Drucken der Druckfahnen- bzw. Textabschnittsansicht

In der Druckfahnen- bzw. Textabschnittsansicht druckt InCopy unformatierten Text in einer fortlaufenden Spalte (oder mehreren Spalten) ohne Layout und Formatierungen. In der Druckfahnen- oder Textabschnittsansicht erhalten Sie einen Ausdruck, der Ähnlichkeit mit den Druckfahnen im herkömmlichen Druckwesen hat. In der Druckfahnenansicht können Sie sich besser auf den inhaltlichen Aspekt eines Manuskripts konzentrieren und die Änderungen sehen, die Sie selbst oder andere vorgenommen haben.

  1. Wählen Sie „Datei“ > „Drucken“.
  2. Wählen Sie im Dialogfeld „Drucken“ unter der Einstellung „Ansicht“ die Option „Druckfahne und Textabschnitt“.
  3. Legen Sie im Dialogfeld „Drucken“ die folgenden Optionen fest:
    • Geben Sie die Anzahl der Exemplare an.

    • Wählen Sie aus der Liste das gewünschte Papierformat aus.

    • Wählen Sie die Papierausrichtung.

    • Legen Sie fest, ob alle Textabschnitte, der aktuelle Textabschnitt oder alle erweiterten Textabschnitte gedruckt werden sollen.

    Hinweis:

    Die Option „Alle erweitert“ ist nur bei verknüpften InCopy-Dateien aktiv.

  4. Wählen Sie im Bereich „Optionen“ die Einstellung „Aktuelle Druckfahneneinstellungen verwenden“ oder „Aktuelle Druckfahneneinstellungen übergehen“. Wenn Sie „Aktuelle Druckfahneneinstellungen übergehen“ gewählt haben, müssen Sie festlegen, welche Informationen gedruckt werden sollen.
  5. Um auch den Dokumentnamen, die Seitenanzahl und die Druckzeit auf der Seite zu drucken, wählen Sie die Option „Seiteninformationen drucken“.
  6. Um eine Übersicht der Informationen zum Textabschnitt zu drucken, wählen Sie die Option „Textabschnittsinformationen drucken“. Mit dieser Option werden die Informationen aus dem Dialogfeld „Inhaltsdateiinformationen“ gedruckt.
  7. Klicken Sie auf „Drucken“.

Hinweis:

Falls das Dokument nicht richtig ausgedruckt wird, sollten Sie überprüfen, ob der richtige Druckertreiber installiert ist.

In der Layoutansicht druckt InCopy das Dokument wie auf dem Bildschirm angezeigt aus. Rahmen und alle anderen Seitenelemente bleiben erhalten.

Hinweis:

Da InCopy nicht für die professionelle Druckausgabe vorgesehen ist, stehen keine Steuerelemente für Überfüllungen, Druckermarken, Farbseparationen und bestimmte Grafik-Druckfunktionen zur Verfügung. InCopy eignet sich nur für Composite-Drucke.

  1. Wählen Sie „Datei“ > „Drucken“.
  2. Wählen Sie im Dialogfeld „Drucken“ unter „Anzeige“ die Option „Layout“ aus.
  3. Legen Sie die folgenden Optionen fest:
    • Geben Sie die Anzahl der Exemplare an.

    • Wählen Sie aus der Liste das gewünschte Papierformat aus.

    • Wählen Sie die Papierausrichtung.

    • Legen Sie fest, ob alle Textabschnitte gedruckt werden sollen, oder wählen Sie den gewünschten zu druckenden Seitenbereich aus.

  4. Legen Sie fest, ob das Dokument skaliert werden soll.
  5. Wenn die im Dokument enthaltenen Bilder gedruckt werden sollen, wählen Sie „Bilder drucken“.
  6. Um gegenüberliegende Seiten auf demselben Druckbogen zu drucken, wählen Sie „Druckbögen drucken“.
  7. Um auch den Dokumentnamen, die Seitenanzahl und die Druckzeit auf der Seite zu drucken, wählen Sie die Option „Seiteninformationen drucken“.
  8. Klicken Sie auf „Drucken“.

Hinweis:

Falls Ihr Dokument nicht richtig ausgedruckt wird, sollten Sie überprüfen, ob der richtige Druckertreiber installiert ist.

Erstellen einer Standard-PostScript-Datei

Anstatt ein Dokument auf einem Drucker auszugeben, können Sie eine Beschreibung des Dokuments in der Adobe PostScript®-Sprache als Datei speichern. Diese kann dann auf Druckern an anderen Standorten ausgegeben werden. Standardmäßig enthält eine PostScript-Datei (.ps) eine vollständige Beschreibung Ihres Dokuments, einschließlich Informationen über verknüpfte Dateien und spezieller Anweisungen für das derzeit ausgewählte Ausgabegerät.

Eine PostScript-Datei ist in der Regel größer als das ursprüngliche InCopy-Dokument. Sobald Sie die PostScript-Datei erstellt haben, können Sie diese auf einem Datenträger oder auf einem Wechseldatenträger speichern oder an einen anderen Computer senden, über den die Datei ausgedruckt werden soll.

Hinweis:

Denken Sie daran, die PostScript-Datei auf Ihrer Festplatte zu speichern, bevor Sie die Datei an ein Netzlaufwerk oder einen Wechseldatenträger übertragen. Durch die verzögerte Zugriffszeit von der Festplatte auf andere Datenträger kann es zu einer Beschädigung oder zum Verlust von Daten und damit zu einer Beschädigung des Dokuments kommen.

  1. Wählen Sie „Datei“ > „Drucken“.
  2. Klicken Sie auf „Einrichten“.
  3. Führen Sie je nach Betriebssystem einen der folgenden Schritte durch:
    • (Windows) Wählen Sie die Option „Ausgabe in Datei umleiten“ aus. Klicken Sie auf „Drucken“.

    • (Mac OS) Wählen Sie aus dem Menü „PDF“ die Option „PDF als PostScript speichern“. Geben Sie einen Namen und einen Speicherort für die Datei ein und klicken Sie auf „Sichern“.

  4. Ändern Sie gegebenenfalls die aktuellen Einstellungen im Dialogfeld „Drucken“ von InCopy. InCopy verwendet beim Erstellen der PostScript-Datei den aktuellen Seitenbereich.
  5. Klicken Sie auf „Drucken“.
  6. (Windows) Geben Sie einen Namen und einen Speicherort für die Datei ein und klicken Sie auf „Speichern“.

Ändern der Standard-Druckeinstellung

Sie können Druckeinstellungen in der Anwendung speichern, so dass neue InCopy-Dokumente dieselben Druckeinstellungen verwenden. In Mac OS werden diese Druckeinstellungen auch als Standardeinstellungen für den Drucker übernommen. Sie können einzelne Druckeinstellungen bei Bedarf auch übergehen.

  1. Wählen Sie „Datei“ > „Drucken“ und nehmen Sie die gewünschten Änderungen an den Standardeinstellungen vor.
  2. Klicken Sie auf „Einstellungen speichern“.

    Wenn Sie diese gespeicherten Einstellungen anschließend übergehen, treten sie nach Ausführung des jeweiligen Druckauftrags wieder in Kraft.

Skalieren von Dokumenten

Beim Drucken aus der Layoutansicht können Sie Ihre Dokumentseiten skalieren, so dass sie auf das ausgewählte Papierformat passen. Das maximale Seitenformat, das Sie unter Windows drucken können, beträgt etwa 325 x 325 cm. Um ein Dokument mit Übergröße an ein kleineres Blatt Papier anzupassen, können Sie die Dokumentbreite und -höhe entweder symmetrisch oder asymmetrisch skalieren. Sie können die Seiten auch manuell skalieren, damit sie in den druckbaren Bereich des aktuellen Papierformats passen. Die Skalierung hat keine Auswirkungen auf die Größe der Seiten im Dokument.

Manuelles Skalieren eines Dokuments

  1. Wählen Sie in der Layoutansicht „Datei“ > „Drucken“.
  2. Um die aktuellen Breiten- und Höhenproportionen des Dokuments beizubehalten, wählen Sie „Proportionen beibehalten“. Wenn Sie das Dokument stattdessen asymmetrisch skalieren möchten, müssen Sie diese Option deaktivieren.
  3. Geben Sie Prozentzahlen zwischen 1 und 1000 in die Felder „Breite“ und „Höhe“ ein. Wenn Sie die Option „Proportionen beibehalten“ aktiviert haben, müssen Sie nur einen Wert eingeben, da der andere Wert automatisch angepasst wird.
  4. Klicken Sie auf „Drucken“.

Automatisches Skalieren eines Dokuments

  1. Wählen Sie in der Layoutansicht „Datei“ > „Drucken“.
  2. Wählen Sie „Auf Seitengröße skalieren“. Der Skalierungsprozentsatz, der von dem in der ausgewählten PPD festgelegten Druckbereich abhängt, wird neben der Option „Auf Seitengröße skalieren“ angezeigt.
  3. Klicken Sie auf „Drucken“.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie