemente > Starter-Elemente.

Die folgenden-Optionen stehen zur Auswahl:

Optionen

Beschreibungen

Punktlicht

Bietet omnidirektionales Licht, das von einer zentralen Quelle aus nach außen gerichtet ist 

Spotlicht

Gibt Licht aus einer Kegelprojektion ab

Bereichslicht

Gibt Licht aus einem rechteckigen Bereich ab

Gerichtetes Licht

Gibt Licht gleichmäßig in eine Richtung durch die Szene ab

Weitere Informationen finden Sie unter Physische Beleuchtung.

Emissionsmaterialien

Emissionsmaterialien können jedes Objekt in der Szene in eine Lichtquelle verwandeln. Dies ist nützlich für praktische Gegenstände wie das Schimmern von Tasten an einem Gerät oder das Erstellen einer Glühbirne. Außerdem sind sie für kreative Zwecke wie Lumineszenzwelten nützlich. 

Verwenden Sie das Starter-Element „Schein“, um ein Objekt zu einer Lichtquelle zu machen.
Emissionsmaterialien verwandeln Modelle in Lichtquellen.

Weitere Informationen finden Sie unter Adobe Standardmaterial

Und jetzt?

Sie wissen jetzt, wie Sie Ihre Szene mit verschiedenen Lichtquellen beleuchten können. Als Nächstes können Sie versuchen, ein Rendering Ihrer 3D-Szene zu erstellen.

Haben Sie eine Frage oder eine Idee?

Wenn Sie Fragen haben, werden Sie Mitglied der Substance 3D Stager Community. Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören. 

Sie können uns auch Ihre Ideen zu neuen Funktionen mitteilen!

Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden