Marken

InDesign fügt für Elemente wie Indexeinträge, XML-Tags, Hyperlinktext und -anker eine Marke in den Text ein. Die Marken haben eine Breite von 0 und beeinträchtigen nicht das Textlayout. Sie können diese Marken jedoch markieren und ausschneiden, kopieren oder löschen. InDesign erstellt anhand der Markenpositionen genaue Lesezeichen oder Seitenverweise für Inhaltsverzeichnisse, Indizes und exportierte PDF-Dateien.

Sie können alle Marken oder nur Hyperlink- oder Tagged-Text-Marken anzeigen. Sie können sie auch im Textmodus anzeigen, wo Marken größer und leichter erkennbar sind.

Hinweis:

Wenn Sie ein Wort markieren, werden auch alle zugehörigen Marken markiert. Beachten Sie dies, wenn Sie Text ausschneiden, kopieren oder löschen.

Verschiedene Marken
Verschiedene Marken

A. Text mit Tags B. Indexmarke C. Hyperlink 

Anzeigen von Marken

  • Wählen Sie zum Anzeigen von Marken die Optionen „Schrift“ > „Verborgene Zeichen einblenden“.
  • Um nur Hyperlink-Marken anzuzeigen, wählen Sie „Ansicht“ > „Extras“ > „Hyperlinks einblenden“.
  • Um nur Tagged-Text-Marken anzuzeigen, wählen Sie „Ansicht“ > „Struktur“ > „Tag-Marken einblenden“.

Auswählen von Marken

  1. Wählen Sie „Schrift“ > „Verborgene Zeichen einblenden“.
  2. Platzieren Sie die Einfügemarke neben der gewünschten Marke.
  3. Halten Sie die Umschalttaste gedrückt und drücken Sie die Nach-links- bzw. Nach-rechts-Taste, um die Marke auszuwählen.

Sie können Marken mithilfe mehrerer Methoden suchen. Zum Beispiel können Sie Indexmarken suchen, indem Sie im Menü des Indexbedienfelds den Befehl „Gehe zu ausgewählter Marke“ wählen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie