Willkommen bei Adobe® InDesign® CC Server 2014. Dieses Dokument enthält aktuelle Produktinformationen, Aktualisierungen und Tipps zur Fehlerbehebung, die nicht in der InDesign Server-Dokumentation enthalten sind.

Mindestsystemanforderungen

Eine aktuelle Liste der Systemanforderungen finden Sie unter http://www.adobe.com/in/products/indesignserver/tech-specs.html.

Lizenzvereinbarung

Internetverbindung, Adobe-ID und Akzeptieren der Lizenzvereinbarung erforderlich, um dieses Produkt zu aktivieren und zu verwenden. Dieses Produkt kann den Zugang zu Onlinediensten gewähren, die von Drittanbietern gehostet werden, oder darin integriert werden. Adobe-Dienste sind nur für Benutzer ab 13 Jahren verfügbar und erfordern die Zustimmung zu zusätzlichen Nutzungsbedingungen und zur Adobe Online-Datenschutzrichtlinie (http://www.adobe.com/de/aboutadobe/legal.html). Die Anwendungen und Dienste sind möglicherweise nicht in allen Ländern oder Sprachen verfügbar und können ohne vorherige Ankündigung geändert oder aufgehoben werden. Es können u. U. Zuschlagsgebühren oder Mitgliedsbeiträge fällig werden.

Weitere Installations-/Deinstallationsszenarien

InDesign CC Server 2014 muss aktiviert werden, bevor es verwendet werden kann. Wenn der Computer online ist, wird die Aktivierung automatisch bei der Installation durchgeführt. Bei Aufforderung durch das Installationsprogramm müssen Sie Ihre Adobe-ID und Seriennummer angeben. Wenn die Software nicht aktiviert wurde, wird die folgende Fehlermeldung angezeigt: Adobe InDesign CC Server 2014 ist nicht richtig lizenziert und wird jetzt beendet.

Wenn Ihr Computer nicht mit dem Internet verbunden ist, laden Sie das Adobe Provisioning Toolkit Enterprise Edition (APTEE) herunter und installieren Sie es. Mit dem APTEE können Sie die Software serialisieren und aktivieren. Sie können APTEE von der Seite Adobe Creative Suite – Einsatz in Unternehmen und Organisationen herunterladen.

Hinweis:

Während der Offline-Deinstallation wird die Software deaktiviert. Der Computer muss während der Deinstallation online sein, um die Software zu deaktivieren, ansonsten wird die Aktivierung dieser Software weiterhin bei der Zählung der maximalen Anzahl an Aktivierungen berücksichtigt.

Aktivieren der Testversion mit APTEE

Um die Testversion zu aktivieren, laden Sie das Adobe Provisioning Toolkit Enterprise Edition (APTEE) herunter und installieren Sie es. Sie können die Testversion 90 Tage lang verwenden.

  1. Geben Sie in einem Terminal- oder Konsolenfenster Folgendes ein:
    • Windows: adobe_prtk --tool=StartTrial --leid=V7{}InDesignServer-10-Win-GM
    • Mac OS: adobe_prtk --tool=StartTrial --leid=V7{}InDesignServer-10-Mac-GM
  2. Wenn die Testversion erfolgreich aktiviert wurde, wird folgende Nachricht angezeigt:

StartTrial erfolgreich

Return Code = 0

Eingeben der Seriennummer mit APTEE (online)

Ihr Computer muss online sein, um diese Prozedur durchzuführen.

  1. Geben Sie in einem Terminal- oder Konsolenfenster Folgendes ein:
    • Windows: adobe_prtk --tool=Serialize --leid=V7{}InDesignServer-10-Win-GM --serial=<Seriennummer> --adobeid=<E-Mail>
    • Mac OS: adobe_prtk --tool=Serialize --leid=V7{}InDesignServer-10-Mac-GM --serial=<Seriennummer> --adobeid=<E-Mail>
  2. Wenn die Serialisierung erfolgreich ist, wird die folgende Meldung angezeigt:

Return Code = 0

Serialisieren mit APTEE (offline)

Wenn Ihr Computer, auf dem der InDesign Server läuft, offline ist, können Sie die Software auf folgende Weise serialisieren und aktivieren:

  1. Öffnen Sie auf einem Computer, der mit dem Internet verbunden ist, ein Terminal- oder Konsolenfenster und führen Sie den folgenden Befehl aus:

    Windows:

    adobe_prtk --tool=VolumeSerialize --generate --serial={serial number} --leid=V7{}InDesignServer-10-Win-GM --provfilepath={absolute path where you have write access, or leave blank to write to the directory that contains adobe_prtk}

    Mac:

    adobe_prtk --tool=VolumeSerialize --generate --serial={serial number} --leid=V7{}InDesignServer-10-Mac-GM --provfilepath={absolute path where you have write access, or leave blank to write to the directory that contains adobe_prtk}

    Hinweis:

    Stellen Sie sicher, dass Sie über Administratorrechte verfügen, um diesen Befehl auszuführen.

  2. Nachdem der oben genannte Befehl erfolgreich abgeschlossen ist, wird die folgende Meldung auf dem Terminal oder der Konsole angezeigt:

    Return Code = 0

    Zusätzlich wird eineprov.xml-Datei in dem Pfad generiert, der im Argument --provfilepath im Befehl angegeben ist.

  3. Kopieren Sie die prov.xml-Datei in einen Ordner auf dem Computer, der den InDesign Server ausführt, und führen Sie den folgenden Befehl aus:

    Windows / Mac:

    adobe_prtk --tool=VolumeSerialize --provfile={absolute path of the prov.xml file on the target machine}

Bekannte Probleme

Wenden Sie sich an den Support von Adobe http://www.adobe.com/go/customer_support_de, um aktuelle Informationen und Informationen zu bekannten Problemen aller Creative Cloud-Anwendungen zu erhalten.

  • InDesign reagiert nicht mehr, wenn der Benutzer nach 24 Stunden, nachdem InDesign ausgeführt wurde, auf „Creative Cloud-Konto verwalten“ (ohne zunächst Einstellungen zu synchronisieren) klickt.
  • InDesign reagiert u. U. nicht mehr, wenn Sie im Seitenbedienfeld gegenüber liegende Musterseiten neben die Musterseite „Ohne“ ziehen. 
  • Unter Mac 10.7.5 (oder älteren Versionen) wird InDesign/InCopy beendet, wenn Sie auf „Frühere lokale Einstellungen migrieren“ klicken, aber nicht automatisch neu gestartet (erforderlich), um die Einstellungen der alten Version zu migrieren. Umgehung des Problems: Starten Sie die Anwendung manuell, um die Einstellungen zu migrieren.
  • InDesign reagiert nicht mehr, wenn ein Inhaltsverzeichnis generiert wird und die Option „Textanker in Quellabsatz erstellen“ aktiviert ist und InCopy-Textabschnitte im Dokument eingecheckt sind. Umgehung des Problems: Checken Sie alle InCopy-Textabschnitte aus, bevor Sie das Inhaltsverzeichnis generieren.

Kundenunterstützung

Kundendienst

Der Adobe-Kundendienst bietet Unterstützung in Bezug auf Produktinformationen, Vertrieb, Registrierung und andere nicht-technische Probleme. Kontaktinformationen zum Adobe-Kundendienst finden Sie auf der regionalen oder landesspezifischen Website von Adobe.com, indem Sie auf „Kontakt“ klicken.

Optionen für den Supportplan und technische Ressourcen 

Weitere Informationen zum technischen Support für ein Produkt einschließlich Informationen zu kostenlosen und kostenpflichtigen Supportoptionen sowie zu Fehlerbehebungsressourcen finden Sie unter http://www.adobe.com/go/support_de/. Kontaktieren Sie die Kundenunterstützung unterhttp://www.adobe.com/go/intlsupport_de/.

Zu den kostenlosen Fehlerbehebungsressourcen gehören die Support-Knowledgebase von Adobe, Benutzerforen von Adobe, Adobe Support Advisor und mehr.  Wir stellen kontinuierlich online weitere Tools und Informationen bereit, um Ihnen möglichst zeitnah flexible Optionen zur Fehlerbehebung zu bieten.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie