Lösen Sie Probleme, die bei der Installation von Photoshop Elements und Premiere Elements unter Windows auftreten.

Installationsprobleme

Installationsprobleme können viele Ursachen haben, einschließlich Systemstartelemente, die Konflikte verursachen, falsche Daten in der Windows-Registrierung und Hardware-Konflikte. Befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen zur Fehlerbehebung, um zahlreiche Installationsprobleme zu lösen:

  • Leeres oder flackerndes Dialogfeld
  • Nicht reagierender Cursor oder Bildschirm,Bluescreen oder unerwarteter Neustart
  • Eine der folgenden Fehlermeldungen:
    • „Diese Anwendung wird aufgrund eines ungültigen Vorgangs geschlossen. Wenden Sie sich an den Hersteller, wenn das Problem weiterhin besteht.“
    • „MS Setup Toolkit API Error, Bad Arg 3:AddSectionFiles to CopyList. (MS-Setup-Toolkit-API-Fehler, Falsches Argument3:AddSectionFiles to CopyList.)“
    • „Not enough disk space on target drive while decompressing to [path]. (Nicht genügend Speicherplatz auf dem Ziellaufwerk bei der Dekomprimierung auf [Pfad].“
    • „Setup kann nicht initialisiert werden. Es liegt eventuell ein Skriptfehler vor.
    •  „Setup kann die Installationsskriptdatei nicht laden.“
    • „Das Verzeichnis konnte nicht unter C:\Windows\System erstellt werden. Überprüfen Sie den Schreibzugriff für das Verzeichnis.“
    • „X:\ nicht verfügbar.“ (wobei „X“ der Buchstabe des Laufwerks für das CD-ROM-Laufwerk ist).
    • „Gerät ist nicht bereit.“
    • „Fehler beim Lesen der CD-ROM.“„Fehler beim Lesen des Geräts X:\“ (wobei „X“ der Buchstabe des Laufwerks für das CD-ROM-Laufwerk ist).

Hinweis:

Bei Problemen in Zusammenhang mit Seriennummern lesen Sie Suchen Sie Ihre Seriennummer oder wenden Sie sich an uns.

Vorbereitungsmaßnahmen

Führen Sie die folgenden Schritte durch, um die besten Ergebnisse zu erzielen:

  • Führen Sie die Aufgaben der Reihe nach aus.Führen Sie die Aufgaben der Reihe nach aus (wie in diesem Dokument angegeben).
  • Führen Sie nach jeder Aufgabe eine Installation durch.Wenn Sie eine Aufgabe abgeschlossen haben, führen Sie die Installation erneut durch, um festzustellen, ob das Problem gelöst wurde. Wenn das Problem nicht gelöst wurde, fahren Sie mit dem nächsten Schritt der Fehlerbehebung fort.
  • Notieren Sie die Ergebnisse. Notieren Sie sich die durchgeführten Aufgaben und deren Ergebnisse, einschließlich Fehler und anderer Probleme. Wenn Sie sich an den technischen Support von Adobe wenden, können Ihnen die Mitarbeiter durch diese Informationen bessere Unterstützung bieten.
  • Führen Sie nach jedem Installationsversuch oder Fehler einen Neustart durch. Starten Sie den Computer immer, nachdem eine Installation fehlgeschlagen oder ein Fehler aufgetreten ist, um den Arbeitsspeicher zu aktualisieren. Andernfalls kann der Fehler sich verschlimmern.

Wichtig: Durch einige der Vorgehensweisen in diesem Dokument wird das Dialogfeld „Benutzerkontensteuerung“ aufgerufen, in dem Sie nach der erforderlichen Berechtigung zum Fortfahren gefragt werden. Lesen Sie die Informationen in dem Dialogfeld, um festzustellen, ob Sie fortfahren möchten. Wenn Sie in dem Dialogfeld auf „Abbrechen“ klicken, können Sie mit diesem Schritt der Fehlerbehebung nicht fortfahren.

Grundlegende Fehlerbehebung

1. Stellen Sie sicher, dass Ihr System die Mindestanforderungen erfüllt.

Um Photoshop Elements oder Premiere Elements installieren zu können, muss Ihr System die Systemanforderungen erfüllen. Die neuesten Informationen zu Systemanforderungen finden Sie unter Technische Spezifikationen zu Photoshop Elements oder Technische Spezifikationen zu Premiere Elements.

Grundlegende Informationen zum System (wie Prozessorgeschwindigkeit und Größe des installierten RAM) können Sie feststellen, indem Sie „Start“ > „Systemsteuerung“ > „System“ wählen.

2. Löschen Sie bereits installierte Anwendungsdateien.

Wenn Sie Dateien von einer vorherigen Installation löschen möchten, führen Sie folgende Schritte durch:

  1. Verschieben Sie alle persönlichen Dateien (z. B. Bilder, Videos oder Zusatzmodule von Drittanbietern) aus den Photoshop Elements-, Premiere Elements- und Elements Organizer-Ordnern und deren Unterordnern in Sicherungsordner.

  2. Klicken Sie in der Taskleiste mit der rechten Maustaste auf das Startmenü und wählen Sie „Systemsteuerung“ (Windows 8/Windows 10) bzw. „Start“ > „Systemsteuerung“ (Windows 7/Vista).

    Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „Start“.

    Hinweis:

    Die Vorgehensweisen in diesem Dokument basieren auf der Standardbenutzeroberfläche von Windows. Bei einer angepassten Benutzeroberfläche kann in einigen Fällen eine andere Vorgehensweise erforderlich sein. Beispielsweise kann der Navigationspfad vom Startmenü zur Systemsteuerung „Start“ > „Einstellungen“ > „Systemsteuerung“ anstatt „Start“ > „Systemsteuerung“ lauten.

  3. (Windows 10 und Windows 8) Wenn Sie die Systemsteuerung nach Kategorie anzeigen, klicken Sie in der Programmkategorie auf Programm deinstallieren. Wenn Sie die Systemsteuerung nach Symbolen anzeigen, klicken Sie auf Programme und Funktionen.

    (Windows 7) Wählen Sie „Programme und Funktionen“ und doppelklicken Sie auf Programm deinstallieren.

    (Vista) Wählen Sie „Programme“ > Programme und Funktionen.

    Steuerungsbedienfeld
  4. Wählen Sie Adobe Photoshop Elements oder Adobe Premiere Elements und klicken Sie auf Deinstallieren . Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die App zu entfernen.

    Deinstallieren
  5. Schließen Sie nach Abschluss der Deinstallation die Systemsteuerung und kehren Sie zum Speicherort auf der Festplatte zurück, in dem die App ursprünglich installiert wurde. Löschen Sie folgende Ordner (wenn sie nicht vom Installationsprogramm gelöscht wurden): Photoshop Elements oder Premiere Elements und Elements Organizer. (Standardmäßig sind sie im Adobe-Ordner unter „Programme“ installiert.)

    Ordner löschen
  6. Wenn das Dialogfeld „Löschen von Ordner bestätigen“ angezeigt wird, klicken Sie auf Ja.

  7. Leeren Sie den Papierkorb und führen Sie einen Neustart Ihres Computers durch.

3. Überprüfen Sie das CD- und CD-ROM-Laufwerk.

Staub oder Schmutz auf einer CD können die Installation beeinträchtigen und verhindern, dass das CD-ROM-Laufwerk die DVD erkennt. Überprüfen Sie die Photoshop Elements- und Premiere Elements-CD auf Schmutz, Staub und Fingerabdrücke. Wischen Sie die Unterseite der CD von innen nach außen mit einem weichen, flusenfreien Tuch ab.

Vergewissern Sie sich, dass andere CDs vom CD-ROM-Laufwerk gelesen werden können. Falls nicht, untersuchen Sie den CD-Caddie oder die Schublade auf Staub und säubern Sie die Vorrichtung mit einem flusenfreien Tuch. Wenn das Laufwerk weiterhin keine CDs lesen kann, wenden Sie sich an den Hersteller des CD-ROM-Laufwerks oder des Computers.

Wenn der Datenträger beschädigt ist, wenden Sie sich an den Anbieter, um einen Ersatz zu bestellen. Wenn Sie den Datenträger direkt von Adobe erworben haben, wenden Sie sich an uns. (Wählen Sie Ihre Region in der unteren rechten Ecke auf der Seite „Kundendienst“.)

4. Installieren Sie Photoshop Elements oder Adobe Premiere Elements vom Desktop aus.

Einige Systemkomponenten wie Gerätetreiber und Virenschutz-Software verursachen Konflikte mit dem Installationsprogramm. Das kann eine unvollständige oder fehlgeschlagene Installation zur Folge haben Um diese Konflikte zu vermeiden, installieren Sie vom Schreibtisch.

  1. Kopieren Sie den Ordner „Adobe Photoshop Elements“ oder „Adobe Premiere Elements“ vom Datenträger auf den Desktop.

  2. Öffnen Sie den Ordner „Photoshop Elements“ oder „Adobe Premiere Elements“ auf dem Desktop.

  3. Doppelklicken Sie auf die Datei „Setup.exe“ und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

    Setup-Datei

    Hinweis:

    Bei einigen dieser Verfahren müssen die ausgeblendeten Dateien und Ordner gesucht werden oder es muss nach Dateien nach Dateiname, einschließlich der Dateierweiterungen (z. B. Setup.exe oder Sample_filename.ini) gesucht werden. Standardmäßig werden in Windows Explorer keine ausgeblendeten Dateien, Ordner und bekannten Dateierweiterungen angezeigt.Weitere Informationen finden Sie unter Ausgeblendete Dateien, Ordner und Dateinamenerweiterungen anzeigen.

5. Installieren Sie die aktuellen Windows-Service Packs und andere Updates.

Fortgeschrittene Fehlerbehebung

Wenn sich das Problem durch die Aufgaben im vorhergehenden Abschnitt nicht lösen lässt, versuchen Sie den Fehler mit den folgenden Schritten für fortgeschrittene Fehlerbehebung zu berichtigen.

1. Installieren Sie Photoshop Elements oder Adobe Premiere Elements in einem vereinfachten Modus.

Gerätetreiber und Software, die automatisch mit Windows geladen werden, können mit dem Installationsprogramm von Elements in Konflikt stehen und Probleme bei der Installation verursachen. (Software, die automatisch geladen wird, enthält Bildschirmschoner und Virenschutz-Software.) Um diese Konflikte zu vermeiden, installieren Sie Photoshop Elements/Premiere erneut, während Windows in einem vereinfachten Modus ausgeführt wird. In einem vereinfachten Modus sind nicht standardmäßige Gerätetreiber und Systemstart-Software deaktiviert.

Gehen Sie wie folgt vor, um die Neuinstallation im vereinfachten Modus durchzuführen:

  1. Legen Sie den Photoshop Elements- oder Adobe Premiere Elements-Datenträger in das Laufwerk ein.

  2. Kopieren Sie den Ordner „Adobe Photoshop Elements“ oder „Adobe Premiere Elements“ auf den Datenträger auf den Desktop.

  3. Wählen Sie „Start“, geben Sie im Suchfeld msconfig ein und drücken Sie die Eingabetaste. (Klicken Sie unter Windows 8 mit der rechten Maustaste auf Start und wählen Sie Suchen .)

     

    msconfig
  4. Klicken Sie auf der Registerkarte „Systemstart“ auf Alle deaktivieren. (Unter Windows 8 gibt es die Option „Alle deaktivieren“ nicht. Stattdessen müssen Sie jedes Element einzeln deaktivieren.)

     

    Alle deaktivieren
  5. Aktivieren Sie auf der Registerkarte „Dienste“ die Option Alle Microsoft-Dienste ausblenden, klicken Sie auf Alle deaktivieren und anschließend auf OK.

    Alle deaktivieren
  6. Klicken Sie im Dialogfeld „Systemkonfiguration“ auf Neu starten“.

  7. Doppelklicken Sie im Ordner „Adobe Photoshop Elements“ oder „Adobe Premiere Elements“ auf die Datei „Setup“ (oder „Setup.exe“), den Sie auf den Desktop in Schritt 2 kopiert haben. Befolgen Sie anschließend die Bildschirmanweisungen.

  8. Wählen Sie „Start“, geben Sie im Suchfeld msconfig ein und drücken Sie die Eingabetaste.

  9. Wählen Sie auf der Registerkarte „Allgemein“ die Option Normaler Systemstart, klicken Sie auf OK und starten Sie den Computer neu.

    Normaler Systemstart

    Hinweis:

    Wenn durch eine erneute Installation in einem vereinfachten Modus der Fehler nicht behoben wird, versuchen Sie den Fehler zu beheben, indem Sie auf einem anderen Computer oder einer anderen Festplatte installieren und ausführen.

2. Installation als Administrator

Die Sicherheitseinstellungen in Windows 7, 8, 10 und Vista verhindern manchmal, dass Anwendungen schreibgeschützte Dateispeicherorte oder Registrierungsschlüssel bearbeiten können. Indem festgelegt wird, dass das Installationsprogramm als Administrator ausgeführt wird, werden die Sicherheitseinstellungen umgangen und die Anwendung kann in die geschützten Bereiche geschrieben werden.

Um Photoshop Elements oder Adobe Premiere Elements als Administrator zu installieren, führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Kopieren Sie den Ordner „Adobe Photoshop Elements“ und „Premiere Elements“ von dem Datenträger auf den Desktop.

  2. Öffnen Sie den Ordner „Photoshop Elements“ oder „Adobe Premiere Elements“ auf dem Desktop.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei „Setup“ (oder „Setup.exe“ und wählen Sie Eigenschaften

    Eigenschaften der Datei „Setup.exe“
  4. Wählen Sie auf der Registerkarte „Kompatibilität“ Programm als Administrator ausführen.

    Als Administrator ausführen
  5. Klicken Sie auf OK.

  6. Doppelklicken Sie auf die Datei „Setup.exe“ und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

3. Führen Sie die Installation in einem Ordner auf der Stammebene der Festplatte durch.

Erstellen Sie einen Ordner auf der Stammebene der Festplatte. Stellen Sie sicher, dass der Ordnername nicht mehr als acht Zeichen (z. B. C:\PSE oder C:\PRE) und keine Sonderzeichen, z. B. „#“ enthält. Achten Sie außerdem darauf, dass der Pfad der Windows-Installation keine Sonderzeichen enthält.

Erstellen Sie einen Ordner auf der Stammebene der Festplatte. Stellen Sie sicher, dass der Ordnername nicht mehr als acht Zeichen (z. B. C:\PSE oder C:\PRE) und keine Sonderzeichen, z. B. „#“ enthält. Achten Sie außerdem darauf, dass der Pfad der Windows-Installation keine Sonderzeichen enthält.

4. Installieren Sie in einem neuen Benutzerkonto.

Richten Sie ein Benutzerkonto ein, das über dieselben Berechtigungen wie das Benutzerkonto verfügt, das Sie beim Auftreten des Problems verwendet haben. Wenn das Problem nicht wieder auftritt, ist das ursprüngliche Benutzerkonto möglicherweise beschädigt. Anweisungen zum Erstellen eines Benutzerkontos finden Sie unter Erstellen eines neuen Benutzers oder wenden Sie sich an den Systemadministrator.

5. Deaktivieren Sie die Benutzerkontensteuerung.

Weitere Informationen finden Sie unter Ein- und Ausschalten der Benutzerkontensteuerung.

6. Aktualisieren Sie den Grafikkartentreiber.

Viele Hersteller von Grafikkarten aktualisieren ihre Softwaretreiber häufig. Wenn Sie den Grafikkartentreiber länger nicht mehr aktualisiert haben, erkundigen Sie sich bei dem Hersteller der Karte nach einem aktualisierten Treiber oder laden Sie ihn von der Website des Herstellers herunter. (Um den Hersteller der Grafikkarte zu ermitteln, zeigen Sie die Eigenschaften der Karte im Geräte-Manager an.) Oft können Sie feststellen, ob der Kartentreiber veraltet ist, indem Sie die Farbtiefe und Auflösung der Karte ändern. Sie können dies auch feststellen, indem Sie die Hardwarebeschleunigung für die Grafikkarte deaktivieren.

  • Informationen zum Ändern der Farbtiefe und Auflösung für Photoshop Elements und Adobe Premiere Elements finden Sie unter „Ändern der Farbtiefe und Auflösung für Windows 8 oder Windows 7 und Vista“. Für Photoshop Elements und Premiere Elements ist eine Bildschirmauflösung von mindestens 1024 x 768 erforderlich.
  • Weitere Informationen zum Deaktivieren der Grafik-Hardware-Beschleunigung finden Sie auf der Support-Website für Microsoft Windows unter „Grafik-Hardware-Beschleunigung deaktivieren“. Je nach Grafikkarte ist diese Funktion unter Windows 7, 8 und 10 eventuell nicht verfügbar.

7. Vergewissern Sie sich, dass Gerätetreiber mit Windows kompatibel sind.

Wenn die Aktualisierung des Grafikkartentreibers das Problem nicht behebt, stellen Sie sicher, dass alle anderen Gerätetreiber mit Ihrer Windows-Version kompatibel sind (Windows 8 oder Windows 7 und Vista). Gerätetreiber sind Softwaredateien, die es Windows ermöglichen, mit Geräten wie Scannern, Mäusen und Tastaturen zu kommunizieren. Wenden Sie sich an den Gerätehersteller, um sicherzustellen, dass Sie den neuesten Treiber verwenden.

8. Deaktivieren von Windows Aero.

Weitere Informationen finden Sie unter Deaktivieren von Windows Aero (Windows 7 und Vista).

9. Optimieren Sie die Verwendung von temporären Dateien.

Windows und Anwendungen speichern Arbeitsdaten in temporären Dateien (.tmp), die auf der Festplatte erstellt werden. Viele oder veraltete temporäre Dateien können die Leistung beeinträchtigen.

Weitere Informationen zum Löschen von temporären Dateien mithilfe des Festplattenbereinigungsprogramms finden Sie unter Windows 10,  Windows 8 oder Windows 7 und Vista.

10. Legen Sie für die virtuelle Speicherauslagerungsdatei die Standardgröße fest.

Windows 10 oder 8

Weitere Informationen zu Windows 10 und 8 finden Sie unter Ändern der Größe des virtuellen Arbeitsspeichers. Verwenden Sie dazu folgende Einstellungen:

Anfangsgröße: Geben Sie einen Wert ein, der der eineinhalbfachen Größe des auf dem Computer installierten Arbeitsspeichers entspricht.

Maximale Größe: Geben Sie einen Wert ein, der dem Doppelten der Anfangsgröße entspricht.

Windows 7 oder Vista

Weitere Informationen zu Windows 7 oder Vista finden Sie unter Festlegen der Standardgröße für die virtuelle Speicherauslagerungsdatei.

11. Reparieren und defragmentieren Sie Festplatten.

Optimieren Sie die Festplatten, indem Sie sie reparieren und defragmentieren: Windows 10 und Windows 8 bzw. Windows 7 und Vista.

12. Führen Sie eine Virenprüfung auf dem System durch.

Verwenden Sie eine aktuelle Antivirensoftware (wie Symantec Norton AntiVirus oder McAfee VirusScan), um das System auf Viren zu prüfen. Viren können Software beschädigen und Installationsfehler verursachen. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zur Antivirensoftware.

Fehlerbehebung für Experten

Melden Sie sich mit dem integrierten Administratorkonto an.

Weitere Informationen finden Sie unter Anmelden mithilfe des integrierten Administratorkontos.

Kontakt zum Kundensupport

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie