Hinweis:

  Typekit wurde in Adobe Fonts umbenannt und ist jetzt in Creative Cloud und anderen Abonnements enthalten. Weitere Informationen

Wissenswertes zu Schriftarten

Mit dem Begriff Schriftart wird ein Satz von Zeichen – Buchstaben, Zahlen und Symbole – mit gleicher Stärke, gleicher Breite und gleichem Schriftschnitt bezeichnet. Ein Beispiel für eine Schriftart ist Adobe Garamond Bold 10 Pt.

Unter einem Schriftbild (auch Schriftfamilie oder Schriftartfamiliegenannt) wird eine Sammlung von Schriftarten mit einheitlichem Erscheinungsbild verstanden, die für eine gemeinsame Verwendung entwickelt wurden (z. B. Adobe Garamond).

Ein Schriftschnitt ist eine Variante einer bestimmten Schriftart in einer Schriftfamilie. In der Regel stellt die Schrift Roman oder Plain (die Bezeichnung ist von Familie zu Familie unterschiedlich) einer Schriftfamilie die Grundschrift dar, die verschiedene Schriftschnitte enthalten kann, z. B. normal, fett, halbfett, kursiv und fettkursiv.

Für CJK-Schriftarten und Sprachen wird der Schnittname der Schriftart häufig durch die Änderung der Schriftdicke bestimmt (auch als Stärke bezeichnet). Beispielsweise gibt es für die japanische Schriftart Kozuka-Mincho Std sechs Stärken: Extraleicht, Leicht, Normal, Medium, Fett und Demi. Der angezeigte Schriftschnittname hängt vom Hersteller der Schriftart ab. Jeder Schriftschnitt ist eine eigenständige Datei. Wenn die Schriftschnittdatei nicht installiert wurde, kann dieser Schriftschnitt nicht aus „Schriftschnitt“ ausgewählt werden.

Neben den in Ihrem System bereits installierten Schriftarten können Sie auch die folgenden Ordner erstellen und die darin enthaltenen Schriftarten verwenden:

Windows

Programmdateien/Gemeinsame Dateien/Adobe/Schriftarten

Mac OS

Bibliothek/Anwendungsunterstützung/Adobe/Schriftarten

Wenn Sie eine Type 1-, TrueType-, OpenType- oder CID-Schriftart in Ihrem lokalen Schriftenordner installieren, wird die Schriftart nur in Adobe-Anwendungen angezeigt.

Schriftarttypen

Sie können Beispiele für eine Schriftart in den Menüs „Schriftfamilie“ und „Schriftschnitt“ im Zeichenbedienfeld und in anderen Bereichen der Anwendung, in der Sie Schriftarten auswählen, anzeigen lassen. Die unterschiedlichen Schrifttypen sind durch folgende Symbole gekennzeichnet:

  • OpenType

  • Type 1

  • TrueType

  • Multiple Master

  • Composite
  • SVG 
  • Adobe-Schriftarten 

Um die Liste der Schriftarten anzuzeigen, die für Illustrator verfügbar sind, führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

  • Navigieren Sie zum Zeichenbedienfeld (Strg + T) > Dropdownliste „Schriftfamilie“
  • Navigieren Sie zum Steuerungsbedienfeld > Dropdownliste „Schriftfamilie“

OpenType-Schriftarten

Bei OpenType-Schriften ist die Schriftdatei für Windows®- und Macintosh®-Computer identisch, sodass Dateien ohne Schriftersetzung und andere Textumbruchprobleme zwischen den Plattformen ausgetauscht werden können. OpenType-Schriften können Merkmale wie bedingte Ligaturen und Schwungschriften enthalten, die in derzeit erhältlichen PostScript- und TrueType-Schriften nicht verfügbar sind.

Hinweis:

OpenType-Schriftarten werden mit dem Symbol  angezeigt.

Beim Arbeiten mit einer OpenType-Schrift können Sie automatisch alternative Schriftzeichen in Ihrem Text (z. B. Ligaturen, Kapitälchen, Brüche und proportionale Mediävalziffern) ersetzen lassen.

Normale Schriftart (links) und OpenType-Schriftart (rechts)
Normale Schriftart (links) und OpenType-Schriftart (rechts)

A. Ordinalzeichen B. Bedingte Ligaturen C. Schwungschriften 

OpenType-Schriften können erweiterte Zeichensätze und Layoutfunktionen enthalten, die eine bessere Unterstützung für verschiedene Sprachen und eine erweiterte typografische Kontrolle bieten. OpenType-Schriftarten von Adobe mit Unterstützung der mitteleuropäischen Sprachen enthalten die Silbe „Pro“ im Namen, der in den Schriftartmenüs von Anwendungen angezeigt wird. OpenType-Schriftarten ohne Unterstützung mitteleuropäischer Sprachen werden mit „Standard“ sowie der Erweiterung „Std“ bezeichnet. Sämtliche OpenType-Schriften können zusätzlich zu den PostScript Type 1- und TrueType-Schriften installiert und verwendet werden.

Weitere Informationen zu OpenType-Schriften finden Sie unter www.adobe.com/go/opentype_de.

OpenType SVG-Schriftarten

Illustrator unterstützt OpenType SVG-Schriftarten wie farbige Schriften und Emoji-Schriftarten. OpenType SVG-Schriftarten stellen mehrere Farben und Verläufe in einer einzelnen Glyphe zur Verfügung. 

SVG font_example
OpenType SVG-Schriftarten: Mehrere Farben und Verläufe

Mithilfe von Emoji-Schriftarten können Sie verschiedene farbenfrohe und grafische Zeichen, wie Smileys, Fahnen, Straßenschilder, Tiere, Personen, Essen und Sehenswürdigkeiten in Ihre Dokumente einfügen. OpenType SVG-Emoji-Schriftarten, wie EmojiOne, ermöglichen es Ihnen, bestimmte zusammengesetzte Glyphen aus einer oder mehreren anderen Glyphen zu erstellen. Sie können beispielsweise Länderfahnen erstellen oder die Hautfarbe bestimmter Glyphen ändern, die Personen oder Körperteile wie Hände oder Nasen darstellen.

EmojiOne-glyphs-panel
Glyphenbedienfeld, das Zeichen der EmojiOne SVG-Schriftart anzeigt

Führen Sie folgende Schritte aus, um OpenType SVG-Schriftarten zu verwenden:

  1. Erstellen Sie entweder ein Textobjekt mithilfe des Textwerkzeugs.

  2. Legen Sie eine OpenType SVG-Schriftart als Schriftart fest. Diese Schriftarten sind in der Liste mit Schriftarten durch ein  markiert.

  3. Wählen Sie bestimmte Glyphen über das Glyphenbedienfeld. Um das Glyphenbedienfeld anzuzeigen, wählen Sie Schrift > Glyphen. Alternativ können Sie das Glyphenbedienfeld öffnen, indem Sie Fenster > Schrift > Glyphenauswählen.

Erstellung zusammengesetzter Glyphen

Zur Veranschaulichung betrachten wir EmojiOne, eine OpenType SVG-Emoji-Schriftart. Sie können mehrere EmojiOne OpenType SVG-Zeichen zusammensetzen, um Glyphen zu erstellen.

Sie können beispielsweise Länderfahnen erstellen oder den Hautton einzelner Figuren oder Körperteile ändern, die normalerweise in den Farben oder dargestellt werden.

Hinweis:

Glyphen in einer Emoji-Schriftart, wie EmojiOne, unterscheiden sich von den Buchstaben Ihrer Tastatur. Diese Glyphen werden als individuelle Zeichen behandelt und können nur über das Glyphenbedienfeld und nicht über die Tastatur verwendet werden.

Erstellung von Länderfahnen

Die „Buchstaben“ (A, B, C, D usw.) in EmojiOne entsprechen nicht den entsprechenden Tasten auf der Tastatur. Wenn Sie diese Zeichen im Glyphenbedienfeld kombinieren, um den ISO-Code eines Landes zu erstellen, bilden die beiden Zeichen die Fahne des jeweiligen Landes. So ergibt beispielsweise „US“ die US-amerikanische Fahne, „GB“ die britische Fahne, „AR“ die argentinische Fahne und „IN“ die indische Fahne.

Flag composite
Kombinieren von Glyphen zur Darstellung von Länderfahnen

Erstellung verschiedener Varianten von Charakteren

Kombinieren Sie die normalerweise farbigeneinzelnen Charaktere, , oder ; oder Körperteile mit allen verfügbaren Hauttönen. Der ursprüngliche standardmäßig dargestellte Charakter erhält den ausgewählten Hautton. Solche Zusammensetzungen sind normalerweise nicht mit Glyphen möglich, die mehr als einen Emoji-Charakter umfassen.

skin-colored characters
Charaktere mit Hauttönen
Face color composite
Anwenden von Hauttönen auf einzelne Charaktere

Hinweise:

  • Die Emojis für einzelne Charaktere oder Körperteile können nur einmal mit einem bestimmten Charakter mit Hauttönen abgeglichen werden.
  • Zusammengesetzte Glyphen sind eine Schriftartfunktion. Nicht bei allen OpenType SVG-Schriftarten können Sie Zeichen kombinieren, um zusammengesetzte Glyphen zu erstellen.
  • Sie können bestimmte EmojiOne-Zusammensetzungen in ihre einzelnen Zeichen zerlegen.

OpenType Schriftartenvarianten

Illustrator unterstützt jetzt Variable Font, ein neues OpenType-Schriftformat, das benutzerdefinierte Attribute wie Stärke, Breite, Neigung, optische Größe usw. unterstützt. Diese Version von Illustrator wird mit einigen Schriftartenvarianten geliefert, bei denen Sie Stärke, Breite und die Neigung mithilfe von verfügbaren Reglern einstellen können, wennSie imSteuerungsbedienfeld auf „Zeichenbedienfeld“, „Zeichenformatbedienfeld“ und „Absatzformatbedienfeld“ klicken.

Suchen Sie nach Varianten in der Schriftartenliste, um nach Schriftartenvarianten zu suchen. Alternativ können Sie nachdem Symbol neben dem Namen der Schriftart suchen.

Variable-fonts_updated
A. Greifen Sie mithilfe des Zeichenbedienfelds auf die Schriftartenvarianten zu B. Fügen Sie einem Zeichenformat eine Schriftartenvariante hinzu 

Wählen Sie Schrift  > Zuletzt verwendete Schriften, um die benutzerdefinierten Schriftarten anzuzeigen, die Sie erstellt und kürzlich in Ihrem Dokument verwendet haben.

Live-Schriftartvorschau

Sie können einen Text in Ihrem Dokument auswählen oder einen Beispieltext auswählen, um eine Vorschau der Schriftarten in Echtzeit anzuzeigen. Für die Vorschau können Sie aus mehreren Beispieltextoptionen auswählen.

Um die Vorschau eines ausgewählten Texts oder des Beispieltexts anzuzeigen, bewegen Sie den Mauszeiger über einen Schriftartnamen in der Schriftliste, die im Steuerungsbedienfeld oder im Zeichenbedienfeld verfügbar ist.

Live-Vorschau der Schrifteigenschaften

Zeigen Sie die Eigenschaften der Schriftart, wie etwa Größe, Typ, Zeilenabstand und Laufweite in Echtzeit in einer Vorschau an, indem Sie den Mauszeiger über die Eigenschaften der Schriftart bewegen, die im Steuerungsbedienfeld und im Zeichenbedienfeld verfügbar sind.

Hinweis: Live-Vorschau für Kerning ist nicht verfügbar.

Um die Vorschauoptionen zu deaktivieren, gehen Sie wie folgt vor:

  • Wählen Sie Bearbeiten > Voreinstellungen.
  • Deaktivieren Sie in den Schriftvoreinstellungen die Option Menüinterne Schriftartvorschauen aktivieren.

Der Beispieltext und die Optionen werden im Schriftartenbedienfeld nicht angezeigt.

Ändern der Schriftgröße

Ändern Sie Schriftgröße des ausgewählten Textes oder Beispieltextes und zeigen Sie die Vorschau in Echtzeit an, indem Sie auf die Symbole „Beispielgröße klein“, „Beispielgröße mittel“ und „Beispielgröße groß“ klicken.

live-font-preview-size_3

Organisieren, Suchen und Filtern von Schriftarten

Um schnell Schriftarten zu finden, die Sie häufig verwenden, können Sie die folgenden Aktionen auf der Registerkarte Schriftarten im Zeichenbedienfeld oder im Eigenschaftenbedienfeld durchführen:

  • Wählen Sie in der Dropdownliste Filter nach Klassifikation Ihre bevorzugten Schriftarten, um die Liste der Schriftarten einzugrenzen. Standardmäßig werden alle Schriftarten angezeigt.
    Hinweis: Mit diesem Filter können lediglich lateinische Schriftarten gefiltert werden.
  • Markieren Sie häufig verwendete Schriftarten als Favoriten. Klicken Sie hierzu auf das Symbol Favoriten , das neben dem Namen der Schriftart erscheint, wenn Sie den Mauszeiger über diesen bewegen. Filtern Sie alle bevorzugten Schriftarten in der Liste der Schriftarten heraus, indem Sie auf den Filter Nur Favoriten anzeigen klicken.
  • Wählen Sie Schriftarten, die vor Kurzem auf Ihrem lokalen System installiert wurden. Die zuletzt verwendeten Schriftarten werden oben in der Liste der Schriftarten angezeigt. 
    Hinweis: Zuletzt verwendete und mit Sternen markierte Schriftarten bleiben über die Illustrator-Sitzung hinaus erhalten.
  • Um basierend auf visueller Ähnlichkeit nach Schriftarten zu suchen, klicken Sie auf das Symbol Ähnliche anzeigen (), das erscheint, wenn Sie den Mauszeiger über eine Schriftart bewegen. Schriftarten, die der ausgewählten Schrift am ähnlichsten sehen, werden bei den Suchergebnissen ganz oben angezeigt.
  • Filtern Sie alle Schriftarten heraus, die Sie in den letzten 30 Tagen hinzugefügt haben, indem Sie auf das Symbol Zuletzt hinzugefügte Filter anzeigen  klicken.
organize-search-filterfonts
A. Filter nach Klassifikation anwenden B. Favoritenfilter C. Zuletzt hinzugefügten Filter anzeigen D. Filter für aktivierte Schriftarten anzeigen E. Beispieltextoptionen F. Beispieltextgrößenoptionen 

Aktivieren weiterer Schriften

Sie können jetzt in Illustrator Tausende von Schriften von Hunderten von Schriftenherstellern durchsuchen, diese sofort aktivieren und in Ihrem Bildmaterial verwenden. Aktivierte Schriften sind für alle Creative Cloud-Anwendungen verfügbar.

  1. Klicken Sie im Zeichenbedienfeld auf die Registerkarte Weitere suchen.

  2. Durchsuchen Sie die Schriftliste und wählen Sie die gewünschte Schrift aus.

    Hinweis: Zeigen Sie eine Vorschau für eine Schriftart für den ausgewählten Text in Echtzeit an, indem Sie den Mauszeiger über den Namen der Schriftart bewegen.

  3. Klicken Sie auf das neben der Schrift angezeigte Symbol „Aktivieren“. Das Symbol „Aktivieren“ zeigt ein Häkchen an, nachdem die Schriftart aktiviert wurde und zur Verwendung bereit steht.

Activate-more-fonts
A. Filter für aktivierte Schriftarten B. Symbol „Schriftart aktivieren“ C. Symbol „Schriftart deaktivieren“ D. Symbol für „Aktivierung wird ausgeführt“ 

Weitere Informationen zu Adobe Fonts finden Sie unter fonts.adobe.com.

Hinweis:

Klicken Sie auf den Filter Kürzlich hinzugefügt, um eine Liste aller Schriftarten anzuzeigen, die vor Kurzem auf fonts.adobe.com hinzugefügt wurden.

Japanische Schriftarten in der Vorschau anzeigen

Auf der Registerkarte Mehr suchen können Sie auch alle japanischen Schriftarten durchsuchen und in der Vorschau anzeigen, die auf fonts.adobe.com verfügbar sind. Gehen Sie wie folgt vor, um die Voreinstellung festzulegen, die Vorschau japanischer Schriftarten zu aktivieren:

  1. Wählen Sie Bearbeiten > Voreinstellungen > Schrift.
  2. Wählen Sie Japanische Schriftartvorschauen in „Mehr suchen“ aktivieren.

Die Änderungen werden nur übernommen, wenn Sie Illustrator neu starten.

Auswählen einer Schriftfamilie und eines Schriftschnitts

  1. Wählen Sie die Zeichen oder Textobjekte aus, die Sie ändern möchten. Wenn Sie keinen Text auswählen, wird die Schriftart auf neuen Text angewendet, den Sie erstellen.

  2. Wählen Sie über das Steuerungsbedienfeld, das Menü „Schrift“ oder das Zeichenbedienfeld eine Schriftfamilie und einen Schriftschnitt aus:
    • Legen Sie im Steuerungsbedienfeld die Optionen für „Schriftart“ und „Schriftschnitt“ fest.

    • Wählen Sie im Menü „Schrift“ einen Namen im Untermenü „Schriftart“ bzw. „Zuletzt verwendete Schriften“ aus. Die Verwendung des Menüs „Schriftart“ ist praktisch, weil eine Vorschau der verfügbaren Schriftarten angezeigt wird.

    • Legen Sie im Zeichenbedienfeld die Optionen für „Schriftfamilie“ und „Schriftschnitt“ fest. Wenn Sie den Namen nicht in den Popup-Menüs auswählen möchten, können Sie auch auf den aktuellen Namen klicken und die ersten Zeichen des gewünschten Namens eingeben.

      Tipp: Wenn Sie die Anzahl der im Untermenü „Zuletzt verwendete Schriften“ angezeigten Schriften ändern möchten, wählen Sie „Bearbeiten“ > „Voreinstellungen“ > „Schrift“ (Windows) bzw. „Illustrator“ > „Voreinstellungen“ > „Schrift“ (Mac OS) und legen Sie für die Option „Anzahl der zuletzt verwendeten Schriften“ den gewünschten Wert fest.

Festlegen eines Schriftgrads

Standardmäßig wird der Schriftgrad in Punkt gemessen (ein Punkt entspricht 1/72 Zoll). Sie können einen beliebigen Schriftgrad zwischen 0,1 und 1296 Punkt in Schritten von 0,001 Punkt angeben.

Hinweis:

In Fireworks wird der Schriftgrad standardmäßig in Pixeln gemessen.

  1. Wählen Sie die Zeichen oder Textobjekte aus, die Sie ändern möchten. Wenn Sie keinen Text auswählen, wird der Schriftgrad auf neuen Text angewendet, den Sie eingeben.
  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Stellen Sie im Zeichenbedienfeld oder in der Steuerungsleiste die Option Schriftgrad ein.

    • Wählen Sie unter Schrift > Schriftgradeinen Schriftgrad aus. Wenn Sie Andere wählen, können Sie im Zeichenbedienfeld einen neuen Schriftgrad eingeben.

      Tipp: Die Maßeinheit für den Schriftgrad können Sie im Dialogfeld „Voreinstellungen“ ändern. In Fireworks steht diese Option nicht zur Verfügung.

Suchen und Ersetzen von Schriftarten

  1. Wählen Sie Schrift > Schriftart suchen aus.

    Hinweis:

    Verschieben Sie das Dialogfeld „Schriftart suchen“, sodass Sie den gesamten Text im Dokument sehen können.

  2. Wählen Sie den Namen der zu suchenden Schriftart im oberen Bereich des Dialogfelds aus. Das erste Vorkommen der Schriftart wird im Dokumentfenster hervorgehoben.
  3. Wählen Sie im unteren Bereich des Dialogfelds eine Ersatzschrift. Die Liste der Ersatzschriften können Sie folgendermaßen anpassen:
    • Wählen Sie im Popup-Menü Ersetzen durch Schrift aus die Option „Dokument“ aus, um nur die Schriftarten aufzulisten, die im Dokument enthalten sind, oder „System“, um alle auf dem Computer installierten Schriftarten aufzulisten.

    • Wählen Sie nur die Schriftarten aus, die in der Liste enthalten sein sollen und heben Sie bei allen anderen die Auswahl auf.

  4. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Klicken Sie auf Ändern, um nur ein Vorkommen der ausgewählten Schriftart zu ersetzen.

    • Klicken Sie auf Alle ändern, um jedes Vorkommen der ausgewählten Schriftart zu ersetzen.

      Wenn die Schriftart nicht mehr im Dokument vorkommt, wird der Schriftname aus der Liste „Schriftarten im Dokument“ entfernt.

  5. Wiederholen Sie bei Bedarf die Schritte 2 bis 4, um eine weitere Schriftart zu suchen und zu ersetzen.
  6. Klicken Sie auf Fertig, um das Dialogfeld zu schließen.

    Hinweis:

    Wenn Sie eine Schriftart über den Befehl „Schriftart suchen“ ersetzen, bleiben alle anderen Textattribute erhalten.

Arbeit mit fehlenden Schriftarten

Wenn in einem Dokument Schriftarten verwendet werden, die nicht in Ihrem System installiert sind, wird beim Öffnen des Dokuments eine Warnmeldung angezeigt. Illustrator gibt an, welche Schriftarten fehlen, und ersetzt fehlende Schriftarten durch gleichartige verfügbare Schriftarten.

  • Sollen fehlende Schriftarten durch eine andere Schriftart ersetzt werden, wählen Sie den Text aus, der die fehlende Schriftart enthält, und weisen Sie ihm eine der verfügbaren Schriftarten zu.
  • Wenn Sie fehlende Schriftarten in Illustrator verfügbar machen möchten, können Sie die fehlenden Schriftarten entweder auf Ihrem System installieren oder über Adobe Fonts aktivieren. Weitere Informationen finden Sie unter Schriftarten hinzufügen.
  • Wenn Sie ersetzte Schriftarten in Pink hervorheben möchten, wählen Sie Datei >Schrift Ersetzte Schriften hervorheben (und Ersetzte Glyphen hervorheben, falls gewünscht) und klicken Sie dann auf „OK“.

Ändern der Standardschrift

Die Standardschrift in Adobe Illustrator CC ist Myriad Pro. Die Standardschrift ist im Menü „Schriftart“, in der Zeichenpalette und als „Normales Zeichenformat“ im Zeichenformatbedienfeld ausgewählt. Die Standardschrift wird selbst dann ausgewählt, wenn das von Ihnen geöffnete Dokument diese Schrift gar nicht enthält oder wenn Sie vor dem letzten Beenden von Illustrator eine andere Schrift verwendet haben. Sie können die Standardschrift in Illustrator ändern, indem Sie die Standardvorlagedateien bearbeiten.

  1. Wählen Sie Datei > Öffnenaus.

  2. Navigieren Sie zum folgenden Speicherort:

    OSDisk\Benutzer\<Benutzername>\AppData\Roaming\Adobe\Adobe Illustrator <Versionsnummer> Settings\de_DE\x64\New Document Profiles

    Hinweise:

    • Ersetzen Sie <Benutzername > mit dem Namen Ihres Kontos.
    • Ersetzen Sie die <Versionsnummer> mit den folgenden Werten, je nach der Version von Illustrator, die in Ihrem System installiert ist. Weitere Informationen finden Sie unter Illustrator-Versionsnummer ersetzen.
  3. Wählen Sie die gewünschte Standard-Dokumentprofilvorlage aus und klicken Sie auf Öffnen.

  4. Wählen Sie Fenster > Schrift > Zeichenformateaus.

  5. Doppelklicken Sie auf Normales Zeichenformat im Zeichenformatbedienfeld.

    character-styles-panel_1
  6. Wählen Sie Grundlegende Zeichenformate links im Dialogfeld Zeichenformatoptionen aus.

  7. Wählen Sie dann die gewünschte Schriftart aus dem Menü Schriftfamilie aus. Sie können auch andere Einstellungen wie Schriftschnitt und Größe ändern.

    character-styles-options_2
  8. Klicken Sie auf OK.

  9. Wählen Sie Datei > Speichern unter aus, um die Original-Dokumentprofilvorlage zu überschreiben, und schließen Sie die Datei.

  10. Wählen Sie Datei > Neu und anschließend die gewünschte Standard-Dokumentprofilvorlage aus.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie