Ist dies auch der richtige Artikel?

Dieser Artikel bezieht sich auf Digital Publishing Suite. Den entsprechenden Artikel zu AEM Mobile finden Sie unter Installation und Einrichtung.

Adobe Digital Publishing Suite ist für InDesign CC und CC 2014 erhältlich. Die DPS-Werkzeuge sind nicht verfügbar für InDesign CC 2015 und höher. Um den gesamten Satz von Werkzeugen zu installieren, führen Sie das Installationsprogramm für DPS Desktop Tools aus, indem Sie in InDesign die Option „Hilfe“ > „Aktualisierungen“ auswählen.

Der Desktop-Viewer wird nicht mehr unterstützt. Es wird empfohlen, mobile Geräte zur Vorschau zu verwenden.

Wenn beim Installieren der Programme Probleme auftreten, finden Sie entsprechende Informationen im Abschnitt Allgemeine Installationsprobleme weiter unten in diesem Artikel.

Installationslinks

InDesign CC

CC DPS Desktop Tools (Windows)

CC DPS Desktop Tools (Mac OS)

 

DPS App Builder (nur Mac OSX 10.7 oder höher)

DPS App Builder

Installieren der DPS Desktop Tools

  1. Wählen Sie in InDesign „Hilfe“ > „Aktualisierungen“ und aktualisieren Sie die DPS Desktop Tools.

    Mit dem Installationsprogramm für DPS Desktop Tools werden das Folio Overlays-Bedienfeld, das Folio Builder-Bedienfeld, ein erforderliches InDesign-Zusatzmodul, DPS App Builder sowie der Desktop Viewer installiert. (Der Desktop Viewer wird nicht mehr als Werkzeug für eine exakte Vorschau empfohlen. Verwenden Sie stattdessen die Vorschau auf dem entsprechenden Gerät.)

    Hinweis:

    Sobald eine neue Version veröffentlicht wird, kann es mehrere Tage dauern, bis das neue Installationsprogramm auch im InDesign Updates-Installationsprogramm verfügbar ist. Während dieses Zeitraums können Sie die DPS Desktop Tools aktualisieren, indem Sie das aktuelle Installationsprogramm über die Links oben herunterladen und ausführen.

Installieren von Adobe Content Viewer auf einem Mobilgerät

Wenn Sie ein iPad, ein iPhone, ein Android-Tablet, Kindle Fire oder ein Windows-Gerät mit 8.1 oder höher verwenden, installieren Sie die aktuelle Version von Adobe Content Viewer über den Store. Suchen Sie im Store nach „Adobe Content Viewer“.

Aktualisieren der DPS Desktop Tools

Wenn ein neuer Satz Werkzeuge veröffentlicht wird, wählen Sie in InDesign „Hilfe“ > „Aktualisierungen“ aus und aktualisieren Sie die DPS Desktop Tools.

Ermitteln der Version der installierten Werkzeuge

Wählen Sie in InDesign im Folio Builder-Bedienfeldmenü die Option „Info“ und achten Sie auf die letzten beiden Ziffern.

Version
In diesem Beispiel ist Version 32 der Werkzeuge installiert.

Allgemeine Installationsprobleme

Adobe Content Viewer für den Desktop funktioniert nicht

Für Version 20 von Adobe AIR sind 64-Bit-Anwendungen in Mac OS X erforderlich. Hierdurch wird verhindert, dass Adobe Content Viewer for Desktop unter Mac OS X ausgeführt wird, wenn Version 20 von AIR installiert ist. Die Fehlermeldung „Die erforderliche native Erweiterung für diese Anwendung fehlt“ wird angezeigt.

Das DPS-Team plant nicht, Adobe Content Viewer für den Desktop (Desktop-Vorschauwerkzeug) zu aktualisieren, um das Anzeigen einer Vorschau für DPS-Inhalte in InDesign zu ermöglichen. Wir empfehlen, für eine genauere Vorschau die Vorschau auf dem Gerät zu verwenden.

 

Fehlermeldung „Aktualisieren Sie ihre App“

Wenn Kunden versuchen, neue Folios in die mit dem Schriftzug Ihres Unternehmens versehene Viewer-App herunterzuladen, wird die folgende Meldung angezeigt: „Aktualisieren Sie Ihre App“. Diese Ausgabe steht zum Download bereit; es ist jedoch eine neuere App-Version erforderlich.

Wenn Kunden diese Fehlermeldung erhalten, ist die Viewer-Version des Folios höher als die Viewer-Version der App. Um dieses Problem zu beheben, veröffentlichen Sie entweder das Folio mit einer älteren Viewer-Version, die mit Ihrer App kompatibel ist, oder senden eine neue Version der App an den Store.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel: http://helpx.adobe.com/de/digital-publishing-suite/kb/please-update-app-download-folio.html

Fehlermeldung „Diese Version von DPS App Builder ist abgelaufen“

Diese Meldung wird angezeigt, wenn Sie versuchen, eine ältere Version von DPS App Builder zu verwenden, wenn eine neuere Version verfügbar ist. Um dieses Problem zu lösen, installieren Sie eine neue Version von DPS App Builder.

In bestimmten Fällen wird diese Meldung jedoch auch nach der Neuinstallation von DPS App Builder angezeigt. Vergewissern Sie sich zunächst, dass Sie Mac OSX 10.7 oder höher verwenden. Mac OSX 10.6.8 wird nicht mehr unterstützt. Achten Sie darauf, dass Sie den Cache in Ihrem Webbrowser löschen, bevor Sie die neueste Version von DPS App Builder herunterladen. In bestimmten Fällen führt der Browser-Cache zu einer älteren Version des herunterzuladenden Installationsprogramms.

Fehlermeldung „Es ist kein kompatibles Digital Publishing-Zusatzmodul installiert“

Nach der Aktualisierung Ihrer Folio Producer-Werkzeuge weist diese Fehlermeldung Sie darauf hin, die Folio Producer-Werkzeuge herunterzuladen, Sie haben aber die aktuellsten Folio Producer-Werkzeuge und das Bedienfeld. Dieses Problem tritt manchmal auf, wenn ein Problem mit der Datei „PlugInConfig.txt“ vorliegt. Das Verschieben oder Löschen dieser Datei löst normalerweise dieses Problem. Weitere Informationen finden Sie in diesemtechnischen Hinweis: http://helpx.adobe.com/de/digital-publishing-suite/kb/error-do-have-compatible-digital.html

Deinstallieren der Werkzeuge für digitales Publishing

Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um die Folio Producer-Werkzeuge für InDesign CS5 und CS5.5 zu deinstallieren:

  • Unter Windows verwenden Sie die Systemsteuerung (Option „Software“), um die Werkzeuge zu deinstallieren.

  • Unter Mac OS verwenden Sie das Deinstallationsprogramm unter „Programme“ > „Dienstprogramme“ > „Adobe Installers“.

In InDesign CC sind die Werkzeuge für digitale Veröffentlichungen in InDesign integriert. Sie können die DPS-Werkzeuge nur entfernen, indem Sie InDesign deinstallieren.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie