Erfahren Sie, wie Sie Aufnahmen von Action-Kameras wie ein Profi schneiden und Farben sowie Linsenverzerrungen korrigieren können.

Der Assistenten-Modus bietet eine Reihe von integrierten Editoren mit Assistent, die Sie durch die im Rahmen einer bestimmten Bearbeitungsaufgabe erforderlichen Schritte führen. Diese Editoren mit Assistent helfen Ihnen, Adobe Premiere Elements kennenzulernen und Ihre Videos in professionell bearbeitete Filme zu verwandeln.

Weitere Informationen zu anderen Editoren mit Assistent finden Sie unter Modus „Assistent“.

Korrigieren von Action-Kamera-Aufnahmen

Korrigieren von Action-Kamera-Aufnahmen

Verwenden Sie diesen Editor mit Assistent, um Aufnahmen von Action-Kameras wie GoPro oder Phantom zu korrigieren. Kürzen Sie schnell und einfach die Länge der Aufnahme mithilfe der Funktion SmartTrim, bringen Sie mit der Farbkorrektur die Farben zum Leuchten und beheben Sie die Fischaugenwölbung mithilfe des Werkzeugs Linsenverzerrung.

Um die Aufnahmen der Action-Kamera zu korrigieren, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wählen Sie Assistent > Videoanpassungen > Action-Kamera-Aufnahmen korrigieren.

  2. Klicken Sie auf Medien hinzufügen, um den Videoclip zu importieren, den Sie bearbeiten möchten.

    Ignorieren Sie diesen Schritt, wenn der Videoclip bereits im Schnittfenster angezeigt wird.

  3. Wählen Sie die Option für den Medienimport.

  4. Wählen Sie im Menü „Werkzeuge“ die Option SmartTrim.

    smart-trim-tool

    „SmartTrim“ analysiert den Clip automatisch und wählt die besten Szenen auf Grundlage einer der drei folgenden Video-Vorgaben aus.  

    Personen

    Legt den Fokus auf Gesichter. Empfohlen für Videos von Familienfeiern.

    Action

    Legt den Fokus auf Aktivitäten. Empfohlen für Sport- und Tanzvideos. Diese Voreinstellung ist standardmäßig ausgewählt.

    Mix

    Legt den Fokus auf eine Kombination von Gesichtern, Aktivitäten und Kamerabewegungen. Empfohlen für Reise- und Naturvideos.

    Wählen Sie eine andere Vorgabe aus, um die besten Szenen bei Bedarf automatisch auszuwählen.

    presets
  5. Ziehen Sie den Regler, um die Anzahl der auszuwählenden Szenen festzulegen. Ziehen Sie den Regler nach links, um weniger Szenen auszuwählen, oder nach rechts, um die maximale Anzahl von Szenen auszuwählen.

    Regler
  6. Klicken Sie auf Manuell markieren, um Szenen bei Bedarf manuell auszuwählen.

    Manuell markieren

    Hinweis:

    Klicken Sie auf „Zurücksetzen“, um den ursprünglichen Clip wiederherzustellen und wieder von vorne zu beginnen.

  7. Klicken Sie auf Vorschau, um das erwartete Ergebnis zu sehen. Gehen Sie zurück und nehmen Sie bei Bedarf weitere Änderungen vor.

  8. Klicken Sie auf Zusammengeführten Clip exportieren, um die ausgewählten Szenen in das Schnittfenster zu ziehen.

  9. Um die Linsenverzerrung im Clip zu entfernen, ziehen Sie den Effekt Linsenverzerrung aus dem Bedienfeld „Effekte“ auf den Clip.

    Linsenverzerrung
  10. Ziehen Sie den Regler Krümmung nach links, um den Fischaugeneffekt zu beheben.

    Krümmung
  11. Wählen Sie im Bedienfeld „Korrekturen“ die Option Farbe und wählen Sie den entsprechenden Farbton, die Helligkeit und die Sättigung aus den verfügbaren Vorgaben aus.  

    Farbe
  12. Klicken Sie auf Abspielen, um die Ausgabe zu sehen.

    Hinweis:

    Sie können mit Verwackelungsreduzierung versuchen, Verwacklungen in Ihren Videos zu korrigieren.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie