Anforderungen für das Erstellen einer iOS-App

Zum Erstellen und Signieren von iOS-Apps ist ein Computer mit Mac OS erforderlich. Außerdem wird zum Erstellen einer iOS-App die Berechtigung „Anwendungen verwalten“ benötigt.

Die folgenden Elemente sind erforderlich, um eine iOS-App zu erstellen und zu signieren:

  • App-Symbol: PNG-Bild mit 180 x 180 Pixel
  • Startbildschirme: PNG-Bilder mit 1536 x 2048, 2048 x 1536, 640 x 960, 640 x 1136, 1242 x 2208 und 2208 x 1242 Pixel
  • Ein .p12-Entwicklungszertifikat (zum Erstellen einer Test-App) oder ein .p12-Distributionszertifikat (zum Übermitteln an Apple). Beim Signieren der App müssen Sie außerdem das Kennwort angeben.
  • Ein Entwicklungs-Bereitstellungsprofil, das Geräte-IDs für Tests enthält, oder ein an Apple zu übermittelndes Distributions-Bereitstellungsprofil.

Informationen zum Erstellen der erforderlichen Zertifikate und Dateien finden Sie in der Anleitung zur Veröffentlichung von AEM Mobile-Apps für iOS.

Erstellen einer iOS-App

  1. Stellen Sie sicher, dass die Projekteinstellungen die richtigen Informationen enthalten.

    Die Projekteinstellungen enthalten mehrere Optionen, die Funktionen und Verhalten der App bestimmen. In den Projekteinstellungen können Sie beispielsweise Social Sharing, die Artikelvorschau und direkte Berechtigungen aktivieren.

    Sie müssen diese Projekteinstellungen nicht vor dem Erstellen der App festlegen. Wenn Sie die Projekteinstellungen bearbeiten, werden die Änderungen automatisch auf Ihre App angewendet.

    Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Projekten in AEM Mobile.

  2. Klicken Sie im On-Demand-Portal (https://aemmobile.adobe.com) auf „Apps“ und wählen Sie das Projekt (wenn mehrere Projekte vorhanden sind).

  3. Klicken Sie auf das Symbol „Hinzufügen“, um eine App zu erstellen.

  4. Wählen Sie als Plattform „iOS“ und klicken Sie auf „Weiter“.

  5. Folgen Sie den Aufforderungen zum Erstellen der App. Ausführliche Beschreibungen der Optionen finden Sie im entsprechenden Abschnitt weiter unten in diesem Artikel.

  6. Klicken Sie auf „Senden“, um eine nicht signierte App zu erstellen.

    Wenn die App-Erstellung abgeschlossen ist, können Sie auf den Link klicken, um die nicht signierte App herunterzuladen. Nicht signierte Apps können nicht auf Geräte übertragen oder an einen Store übermittelt werden.

    Informationen zum Signieren von Apps finden Sie unter Signieren von iOS- und Android-Apps für AEM Mobile.

App-Details

Bündel-ID Die Bündel-ID ist die ID, die Sie beim Erstellen der App-ID im iOS Developer Center angeben. Es wird empfohlen, das umgekehrte DNS-Format zu verwenden, z. B. „com.unternehmen.anwendung“. Beispielsweise lautet die App-ID für Adobe Create „com.adobe.inspire“.

Datenschutzrichtlinien-URL Wenn Sie eine Datenschutzrichtlinien-URL angeben, wird die Option „Datenschutzrichtlinien“ im App-Einstellungsmenü angezeigt. Wenn ein Benutzer auf „Datenschutzrichtlinien“ tippt, wird die Webseite in einem App-internen Browser angezeigt.

Versionen Die Option Versionsnummer der App überschreiben ist erforderlich, wenn Sie eine App aktualisieren und bisher DPS App Builder oder ein anderes Werkzeug zum Erstellen einer bestehenden App verwendet haben. Wählen Sie diese Option und geben Sie eine neuere Versionsnummer an. Informationen zum Abrufen der App-Versionsnummer finden Sie unter Ändern der App-Versionsnummer für AEM Mobile.

Audiowiedergabe im Hintergrund aktivieren Wählen Sie diese Option nur, wenn Sie InDesign-basierte Artikel erstellen, in denen die Option für Hintergrundaudio in einer Audioüberlagerung verwendet wird. Beachten Sie, dass Hintergrundaudio auch dann weiter abgespielt wird, wenn Benutzer die App verlassen. Zum Anhalten und Beenden der Audiowiedergabe verwenden Benutzer die iOS-Systemsteuerelemente.

Wenn Sie diese Option wählen und in Ihren App-Inhalten kein Hintergrundaudio bereitstellen, wird die App von Apple möglicherweise abgelehnt.

Zeitungskiosk aktivieren Obwohl Apple den Zeitungskiosk mit Veröffentlichung von iOS 9 eingestellt hat, ist diese Option weiterhin verfügbar, solange der Zeitungskiosk unterstützt wird. Wir raten jedoch davon ab, den Zeitungskiosk für Ihre App zu aktivieren, sofern dies nicht unbedingt erforderlich ist. Wenn Sie den Zeitungskiosk aktivieren, stellen Sie sicher, dass die App-ID im Apple Developer Portal ebenfalls für die Aktivierung des Zeitungskiosks konfiguriert ist.

Dialogfeld für Analyse-Teilnahme anzeigen Wenn Sie diese Option wählen, können Ihre Kunden die Nachverfolgung ihrer Daten deaktivieren. Benutzer können diese Funktion jederzeit in den App-Einstellungen aktivieren oder deaktivieren. Diese Option ist insbesondere für Regionen nützlich, in denen vorgeschrieben ist, den Benutzern das Deaktivieren der Nachverfolgung ihrer Daten zu ermöglichen.

Unterstützte Geräte Sie können Ihre App nur für iPhone, nur für iPad oder universell für beide Geräte erstellen.

App-Ausrichtung auf Tablet/App-Ausrichtung auf Smartphone Geben Sie die Ausrichtung für die Tablet- bzw. Smartphone-Version der App an. Wählen Sie „Querformat“, „Hochformat“ oder „Beides“.

Wenn Sie die Option „Beides“ wählen, können Durchsuchen-Seiten, HTML-Artikel und PDF-Artikel mit Smooth-Scrolling den Bildbereich bei beiden Ausrichtungen ausfüllen. Wenn Benutzer die Zielausrichtung des Artikels durch Drehen des Geräts verlassen, werden InDesign-basierte und PDF-basierte Artikel mit festem Layout auf das Letterbox-Format zugeschnitten, sodass sie in den Bildbereich passen.

Preflight aktivieren Wenn diese Option aktiviert ist, zeigt die von Ihnen erstellte Test-App alle veröffentlichten und nicht veröffentlichten gültigen Inhalte an. Verwenden Sie diese Option nur für die Vorschau von nicht veröffentlichten Inhalten, nicht zum Übermitteln an den App Store. Weitere Informationen finden Sie unter Anzeigen von Projektinhalten in der Vorschau für AEM Mobile.

Wenn Sie „Preflight aktivieren“ wählen, signieren Sie die App mit einem Entwicklungszertifikat und nicht mit einem Distributionszertifikat.

HTTPS-Verbindung Für die Zukunft ist von Apple geplant, dass sämtliche Apps eine sichere Verbindung mit den Servern herstellen müssen. Um diese ATS-Anforderung (App Transport Security) zu erfüllen, sollten AEM Mobile-Apps, die Verbindungen mit Webinhalten über Hyperlinks, Berechtigungsaufrufe oder andere URL-Links herstellen, HTTPS anstelle von HTTP verwenden. Um HTTPS-Domänen zu verwenden, wählen Sie die Option Nur HTTPS-Verbindungen zulassen. Wenn diese Option ausgewählt ist, schlägt das Laden von HTTP-Inhalten in Ihrer App fehl. Dies gilt für alle über HTTP gehosteten Inhalte, auf die aus dynamischen Bannern, HTML-Artikeln, Webüberlagerungen und dem In-App-Webbrowser zugegriffen wird. Wenn Sie diese Option nicht auswählen, sondern weiterhin HTTP-Domänen verwenden, sobald Apple diese Sicherheitsanforderung in Kraft setzt, müssen Sie Ihre Verwendung von HTTP möglicherweise beim Einsenden der App Apple gegenüber begründen.

Wenn Sie Nur HTTPS-Verbindungen zulassen aktivieren, sollten Sie eine Entwicklungsversion der App erstellen und diese gründlich testen. Vergewissern Sie sich, dass Hyperlinks, dynamische Banner und die Anmeldefunktionen ordnungsgemäß funktionieren. Um darüber hinaus sicherzustellen, dass Analysedaten korrekt erfasst werden, wechseln Sie zum Adobe Mobile Services Dashboard und konfigurieren Sie die App-Einstellungen zur Verwendung von HTTPS. (Siehe Analytics für AEM Mobile-Apps: Konfigurieren von Mobile Marketing-Einstellungen.)

 

Elementeinstellungen

App-Symbol Geben Sie eine PNG-Datei im Format 180 x 180 an. Siehe Erstellen von Symbolen und Startbildern für AEM Mobile-Apps.

Startbildschirme Geben Sie für Startbildschirme PNG-Bilder in den Formaten 1536 x 2048, 2048 x 1536, 640 x 960, 640 x 1136, 1242 x 2208 und 2208 x 1242 an. Sie können mehrere Dateien aus dem Finder ziehen und ablegen.

Einstellungen für Zusatzmodule

Weitere Informationen zu Cordova-Zusatzmodulen wie „Dateizugriff“ und „Geografischer Standort“ finden Sie unter Verwenden von Cordova-Zusatzmodulen in AEM Mobile.

WKWebView – Sie können das WKWebView-Zusatzmodul aktivieren, um HTML-Dateien wie in Mobile Safari zu rendern. Diese Option verwendet WKWebView (WebKit) anstelle von UIWebView für HTML-Artikel und Webüberlagerungen auf Geräten mit iOS 9. In einer App, die auf Geräten mit iOS 8 ausgeführt wird, werden Inhalte weiterhin mit UIWebView gerendert.

Beachten Sie, dass WKWebView die Ausführung von JavaScript optimiert, das Verhalten sich jedoch von UIWebView unterscheiden kann. Beispielsweise werden eingebettete Video- und Audiodateien in WKWebView nicht geladen. Darüber hinaus werden lokale Dateien nicht richtig in iFrames geladen, da WKWebView „same-origin-policy“ – eine Richtlinie für den gleichen Ursprung – für lokale Dateien erzwingt. Die Schriften, auf die in HTML-Artikeln verwiesen wird, funktionieren nicht in WKWebView.

Hinweis:

Um den HTML-Inhalt zu testen und um zu ermitteln, ob diese Option in Ihrer App aktiviert werden soll, wählen Sie die Option „WKWebView“ im Einstellungsmenü der AEM Preflight-App – wenn die neue Version genehmigt wurde – und zeigen Sie HTML-Inhalte in der Vorschau an.

Gründe für das erneute Erstellen und Senden von Apps

 

Im Allgemeinen sollten Sie Ihre App in diesen Fällen erneut erstellen:

  • Zum Bearbeiten einer App-Einstellung, z. B. zum Ändern des App-Symbols
  • Zum Nutzen von neuen Viewer-Funktionen oder Fehlerbehebungen in der aktuellen Version
  • Zum Verwenden neu hochgeladener Schriftarten oder von Änderungen an den Funktionen zur App-Anpassung. Siehe Anpassen von AEM Mobile-Apps.
  • Um Änderungen an den Mobile Marketing-App-Einstellungen zu übernehmen 

Bei fast allen Projekteinstellungen ist bei einer Änderung keine Aktualisierung der App erforderlich. Sie können beispielsweise Store-Einstellungen angeben, Berechtigungen einrichten, Abonnement- und Produkt-IDs hinzufügen und Social Sharing aktivieren, ohne die App aktualisieren zu müssen. Eine Ausnahme von dieser Regel ist das Hochladen von Schriftarten für Karten. Schriftarten sind in der App integriert, Sie müssen daher die App neu erstellen, um neue Schriftarten zu verwenden.

Gehen Sie wie folgt vor, um eine App neu zu erstellen:

  1. Wählen Sie die App im Abschnitt „Apps“ des On-Demand-Portals aus und klicken Sie dann auf das Symbol zum Bearbeiten (Stiftsymbol).
  2. Nehmen Sie die gewünschten Änderungen vor und klicken Sie auf „Senden“.
  3. Laden Sie die App herunter und signieren Sie sie.

Auf diese Weise wird die App mit dem neuesten Viewer-Code neu erstellt.

 

 

Distribution von privaten Enterprise-Apps

Sie können iOS-Apps erstellen, die ausschließlich für interne Zwecke bestimmt sind. Eine Enterprise-signierte Viewer-App wird im Unternehmen verteilt – üblicherweise über einen Mobilgerätemanager (Mobile Device Manager, MDM) – und nicht aus dem Apple App Store heruntergeladen.

Ein Abonnement für das iOS Developer Enterprise Program von Apple ist erforderlich, um eine Enterprise-signierte Viewer-App zu erstellen. Bei einem Apple Enterprise-Abonnement entfällt die Beschränkung für Entwicklungs-Apps auf 100 Geräte.

  1. Melden Sie sich beim Apple iOS Dev Center mit einer Enterprise ID an und erstellen Sie ein .p12-Enterprise-Zertifikat für Bereitstellungsprofile. Weitere Informationen über das Erstellen von Enterprise-Zertifikaten finden Sie in der Apple-Dokumentation.
  2. Erstellen Sie die App, laden Sie sie herunter und signieren Sie sie mit dem Enterprise-Zertifikat und den Bereitstellungsprofilen.
  3. Verwenden Sie einen MDM oder eine andere Methode, um die App in Ihrem Unternehmen zu verteilen.

Push-Benachrichtigungen in Enterprise-Apps

Ihr Enterprise-Zertifikat verfügt über keine Bündel-ID für eine bestimmte, diesem zugeordnete App. Daher können Sie dasselbe Enterprise-Zertifikat verwenden, um mehrere Apps zu signieren und innerhalb Ihres Unternehmens zu verteilen. Für Push-Benachrichtigungen muss ein Push-Zertifikat erstellt werden, das mit der Bündel-ID der App übereinstimmt, sodass die Push-Benachrichtigung an diese App geht.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie