Installationsfehler mit Exitcode 6 oder Exitcode 7 | CS

   Optimiere deine Kreativität, indem du auf die neuesten Versionen deiner vertrauten Applikationen aktualisierst.

Genieße die Vorteile von Cloud-Speicherplatz, Dateisynchronisation zwischen Geräten, Zugang zu Creative Cloud-Diensten und vieles mehr.

Exitcode 6 oder Exitcode 7 bei der Installation

Bei der Installation einer Creative Suite-Anwendung (CS5, CS5.5, CS6) oder von Photoshop Elements oder Premiere Elements erhalten Sie eine der folgenden Fehlermeldungen:

  • Exitcode: 6
  • Exitcode: 7

Diese Codes zeigen an, dass die Installation mit Fehlern abgeschlossen wurde.

Versuchen Sie, das Problem mithilfe der folgenden Verfahren in der angegebenen Reihenfolge zu lösen. Sobald die Anwendung erfolgreich installiert wurde, führen Sie keine weiteren Verfahren aus.

Installation von Creative Cloud

Hilfe zum Beheben eines Fehlers mit Exitcode 6 oder Exitcode 7, den Sie während der Installation eines Creative Cloud-Produkts erhalten, finden Sie unter Exitcode 6 oder 7 Installationsfehler | Creative Cloud.

Lösung 1: (nur Windows) Microsoft Visual C++ Redistributable Packages reparieren

  1. Gehen Sie zu Systemsteuerung > Programme > Programme und Features.

  2. Überprüfen Sie, ob Microsoft Visual C ++ Redistributable Packages installiert sind.

    Hinweis:

    Sie können in der Hauptprotokolldatei für Adobe-Installationen nach der genauen Version des Microsoft Visual C++ Redistributable Package suchen, das den Fehler verursacht hat. Reparieren Sie dann nur diese Version oder installieren Sie sie neu.

  3. Klicken Sie nacheinander mit der rechten Maustaste auf alle Versionen, wählen Sie Ändern und klicken Sie im nächsten Fenster auf Reparieren.

    Hinweis:

    Wenn „Ändern“ für eine Version nicht verfügbar ist, können Sie die Dateien deinstallieren und dann erneut installieren. Im Microsoft Download Center können Sie eine neue Kopie der Installationsdateien für das Redistributable Package herunterladen.

  4. Starten Sie Ihren Computer neu.

  5. Installieren Sie die Adobe-Anwendung neu.

Lösung 2: Adobe-Ordner im Ordner „Programme“ oder „Programme“ umbenennen

Hinweis: Bevor Sie diesen Lösungsversuch durchführen, müssen Sie versucht haben, die Programme, die Sie installieren möchten, zu deinstallieren.

Häufig können Dateien, die nach früheren Installationsversuchen zurückgeblieben sind, zu Lese- oder Schreibfehlern im Dateisystem führen. Suchen Sie im Ordner „Programme“ nach Ordnern, die nach einem früheren Installations- oder Aktualisierungsversuch zurückgeblieben sind.

  1. Navigieren Sie zu folgendem Ordner:

    Mac OS: /Programme

    Windows: C:\Programme\Adobe\

  2. Suchen Sie nach Ordnern, die eindeutig nach den Anwendungen benannt sind, die Sie installieren möchten, und benennen Sie sie um. Benennen Sie beispielsweise „Adobe Photoshop CC“ in „Adobe Photoshop CC alt“ um.

  3. Suchen Sie nach einem Ordner mit dem Namen „AdobePatchFiles“ und benennen Sie ihn um.

  4. (nur macOS) Benennen Sie den Ordner „Adobe“ im Ordner „Programme“ in „Adobe alt“ um.

  5. Installieren Sie die Software erneut.

  6. Wenn Ihre Installation erfolgreich war, vergewissern Sie sich, dass Ihre anderen Adobe-Anwendungen funktionieren, und löschen Sie dann die umbenannten Ordner.

Lösung 3: Computer im abgesicherten Modus neu starten

  1. Starten Sie Ihren Computer gemäß den Anweisungen in einem dieser Dokumente neu:

  2. Installieren Sie die Adobe-Anwendung neu.

Lösung 4: (nur Windows) Microsoft Windows-Installationsprogramm reparieren

Windows 7/8.1/10

  1. (Windows 7) Wählen Sie Start > Alle Programme > Zubehör.

    – oder –

    (Windows 8.1/10) Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol des Menüs Start.

  2. (Windows 7) Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Eingabeaufforderung und wählen Sie Als Administrator ausführen.

    – oder –

    (Windows 8.1/10) Wählen Sie Eingabeaufforderung (Administrator).

  3. Geben Sie im Fenster „Eingabeaufforderung“ sfc /SCANNOW ein und drücken Sie die Eingabetaste.

  4. Wenn der Systemscan abgeschlossen ist, geben Sie im Fenster „Eingabeaufforderung“ msiexec /unreg ein und drücken Sie die Eingabetaste.

  5. Geben Sie im Fenster „Eingabeaufforderung“ msiexec /regserver ein und drücken Sie die Eingabetaste.

  6. Installieren Sie die Adobe-Anwendung neu.

Windows XP/Vista

Laden Sie das neueste Microsoft Windows Installer Redistributable-Paket herunter und installieren Sie dieses. Installieren Sie dann die Adobe-Anwendung neu.

Lösung 5: Adobe AIR deinstallieren und AIR und Adobe Help neu installieren

  1. Deinstallieren Sie Adobe AIR:

    Windows Vista/7/8/10

    Öffnen Sie die Systemsteuerung. Klicken Sie unter Programme, auf Programm deinstallieren. Wählen Sie Adobe AIR und klicken Sie dann auf Deinstallieren.

    Windows XP

    Wählen Sie Start > Systemsteuerung, doppelklicken Sie auf Software und wählen Sie Adobe AIR aus. Klicken Sie anschließend auf Deinstallieren.

    Mac OS

    Ziehen Sie die AIR-Anwendung in den Papierkorb.

  2. Navigieren Sie zum Ordner „payloads\AdobeHelp“. Beispiele:

    Windows

    D:\Adobe Master Collection CS5\Adobe CS5\payloads\AdobeHelp

    Mac OS

    /Volumes/Adobe Master Collection/Adobe CS5/payloads/AdobeHelp

  3. Doppelklicken Sie auf AIRInstallerRunner.exe (Windows) oder Adobe AIR Installer.app (macOS).

  4. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
  5. Kehren Sie zum Ordner „payloads“ zurück.
  6. Doppelklicken Sie auf AdobeHelp.air und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

  7. Installieren Sie die Adobe-Anwendung neu. 

Lösung 6: Installationsprotokolldatei überprüfen

Exitcode 6 und Exitcode 7 sind allgemeine Fehlercodes. Überprüfen Sie das Installationsprotokoll unter „Bei der Installation sind Probleme aufgetreten“, um die exakte Ursache des Fehlers zu bestimmen. Die Fehlermeldung, die das aufgetretene Problem beschreibt, wird unter dem Exitcode angezeigt.

Einzelheiten dazu, wo Sie Protokolldateien finden und wie Sie sie überprüfen können, finden Sie unter Fehlerbehebung bei Installationsproblemen mithilfe von Protokolldateien | CS.

Lösung 7: Dateiberechtigungen überprüfen

Diese Fehler können auf ein Problem mit Dateiberechtigungen hinweisen. Um sie zu beheben, vergewissern Sie sich, dass Sie Lese- und Schreibzugriff auf die erforderlichen Dateien und Ordner haben.

  1. Suchen Sie im Hauptinstallationsprotokoll nach den Fehlercodes und notieren Sie alle Dateipfade, die den Fehlermeldungen zugeordnet sind.

    Hinweis:

    Weitere Informationen zum Öffnen und Lesen der Protokolldatei finden Sie unter Fehlerbehebung bei Installationsproblemen mithilfe von Protokolldateien | CS.

  2. Identifizieren Sie für die einzelnen Fehlermeldungen den übergeordneten Ordner (oder das übergeordnete Verzeichnis) im Dateipfad. Der übergeordnete Ordner ist der Ordner direkt vor dem letzten Ordner in der Fehlermeldung.

    Identifizieren Sie den übergeordneten Ordner für die einzelnen Fehlermeldungen.

  3. Schließen Sie alle Adobe-Anwendungen.
  4. Führen Sie die folgenden Anweisungen für Ihr Betriebssystem aus, um die Berechtigungen zu ändern.
    Hinweis:

    Für diese Lösung sind Administratorrechte auf Ihrem Computer erforderlich. Melden Sie sich mit einem Benutzerkonto mit Administratorrechten an.

  1. Wählen Sie Start > Explorer > Dieser PC.

  2. Navigieren Sie zum übergeordneten Ordner. Beispiel: Windows (C:) > Programme > Common Files > Adobe.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner und wählen Sie dann Eigenschaften.

  4. Deaktivieren Sie im Abschnitt Attribute die Option Schreibgeschützt und klicken Sie auf Übernehmen.

  5. Klicken Sie auf die Registerkarte Sicherheit.

  6. Klicken Sie unter Gruppen- oder Benutzernamen auf System und stellen Sie sicher, dass im Abschnitt Berechtigungen die Option Vollzugriff ausgewählt ist. Andernfalls gehen Sie wie folgt vor:

    1. Klicken Sie auf Bearbeiten.
    2. Klicken Sie im daraufhin geöffneten Dialogfeld Berechtigungen auf System.
    3. Klicken Sie unter Berechtigungen für „System“ auf das Kontrollkästchen in der Spalte Zulassen neben Vollzugriff.
    4. Klicken Sie auf Übernehmen und dann auf OK.
  7. Wiederholen Sie Schritt 6 und wählen Sie unter Gruppen- oder Benutzernamen den Eintrag Administratoren aus.

  8. Wiederholen Sie den Vorgang für alle weiteren Pfade aus den Fehlermeldungsprotokollen.

  9. Installieren Sie die Adobe-Anwendung neu.

  1. Öffnen Sie den Explorer: Klicken Sie auf die Bildschirmecke rechts oben, klicken Sie auf Suchen, geben Sie Explorer ein und klicken Sie dann auf Explorer.

  2. Navigieren Sie zum übergeordneten Ordner. Beispiel: Windows (C:) > Programme > Common Files > Adobe.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner und wählen Sie dann Eigenschaften.

  4. Deaktivieren Sie im Abschnitt Attribute die Option Schreibgeschützt und klicken Sie auf Übernehmen.

  5. Klicken Sie im Dialogfeld Änderungen der Attribute bestätigen auf OK, um die Änderungen auf diesen Ordner, Unterordner und Dateien anzuwenden.

  6. Klicken Sie auf die Registerkarte Sicherheit.

  7. Klicken Sie unter Gruppen- oder Benutzernamen auf System und stellen Sie sicher, dass im Abschnitt Berechtigungen die Option Vollzugriff ausgewählt ist. Andernfalls gehen Sie wie folgt vor:

    1. Klicken Sie auf Bearbeiten.
    2. Klicken Sie im daraufhin geöffneten Dialogfeld Berechtigungen auf System.
    3. Klicken Sie unter Berechtigungen für „System“ auf das Kontrollkästchen in der Spalte Zulassen neben Vollzugriff.
    4. Klicken Sie auf Übernehmen und dann auf OK.
  8. Wiederholen Sie Schritt 7 und wählen Sie unter Gruppen- oder Benutzernamen den Eintrag Administratoren aus.

  9. Wiederholen Sie den Vorgang für alle weiteren Pfade aus den Fehlermeldungsprotokollen.

  10. Installieren Sie die Adobe-Anwendung neu.

  1. Wählen Sie Start > ComputerOrganisieren > Ordner- und Suchoptionen und klicken Sie dann auf die Registerkarte Ansicht.

  2. Deaktivieren Sie im Abschnitt Erweiterte Einstellungen die Option Freigabe-Assistent verwenden (empfohlen) und klicken Sie auf OK.

  3. Navigieren Sie zum übergeordneten Ordner.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner und wählen Sie dann Eigenschaften.

  5. Deaktivieren Sie im Abschnitt Attribute die Option Schreibgeschützt und klicken Sie auf Übernehmen.

  6. Klicken Sie im Dialogfeld Änderungen der Attribute bestätigen auf OK, um die Änderungen auf diesen Ordner, Unterordner und Dateien anzuwenden.

  7. Vergewissern Sie sich, dass auf der Registerkarte Sicherheit Berechtigungen für Administratoren und System auf Vollzugriff festgelegt sind. Andernfalls gehen Sie wie folgt vor:

    1. Klicken Sie auf Bearbeiten.
    2. Wenn die Eingabeaufforderung für erhöhte Rechte der Benutzerkontensteuerung (UAC) angezeigt wird, befolgen Sie die Anweisungen, um sie zu akzeptieren.
    3. Ändern Sie die Einstellungen nach Bedarf, um sowohl „System“ als auch „Administratoren“ Vollzugriff zu gewähren.
    4. Klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu akzeptieren.
  8. Klicken Sie auf Erweitert, wählen Sie die Registerkarte Besitzer und klicken Sie dann auf Bearbeiten. Wenn die Eingabeaufforderung der Benutzerkontensteuerung (UAC) angezeigt wird, akzeptieren Sie sie.

  9. Klicken Sie im Abschnitt Besitzer ändern nach auf Administratoren und wählen Sie Besitzer der Objekte und untergeordneten Container ersetzen. Klicken Sie auf Übernehmen und dann auf OK.

  10. Klicken Sie auf der Registerkarte Berechtigungen auf Berechtigungen ändern. Wenn die Eingabeaufforderung der Benutzerkontensteuerung (UAC) angezeigt wird, akzeptieren Sie sie.

  11. Wählen Sie Bestehende vererbbare Berechtigungen aller untergeordneten Objekte durch vererbbare Berechtigungen dieses Objektes ersetzen.

  12. Klicken Sie auf OK und Ja, bis das Dialogfeld Eigenschaften geschlossen ist.

  13. Wiederholen Sie den Vorgang für alle weiteren Dateipfade.
  14. Installieren Sie die Adobe-Anwendung neu.

  1. (nur Windows XP Home) Starten Sie das System im abgesicherten Modus, indem Sie beim Startvorgang F8 drücken und in der Liste der Startoptionen Abgesicherter Modus auswählen.

    Hinweis:

    Weitere Unterstützung zum abgesicherten Modus finden Sie auf der Microsoft-Support-Website.

  2. Wählen Sie Start > ArbeitsplatzOrdneroptionen und klicken Sie dann auf die Registerkarte Ansicht.

  3. Deaktivieren Sie im Abschnitt Erweiterte Einstellungen die Option Einfache Dateifreigabe verwenden (empfohlen) und klicken Sie auf OK.

  4. Navigieren Sie zum übergeordneten Ordner.  

  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner und wählen Sie dann Eigenschaften.

  6. Deaktivieren Sie im Abschnitt Attribute die Option Schreibgeschützt und klicken Sie auf Übernehmen und auf OK.

  7. Vergewissern Sie sich, dass auf der Registerkarte Sicherheit Sicherheitsberechtigungen für Administratoren und System auf Vollzugriff festgelegt sind.

  8. Klicken Sie auf Erweitert, wählen Sie die Registerkarte Besitzer und wählen Sie Administratoren aus.

  9. Wählen Sie Besitzer der Objekte und untergeordneten Container ersetzen und klicken Sie auf Übernehmen und dann auf Ja.

  10. Wählen Sie auf der Registerkarte Berechtigungen die Option Alle Berechtigungseinträge für untergeordnete Objekte durch vererbbare Berechtigungseinträge von diesem Objekt ersetzen und klicken Sie auf OK.

  11. Klicken Sie auf Ja und OK, bis das Dialogfeld „Eigenschaften von Installers“ geschlossen ist.

  12. Wiederholen Sie den Vorgang für alle verbleibenden Dateipfade.

  13. Installieren Sie die Adobe-Anwendung neu.

  1. Navigieren Sie zum übergeordneten Ordner.
  2. Klicken Sie bei gedrückter Ctrl-Taste auf den Ordner und wählen Sie Informationen.

  3. Klicken Sie im Abschnitt Teilen & Zugriffsrechte auf die Option Details, sofern erforderlich, um die Besitzer- und Gruppenoptionen anzuzeigen.

  4. Klicken Sie in der Ecke links unten auf das Schlosssymbol. Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort Ihres Administratorkontos ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

  5. Erteilen Sie Ihrem Benutzernamen, „System“, „Administrator“ und „Jeder“ Lese- und Schreibberechtigungen.

  6. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol, wählen Sie Auf alle Unterobjekte anwenden und klicken Sie dann auf OK.

  7. Schließen Sie das Fenster Informationen.

  8. Wiederholen Sie den Vorgang für die verbleibenden Dateipfade.
  9. Installieren Sie die Adobe-Anwendung neu.

Lösung 8: Adobe Drive installieren

Um Adobe Drive zu installieren, installieren Sie die CS6-Version von Photoshop, InDesign, InCopy, Illustrator oder Bridge. Weitere Informationen finden Sie unter Lokalisierte Fehlermeldungen des Adobe Drive CC-Installationsprogramms.

 Adobe

Schneller und einfacher Hilfe erhalten

Neuer Benutzer?