Betrachten von Szenen mit Kameras

Erfahren Sie, wie Sie Kameras verwenden, erstellen und bearbeiten, um durch die 3D-Szene zu navigieren.

In Adobe Substance 3D Stager verwenden Sie eine virtuelle Kamera, um durch die 3D-Szene zu navigieren. Kameras werden verwendet, um Ansichten aufzunehmen, die Feldtiefe hinzuzufügen und die Größe der Bildexporte festzulegen.

Navigation in 3D-Szenen

Bevor Sie mit 3D-Inhalten arbeiten, sollten Sie lernen, wie Sie in einer 3D-Szene navigieren. Der Anzeigebereich zeigt eine Ansicht der 3D-Szene durch virtuelle Kameraobjekte an.  

Sie können die Kamera mit drei Werkzeugen bewegen:

  • Das Kreisen-Werkzeug dreht die Kamera.
  • Mit dem Schwenken-Werkzeug wird die Kamera nach links und rechts, oben und unten bewegt.
  • Das Dollyfahrt-Werkzeug bewegt die Kamera vor und zurück.

Jedes der Kamerawerkzeuge ist in der Symbolleiste oder über die unten aufgeführten Mausbefehle verfügbar. Sie können auch die Schnellzugriffstasten verwenden, um vorübergehend von Ihrem ursprünglichen Werkzeug zu den Kamerasteuerungen zu wechseln. Geben Sie die Schnellzugriffstaste frei, um das ursprüngliche Werkzeug wieder verfügbar zu machen. 

Hinweis: Es werden Standard-Kurzbefehle angezeigt.

 

Werkzeug-Zugriff

Maus mit 3 Tasten

Maus mit 2 Tasten

Kreisen-Werkzeug

1

Alt + Rechtsklick

Alt + Rechtsklick

Schwenken-Werkzeug

2

Alt + mittlere Maustaste

Alt links + Rechtsklick

Dollyfahrt-Werkzeug

3

Alt + Linksklick

Alt + Linksklick

Drücken Sie die Taste F, um die Kamera zu bewegen und auf Ihre Auswahl zu fokussieren. Wenn Sie nichts ausgewählt haben, fokussiert F alle Objekte in Ihrer Szene. 

Verwenden Sie Kameras, um in einer 3D-Szene zu navigieren.
Verwenden von Kameras zur Navigation in einer 3D-Szene

Kameraobjekte

Anzeigebereichskamera und Kameraobjekte

Jede Stager-Szene verfügt über eine Standard-Anzeigebereichskamera. Sie können Kameraobjekte auch über Kamera > Kamera hinzufügen erstellen.

Verwenden von „Kamera hinzufügen“ in der Anzeigebereich-Steuerungsleiste
Verwenden von „Kamera hinzufügen“ in der Anzeigebereich-Steuerungsleiste

Wechseln von Kameras

Verwenden Sie in der Anzeigebereich-Navigationsleiste die Dropdown-Liste Kameraauswahl, um die Kamera zu wechseln, durch die Sie schauen. Die Kamera-Werkzeuge und Verknüpfungen bearbeiten immer die aktive Kamera. Wenn Sie mit der Bearbeitung der Kamera fertig sind, kehren Sie zur Anzeigebereichskamera zurück, um weiter an der Szene zu arbeiten, ohne die Kamera zu wechseln.

Sie können im Szenenbedienfeld auch zwischen Kameras wechseln, indem Sie die Aktionen Kamera anzeigen und Kamera beenden verwenden. 

Auswählen einer Kamera in der Anzeigebereich-Navigationsleiste
Auswählen einer Kamera in der Anzeigebereich-Navigationsleiste

Kameras können verschiedene Größen und Hintergründe haben, mit denen Sie viele Ansichten für den Export einrichten können.  Mit der Anzeigebereichskamera können Sie arbeiten, ohne Ihre Exportkameras zu ändern.  Gemeinsam können sie viel leisten! 

Jede Kamera hat eine eigene Größenillustration
Jede Kamera hat eine eigene Größe. So können sie für den Export vieler Ansichten und Kompositionen eingerichtet werden.

Aktivieren der Feldtiefe

Die Feldtiefe ist ein Effekt, bei dem Kameras Bereiche haben, die fokussiert sind, und Bereiche, die nicht fokussiert oder verschwommen sind. Die virtuellen Kameras in Stager können diesen Effekt simulieren, um Fokuseffekte für Ihre Szenenkomposition bereitzustellen. 

Wählen Sie Eigenschaften > Feldtiefe, um diesen Effekt zu aktivieren und zu steuern.   

Verwenden Sie die Feldtiefe zum Erstellen fokussierter und unscharfer Bereiche der Komposition.
Verwenden Sie die Feldtiefe, um fokussierte und unscharfe Bereiche der Komposition zu erstellen.

Kamerahintergründe

Jede Kamera kann ein Hintergrundbild haben. Hintergründe sind nützlich für abstrakte Hintergründe oder realistische Kompositionen. Verwenden Sie Aktionen > Bild angleichen, um eine Beleuchtung basierend auf einem Hintergrundbild zu erzeugen. Die Funktion „Bild angleichen“ passt die Kamera auch an die Hintergrundperspektive an. 

Anpassen von Beleuchtung und Kameraperspektive an den Hintergrund
Beleuchtung und Kameraperspektive werden über „Aktionen > Bild angleichen“ aus einem Hintergrund abgeglichen.

Hinweis: Alle Kameras haben eine gemeinsame Beleuchtung. 

Umgebungsgestaltungen sind ein Paket aus Umgebungslicht und hochauflösenden Hintergrundbildern. Stager erstellt eine Kamera für jedes Hintergrundbild. Umgebungsgestaltungen bieten sofortige realistische Kompositionen mit vielen Blickwinkeln. 

So fügen Sie eine Umgebungsgestaltung hinzu
Fügen Sie eine Umgebungsgestaltung hinzu, um Objekte sofort mit fotorealistischer Beleuchtung sowie Kameras mit Hintergründen und voreingestellten korrekten Winkeln einzurichten.

Und jetzt?

Jetzt wissen Sie, wie Sie Szenen durch das Erstellen und Bearbeiten von Kameras anzeigen können. Als Nächstes können Sie versuchen, Ihre Szene mit verschiedenen Lichtquellen zu beleuchten.

Haben Sie eine Frage oder eine Idee?

Wenn Sie Fragen haben, werden Sie Mitglied der Substance 3D Stager Community. Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören. 

Sie können uns auch Ihre Ideen zu neuen Funktionen mitteilen!

Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden