In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie das Ablaufdatum von Volumenseriennummern überprüfen können, die zum Zuweisen von Seriennummern für Adobe-Produktinstallationen in Ihrem Unternehmen verwendet werden.

AdobeExpiryCheck (v1.0.0.2ist ein Befehlszeilen-Dienstprogramm, mit dem IT-Administratoren überprüfen können, ob Adobe-Produkte auf einem Computer Seriennummern verwenden, die abgelaufen sind oder bald ablaufen. IT-Administratoren können dieses Tool verwenden, wenn sie nicht sicher sind, ob die in ihrem Unternehmen verwendeten Seriennummern bald ablaufen oder wenn sie die Computer mit ablaufenden Seriennummern identifizieren möchten.

Mit dem AdobeExpiryCheck-Tool können Administratoren Informationen zur Produktlizenzierungs-ID (LEID), die verschlüsselte Seriennummer und das Ablaufdatum abrufen. Administratoren können darüber hinaus die Konsolenausgabe in eine Datei umleiten, während sie dieses Tool remote ausführen. Wenn das Tool keine ablaufende oder abgelaufene Volumenseriennummer findet, wird die folgende Meldung angezeigt:

Keine ablaufende/abgelaufene Seriennummer im System gefunden.

Hinweis:

Wenn Sie bereits über Informationen zum Ablaufdatum der Seriennummern für die Adobe-Produktinstallationen in Ihrem Unternehmen verfügen, müssen Sie AdobeExpiryCheck nicht ausführen.

AdobeExpiryCheck abrufen

Rechtliche Hinweise

Durch das Herunterladen des AdobeExpiryCheck-Tools stimmen Sie den folgenden Bedingungen zu:

  • Das AdobeExpiryCheck-Tool wird "AS-IS" bereitgestellt.
  • Adobe lehnt jedwede ausdrückliche oder stillschweigende Gewährleistung einschließlich, aber nicht beschränkt auf die stillschweigende Gewährleistung der Nichtverletzung von Rechten anderer, der Marktgängigkeit und der Eignung für einen bestimmten Zweck ab (soweit geltendes Recht dies zulässt).

Herunterladen

Sie können das AdobeExpiryCheck-Tool für Windows oder Mac herunterladen, indem Sie auf die nachstehenden Links klicken. 

AdobeExpiryCheck auf einem lokalen Windows-Computer ausführen

  1. Starten Sie die Eingabeaufforderung und führen Sie das AdobeExpiryCheck-Tool aus.

  2. Das Tool zeigt die Produktlizenzierungs-ID, die verschlüsselte Seriennummer und das Ablaufdatum an.

    AdobeExpiryCheck-Tool

AdobeExpiryCheck per Fernzugriff über SCCM ausführen

  1. Erstellen Sie ein neues Paket mit dem AdobeExpiryCheck-Tool.

  2. Erstellen Sie ein neues Programm zum Kopieren des AdobeExpiryCheck-Tools an einen gemeinsamen Speicherort auf den erforderlichen Clients.

  3. Erstellen Sie ein weiteres Programm zum Starten der Eingabeaufforderung und Ausführen des AdobeExpiryCheck-Tools. Fügen Sie außerdem diesem Programm den Umleitungsbefehl an, um die Konsolenausgabe in eine Datei umzuleiten. Um die Ausgabe von verschiedenen Maschinen zu unterscheiden, können Sie die Ausgabedatei anhand des Hostnamens oder der IP-Adresse des Computers benennen.

    Beispiel: cmd.exe /c "<Pfad des AdobeExpiryCheck-Tools>\AdobeExpiryCheck.exe `> C:\%COMPUTERNAME%.txt"

  4. Sammeln Sie die Ausgabedateien von den Clientcomputern und überprüfen Sie das Ablaufdatum.

Weitere Informationen finden Sie unter Bereitstellen von Adobe-Paketen mit SCCM.

AdobeExpiryCheck auf einem lokalen Mac-Computer ausführen

  1. Starten Sie das Terminal und führen Sie das AdobeExpiryCheck-Tool aus.

  2. Das Tool zeigt die Produktlizenzierungs-ID, die verschlüsselte Seriennummer und das Ablaufdatum an.

    AdobeExpiryCheck-Tool

AdobeExpiryCheck per Fernzugriff über ARD ausführen

  1. Kopieren Sie das AdobeExpiryCheck-Tool an einen gemeinsamen Speicherort auf den erforderlichen Clients.

  2. Führen Sie „Send UNIX Command“ aus, um das AdobeExpiryCheck-Tool auf diesen Clients aufzurufen und die Konsolenausgabe in eine Datei umzuleiten. Um die Ausgabe von verschiedenen Maschinen zu unterscheiden, können Sie die Ausgabedatei anhand des Hostnamens oder der IP-Adresse des Computers benennen.

    Beispiel: /User/<username>/Desktop/AdobeExpiryCheck > /Volumes/$HOSTNAME.txt

    Hinweis:

    Sie können die Ausgabe auch auf der ARD-Konsole überprüfen.

  3. Sammeln Sie die Ausgabedateien von den Clientcomputern und überprüfen Sie das Ablaufdatum.

Weitere Informationen finden Sie unter Bereitstellen von Adobe-Paketen mit ARD.

AdobeExpiryCheck per Fernzugriff über SSH ausführen

  1. Geben Sie den Befehl ssh ein, um sich beim gewünschten Client anzumelden.

  2. Mounten Sie das AdobeExpiryCheck-Tool auf dem Clientcomputer.

  3. Rufen Sie das AdobeExpiryCheck-Tool auf und leiten Sie die Konsolenausgabe in eine Datei um.

  4. Sammeln Sie die Ausgabedateien von den Clientcomputern und überprüfen Sie das Ablaufdatum.

Computer mit ablaufenden oder abgelaufenen Seriennummern suchen

Sobald Sie die Ausgabedateien von allen Clientcomputern gesammelt haben, können Sie sie in einem Ordner speichern und Skripts ausführen, um die Computer mit ablaufenden oder abgelaufenen Seriennummern zu finden. Beispiel:

Windows

  • for /f "tokens=1 delims=." %F in ('findstr 20171130 * ^| findstr Acrobat') do @echo %~F
  • for /f "tokens=1 delims=." %F in ('findstr 20171130 * ^| findstr CreativeCloud') do @echo %~F

Mac

  • grep 20171130 * | grep Acrobat | cut -d" " -f1 | cut -d"." -f1
  • grep 20171130 * | grep CreativeCloud | cut -d" " -f1 | cut -d"." -f1
     

Sie können auch alle Ausgabedateien analysieren und das Ergebnis in eine Datei exportieren. Sie können beispielsweise mit dem folgenden Befehl die Ausgabedateien für Seriennummern, die am 30. November ablaufen, analysieren und das Ergebnis in eine CSV-Datei exportieren:

Select-String -path <Pfad des Ausgabeordners>\*.txt -pattern 20171130 | Export-Csv <Dateiname.csv>(export data)

Zuweisen neuer Seriennummern zu Adobe-Produkten

Nachdem Sie die ablaufenden oder abgelaufenen Seriennummern identifiziert haben, können Sie ein Lizenzpaket erstellen, um die Adobe-Produkte in Ihrem Unternehmen erneut zu serialisieren. Weitere Informationen finden Sie unter Lizenzpaket erstellen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie