Digital Publishing Solution (DPS 2015) ist jetzt Teil von Adobe Experience Manager Mobile.
Fehlermeldung

Fehler beim Senden Ihrer Binärdatei an Ihr iTunes-Konto

Wenn Sie Ihre binär an Ihrem iTunes-Connect-Konto senden, wird folgende Fehlermeldung angezeigt:

Fehlgeschlagene App Store-Übermittlung – info.plist der App muss UINewsstandApp=True enthalten

Dieser Fehler tritt aufgrund einer Änderung in Apple iTunes Connect auf, wo es nicht mehr möglich ist, die Kategorie „Zeitungskiosk“ für die Anwendung anzugeben.

Lösung: Wählen Sie die Kategorie „Zeitschriften“ für Ihre App

Wenn Sie „Zeitschriften“ für die App-Kategorie (oder Unterkategorie) auswählen, ist für iTunes Connect der Zeitungskiosk-Flag erforderlich, um auf „true“ in der info.plist-Datei gesetzt zu werden. Andernfalls wird die App abgelehnt. 

Zuvor mussten sich die automatischen Verlängerung für ein Abonnement in „Zeitungskiosk“ befinden. 

Sie können jetzt eine beliebige Kategorie für die automatische Verlängerung verwenden. Wenn Sie daher die Kategorie in „Neuigkeiten“ ändern (und alle Verweise auf Zeitschriften in den Unterkategorien entfernen), ignoriert die Übertragung den Zeitungskiosk-Flag in infor.plist und die App kann erfolgreich senden. 

Um noch einmal zusammenzufassen:

  • Apps, die Zeitschriften in den Kategorie- oder Unterkategorie-Einstellungen in iTunes haben, müssen das Zeitungskiosk-Flag auf „true“ in der info.plist-Datei gesetzt haben.
  • Apps, die keine Zeitschriften in den Kategorie- oder Unterkategorie-Einstellungen haben, ignorieren das Zeitungskiosk-Flag in der info.plist-Datei.
  • Es ist jetzt möglich, automatische Verlängerungen für ein Abonnement in einer Kategorie zu haben (sofern sie nicht kostenlos sind). Kostenlose Abonnements müssen die Kategorie „Zeitschriften“ verwenden.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie