Glyphenbedienfeld – Übersicht

Mit dem Glyphenbedienfeld können Sie Interpunktion, hoch- und tiefgestellte Zeichen, Währungssymbole, Zahlen, Sonderzeichen und Glyphen anderer Sprachen in Text in Photoshop einfügen.

Wählen Sie „Schrift“ > „Bedienfelder“ > „Glyphenbedienfeld“ oder „Fenster“ > „Glyphen“, um auf das Bedienfeld zuzugreifen.

Glyphenbedienfeld in Photoshop
Glyphenbedienfeld

A. Zuletzt verwendete Glyphen | B. Schriftfamilie festlegen | C. Schriftschnitt festlegen | D. Schriftkategorie festlegen | E. Glyphenplätze | F. Auszoomen | G. Zoom-Regler | H. Einzoomen | I. Glyphen herunterskalieren | J. Glyphen hochskalieren | 

Arbeiten mit dem Glyphenbedienfeld

  • Um eine Glyphe in einer aktiven Textebene einzugeben, gehen Sie wie folgt vor:
    1. Verwenden Sie das „Textwerkzeug“, um die Einfügemarke an der Stelle zu platzieren, an der Sie die Glyphe einfügen möchten.
    2. Doppelklicken Sie auf eine Glyphe im Glyphenbedienfeld.
  • Das Glyphenbedienfeld unterstützt lateinische, griechische und kyrillische Skripten. Hebräisch, Arabisch und andere komplexe Skripten, wie indische Skripten, werden eingeschränkt unterstützt.
  • Für jede Schrift sind die Glyphen in verschiedene Kategorien eingeteilt, wie Standardlateinisch, Lateinisch A, Lateinisch B, Zahlen, Währungen, Symbole usw.
  • Glyphen werden auch durch die OpenType-Funktionen organisiert, die die Schrift unterstützt, wie Alternativen, Ornamente, Schwungschrift, Zähler, Nenner, Stil-Sets, Tabellenziffern, Ordinalzeichen usw.
Glyphenkategorie, Skript und OpenType-Funktionen in Photoshop
Von Adobe Garamond Pro unterstützte Glyphenkategorien, Skripte und OpenType-Funktionen

A. Schriftkategorie | B. Skript | C. OpenType-Funktionen 
  • Das Glyphenbedienfeld findet automatisch Alternativen zum zuerst ausgewählten Zeichen im Textverlauf.
  • Glyphenplätze mit einem Schwarz gefüllten Rechteck in der unteren rechten Ecke bedeuten, dass Alternativen für die jeweilige Glyphe verfügbar sind. Diese Alternativen können Sie über ein Popupmenü aufrufen, indem Sie auf den Glyphenplatz klicken und halten oder an einer beliebigen Stelle im Glyphenplatz auf die Alt-/Wahltaste drücken. Durch Ziehen des Mauszeigers auf eine alternative Glyphe und Loslassen wird die Glyphe in die aktive Ebene eingefügt.
Glyphenplatz in Photoshop
Glyphenplatz mit einem Schwarz gefüllten Rechteck in der unteren rechten Ecke

Alternativen für Glyphen in Photoshop
Alternativen für Glyphen

  • Bewegen Sie den Mauszeiger über einen Glyphenplatz, um bestimmte Details wie Glyphen-ID, Unicode-Wert, OpenType-Funktion und den Unicode-Namen der betreffenden Glyphe anzuzeigen.
Glyphendetails in Photoshop
Glyphendetails

  • Über den Schieberegler unten im Dialogfeld lässt sich die Größe der Glyphen im Bedienfeld nach oben oder unten skalieren.
  • Das Menü „Schrift“ ist ein eigenständiges Schriftmenü mit Optionen wie im Zeichenbedienfeld und in der Optionsleiste. Platzhalter werden jedoch nicht unterstützt.
  • Wenn mehrere Schriften in der Textebene der Textauswahl vorhanden sind, wird die Schrift im Zeichenbedienfeld, der Optionsleiste und im Glyphenbedienfeld ausgeblendet.
  • Das Glyphenbedienfeld funktioniert sogar, ohne eine Textebene zu initialisieren.

Alternative Glyphen auf der Arbeitsfläche

Wenn Sie in einer Textebene arbeiten, können Sie eine Glyphe auswählen, um schnell Alternativen dazu direkt auf der Arbeitsfläche anzuzeigen. Durch Klicken auf das Symbol im Alternativraster wird das Glyphenbedienfeld geöffnet.

Alternative Glyphen auf der Arbeitsfläche

Bei Bedarf können Sie dieses Verhalten deaktivieren. Deaktivieren Sie dazu „Voreinstellungen“ > „Schrift“ > „Alternative Glyphen auf Textebene aktivieren“.

Voreinstellung, um die Anzeige von alternativen Glyphen auf der Arbeitsfläche zu aktivieren bzw. zu deaktivieren

Zuletzt verwendete Glyphen

Wenn Sie Ihrem Dokument Glyphen hinzufügen, werden diese automatisch in die Leiste „Zuletzt verwendete Glyphen“ eingefügt, die sich am oberen Rand des Glyphenbedienfelds befindet. Die Leiste „Zuletzt verwendete Glyphen“:

  • kann bis zu 25 verschiedene Zeichen enthalten. Sobald das Limit von 25 Zeichen erreicht ist, werden neue Glyphen links hinzugefügt, während ältere Glyphen rechts entfernt werden.
  • enthält statischen Inhalt. Der Inhalt bleibt auch nach einem Neustart der Anwendung unverändert.
  • behält die Schriftart einer Glyphe bei und ist nicht von der Schriftart in der Optionsleiste, im Zeichenbedienfeld oder im Glyphenbedienfeld betroffen.
  • definiert die Punktgröße, Farbe und andere Werte einer Glyphe anhand der Werte im Zeichenbedienfeld oder in der Optionsleiste.

Arbeiten mit SVG-Schriftarten

Photoshop unterstützt jetzt auch SVG-Schriftarten. SVG-Schriftarten stellen mehrere Farben und Verläufe in einer einzelnen Glyphe zur Verfügung. Diese Version von Photoshop umfasst die SVG-Schriftart „EmojiOne“. Die Color Emoji-Schriftart von Apple wird auch auf der Mac OS-Plattform unterstützt.

  • Um SVG-Schriftarten zu verwenden, öffnen Sie das Glyphenbedienfeld („Fenster“ > „Glyphen“) und wählen Sie dann eine unterstützte SVG-Schriftart aus.

Erstellung zusammengesetzter Glyphen

Viele Zeichen in EmojiOne können miteinander kombiniert werden, um neue Glyphen zu ergeben. Aktivieren Sie einfach eine Textebene und doppelklicken Sie dann im Glyphenbedienfeld auf die gewünschten Zeichen, um sie zu einem Dokument hinzuzufügen. Beispielsweise entsprechen Buchstaben (A, B, C, D usw.) in EmojiOne nicht den entsprechenden Tasten auf der Tastatur. Wenn Sie allerdings das Glyphenbedienfeld verwenden, um zwei Buchstaben hinzuzufügen, die den ISO-Code des betreffenden Landes ergeben, werden die beiden Buchstaben miteinander kombiniert und ergeben die Fahne dieses Landes. So ergibt beispielsweise „US“ die US-amerikanische Fahne, „GB“ die britische Fahne, „AR“ die argentinische Fahne und „IN“ die indische Fahne.

Sie können auch einzelne gelbe Emoji-Charaktere mit allen fünf runden, hautfarbenen Zeichen kombinieren (GIDs 356 bis 360). Der originale Emoji-Charakter erhält den ausgewählten Hautton. Solche Zusammensetzungen sind derzeit nicht mit Glyphen möglich, die mehr als einen Emoji-Charakter umfassen.

Viele Zusammensetzungen lassen sich in ihre Einzelteile zerlegen. Wenn Sie beispielsweise das Zeichen für eine bestimmte Fahne hinzufügen und dann die Rücktaste drücken, wird die Zusammensetzung in einzelne Glyphen mit einem einzigen Buchstaben aufgeschlüsselt. Die französische Fahne wird zu „F“ (da das R gelöscht wurde) und die deutsche Fahne wird zu „D“ (da das E gelöscht wurde).  

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie