Adobe Photoshop, Adobe Illustrator und Adobe InDesign bieten alle leistungsstarke Funktionen für Grafik-Design. Erfahre, welche Besonderheiten die einzelnen Programme haben und wie du mit ihrer Hilfe einen effizienten Design-Workflow umsetzen kannst.
Eine Komposition mit einer Illustration mit orangem, einem Gesicht mit blauem und einer Druckseite mit pinkem Hintergrund

Welches Design-Programm eignet sich wofür am besten?

Jedes Programm – ob Photoshop, Illustrator oder InDesign – bietet Funktionen, die ideal für bestimmte Aufgabenstellungen und Projektanforderungen geeignet sind. Mit allen drei Programmen zusammen verfügst du über ein vollständiges Toolset für sämtliche Komponenten deines Designs und die Ausgabe für Print oder digitale Medien.

Wenn du nicht sicher bist, welches Programm du für dein nächstes Projekt verwenden sollst, orientiere dich einfach daran, welches Programm für welche Aufgaben optimal ist.

Mit Illustrator lassen sich präzise, editierbare Vektorgrafiken erstellen, die auf jede beliebige Größe skaliert werden können und dabei gestochen scharf bleiben. Mit flexiblen Form- und Zeichenwerkzeugen kannst du Logos, Icons und andere Illustrationen erstellen, die sich auf Flyern und Plakaten genauso gut machen wie auf Visitenkarten. Entdecke vielfältige Möglichkeiten zum Bearbeiten und Anpassen von Text.

Nutze Illustrator zur Gestaltung von Grafiken für unterschiedliche Medien und Verwendungszwecke, z. B. individuelle Typografie, Infografiken oder ein einseitiges Layout für ein Formular oder einen Flyer. Erfahre mehr über die Möglichkeiten mit Illustrator.

 

Photoshop ist ideal für die Bearbeitung pixelbasierter Bilder für Print, Web und Mobile Apps. Mit leistungsstarken Tools lassen sich Belichtung und Farbgebung korrigieren, Bildbereiche freistellen und begradigen, Farben in Fotos anpassen, unerwünschte Objekte entfernen oder mehrere Aufnahmen zu einem neuen Bild zusammenfügen.

Verwende Photoshop für die Erstellung von bildreichen Flyern, Postern, Web- und Appdesigns, Videos und Animationen oder auch für die Bearbeitung von 3D-Inhalten. Im Tutorial Dream it. Make it. erhältst du weitere Informationen.

 

InDesign ist das Tool der Wahl zum Layouten und Veröffentlichen mehrseitiger Dokumente mit Text, Vektorgrafiken und Bildern. Nutze Raster und Hilfslinien, um Seitenelemente exakt zu platzieren und professionelle Layouts zu erstellen. Formatiere Text konsistent über mehrere Seiten, Kapitel oder Publikationen hinweg. Mit nur einem Klick kannst du Dokumente im Web veröffentlichen und weitergeben.

Nutze InDesign für digitale und Print-Materialien, z. B. Briefköpfe, Visitenkarten, Lebensläufe, Broschüren, Jahresberichte, Kataloge, interaktive Publikationen, EPUBs, Bücher und Magazine. Erfahre mehr über die Möglichkeiten mit InDesign.

Entwicklung eines nahtlosen, effizienten Workflows.

Die Design-Programme von Adobe sind eng miteinander integriert. Erlebe im folgenden Video einen effizienten Workflow, bei dem mithilfe von allen drei Programmen ein Katalog entsteht.

Als Erstes wird in Illustrator ein professionelles Logo aus einfachen Vektorformen und formatiertem Text erstellt. Das fertige Logo wird dann in Photoshop vor einen neuen Hintergrund platziert. Anschließend änderst du die Farben und nimmst einfache Anpassungen vor, um eine realistische Bildkomposition zu erstellen. Zum Schluss wird die Photoshop-Komposition zu einem mehrspaltigen Layout in InDesign hinzugefügt. Ansprechender Text mit unterschiedlichen Schriftgrößen gibt deinem Projekt den letzten Schliff. Jetzt kannst du den Katalog als E-Mail-Anhang, in gedruckter Form oder über das Web weitergeben.

Das Optimum herausholen.

Ganz gleich, ob du nur ein Programm nutzt, zwei oder alle drei – das Ergebnis ist in jedem Fall professionell. Die oben gezeigten Beispiele für Flyer demonstrieren, wie effizient ein einzelnes Programm im Erstellungsprozess eingesetzt werden kann.

11/02/2021
War diese Seite hilfreich?