Sie können durchlaufbare Rahmen erstellen, die Benutzern einen Bildlauf durch den jeweiligen Inhalt erlauben. So können Sie zum Beispiel eine Rezeptseite mit einer Liste von Zutaten und Zubereitungsanweisungen erstellen. Statt zur nächsten Seite zu wechseln, um die restlichen Zutaten oder Anweisungen anzuzeigen, können Benutzer eine Blättergeste für einen Bildlauf verwenden.

Standardmäßig wird der durchlaufbare Inhalt anfänglich in der oberen linken Ecke des Containerrahmens ausgerichtet. Sie können die Ansicht beim Öffnen aber ändern, damit sie auf der Position des Inhaltsrahmens basiert.

Sie können interaktive Überlagerungen zu durchlaufbaren Rahmen hinzufügen (siehe Verschachteln von interaktiven Überlagerungen). Die bisherige Methode zum Erstellen von durchlaufbaren Rahmen mit Ebenen wird nicht mehr unterstützt.

  1. Wenn ein Rahmen vertikal durchlaufbar sein soll, erstellen Sie einen Inhaltsrahmen und einen Containerrahmen.

    • Der Inhaltsrahmen kann ein Textrahmen, ein Bild oder eine Gruppe von Objekten sein.

    • Sie können in den Inhaltsrahmen, mit Ausnahme von Diashows, alle interaktiven Objekte einfügen. Fügen Sie die interaktiven Objekte dem Textrahmen entweder als verankerte Objekte zu oder gruppieren Sie interaktive Objekte mit anderen Objekten.

  2. Verschieben Sie den Inhaltsrahmen unter Bezug auf den Containerrahmen an die Stelle, an der er beim Öffnen angezeigt werden soll.

    Wenn Sie die Standardeinstellungen verwenden, wird der Inhaltsrahmen an der oberen linken Ecke des Containerrahmens ausgerichtet. Sie können jedoch die Dokumentposition des Inhaltsrahmens verwenden, um die Ansicht beim Öffnen festzulegen.

  3. Markieren Sie den Inhaltsrahmen und wählen Sie „Bearbeiten“ > „Ausschneiden“.

    Um ein unerwartetes Verhalten zu vermeiden, stellen Sie sicher, dass der Inhalt im Layout-Seitenbereich und nicht auf der Montagefläche angezeigt wird.

  4. Markieren Sie den Containerrahmen und wählen Sie „Bearbeiten“ > „Einfügen“.

    Hinweis:

    Durch das Einfügen des Inhaltsrahmens in den Containerrahmen gehen die Aktionen von Schaltflächen verloren, die über eine MSO-Statusaktion verfügen. Wählen Sie die Schaltfläche aus und fügen Sie die Aktion erneut hinzu. (Die Auswahlschaltflächen in der Symbolleiste sind besonders hilfreich bei der Auswahl ausgeblendeter Schaltflächen. Das Ebenenbedienfeld ist eine weitere Möglichkeit, um verschachtelte Objekte auszuwählen.)

  5. Wenn der Containerrahmen noch ausgewählt ist, öffnen Sie das Bedienfeld „Overlays“ (in früheren Versionen als „Folio Overlays“ bezeichnet). Klicken Sie auf die Registerkarte „Durchlaufbare Rahmen“ und legen Sie dann die folgenden Optionen fest.

    Bildlaufrichtung

    Wählen Sie „Automatisch erkennen“, um die Bildlaufrichtung basierend auf der Höhe und Breite des Container- und Inhaltsrahmens festzulegen. Wenn die Rahmen die gleiche Höhe, aber eine unterschiedliche Breite haben, wird der Inhalt nur horizontal durchlaufbar sein. Damit der Inhalt nur in einer Richtung durchlaufbar ist, selbst wenn der Containerrahmen schmaler und kürzer als der Inhaltsrahmen ist, wählen Sie „Horizontal“ oder „Vertikal“. Die Optionen „Horizontal“ oder „Vertikal“ bieten das gleiche Verhalten wie „Automatisch erkennen“.

    Bildlauf-Marker

    Wählen Sie „Ausblenden“ aus, wenn die Bildlaufleisten beim Bildlauf nicht angezeigt werden sollen.

    Position des Inhalts beim Öffnen

    Wählen Sie „Oben links“ aus, um den Inhaltsrahmen für die Ansicht beim Öffnen an der oberen linken Ecke des Containerrahmens auszurichten. Wählen Sie „Dokumentenposition verwenden“ aus, um die Position des Inhaltsrahmens als Ansicht beim Öffnen zu verwenden.

    Exportformat in PDF-Artikeln

    Wenn Ihr durchlaufbarer Rahmen in einem Artikel angezeigt wird, der das PDF-Format verwendet, können Sie Bitmap- oder Vektorobjekte auswählen. Vektorobjekte sind insbesondere hilfreich, wenn Sie ein einzelnes Folio für SD- und HD-iPads oder -iPhones erstellen. Die Vektoroption ermöglicht schärferen Text, wenn das Folio auf einem HD-iOS-Gerät angezeigt wird, benötigt aber etwas länger zum Laden. Die besten Ergebnisse erzielen Sie mit der Vektoroption für textintensive durchlaufbare Rahmen und mit der Rasteroption für bildbasierte durchlaufbare Rahmen oder mit separaten Darstellungen für SD- und HD-iOS-Geräte. Wenn Sie die Rasteroption wählen, wird der Inhalt im durchlaufbaren Rahmen mit höchstens 72 ppi neu aufgelöst.

Hinweis:

Beispiele von durchlaufbaren Rahmen, darunter verschachtelte durchlaufbare Rahmen und Effekte wie ausziehbare Registerkarten, finden Sie in der kostenlosen App DPS Learn.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie