Problem

Beim Starten einer CS6-Anwendung, die über ein in Creative Cloud Packager (CCP) erstelltes Installationspaket installiert wird, wird eine Aufforderung zur Eingabe einer Adobe ID angezeigt. Es gibt keine Option zur Eingabe einer Unternehmens- oder Federated ID.

Ursache

CS6-Anwendungen können nur mit einer Unternehmens- oder Federated ID über die Creative Cloud Desktop-Applikation aktiviert werden. Damit die Creative Cloud Desktop-Applikation installierte CS6-Anwendungen erkennt, muss die Sprachversion der installierten Anwendung mit der in den Einstellungen für Creative Cloud Desktop-Applikation ausgewählten Sprache übereinstimmen.

Lösung

So stellen Sie sicher, dass Sie bei der Installation von einem Installationspaket aus CS6-Anwendungen mit einer Unternehmens- oder Federated ID aktivieren können:

  1. Wählen Sie die Sprache aus, die auf dem Endbenutzersystem verwendet werden soll, wenn Sie das Installationspaket in CCP erstellen. Die Option OS-Sprache anpassen in CCP funktioniert nicht für CS6-Anwendungen.
  2. Stellen Sie auf dem Endbenutzer-Computer sicher, dass die in der Creative Cloud Desktop-Applikation eingestellte Sprache mit der beim Packen der Software-Installationsprogramme ausgewählten Sprache übereinstimmt. Standardmäßig stimmt die in der Creative Cloud-Desktop-Applikation festgelegte Sprache mit der auf Betriebssystemebene eingestellten Sprache überein. Dieses Verhalten kann jedoch geändert werden. Weitere Informationen über Creative Cloud Spracheinstellungen finden Sie unter Spracheinstellung Ihrer Creative Cloud-Apps ändern.

Hinweis:

Über die Creative Cloud Desktop-Applikation heruntergeladene und installierte Anwendungen verwenden automatisch die in den Einstellungen der Creative Cloud-Desktop-Applikation ausgewählte Sprache. Wenn Sie diese Einstellung nach der Installation der Software ändern, wird die Software deaktiviert, und Sie werden beim Starten der Software zur Eingabe einer Adobe ID aufgefordert.