Optimale Dateiverwaltung in Photoshop und Illustrator

In der Welt des kreativen Designs eröffnet der Import von Illustrator-Bildmaterial in Photoshop oder die Verwendung von Photoshop-Dateien in Illustrator spannende Möglichkeiten. Sobald Sie Ihre endgültigen Designdateien fertig haben, können Sie die Qualität optimieren, indem Sie ein Gleichgewicht zwischen Parametern wie Farbmodus, Auflösung, Anti-Alias und Komprimierung finden.

Bewährte Verfahren für eine optimale Dateiverwaltung

Wählen Sie eine dieser Optionen, um zu erfahren, wie Sie die Größe und Qualität Ihrer Designdateien optimieren können.

Wählen Sie den richtigen Farbmodus

Wählen Sie den richtigen Farbmodus
Wählen Sie den richtigen Farbmodus

Wenn Ihre Bilder für die Anzeige auf Geräten bestimmt sind, stellen Sie den Farbmodus auf RGB ein.

Aktivieren Sie Anti-Aliasing

Aktivieren Sie Anti-Aliasing
Aktivieren Sie Anti-Aliasing

Wenn Sie Dateien zwischen Photoshop und Illustrator exportieren, verwenden Sie Anti-Aliasing, um gezackte Kanten in digitalen Bildern zu glätten, indem Sie die Farben der Pixel an der Grenze mitteln. Sie können diese Einstellungen für ein optimales Design-Ergebnis konfigurieren:

  • Bildmaterial optimiert: wendet Anti-Aliasing auf alle Objekte und Texte an.
  • Typ optimiert: wendet das Anti-Aliasing an, das für den Typ am besten geeignet ist. Aktivieren Sie diese Option für glatte Textränder.

Stellen Sie die richtige Auflösung ein

Stellen Sie die richtige Auflösung ein
Stellen Sie die richtige Auflösung ein

Bilder mit höheren Pixeln pro Zoll (PPI) sind in der Regel von höherer Qualität, da sie eine höhere Pixeldichte aufweisen. Der Export mit 300 PPI liefert im Allgemeinen Bilder in Industriequalität.

Der Export eines Bildes 1001x1001 Px bei 72 PPI ergibt 1001x1001 Pixel, aber wenn wir ein ähnliches Bild mit 300 PPI exportieren, ergibt das 4167x4169 Pixel.

Je höher die Einstellung Qualität ist, desto mehr Details bleiben im optimierten Bild erhalten, aber desto größer wird die Datei.

Legen Sie die Option Optimiertes Bild in den Qualitätseinstellungen fest, um das beste Verhältnis zwischen Qualität und Dateigröße zu bestimmen.

Wählen Sie die richtige Komprimierungsmethode

Verwenden Sie die richtige Komprimierungsmethode
Verwenden Sie die richtige Komprimierungsmethode

Wenn Sie als JPEG exportieren, wählen Sie aus diesen Komprimierungsmethoden:

  • Grundlinien-Standard: erkennt JPGs in den meisten Webbrowsern. Es ist einfach und, nun ja, Standard! Es nimmt die geringste Anzahl von Änderungen an Ihrem Bild vor. Alle Webbrowser unterstützen es.
  • Grundlinie optimiert: optimiert die Farbqualität des Bildes und erzeugt eine etwas kleinere Dateigröße (2 bis 8 % – etwas mehr Komprimierung oder etwas schnelleres Laden). Alle modernen Webbrowser unterstützen es.
  • ICC-Profil einbetten (nur JPEG): hilft bei der Anzeige Ihrer Datei in anderen Anwendungen. Ein ICC-Profil sorgt dafür, dass eine Anwendungsfarbe mit der Datei übereinstimmt und speichert sie in der JPEG-Datei.
  •  

Aktivieren Sie Anti-Aliasing
Aktivieren Sie Anti-Aliasing

Wenn Sie Dateien zwischen Photoshop und Illustrator exportieren, verwenden Sie Anti-Aliasing, um gezackte Kanten in digitalen Bildern zu glätten, indem Sie die Farben der Pixel an der Grenze mitteln. Sie können diese Einstellungen für ein optimales Design-Ergebnis konfigurieren:

  • Bildmaterial optimiert: wendet Anti-Aliasing auf alle Objekte und Texte an.
  • Typ optimiert: wendet das Anti-Aliasing an, das für den Typ am besten geeignet ist. Aktivieren Sie diese Option für glatte Textränder.
Stellen Sie die richtige Auflösung ein
Stellen Sie die richtige Auflösung ein

Bilder mit höheren Pixeln pro Zoll (PPI) sind in der Regel von höherer Qualität, da sie eine höhere Pixeldichte aufweisen. Der Export mit 300 PPI liefert im Allgemeinen Bilder in Industriequalität.

Der Export eines Bildes 1001x1001 Px bei 72 PPI ergibt 1001x1001 Pixel, aber wenn wir ein ähnliches Bild mit 300 PPI exportieren, ergibt das 4167x4169 Pixel.

Je höher die Einstellung Qualität ist, desto mehr Details bleiben im optimierten Bild erhalten, aber desto größer wird die Datei.

Legen Sie die Option Optimiertes Bild in den Qualitätseinstellungen fest, um das beste Verhältnis zwischen Qualität und Dateigröße zu bestimmen.

Verwenden Sie die richtige Komprimierungsmethode
Verwenden Sie die richtige Komprimierungsmethode

Wenn Sie als JPEG exportieren, wählen Sie aus diesen Komprimierungsmethoden:

  • Grundlinien-Standard: erkennt JPGs in den meisten Webbrowsern. Es ist einfach und, nun ja, Standard! Es nimmt die geringste Anzahl von Änderungen an Ihrem Bild vor. Alle Webbrowser unterstützen es.
  • Grundlinie optimiert: optimiert die Farbqualität des Bildes und erzeugt eine etwas kleinere Dateigröße (2 bis 8 % – etwas mehr Komprimierung oder etwas schnelleres Laden). Alle modernen Webbrowser unterstützen es.
  • ICC-Profil einbetten (nur JPEG): hilft bei der Anzeige Ihrer Datei in anderen Anwendungen. Ein ICC-Profil sorgt dafür, dass eine Anwendungsfarbe mit der Datei übereinstimmt und speichert sie in der JPEG-Datei.
  •  

 Adobe

Schneller und einfacher Hilfe erhalten

Neuer Benutzer?

Adobe MAX 2024

Adobe MAX
Die Konferenz für Kreative

14. bis 16. Oktober in Miami Beach und online

Adobe MAX

Die Konferenz für Kreative

14. bis 16. Oktober in Miami Beach und online

Adobe MAX 2024

Adobe MAX
Die Konferenz für Kreative

14. bis 16. Oktober in Miami Beach und online

Adobe MAX

Die Konferenz für Kreative

14. bis 16. Oktober in Miami Beach und online