Lightroom Classic bietet Ihnen die Möglichkeit, einen einzelnen Katalog zu verwenden oder mehrere Kataloge zu erstellen. Erfahren Sie, wie Sie auswählen können, welche Option besser für Sie geeignet ist.

Ein Katalog in Lightroom Classic ist eine Sammlung von Datensätzen für jedes Ihrer Fotos. Diese Sammlung enthält wichtige Informationen wie Metadaten, zum Beispiel Kameraeinstellungen (Kamera, Objektivtyp), Speicherort, Eingaben beispielsweise von Stichwörtern und Bewertungen, die Sie auf ein Foto angewendet haben, und Daten, die mit der Bearbeitung von Bildern in Zusammenhang stehen. Der Katalog ist also nicht so groß, wie Sie aufgrund der Anzahl der in Ihrem Katalog referenzierten Bilder erwarten würden.  Weitere Informationen finden Sie unter So funktionieren Lightroom Classic-Kataloge.

Es kann vorkommen, dass Sie Ihren Katalog nicht finden können oder versehentlich mehrere Kataloge erstellen, während Sie mit Lightroom Classic arbeiten. Um unerwünschten Fälle dieser Art zu vermeiden, stellen Sie sicher, dass Sie jedes Mal mit demselben Katalog arbeiten. Es gibt jedoch Situationen, in denen Ihr professioneller Workflow erfordert, dass Sie mehrere Kataloge erstellen. Lesen Sie den vollständigen Artikel, um zu erfahren, was für Sie ideal ist.

Vorteile der Verwendung eines einzelnen Katalogs

Die Geschwindigkeit des Lightroom Classic-Katalogs wurde für das Arbeiten mit hunderttausenden von Bildern optimiert. Die Verwendung eines einzelnen Katalogs steht einem reibungslosen Arbeitsablauf nicht mehr im Weg. In den meisten Fällen ist es sogar ratsam, sich für einen einzelnen Katalog zu entscheiden. Hier einige Vorteile:

  • Sie können die Suchfunktion für Ordner in der Suchleiste verwenden und nach Ordnern, Sammlungen, Schlüsselwörtern, Beschriftungen und Bewertungen in nur einem Katalog ordnen.
  • Die Suche nach Fotos in mehreren Katalogen ist mühsamer als die Suche nach Fotos in einem einzigen Katalog.
  • Das ständige Wechseln zwischen Katalogen ist ineffizient. Außerdem können Sie nicht zwischen Katalogen wechseln, während ein Prozess ausgeführt wird. Wenn Sie beispielsweise einen Exportvorgang in einem Katalog ausführen, müssen Sie warten, bis der Vorgang abgeschlossen ist und können dann erst zu einem anderen Katalog wechseln.

Wie kann derselbe Katalog jedes Mal geöffnet werden?

Falls Sie Ihren Katalog versehentlich umbenannt haben oder den Ordner, in dem sich Ihr Katalog befand, nicht finden können, dann erstellen Sie nicht einfach so einen neuen.

Ihre Katalogeinstellungen sind so eingestellt, dass standardmäßig der neueste Katalog geladen wird. So vermeiden Sie Probleme:

  • Navigieren Sie zu Datei > Zuletzt verwendete Dateien öffnen, um den Namen des aktuell verwendeten Katalogs anzuzeigen.
  • Navigieren Sie zu Lightroom (Mac)/Bearbeiten (Windows) > Voreinstellungen > Allgemein > Standardkatalog und ändern Sie Zuletzt geöffneten Katalog laden in den tatsächlichen Katalognamen.

Wann sollten Sie mit mehreren Katalogen arbeiten?

Das Arbeiten mit mehreren Katalogen ist eine gute Alternative für bestimmte professionelle Workflows:

  • Wenn Sie Ihre Arbeit in separaten Katalogen ordnen möchten, beispielsweise nach Aufnahmedatum, verschiedenen Kunden und mehr.
  • Wenn Sie verschiedenen Benutzern Zugriff auf Ihr Lightroom Classic-Konto gewähren müssen und Sie nicht riskieren können, dass die gesamten Daten verloren gehen, falls Ihr einzelner Katalog beschädigt wird.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie