Bereitstellen von Adobe XD für Unternehmen: Probleme und Einschränkungen

Universelle Windows-Plattform (UWP) ist eine Bereitstellungsplattform für Microsoft Windows 10-Anwendungen. Die Plattform unterliegt aktiven und kontinuierlichen Verbesserungen durch Microsoft. Dies umfasst verschiedene Verbesserungen, die für Windows Redstone 2 vorgenommen wurden (Creators Update: 15063) über Redstone 1 (Anniversary Update: 14393). Es treten möglicherweise bestimmte Installations- und Deinstallationsprobleme auf, wenn Sie Pakete bereitstellen, die UWP-Anwendungen für die Benutzer in Ihrer Organisation umfassen.

In diesem Dokument werden die Probleme aufgeführt, die möglicherweise beim Bereitstellen von Paketen auftreten können, die Adobe XD enthalten, das auf der UWP erstellt wird. Diese Probleme werden Ihre Benutzer nicht davon abhalten, Adobe XD zu verwenden, aber Sie sollten diese Probleme und Problemumgehungen berücksichtigen, wenn vorhanden, um eine mühelose Benutzererfahrung für Ihre Benutzer bereitzustellen.

Es wird auch empfohlen, die Systemanforderungen durchzugehen.

Hinweis:

Adobe XD für Unternehmen wird auf Windows Redstone 2 (Creators Update: 15063) und höher unterstützt.

Installation

In diesem Abschnitt werden die bekannten Probleme beim Installieren und die Einschränkungen beschrieben, die damit verbunden sind, wenn Sie Pakete bereitstellen, die Adobe XD enthalten.

Anwendung wird nicht an einem benutzerdefinierten Speicherort installiert

Wenn Sie ein Paket auf einem Hostcomputer bereitgestellt haben, können Sie einen Speicherort angeben, um die Anwendungen, die im Paket enthalten sind, zu installieren. Wenn Adobe XD im Paket enthalten ist, wird es jedoch in einem vordefinierten Speicherort auf dem Hostcomputer installiert. Sie können kein Verzeichnis für die Installation von Adobe XD auswählen.

Wenn Sie ein anderes Laufwerk als das C-Laufwerk für die Installation des Pakets auswählen, wird auch eine Verknüpfung zu diesem Ordner erstellten:

C:\Programme\WindowsApps

Remote Update Manager kann nicht verwendet werden, um eine Anwendung zu aktualisieren

Sie können Adobe XD nicht mithilfe von Remote Update Manager aktualisieren.

Fehler beim Installieren einer früheren Version der Anwendung

Sie können keine frühere Version von Adobe XD installieren oder einen Rollback durchführen, wenn eine neuere Version der Anwendung bereits auf dem Endbenutzercomputer installiert ist. In diesem Fall, gibt der Installationsprozess einen Fehler 191 für das Adobe XD-Installationsproblem zurück. Und Sie müssen den Windows Event Viewer verwenden, um die Fehlerdetails zu überprüfen.

Aus diesem Grund wird empfohlen, nicht mehrere Versionen von Adobe XD im selben Paket einzuschließen, wenn Sie Creative Cloud Packager verwenden.

Wenn Sie eine frühere Version von Adobe XD auf einen Endbenutzercomputer installieren müssen, müssen Sie zunächst die neuere Version deinstallieren, um dieses Problem zu umgehen.

Anwendung wird nicht in einer bestimmten Sprache installiert

Wenn Sie ein Paket erstellen, können Sie die Sprachen auswählen, in der das Paket bereitgestellt wird. Wenn das Paket aber Adobe XD umfasst und ein Benutzer die Anwendung ausführt, wird die Sprache für die Anwendung beim Start auf Grundlage der regionalen Einstellungen des Hostcomputers gewählt. Dies liegt daran, dass UWP-Anwendungen nicht in einer bestimmten Sprache installiert werden.

Anwendung wird nicht gestartet, wenn das Paket auf Nicht-NTFS Laufwerken bereitgestellt wird

Wenn ein Paket, das Adobe XD enthält, auf einem Nicht-NTFS-Laufwerk (FAT32, exFAT) bereitgestellt wird, wird die installierte Anwendung nicht gestartet.

Adobe XD ist nicht unter allen Windows-Profilen verfügbar

Wenn Ihre Organisation nach der Installation von XD auf diesem Computer Images von einem Windows-Computer erstellt (mithilfe von SysPrep oder Norton Ghost), ist XD nicht unter allen Windows-Profilen verfügbar. Bei Norton Ghost ist XD nur für den ersten Benutzer verfügbar, der sich am Computer anmeldet. Bei SysPrep ist XD nur für das Benutzerkonto verfügbar, mit dem es installiert wurde.

Deinstallation

In diesem Abschnitt werden bekannte Probleme und Einschränkungen beschrieben, die bei der Deinstallation von Adobe XD auftreten.

Benutzer können eine mit SCCM installierte Anwendung nicht deinstallieren

Nachdem ein Administrator ein Paket mit SCCM installiert hat, deinstalliert ein Benutzer Adobe XD, das als Teil des Pakets installiert wurde. Wenn sich der Benutzer vom Computer abmeldet und sich dann wieder anmeldet, ist Adobe XD immer noch verfügbar. Der Benutzer kann die Anwendung nicht deinstallieren.

Um dieses Problem zu umgehen, muss der Administrator das Paket mithilfe von SCCM deinstallieren.

Problem mit mehreren Benutzern, die dasselbe Paket deinstallieren

Angenommen, Sie installieren ein Paket, das Adobe XD auf einem Computer für mehrere Benutzer umfasst. Wenn ein Benutzer das Paket deinstalliert, können andere Benutzer auf diesem Computer dieses Paket dann nicht deinstallieren.

Um dieses Problem zu umgehen, probieren Sie Folgendes:

  • Verwenden Sie die Deinstallationspaketsfunktion, um das Paket zu deinstallieren.
  • Ein Administrator deinstalliert das Paket mit SCCM.

Empfohlene Vorgehensweisen

  • Durch die lokale Installation des Adobe XD-Pakets wird Adobe XD nur für das Benutzerkonto verfügbar, unter dem die Installation durchgeführt wurde.
  • Adobe empfiehlt, dass Sie Adobe XD auf einem Computer in abgemeldetem Zustand bereitstellen. Dadurch wird sichergestellt, dass Adobe XD jedem Benutzer zur Verfügung gestellt wird, der sich am Computer anmeldet.
Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden