Quiz und Fragen

Mit Adobe Presenter können Sie interaktive E-Learning-Präsentationen erstellen, die SCORM- oder AICC-kompatibel sind und mit einem Learning Management-System verwendet werden können. Beim Erstellen von E-Learning-Materialien für Präsentationen können Sie auf Quiz und Fragen zurückgreifen.

Nutzen Sie die HTML5-Unterstützung für optisch aussagekräftige Quiz auf Tablets. Wählen Sie aus einem weiten Spektrum an Fragetypen wie Kurzantworten, Zuordnungen und Lückentexten. Exportieren Sie Bewertungsdaten auf führende SCORM-, AICC- und Tincan-kompatible LMSs. Weitere Informationen zum Veröffentlichen von HTML5-Ausgabe finden Sie unter Veröffentlichen als HTML5

Ein Quiz ist ein „Behälter“ für Fragen. Mit dem Quizmanager können Sie ein oder mehrere Quiz für eine Präsentation erstellen. Anschließend fügen Sie dem oder den Quiz Fragen hinzu. Dabei kann es sich um bewertete Fragen, Umfragefragen oder eine Kombination aus beiden handeln.

Verwenden Sie nach dem Hinzufügen von Fragen Fragengruppen. Damit wird gewährleistet, dass zwei Benutzern, die dasselbe Quiz lösen, Fragen in unterschiedlicher Reihenfolge angezeigt werden. Jedem Quiz wird eine Zielsetzungs-ID zugeordnet, eine Nummer, die sich auf ein in Ihrem Learning Management-System oder auf Ihrem Adobe Connect Server festgelegtes Lernziel bezieht. Die beste Methode zur Koordinierung von Adobe Presenter-Präsentationen mit Adobe Connect Server und bereits vorhandenen Materialien ist die Verwendung von Standard-Zielsetzungs-IDs für Quiz.

quizmanager
Mit dem Quizmanager können Sie sämtliche Quiz und Fragen in einer Präsentation organisieren.

A. Quiz 1 B. Verschiedene Fragentypen in Quiz 1 C. Quiz 2 D. Eine Frage in Quiz 2 

Sie können die folgenden Arten von Fragen in Adobe Presenter erstellen:

  • Multiple-Choice

  • Kurzantwort

  • Zuordnung

  • Wahr/Falsch

  • Bewertungsskala (Likert)

  • Lückentext

  • Reihenfolge
  • Hotspot

Hinweis:

Reihenfolge- und Hotspot-Fragen sind nur für PPTX-Dateien verfügbar, nicht jedoch für PPT-Dateien.

Sie können die Fragen bewerten oder sie – als Umfrage-Fragen – zum Sammeln von Informationen verwenden.

Verzweigungen in Quiz

Verzweigungen spielen eine wichtige Rolle bei der Erstellung effektiver E-Learning-Materialien und sind bei der Anpassung von Präsentationen hilfreich. In Präsentationen mit Verzweigungen (auch „Contingency Branching“ genannt) ist der Pfad, dem der Benutzer durch ein Quiz oder eine Umfrage folgt, von dessen Antworten abhängig. So können Sie zum Beispiel Verzweigungen auf der Basis korrekter oder falscher Antworten bzw. vom Benutzer gewählter Optionen erstellen. Abhängig von diesen Faktoren können Sie die Präsentation fortsetzen, zu einer bestimmten Folie springen, eine Webseite öffnen usw.

Mithilfe von Verzweigungen können Sie festlegen, was passiert, wenn Benutzer Fragen richtig oder falsch beantworten. So können Sie zum Beispiel eine Aktion (etwa „Zur nächsten Folie“) der richtigen Antwort zuweisen und eine andere (etwa „URL öffnen“) einer falschen Antwort.

Berichte

Mithilfe der Berichterstellung können Sie die Leistung der einzelnen Kursteilnehmer in allen Quiz erfassen. Sie können die Anzahl der Versuche verfolgen, die richtigen und falschen Antworten protokollieren und Daten zum Bestehen oder Nichtbestehen an den Adobe Connect Server senden. Außerdem ist es möglich, den Kursteilnehmern basierend auf ihren Antworten Feedback zu geben.

Quizeinschränkungen

Beim Hinzufügen eines Quiz zu einer Präsentation wird eine unsichtbare Quizeinschränkung errichtet. Diese Einschränkung reicht von der ersten bis zur letzten Frage eines Quiz. Beispiel: Ihr Quiz umfasst 10 Fragen, also reicht die Einschränkung von der ersten bis zur zehnten Fragenfolie. Befinden sich zwischen den Fragenfolien andere Folien, werden diese als innerhalb der Quizeinschränkung liegend angesehen. Haben Sie eine Folie mit Anweisungen eingefügt, befindet sich auch diese innerhalb der Quizeinschränkung. Ergebnisfolien liegen auch innerhalb der Quizgrenzen. 

Wenn sich die Benutzer eine Präsentation ansehen, können sie sich inner- und außerhalb von Quizeinschränkungen bewegen. Beispiel: Bewegt sich ein Benutzer von der ersten Fragenfolie aus um eine Folie zurück, wurde die Quizeinschränkung verlassen. Befindet sich ein Benutzer bei der letzten Fragenfolie und geht weiter zur Folie mit Punktezahlen/Ergebnissen, wurde die Quizeinschränkung ebenfalls verlassen.

Quizeinschränkungen sind für einige Funktionen in Adobe Presenter wichtig. So kann in Adobe Presenter eine Meldung angezeigt werden, wenn Benutzer einen Quizbereich verlassen möchten, obwohl noch nicht alle Fragen bearbeitet wurden. Befindet sich ein Benutzer innerhalb einer Quizeinschränkung, wird in der Seitenleiste der Präsentation das Quizfenster angezeigt.

Tipps zum Erstellen von Quiz und Fragen

Nachstehend finden Sie ein paar Tipps und Tricks zum Hinzufügen von Quiz zu einer Präsentation:

  • Wenn Sie eine Zuordnungsfrage erstellen, ziehen Sie die Elemente zwischen zwei Spalten, um Übereinstimmungen herzustellen.

  • Passen Sie die Rückmeldungen an, um den Benutzern der Präsentationen möglichst genaue Informationen zu geben.

  • Experimentieren Sie mit den Verzweigungsoptionen, um Ihre Präsentationen an bestimmte Zielgruppen anzupassen.

  • Weist eine Präsentation ein Quiz auf, das sich auch für eine andere Präsentation eignet, können Sie Zeit sparen, indem Sie das Quiz importieren.

  • Über die Optionen „Fragen mischen“ und „Antworten mischen“ können Benutzern unterschiedliche Versionen der gleichen Informationen angezeigt werden.

  • Fügen Sie ggf. benutzerdefinierte Audiorückmeldungen hinzu, die auf den Antworten der Benutzer basieren. Sie können unterschiedliche Audiodateien für richtige und falsche Antworten auswählen.

  • Probieren Sie verschiedene Einstellungen für die Option „Punktzahl am Quiz-Ende anzeigen“ aus. Schreiben Sie benutzerdefinierte Meldungen für den Fall des Bestehens oder Nichtbestehens, gestalten Sie die Folie mit Hintergrundfarben und wählen Sie, wie das Ergebnis angezeigt werden soll.
  • Beim Verschieben von einer Frage von einem Quiz zu einem anderen in der Präsentation (.pptx), wird der Filmstreifen nicht unterstützt. Führen Sie diese Aktion im Quizmanager aus.
  • Erstellen Sie Fragen immer im Quizmanager. Kopieren und fügen Sie eine Quizfolie in PowerPoint nicht in den linken Fensterbereich ein, um so eine „neue“ Quizfolie zu erstellen. Dies würde zu zwei Folien mit identischer Interaktions-ID führen, was von Learning Management-Systemen nicht unterstützt wird.

  • Wenn durch Bearbeiten des Folieninhalts eine Änderung an einer Frage vorgenommen wurde, öffnen Sie vor dem Veröffentlichen der Präsentation den Quizmanager. Die Validierung und Aktualisierung des Quiz erfolgt nur beim Öffnen des Quizmanagers.

Adobe empfiehlt, dass Benutzer die Fragenfolien, die im Quizmanager generiert werden, nicht bearbeiten.

  • Ändern Sie die Textformatierung der Quizfragen, nachdem das gesamte Quiz generiert wurde. Sie können beispielsweise das Quiz erstellen und generieren und dann auf der Registerkarte „Erscheinungsbild“ des Quizmanagers die Schriftgröße ändern.

Erstellen eines Quiz

Beim ersten Öffnen des Quizmanagers wird ein Standardquiz angezeigt. Sie können das Standardquiz übernehmen oder bei Bedarf weitere Quiz hinzufügen.

Hinweis:

Wenn Sie ein Quiz erstellen, das nur aus Umfrage-Fragen besteht, hat der Benutzer nur eine Gelegenheit, das Quiz zu beantworten. Quiz, die nur aus Umfrage-Fragen bestehen, sollten nach Möglichkeit nur etwa 15 bis 20 Fragen enthalten, damit sie ohne großen Zeitaufwand von den Benutzern beantwortet werden können.

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und in der Gruppe „Quiz“ auf „Quiz hinzufügen“. 

    Wenn Sie Microsoft Office XP verwenden, wird das Quiz nach der ersten Folie der Präsentation generiert. Bei Präsentationen, die mit anderen Microsoft Office-Versionen als XP erstellt werden, wird das erste Quiz nach der ersten auf der PowerPoint-Registerkarte „Folie“ ausgewählten Folie generiert. In allen Microsoft Office-Versionen werden Quiz, die nach dem ersten Quiz erstellt werden, direkt hinter dem ersten Quiz platziert.

    Wenn Quizfolien vorhanden sind, können Sie die Folien auf der PowerPoint-Registerkarte „Folie“ an andere Stellen in der Präsentation ziehen. (Achten Sie beim Verschieben von Quizfolien darauf, das gesamte Quiz zu verschieben; das Verschieben einer Fragefolie von einem Quiz zu einem anderen wird nicht unterstützt.)

  3. Übernehmen Sie im Dialogfeld „Neues Quiz“ den Standardnamen oder geben Sie einen neuen Namen in das entsprechende Textfeld ein.
  4. Wählen Sie im Popupmenü neben „Erforderlich“ eine Option, um festzulegen, ob Benutzer das Quiz beantworten oder bestehen müssen. Berücksichtigen Sie bei der Auswahl einer Option, wie das Quiz zur E-Learning-Strategie der Präsentation passt. Beispielsweise können Sie festlegen, dass Benutzer das Quiz absolvieren müssen oder es überspringen können.

    Optional

    Der Teilnehmer kann das Quiz beantworten, dies ist jedoch nicht erforderlich.

    Erforderlich

    Der Teilnehmer muss zumindest versuchen, das Quiz zu beantworten. Ein Quizversuch besteht darin, mindestens eine Frage des Quiz zu beantworten (indem Sie eine Antwort eingeben bzw. auswählen und dann auf „Senden“ klicken). Das Anzeigen einer Frage wird noch nicht als Versuch gewertet. Solange die Teilnehmer nicht wenigstens eine Frage des Quiz beantworten, können sie nicht über die letzte Fragenfolie dieses Quiz hinaus weiter durch die Präsentation blättern. Auch wenn die Option „Erforderlich“ ausgewählt wurde, kann der Teilnehmer jedoch durch die Folien des betreffendes Quiz navigieren.

    Bestehen erforderlich

    Der Teilnehmer muss das Quiz erfolgreich absolvieren, um mit der Präsentation fortzufahren. Wenn Sie diese Option auswählen, ist die Navigation über das Ende des Quiz hinaus nicht möglich, solange der Teilnehmer die zum Bestehen erforderliche Punktzahl nicht erreicht hat. Diese Einschränkung betrifft die vom Teilnehmer initiierte Navigation (z. B. das Klicken auf die Tasten „Weiter“ oder „Zurück“ in der Wiedergabesteuerung oder das Klicken auf eine Folie im Gliederungsbereich) und die vom Autor vorgesehene Verzweigung (z. B. das unmittelbare Feedback auf Fragen und Quiz). Wenn Sie die Option „Bestehen erforderlich“ auswählen, müssen Sie eine Bewertungsfolie anzeigen. Die Bewertungsfolie informiert Teilnehmer darüber, warum sie sich nicht über das Quiz hinaus in der Präsentation bewegen können. Wenn keine Bewertungsfolie ausgewählt wird, hat die Option „Bestehen erforderlich“ den gleichen Effekt wie die Option „Optional“, es gelten also keine Einschränkungen für die Navigation.

    Alle beantworten

    Der Teilnehmer muss jede Frage beantworten. Die Fragen müssen in der angezeigten Reihenfolge beantworten werden und es darf keine Frage übersprungen werden.

  5. Wählen Sie die Optionen, die Sie in das Quiz einbauen möchten:

    Zurückgehen zulassen

    (Optional) Ermöglicht den Teilnehmern, durch Klicken auf die Schaltfläche „Zurück“ in der Wiedergabesteuerung zurückzugehen. Wenn Sie diese Option nicht aktivieren, können die Teilnehmer bei der Beantwortung eines Quiz nicht zurück navigieren. (Wenn Sie diese Option nicht aktivieren, wird verhindert, dass Teilnehmer sich Quizfragen ansehen und dann zu früheren Folien zurückgehen, um die richtigen Antworten nachzuschlagen.)

    Benutzer kann das Quiz überprüfen

    (Optional) Zeigt die Schaltfläche „Quiz überprüfen“ auf der Bewertungsfolie an. Teilnehmer können auf die Schaltfläche klicken und kehren damit zur ersten Fragenfolie im Quiz zurück. Die Teilnehmer können ihre Antwort auf die einzelnen Fragen sehen, erfahren, ob ihre Antwort korrekt ist, und wenn dies nicht der Fall ist, welche Antwort richtig ist. Das Überprüfen eines Quiz dient lediglich zur Informationen; die Teilnehmer können ihre Antwort bei der Überprüfung nicht mehr ändern.

    Folie mit Anweisungen einschließen

    (Optional) Dem Benutzer wird zu Beginn eines Quiz eine Folie mit Informationen zum Quizablauf angezeigt. Die Folie wird leer eingefügt. Sie navigieren in PowerPoint zu dieser Folie und fügen die Quizstufe sowie benutzerdefinierte Anweisungen direkt ein. Standardmäßig ist auf der Folie eine Schaltfläche zum Starten des Quiz enthalten. Der Benutzer klickt auf diese Schaltfläche und gelangt daraufhin zur ersten Quizfrage. Wird eine Präsentation angezeigt, hält die Wiedergabesteuerung bei einer Folie mit Anweisungen (wie auch bei jeder Quizfolie) an, damit der Benutzer den Text lesen kann. In veröffentlichten Präsentationen wird die Folie mit Anweisungen im Gliederungsbereich, der Miniaturansicht und (sofern hinzugefügt) dem Quizfenster angezeigt.

    Punktzahl am Quiz-Ende anzeigen

    (Optional) Zeigt am Ende des Quiz eine Bewertungsfolie an. Schreiben Sie benutzerdefinierte Meldungen für den Fall des Bestehens oder Nichtbestehens, gestalten Sie die Folie mit Hintergrundfarben und wählen Sie, wie das Ergebnis angezeigt werden soll.

    Fragen in Struktur anzeigen

    (Optional) Zeigt den Namen der Fragenfolie in der Struktur an, wenn Benutzer die Präsentation im Adobe Presenter-Viewer anzeigen.

    Fragen mischen

    (Optional) Verändert jedes Mal, wenn das Quiz angezeigt wird, die Reihenfolge der Fragen.

    Antworten mischen

    (Optional) Die Reihenfolge, in der die möglichen Antworten angezeigt werden, wird nach dem Zufallsprinzip geändert.

  6. Klicken Sie auf die Registerkarte „Optionen für Bestanden/Nicht bestanden“.
  7. Wählen Sie eine Option im Bereich „Optionen für Bestanden/Nicht bestanden“. Legen Sie das zum Bestehen erforderliche Ergebnis als Prozentzahl (z. B. 80 %) oder als Anzahl richtiger Antworten (z. B. 8 von 10) fest.
  8. Wählen Sie aus, was geschehen soll, wenn Benutzer das Quiz bestehen oder nicht bestehen. Wählen Sie beispielsweise im Popupmenü „Aktion“ die Option „Zu Folie“ aus, damit beim Bestehen oder Nichtbestehen eine bestimmte Folie angezeigt wird.

    Hinweis:

    Wenn Sie die Option „Zurückgehen zulassen“ verwenden, ist es wichtig, die richtigen Antwortoptionen festzulegen. Ist die Option „Zurückgehen zulassen“ nicht aktiviert, legen Sie in den Quizeinstellungen fest, dass alle Fragen beantwortet werden müssen, und stellen Sie die Anzahl der zulässigen Quizversuche auf „1“. Ist für ein Quiz eine andere Option als „Alle beantworten“ ausgewählt, aktivieren Sie die Option „Zurückgehen zulassen“. Auf diese Weise vermeiden Sie den Fall, dass ein Benutzer eine Frage überspringt und dann nicht zurückgehen kann, um übersprungene Fragen zu beantworten. In den meisten Fällen empfiehlt es sich, die Option „Zurückgehen zulassen“ nicht auszuwählen.

  9. Klicken Sie auf „OK“ und im Quizmanager erneut auf „OK“, um die Präsentation zu bearbeiten.
  10. Wählen Sie im Quizmanager das hinzugefügte Quiz und fügen Sie diesem Fragen hinzu. Weitere Informationen finden Sie unter Fragen zu Präsentationen hinzufügen.

Fragen zu Präsentationen hinzufügen

In Adobe Presenter können Sie verschiedene Fragentypen hinzufügen. Jeder Fragentyp enthält verschiedene Optionen. Über die untenstehenden Links finden Sie Informationen zum jeweiligen Fragentyp.

Multiple-Choice-Fragen hinzufügen

In Adobe Presenter können Multiple-Choice-Fragen abhängig von den ausgewählten Antworten verzweigen. Beispielsweise können Sie bei einer Frage mit drei möglichen Antworten eine Verzweigung einrichten, sodass bei Auswahl der ersten Antwort die nächste Folie angezeigt wird, bei der zweiten Antwort zu einer bestimmten Folie weiter hinten im Quiz gesprungen wird und bei der dritten Antwort eine Webseite geöffnet wird.

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.

  2. Wählen Sie die Folie vor derjenigen, auf der Sie eine Frage einfügen möchten, aus. Wenn die neue Frage z. B. Folie 7 in der Präsentation sein soll, klicken Sie auf Folie 6.

    Wenn Sie die Frage in ein bestehendes Quiz einfügen, wird die Frage an das Quiz angehängt.

  3. Klicken Sie im Quizmanager („Adobe Presenter“ > „Verwalten“) auf das Quiz, dem Sie eine Frage hinzufügen möchten, und klicken Sie auf „Frage hinzufügen“.

    add_question
    Multipel-Choice-Quiz-Fragen hinzufügen

  4. Wählen Sie im Dialogfeld „Fragentypen“ die Option „Multiple-Choice“ und klicken Sie auf eine der folgenden Optionen:

    • Bewertete Frage erstellen Die Frage wird bewertet.
    • Umfrage-Frage erstellen Die Frage wird nicht bewertet.

    Das Dialogfeld „Neue Multiple-Choice-Frage“ wird angezeigt.

  5. Übernehmen Sie auf der Registerkarte „Frage“ den Standardnamen oder geben Sie in das Textfeld „Name“ einen neuen Namen ein. Der Name erscheint auf der Fragenfolie in der Präsentation.

    question-name
    Multiple-Choice-Frage einrichten

    Hinweis:

    Wenn Sie mehrere Fragen desselben Typs (z. B. Multiple-Choice-Fragen, Kurzantwort-Fragen usw.) in einer Präsentation erstellen, geben Sie für jede Frage einen eindeutigen Namen ein, damit Sie sie unterscheiden können.

  6. Geben Sie in das Textfeld „Frage“ die Multiple-Choice-Frage genau so ein, wie sie auf der Folie angezeigt werden soll. (Das Textfeld „Frage“ muss ausgefüllt werden.)

  7. Geben Sie in das Feld „Punktzahl“ die dieser Frage zugewiesene Anzahl Punkte ein (oder klicken Sie zur Auswahl der Punktzahl auf die Pfeile nach oben bzw. unten).

    Die zugewiesenen Punkte geben die relative Bedeutung einer Frage an. Dies bedeutet, dass Sie mit dieser Funktion leichten Fragen eine niedrigere Bewertung geben können als schwierigen Fragen. Sie können einen beliebigen ganzzahligen Wert eingeben. Haben alle Fragen den gleichen Wert (z. B. 10 Punkte), werden sie bei der Auswertung gleich gewertet.

  8. Klicken Sie im Bereich „Antworten“ auf „Hinzufügen“ und geben Sie dann die möglichen Antworten ein. 

    Klicken Sie bei Bedarf auf „Löschen“, um eine Antwort aus der Liste zu entfernen.

    Hinweis:

    Eine Multiple-Choice-Frage erfordert mindestens 2 Antworten.

  9. (Optional) Klicken Sie auf „Erweitert“, um Optionen für einzelne Antworten festzulegen, wie z. B. eine benutzerdefinierte Rückmeldung, eine bestimmte Aktion oder Audio.

    Hinweis:

    Bei einer langen Antwort empfiehlt es sich, das Dialogfeld „Erweiterte Antwortoptionen“ zu verwenden, da es mehr Platz zur Texteingabe bietet.

    Hinweis:

    Die hier aktivierten erweiterten Funktionen sind nur gültig, wenn Sie eine richtige Antwort erstellen wollen.

  10. Wählen Sie die Optionsschaltfläche neben der richtigen Antwort aus.

  11. Wählen Sie im Popupmenü „Typ“, ob es mehrere richtige Antworten oder nur eine richtige Antwort gibt.

    Falls Sie mehrere richtige Antworten wählen, denken Sie daran die Optionsschalter neben allen korrekten Antworten auszuwählen.

  12. Wählen Sie im Popupmenü „Nummerierung“ aus, wie die Antworten auf der Folie aufgelistet werden sollen. Sie haben die Wahl zwischen Großbuchstaben, Kleinbuchstaben oder Nummern.

  13. Wählen Sie die Registerkarte „Optionen“.

  14. (Optional) Wählen Sie im Popupmenü „Typ“ den Fragentyp aus: „Bewertet“ oder „Umfrage“.

  15. Legen Sie im Bereich „Bei richtiger Antwort“ die folgenden Optionen fest:

    Aktion

    Wählen Sie aus, welche Aktion bei einer richtigen Antwort ausgeführt werden soll. Sie können die nächste Folie aufrufen („Zur nächsten Folie“, die Voreinstellung), zu einer bestimmten Folie in der Präsentation springen („Zu Folie“) oder eine Webseite anzeigen („URL öffnen“). Wenn Sie eine Webseite anzeigen möchten, geben Sie die Adresse in das Textfeld „URL öffnen“ ein und legen Sie fest, wo die Webseite angezeigt werden soll. (Wählen Sie „Aktuell“, um die Präsentation durch die Webseite zu ersetzen, oder „Neu“, um die Webseite in einem anderen Fenster anzuzeigen.)

    Audio-Clip abspielen

    Wählen Sie diese Option, um eine Audiodatei zu importieren oder um eine neue Audiodatei aufzuzeichnen, die bei richtiger Beantwortung der Frage abgespielt werden soll. Klicken Sie je nach Bedarf auf die Schaltflächen „Aufzeichnen“, „Stopp“, „Entfernen“ und „Importieren“. (Wenn bereits eine Audioaufzeichnung vorliegt, wird statt der Schaltfläche „Aufzeichnen“ die Schaltfläche „Abspielen“ angezeigt. Wenn Sie eine Audiodatei erneut aufzeichnen möchten, müssen Sie die Audiodatei zunächst löschen und anschließend „Aufnehmen“ auswählen.)

    Hinweis: Wurden einer Frage ein Audio-Clip und eine Aktion zugeordnet, dann wird zuerst der Audio-Clip abgespielt, bevor die Aktion ausgeführt wird.

    Zur nächsten Folie

    Je nach der Option, die Sie als Aktion ausgewählt haben, können Sie in diesem Textfeld das genaue Ziel angeben.

    Richtig-Meldung anzeigen

    Wählen Sie diese Option, um eine Textnachricht für Benutzer anzugeben, die eingeblendet wird, wenn die richtige Antwort eingegeben wurde. Heben Sie die Auswahl dieser Option auf, wenn Sie bei richtiger Antwort kein Feedback geben möchten.

  16. Legen Sie im Bereich „Bei falscher Antwort“ die folgenden Optionen fest:

    Der Benutzer hat [#] Versuche

    Klicken Sie auf die Pfeile oder geben Sie eine Zahl in das Textfeld ein, um festzulegen, wie oft der Benutzer versuchen kann, die richtige Antwort zu geben, bevor zur nächsten Aktion übergegangen wird. Jedes Öffnen und Anzeigen der Fragenfolie gilt als Versuch. (Wenn Sie die Anzahl der Versuche auf 1 setzen, kann die Präsentation nicht fortgesetzt werden, wenn der Benutzer die Präsentation beendet und dann versucht, das Quiz erneut zu öffnen. Setzen Sie die Anzahl der Versuche nicht auf 1, wenn Sie die Präsentation in einem Meeting verwenden oder in einem Archiv speichern möchten.)

    Unbegrenzte Versuche

    Mit dieser Option ermöglichen Sie Ihren Benutzern eine unbegrenzte Anzahl von Versuchen.

    Aktion

    Wählen Sie, welche Aktion bzw. welches Ziel nach dem letzten Versuch ausgeführt bzw. aufgerufen werden soll. Sie können die nächste Folie aufrufen („Zur nächsten Folie“, die Voreinstellung), zu einer bestimmten Folie in der Präsentation springen („Zu Folie“) oder eine Webseite anzeigen („URL öffnen“). Geben Sie die Adresse der Webseite in das Textfeld „URL öffnen“ ein und legen Sie fest, wo die Webseite angezeigt werden soll (wählen Sie „Aktuell“, um die Präsentation durch die Webseite zu ersetzen, oder „Neu“, um die Webseite in einem anderen Fenster anzuzeigen).

    Zur nächsten Folie

    Je nach der Option, die Sie als Aktion ausgewählt haben, können Sie in diesem Textfeld das genaue Ziel angeben.

    Audio-Clip abspielen

    Wählen Sie diese Option, um eine Audiodatei zu importieren oder um eine neue Audiodatei aufzuzeichnen, die bei falscher Beantwortung der Frage abgespielt werden soll. Klicken Sie je nach Bedarf auf die Schaltflächen „Aufzeichnen“, „Stopp“, „Entfernen“ und „Importieren“.

    Falsch-Meldung anzeigen

    Wählen Sie diese Option, um eine Textnachricht für Benutzer anzugeben, die eingeblendet wird, wenn die falsche Antwort eingegeben wurde. Heben Sie die Auswahl dieser Option auf, wenn Sie bei falscher Antwort kein Feedback geben möchten.

    Wiederholen-Meldung anzeigen

    Wählen Sie diese Option, um eine Textmeldung einzugeben, die angezeigt wird, wenn der Benutzer falsch geantwortet hat, er jedoch noch weitere Versuche hat (z. B. „Versuchen Sie es noch einmal!“).

    Unvollständig-Meldung anzeigen

    Wählen Sie diese Option, um eine Textmeldung einzugeben, die angezeigt wird, wenn ein Benutzer eine Frage nicht beantwortet hat (z. B. „Wählen Sie bitte erst eine Antwort.“).

    Hinweis: Sie können den Standardtext für die Richtig-, Falsch-, Wiederholen- und Unvollständig-Meldungen im Quizmanager ändern. Wählen Sie „Adobe Presenter“ > „Quiz“ > „Verwalten“ und klicken Sie auf die Registerkarte „Standardbezeichnungen“.

  17. Wählen Sie die Registerkarte „Berichterstellung“. Sie können die Standardeinstellungen übernehmen oder bei Bedarf die folgenden Optionen ändern:

    Antworten melden

    Sendet Antwortinformationen an einen Adobe Connect Server oder ein Learning Management-System.

    Quiz

    Der Name des Quiz, dem diese Frage zugeordnet ist. Über das Popupmenü können Sie ein anderes Quiz auswählen.

    Zielsetzungs-ID

    Diese Nummer wird automatisch bei der Erstellung eines Quiz erzeugt. Sie wird benötigt, um Punktzahlen von Adobe Presenter-Präsentationen zur Verfolgung auf einem Adobe Connect Server oder in einem Learning Management-System weiterzugeben.

    Interaktions-ID

    Sie können die vorgegebene Nummer übernehmen oder eine neue Nummer in das Textfeld eingeben. Eine Interaktions-ID kann höchstens 64 Zeichen enthalten. Wenn die Adobe Presenter-Präsentation Tracking-Informationen an einen Adobe Connect Server weiterleiten soll, muss die vom Adobe Connect Server angegebene Interaktions-ID verwendet werden.

    Hinweis: Wenn Sie eine neue Frage durch Kopieren und Einfügen einer vorhandenen Fragenfolie erstellen, müssen Sie eine neue, eindeutige Interaktions-ID eingeben, sodass jede einzelne Frage korrekt an den Adobe Connect Server weitergeleitet wird. Es wird empfohlen, neue Fragen nicht durch Kopieren und Einfügen zu erstellen; verwenden Sie stattdessen den Quizmanager zum Erstellen neuer Fragen.

  18. Nachdem Sie fertig sind, klicken Sie zweimal auf „OK“.

Wahr-/Falsch-Fragen hinzufügen

Sie können Wahr-/Falsch-Fragen hinzufügen, indem sie entweder „Wahr“ oder „Falsch“ (bzw. „Ja“ oder „Nein“) als Antwort auswählen.

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Wählen Sie die Folie vor derjenigen, auf der Sie eine Frage einfügen möchten, aus. Wenn die neue Fragenfolie z. B. Folie 7 in der Präsentation sein soll, klicken Sie auf Folie 6.

    Wenn Sie die Frage in ein bestehendes Quiz einfügen, wird die Frage an das Quiz angehängt.

  3. Klicken Sie im Quizmanager („Adobe Presenter“ > „Quiz“ > „Manager“) auf das Quiz, dem Sie eine Frage hinzufügen möchten, und klicken Sie auf „Frage hinzufügen“.
  4. Wählen Sie im Dialogfeld „Fragentypen“ die Option „Wahr/Falsch“ und klicken Sie auf eine der folgenden Optionen:

    Bewertete Frage erstellen

    Die Frage wird bewertet.

    Umfrage-Frage erstellen

    Die Frage wird nicht bewertet.

    Das Dialogfeld „Neue Wahr-/Falsch-Frage“ wird angezeigt.

  5. Übernehmen Sie auf der Registerkarte „Frage“ den Standardnamen oder geben Sie in das Textfeld „Name“ einen neuen Namen ein. Der Name erscheint auf der Fragenfolie in der Präsentation.

    Hinweis:

    Wenn Sie mehrere Fragen desselben Typs (z. B. Multiple-Choice-Fragen, Kurzantwort-Fragen usw.) in einer Präsentation erstellen, geben Sie für jede Frage einen eindeutigen Namen ein, damit Sie sie unterscheiden können.

  6. Geben Sie in das Textfeld „Frage“ die Wahr/Falsch-Frage genau so ein, wie sie auf der Folie angezeigt werden soll. (Das Textfeld „Frage“ muss ausgefüllt werden.)
  7. Geben Sie in das Feld „Punktzahl“ die dieser Frage zugewiesene Anzahl Punkte ein (oder klicken Sie zur Auswahl der Punktzahl auf die Pfeile nach oben bzw. unten). Die zugewiesenen Punkte geben die relative Bedeutung einer Frage an. Dies bedeutet, dass Sie mit dieser Funktion leichten Fragen eine niedrigere Bewertung geben können als schwierigen Fragen. Sie können einen beliebigen ganzzahligen Wert eingeben. Haben alle Fragen den gleichen Wert (z. B. 10 Punkte), werden sie bei der Auswertung gleich gewertet.
  8. Legen Sie im Bereich „Antworten“ fest, welche Antwort richtig ist, indem Sie die Optionsschaltfläche neben „Wahr“ oder „Falsch“ aktivieren.
  9. Wählen Sie im Popupmenü „Typ“ die Option „Wahr oder Falsch“ oder „Ja oder Nein“. (Die Antwortoptionen können Sie anpassen, indem Sie im Antwortbereich den vorhandenen Test markieren und eine neue Antwortoption eingeben. Beispiel: Sie markieren „Wahr“ und geben stattdessen „Gültig“ ein.)
  10. Wählen Sie im Popupmenü „Nummerierung“ aus, wie die Antworten auf der Folie aufgelistet werden sollen. Sie haben die Wahl zwischen Großbuchstaben, Kleinbuchstaben oder Nummern.
  11. Wählen Sie die Registerkarte „Optionen“.
  12. (Optional) Wählen Sie im Popupmenü „Typ“ den Fragentyp aus: „Bewertet“ oder „Umfrage“.
  13. Wählen Sie die Option „Löschen-Schaltfläche anzeigen“ aus, um auf der Folie eine Schaltfläche einzufügen, mit der Benutzer ihre Antwort löschen und erneut beginnen können.
  14. Legen Sie im Bereich „Bei richtiger Antwort“ die folgenden Optionen fest:

    Aktion

    Wählen Sie aus, welche Aktion bei einer richtigen Antwort ausgeführt werden soll. Sie können die nächste Folie aufrufen („Zur nächsten Folie“, die Voreinstellung), zu einer bestimmten Folie in der Präsentation springen („Zu Folie“) oder eine Webseite anzeigen („URL öffnen“). Wenn Sie eine Webseite anzeigen möchten, geben Sie die Adresse in das Textfeld „URL öffnen“ ein und legen Sie fest, wo die Webseite angezeigt werden soll. (Wählen Sie „Aktuell“, um die Präsentation durch die Webseite zu ersetzen, oder „Neu“, um die Webseite in einem anderen Fenster anzuzeigen.)

    Zur nächsten Folie

    Je nach der Option, die Sie als Aktion ausgewählt haben, können Sie in diesem Textfeld das genaue Ziel angeben.

    Audio-Clip abspielen

    Wählen Sie diese Option, um eine Audiodatei zu importieren oder um eine neue Audiodatei aufzuzeichnen, die bei richtiger Beantwortung der Frage abgespielt werden soll. Klicken Sie je nach Bedarf auf die Schaltflächen „Aufzeichnen“, „Stopp“, „Entfernen“ und „Importieren“. (Wenn bereits eine Audioaufzeichnung vorliegt, wird statt der Schaltfläche „Aufzeichnen“ die Schaltfläche „Abspielen“ angezeigt. Wenn Sie eine Audiodatei erneut aufzeichnen möchten, müssen Sie die Audiodatei zunächst löschen und anschließend „Aufnehmen“ auswählen.)

    Hinweis: Wurden einer Frage ein Audio-Clip und eine Aktion zugeordnet, dann wird zuerst der Audio-Clip abgespielt und dann die festgelegte Aktion ausgeführt.

    Richtig-Meldung anzeigen

    Wählen Sie diese Option, um eine Textnachricht für Benutzer anzugeben, die eingeblendet wird, wenn die richtige Antwort eingegeben wurde. Heben Sie die Auswahl dieser Option auf, wenn Sie bei richtiger Antwort kein Feedback geben möchten.

  15. Legen Sie im Bereich „Bei falscher Antwort“ die folgenden Optionen fest:

    Der Benutzer hat [#] Versuche

    Klicken Sie auf die Pfeile oder geben Sie eine Zahl in das Textfeld ein, um festzulegen, wie oft der Benutzer versuchen kann, die richtige Antwort zu geben, bevor zur nächsten Aktion übergegangen wird. Jedes Öffnen und Anzeigen der Fragenfolie gilt als Versuch. (Wenn Sie die Anzahl der Versuche auf 1 setzen, kann die Präsentation nicht fortgesetzt werden, wenn der Benutzer die Präsentation beendet und dann versucht, das Quiz erneut zu öffnen. Setzen Sie die Anzahl der Versuche nicht auf 1, wenn Sie die Präsentation in einem Meeting verwenden oder in einem Archiv speichern möchten.)

    Unbegrenzte Versuche

    Mit dieser Option ermöglichen Sie Ihren Benutzern eine unbegrenzte Anzahl von Versuchen.

    Aktion

    Wählen Sie, welche Aktion bzw. welches Ziel nach dem letzten Versuch ausgeführt bzw. aufgerufen werden soll. Sie können die nächste Folie aufrufen („Zur nächsten Folie“, die Voreinstellung), zu einer bestimmten Folie in der Präsentation springen („Zu Folie“) oder eine Webseite anzeigen („URL öffnen“). Wenn Sie eine Webseite anzeigen möchten, geben Sie die Adresse in das Textfeld „URL öffnen“ ein und legen Sie fest, wo die Webseite angezeigt werden soll. (Wählen Sie „Aktuell“, um die Präsentation durch die Webseite zu ersetzen, oder „Neu“, um die Webseite in einem anderen Fenster anzuzeigen.)

    Zur nächsten Folie

    Je nach der Option, die Sie als Aktion ausgewählt haben, können Sie in diesem Textfeld das genaue Ziel angeben.

    Audio-Clip abspielen

    Wählen Sie diese Option, um eine Audiodatei zu importieren oder um eine neue Audiodatei aufzuzeichnen, die bei falscher Beantwortung der Frage abgespielt werden soll. Klicken Sie je nach Bedarf auf die Schaltflächen „Aufzeichnen“, „Stopp“, „Entfernen“ und „Importieren“.

    Falsch-Meldung anzeigen

    Wählen Sie diese Option, um eine Textnachricht für Benutzer anzugeben, die eingeblendet wird, wenn die falsche Antwort eingegeben wurde. Heben Sie die Auswahl dieser Option auf, wenn Sie bei falscher Antwort kein Feedback geben möchten.

    Wiederholen-Meldung anzeigen

    Wählen Sie diese Option, um eine Textmeldung einzugeben, die angezeigt wird, wenn der Benutzer falsch geantwortet hat, er jedoch noch weitere Versuche hat (z. B. „Versuchen Sie es noch einmal!“).

    Unvollständig-Meldung anzeigen

    Wählen Sie diese Option, um eine Textmeldung einzugeben, die angezeigt wird, wenn ein Benutzer eine Frage nicht beantwortet hat (z. B. „Wählen Sie bitte erst eine Antwort.“).

    Hinweis: Sie können den Standardtext für die Richtig-, Falsch-, Wiederholen- und Unvollständig-Meldungen im Quizmanager ändern. Wählen Sie „Adobe Presenter“ > „Quiz“ > „Verwalten“ und klicken Sie auf die Registerkarte „Standardbezeichnungen“.

  16. Wählen Sie die Registerkarte „Berichterstellung“. Sie können die Standardeinstellungen übernehmen oder bei Bedarf die folgenden Optionen ändern:

    Antworten melden

    Mit dieser Option werden Antwortinformationen an einen Adobe Connect Server oder an ein Learning Management-System gesendet.

    Quiz

    Der Name des Quiz, dem diese Frage zugeordnet ist. Über das Popupmenü können Sie ein anderes Quiz auswählen.

    Zielsetzungs-ID

    Diese Nummer wird automatisch bei der Erstellung eines Quiz erzeugt. Sie wird benötigt, um Punktzahlen von Adobe Presenter-Präsentationen zur Verfolgung auf einem Adobe Connect Server oder in einem Learning Management-System weiterzugeben.

    Interaktions-ID

    Sie können die vorgegebene Nummer übernehmen oder eine neue Nummer in das Textfeld eingeben. Eine Interaktions-ID kann höchstens 64 Zeichen enthalten. Wenn die Adobe Presenter-Präsentation Tracking-Informationen an einen Adobe Connect Server weiterleiten soll, muss die vom Adobe Connect Server angegebene Interaktions-ID verwendet werden.

    Hinweis: Wenn Sie eine neue Frage durch Kopieren und Einfügen einer vorhandenen Fragenfolie erstellen, müssen Sie eine neue, eindeutige Interaktions-ID eingeben, sodass jede einzelne Frage korrekt an den Adobe Connect Server weitergeleitet wird. Es wird empfohlen, neue Fragen nicht durch Kopieren und Einfügen zu erstellen; verwenden Sie stattdessen den Quizmanager zum Erstellen neuer Fragen.

  17. Klicken Sie abschließend zweimal auf „OK“.

Lückentext-Fragen hinzufügen

Lückentext-Fragen beinhalten eine Lücke, in die Benutzer Text (ein Wort oder mehrere Wörter) eingeben oder aus einer Liste möglicher Antworten auswählen.

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Wählen Sie die Folie vor derjenigen, auf der Sie eine Frage einfügen möchten, aus. Wenn die neue Fragenfolie z. B. Folie 7 in der Präsentation sein soll, klicken Sie auf Folie 6.

    Wenn Sie die Frage in ein bestehendes Quiz einfügen, wird die Frage an das Quiz angehängt.

  3. Klicken Sie im Quizmanager („Adobe Presenter“ > „Quiz“ > „Manager“) auf das Quiz, dem Sie eine Frage hinzufügen möchten, und klicken Sie auf „Frage hinzufügen“.
  4. Wählen Sie im Dialogfeld „Fragentypen“ die Option „Lückentext“ und klicken Sie auf eine der folgenden Optionen:

    Bewertete Frage erstellen

    Die Frage wird bewertet.

    Umfrage-Frage erstellen

    Die Frage wird nicht bewertet.

    Das Dialogfeld „Neue Lückentext-Frage“ wird angezeigt.

  5. Übernehmen Sie auf der Registerkarte „Frage“ den Standardnamen oder geben Sie in das Textfeld „Name“ einen neuen Namen ein. Der Name erscheint auf der Fragenfolie in der Präsentation.

    Hinweis:

    Wenn Sie mehrere Fragen desselben Typs (z. B. Multiple-Choice-Fragen, Kurzantwort-Fragen usw.) in einer Präsentation erstellen, geben Sie für jede Frage einen eindeutigen Namen ein, damit Sie sie unterscheiden können.

  6. Geben Sie in das Feld „Beschreibung“ eine neue Beschreibung ein oder übernehmen Sie den Standardtext. Die Beschreibung wird in der Präsentation auf der Fragenfolie angezeigt und sollte Hinweise zur Beantwortung der Frage enthalten. (Das Feld „Beschreibung“ muss ausgefüllt werden.)
  7. Geben Sie in das Feld „Punktzahl“ die dieser Frage zugewiesene Anzahl Punkte ein (oder klicken Sie zur Auswahl der Punktzahl auf die Pfeile nach oben bzw. unten). Die zugewiesenen Punkte geben die relative Bedeutung einer Frage an. Dies bedeutet, dass Sie mit dieser Funktion leichten Fragen eine niedrigere Bewertung geben können als schwierigen Fragen. Sie können einen beliebigen ganzzahligen Wert eingeben. Haben alle Fragen den gleichen Wert (z. B. 10 Punkte), werden sie bei der Auswertung gleich gewertet.
  8. Wählen Sie die Option „Antworten in Liste mischen“, um die Reihenfolge, in der die möglichen Antworten angezeigt werden, nach dem Zufallsprinzip zu ändern.
  9. Geben Sie in das Textfeld „Satz“ den gesamten Satz oder Text ein, der eine vom Benutzer auszufüllende Lücke oder eine Lücke mit einer Dropdownliste mit möglichen Antworten enthalten soll.
  10. Wählen Sie das Wort oder den Satzteil aus, der als Lücke erscheinen soll, und klicken Sie auf „Lücke hinzufügen“. Eine Frage kann höchstens 8 Lücken enthalten. (Wenn eine Lücke erstellt wird, wird sie im Dialogfeld durch „<i>“ dargestellt, wobei „i“ für die zugewiesene Nummer der Lücke steht. Bearbeiten Sie den Text „<i>“ nicht manuell. Verwenden Sie die Schaltflächen „Lücke hinzufügen“ und „Lücke löschen“, um das gewünschte Erscheinungsbild zu erzielen.)
  11. Wählen Sie im Dialogfeld „Text für Lücke“ eine Option, um festzulegen, wie der Benutzer die richtige Antwort eingeben soll:

    Der Benutzer gibt die Antwort ein, die mit der folgenden Liste verglichen wird

    Benutzer geben eine Antwort in ein Textfeld ein.

    Der Benutzer wählt eine Antwort aus der folgenden Liste aus

    Der Benutzer wählt eine Antwort aus einer Dropdownliste aus. (Die Dropdownliste kann Antworten anzeigen, die jeweils ungefähr 22 Zeichen enthalten. Antworten, die mehr als 22 Zeichen enthalten, sind in der veröffentlichten Ausgabe möglicherweise nicht vollständig zu sehen.)

  12. Klicken Sie ggf. auf „Hinzufügen“ und geben Sie weitere Wörter oder Satzteile ein, welche die Lücke in der Frage richtig ausfüllen. Klicken Sie bei Bedarf auf „Hinzufügen“ und „Löschen“, um eine Liste mit korrekten Antworten zu erstellen.
  13. (Optional) Wählen Sie „Bei der Antwort Groß-/Kleinschreibung beachten“ aus, damit der Benutzer die Antwort mit der korrekten Groß- und Kleinschreibung eingeben muss. Wenn die Antwort auf eine Frage beispielsweise „Fenster“ ist und Sie die Option „Groß- und Kleinschreibung beachten“ auswählen, wäre die Antwort „fenster“ nicht richtig.
  14. Klicken Sie auf „OK“.
  15. Wählen Sie die Registerkarte „Optionen“.
  16. (Optional) Ändern Sie über das Popupmenü „Typ“ den Fragentyp in „Bewertet“ oder „Umfrage“.
  17. Wählen Sie die Option „Löschen-Schaltfläche anzeigen“ aus, um auf der Fragenfolie eine Schaltfläche anzuzeigen, mit der Benutzer ihre Antwort löschen und erneut beginnen können.
  18. Legen Sie im Bereich „Bei richtiger Antwort“ die folgenden Optionen fest:

    Aktion

    Wählen Sie aus, welche Aktion bei einer richtigen Antwort ausgeführt werden soll. Sie können die nächste Folie aufrufen („Zur nächsten Folie“, die Voreinstellung), zu einer bestimmten Folie in der Präsentation springen („Zu Folie“) oder eine Webseite anzeigen („URL öffnen“). Wenn Sie eine Webseite anzeigen möchten, geben Sie die Adresse in das Textfeld „URL öffnen“ ein und legen Sie fest, wo die Webseite angezeigt werden soll. (Wählen Sie „Aktuell“, um die Präsentation durch die Webseite zu ersetzen, oder „Neu“, um die Webseite in einem anderen Fenster anzuzeigen.)

    Zur nächsten Folie

    Je nach der Option, die Sie als Aktion ausgewählt haben, können Sie in diesem Textfeld das genaue Ziel angeben.

    Audio-Clip abspielen

    Wählen Sie diese Option, um eine Audiodatei zu importieren oder um eine neue Audiodatei aufzuzeichnen, die bei richtiger Beantwortung der Frage abgespielt werden soll. Klicken Sie je nach Bedarf auf die Schaltflächen „Aufzeichnen“, „Stopp“, „Entfernen“ und „Importieren“. (Wenn bereits eine Audioaufzeichnung vorliegt, wird statt der Schaltfläche „Aufzeichnen“ die Schaltfläche „Abspielen“ angezeigt. Wenn Sie eine Audiodatei erneut aufzeichnen möchten, müssen Sie die Audiodatei zunächst löschen und anschließend „Aufnehmen“ auswählen.)

    Hinweis: Wurden einer Frage ein Audio-Clip und eine Aktion zugeordnet, dann wird zuerst der Audio-Clip abgespielt und dann die festgelegte Aktion ausgeführt.

    Richtig-Meldung anzeigen

    Wählen Sie diese Option, um eine Textnachricht für Benutzer anzugeben, die eingeblendet wird, wenn die richtige Antwort eingegeben wurde. Heben Sie die Auswahl dieser Option auf, wenn Sie bei richtiger Antwort kein Feedback geben möchten.

  19. Legen Sie im Bereich „Bei falscher Antwort“ die folgenden Optionen fest:

    Der Benutzer hat [#] Versuche

    Klicken Sie auf die Pfeile oder geben Sie eine Zahl in das Textfeld ein, um festzulegen, wie oft der Benutzer versuchen kann, die richtige Antwort zu geben, bevor zur nächsten Aktion übergegangen wird. Jedes Öffnen und Anzeigen der Fragenfolie gilt als Versuch. (Wenn Sie die Anzahl der Versuche auf 1 setzen, kann die Präsentation nicht fortgesetzt werden, wenn der Benutzer die Präsentation beendet und dann versucht, das Quiz erneut zu öffnen. Setzen Sie die Anzahl der Versuche nicht auf 1, wenn Sie die Präsentation in einem Meeting verwenden oder in einem Archiv speichern möchten.)

    Unbegrenzte Versuche

    Mit dieser Option ermöglichen Sie Ihren Benutzern eine unbegrenzte Anzahl von Versuchen.

    Aktion

    Wählen Sie, welche Aktion bzw. welches Ziel nach dem letzten Versuch ausgeführt bzw. aufgerufen werden soll. Sie können die nächste Folie aufrufen („Zur nächsten Folie“, die Voreinstellung), zu einer bestimmten Folie in der Präsentation springen („Zu Folie“) oder eine Webseite anzeigen („URL öffnen“). Wenn Sie eine Webseite anzeigen möchten, geben Sie die Adresse in das Textfeld „URL öffnen“ ein und legen Sie fest, wo die Webseite angezeigt werden soll. (Wählen Sie „Aktuell“, um die Präsentation durch die Webseite zu ersetzen, oder „Neu“, um die Webseite in einem anderen Fenster anzuzeigen.)

    Zur nächsten Folie

    Je nach der Option, die Sie als Aktion ausgewählt haben, können Sie in diesem Textfeld das genaue Ziel angeben.

    Audio-Clip abspielen

    Wählen Sie diese Option, um eine Audiodatei zu importieren oder um eine neue Audiodatei aufzuzeichnen, die bei falscher Beantwortung der Frage abgespielt werden soll. Klicken Sie je nach Bedarf auf die Schaltflächen „Aufzeichnen“, „Stopp“, „Entfernen“ und „Importieren“.

    Falsch-Meldung anzeigen

    Wählen Sie diese Option, um eine Textnachricht für Benutzer anzugeben, die eingeblendet wird, wenn die falsche Antwort eingegeben wurde. Heben Sie die Auswahl dieser Option auf, wenn Sie bei falscher Antwort kein Feedback geben möchten.

    Wiederholen-Meldung anzeigen

    Wählen Sie diese Option, um eine Textmeldung einzugeben, die angezeigt wird, wenn der Benutzer falsch geantwortet hat, er jedoch noch weitere Versuche hat (z. B. „Versuchen Sie es noch einmal!“).

    Unvollständig-Meldung anzeigen

    Wählen Sie diese Option, um eine Textmeldung einzugeben, die angezeigt wird, wenn ein Benutzer eine Frage nicht beantwortet hat (z. B. „Wählen Sie bitte erst eine Antwort.“).

    Hinweis: Sie können den Standardtext für die Richtig-, Falsch-, Wiederholen- und Unvollständig-Meldungen im Quizmanager ändern. Wählen Sie „Adobe Presenter“ > „Quiz“ > „Verwalten“ und klicken Sie auf die Registerkarte „Standardbezeichnungen“.

  20. Wählen Sie die Registerkarte „Berichterstellung“. Sie können die Standardeinstellungen übernehmen oder bei Bedarf die folgenden Optionen ändern:

    Antworten melden

    Mit dieser Option werden Antwortinformationen an einen Adobe Connect Server oder an ein Learning Management-System gesendet.

    Quiz

    Der Name des Quiz, dem diese Frage zugeordnet ist. Über das Popupmenü können Sie ein anderes Quiz auswählen.

    Zielsetzungs-ID

    Diese Nummer wird automatisch bei der Erstellung eines Quiz erzeugt. Sie wird benötigt, um Punktzahlen von Adobe Presenter-Präsentationen zur Verfolgung auf einem Adobe Connect Server oder in einem Learning Management-System weiterzugeben.

    Interaktions-ID

    Sie können die vorgegebene Nummer übernehmen oder eine neue Nummer in das Textfeld eingeben. Eine Interaktions-ID kann höchstens 64 Zeichen enthalten. Wenn die Adobe Presenter-Präsentation Tracking-Informationen an einen Adobe Connect Server weiterleiten soll, muss die vom Adobe Connect Server angegebene Interaktions-ID verwendet werden.

    Hinweis: Wenn Sie eine neue Frage durch Kopieren und Einfügen einer vorhandenen Fragenfolie erstellen, müssen Sie eine neue, eindeutige Interaktions-ID eingeben, sodass jede einzelne Frage korrekt an den Adobe Connect Server weitergeleitet wird. Es wird empfohlen, neue Fragen nicht durch Kopieren und Einfügen zu erstellen; verwenden Sie stattdessen den Quizmanager zum Erstellen neuer Fragen.

  21. Klicken Sie abschließend zweimal auf „OK“.

Kurzantwort-Fragen hinzufügen

Benutzer beantworten Kurzantwort-Fragen durch die Eingabe eines Worts, einer Phrase oder eines ganzen Satzes. Sie können eine Kurzantwort-Frage auch als Essayfrage, die bewertet wird, oder als Teil einer Umfrage zur erweiterten Sammlung von Feedback verwenden.

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Wählen Sie die Folie vor derjenigen, auf der Sie eine Frage einfügen möchten, aus. Wenn die neue Fragenfolie z. B. Folie 7 in der Präsentation sein soll, klicken Sie auf Folie 6.

    Wenn Sie die Frage in ein bestehendes Quiz einfügen, wird die Frage an das Quiz angehängt.

  3. Klicken Sie im Quizmanager („Adobe Presenter“ > „Quiz“ > „Manager“) auf das Quiz, dem Sie eine Frage hinzufügen möchten, und klicken Sie auf „Frage hinzufügen“.
  4. Wählen Sie im Dialogfeld „Fragentypen“ die Option „Kurzantwort“ und klicken Sie auf eine der folgenden Optionen:

    Bewertete Frage erstellen

    Die Frage wird bewertet.

    Umfrage-Frage erstellen

    Die Frage wird nicht bewertet.

    Das Dialogfeld „Neue Kurzantwort-Frage“ wird angezeigt.

  5. Übernehmen Sie auf der Registerkarte „Frage“ den Standardnamen oder geben Sie in das Textfeld „Name“ einen neuen Namen ein. Der Name erscheint auf der Fragenfolie in der Präsentation.

    Hinweis:

    Wenn Sie mehrere Fragen desselben Typs (z. B. Multiple-Choice-Fragen, Kurzantwort-Fragen usw.) in einer Präsentation erstellen, geben Sie für jede Frage einen eindeutigen Namen ein, damit Sie sie unterscheiden können.

  6. Geben Sie in das Textfeld „Frage“ die Kurzantwort-Frage genau so ein, wie sie auf der Folie angezeigt werden soll. (Das Textfeld „Frage“ muss ausgefüllt werden.)
  7. Geben Sie in das Feld „Punktzahl“ die dieser Frage zugewiesene Anzahl Punkte ein (oder klicken Sie zur Auswahl der Punktzahl auf die Pfeile nach oben bzw. unten). Die zugewiesenen Punkte geben die relative Bedeutung einer Frage an. Dies bedeutet, dass Sie mit dieser Funktion leichten Fragen eine niedrigere Bewertung geben können als schwierigen Fragen. Sie können einen beliebigen ganzzahligen Wert eingeben. Haben alle Fragen den gleichen Wert (z. B. 10 Punkte), werden sie bei der Auswertung gleich gewertet.
  8. Klicken Sie im Bereich „Akzeptierte Antworten“ auf „Hinzufügen“ und geben Sie dann Wörter oder Satzteile ein, die korrekte Antworten auf die Frage sind. Falls erforderlich, klicken Sie auf „Hinzufügen“ und „Löschen“, um eine geeignete Liste zu erstellen.
  9. (Optional) Wählen Sie „Bei der Antwort Groß-/Kleinschreibung beachten“ aus, damit der Benutzer die Antwort mit der korrekten Groß- und Kleinschreibung eingeben muss. Beispiel: Wenn die Antwort auf eine Frage beispielsweise „Fenster“ lautet und Sie die Option zur Beachtung der Groß- und Kleinschreibung auswählen, wäre die Antwort „fenster“ nicht richtig.
  10. Wählen Sie die Registerkarte „Optionen“.
  11. (Optional) Ändern Sie über das Popupmenü „Typ“ den Fragentyp in „Bewertet“ oder „Umfrage“.
  12. Wählen Sie die Option „Löschen-Schaltfläche anzeigen“ aus, um auf der Fragenfolie eine Schaltfläche anzuzeigen, mit der Benutzer ihre Antwort löschen und erneut beginnen können.
  13. Legen Sie im Bereich „Bei richtiger Antwort“ die folgenden Optionen fest:

    Aktion

    Wählen Sie aus, welche Aktion bei einer richtigen Antwort ausgeführt werden soll. Sie können die nächste Folie aufrufen („Zur nächsten Folie“, die Voreinstellung), zu einer bestimmten Folie in der Präsentation springen („Zu Folie“) oder eine Webseite anzeigen („URL öffnen“). Wenn Sie eine Webseite anzeigen möchten, geben Sie die Adresse in das Textfeld „URL öffnen“ ein und legen Sie fest, wo die Webseite angezeigt werden soll. (Wählen Sie „Aktuell“, um die Präsentation durch die Webseite zu ersetzen, oder „Neu“, um die Webseite in einem anderen Fenster anzuzeigen.)

    Zur nächsten Folie

    Je nach der Option, die Sie als Aktion ausgewählt haben, können Sie in diesem Textfeld das genaue Ziel angeben.

    Audio-Clip abspielen

    Wählen Sie diese Option, um eine Audiodatei zu importieren oder um eine neue Audiodatei aufzuzeichnen, die bei richtiger Beantwortung der Frage abgespielt werden soll. Klicken Sie je nach Bedarf auf die Schaltflächen „Aufzeichnen“, „Stopp“, „Entfernen“ und „Importieren“. (Wenn bereits eine Audioaufzeichnung vorliegt, wird statt der Schaltfläche „Aufzeichnen“ die Schaltfläche „Abspielen“ angezeigt. Wenn Sie eine Audiodatei erneut aufzeichnen möchten, müssen Sie die Audiodatei zunächst löschen und anschließend „Aufnehmen“ auswählen.)

    Hinweis: Wurden einer Frage ein Audio-Clip und eine Aktion zugeordnet, dann wird zuerst der Audio-Clip abgespielt und dann die festgelegte Aktion ausgeführt.

    Richtig-Meldung anzeigen

    Wählen Sie diese Option, um eine Textnachricht für Benutzer anzugeben, die eingeblendet wird, wenn die richtige Antwort eingegeben wurde. Heben Sie die Auswahl dieser Option auf, wenn Sie bei richtiger Antwort kein Feedback geben möchten.

  14. Legen Sie im Bereich „Bei falscher Antwort“ die folgenden Optionen fest:

    Der Benutzer hat [#] Versuche

    Klicken Sie auf die Pfeile oder geben Sie eine Zahl in das Textfeld ein, um festzulegen, wie oft der Benutzer versuchen kann, die richtige Antwort zu geben, bevor zur nächsten Aktion übergegangen wird. Jedes Öffnen und Anzeigen der Fragenfolie gilt als Versuch. (Wenn Sie die Anzahl der Versuche auf 1 setzen, kann die Präsentation nicht fortgesetzt werden, wenn der Benutzer die Präsentation beendet und dann versucht, das Quiz erneut zu öffnen. Setzen Sie die Anzahl der Versuche nicht auf 1, wenn Sie die Präsentation in einem Meeting verwenden oder in einem Archiv speichern möchten.)

    Unbegrenzte Versuche

    Mit dieser Option ermöglichen Sie Ihren Benutzern eine unbegrenzte Anzahl von Versuchen.

    Aktion

    Wählen Sie, welche Aktion bzw. welches Ziel nach dem letzten Versuch ausgeführt bzw. aufgerufen werden soll. Sie können die nächste Folie aufrufen („Zur nächsten Folie“, die Voreinstellung), zu einer bestimmten Folie in der Präsentation springen („Zu Folie“) oder eine Webseite anzeigen („URL öffnen“). Wenn Sie eine Webseite anzeigen möchten, geben Sie die Adresse in das Textfeld „URL öffnen“ ein und legen Sie fest, wo die Webseite angezeigt werden soll. (Wählen Sie „Aktuell“, um die Präsentation durch die Webseite zu ersetzen, oder „Neu“, um die Webseite in einem anderen Fenster anzuzeigen.)

    Zur nächsten Folie

    Je nach der Option, die Sie als Aktion ausgewählt haben, können Sie in diesem Textfeld das genaue Ziel angeben.

    Audio-Clip abspielen

    Wählen Sie diese Option, um eine Audiodatei zu importieren oder um eine neue Audiodatei aufzuzeichnen, die bei falscher Beantwortung der Frage abgespielt werden soll. Klicken Sie je nach Bedarf auf die Schaltflächen „Aufzeichnen“, „Stopp“, „Entfernen“ und „Importieren“.

    Falsch-Meldung anzeigen

    Wählen Sie diese Option, um eine Textnachricht für Benutzer anzugeben, die eingeblendet wird, wenn die falsche Antwort eingegeben wurde. Heben Sie die Auswahl dieser Option auf, wenn Sie bei falscher Antwort kein Feedback geben möchten.

    Wiederholen-Meldung anzeigen

    Wählen Sie diese Option, um eine Textmeldung einzugeben, die angezeigt wird, wenn der Benutzer falsch geantwortet hat, er jedoch noch weitere Versuche hat (z. B. „Versuchen Sie es noch einmal!“).

    Unvollständig-Meldung anzeigen

    Wählen Sie diese Option, um eine Textmeldung einzugeben, die angezeigt wird, wenn ein Benutzer eine Frage nicht beantwortet hat (z. B. „Wählen Sie bitte erst eine Antwort.“).

    Hinweis: Sie können den Standardtext für die Richtig-, Falsch-, Wiederholen- und Unvollständig-Meldungen im Quizmanager ändern. Wählen Sie „Adobe Presenter“ > „Quiz“ > „Verwalten“ und klicken Sie auf die Registerkarte „Standardbezeichnungen“.

  15. Wählen Sie die Registerkarte „Berichterstellung“. Sie können die Standardeinstellungen übernehmen oder bei Bedarf die folgenden Optionen ändern:

    Antworten melden

    Mit dieser Option werden Antwortinformationen an einen Adobe Connect Server oder an ein Learning Management-System gesendet.

    Quiz

    Der Name des Quiz, dem diese Frage zugeordnet ist. Über das Popupmenü können Sie ein anderes Quiz auswählen.

    Zielsetzungs-ID

    Diese Nummer wird automatisch bei der Erstellung eines Quiz erzeugt. Sie wird benötigt, um Punktzahlen von Adobe Presenter-Präsentationen zur Verfolgung auf einem Adobe Connect Server oder in einem Learning Management-System weiterzugeben.

    Interaktions-ID

    Sie können die vorgegebene Nummer übernehmen oder eine neue Nummer in das Textfeld eingeben. Eine Interaktions-ID kann höchstens 64 Zeichen enthalten. Wenn die Adobe Presenter-Präsentation Tracking-Informationen an einen Adobe Connect Server weiterleiten soll, muss die vom Adobe Connect Server angegebene Interaktions-ID verwendet werden.

    Hinweis: Wenn Sie eine neue Frage durch Kopieren und Einfügen einer vorhandenen Fragenfolie erstellen, müssen Sie eine neue, eindeutige Interaktions-ID eingeben, sodass jede einzelne Frage korrekt an den Adobe Connect Server weitergeleitet wird. Es wird empfohlen, neue Fragen nicht durch Kopieren und Einfügen zu erstellen; verwenden Sie stattdessen den Quizmanager zum Erstellen neuer Fragen.

  16. Klicken Sie abschließend zweimal auf „OK“.

    Die neue Kurzantwort-Fragenfolie erscheint an der festgelegten Stelle in der Präsentation. Wird die Kurzantwort-Frage als eine bewertete Essayfrage verwendet, kann die Bewertung jeder einzelnen Frage mithilfe der Überschreibungsoption in Adobe Connect Central erfolgen. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Adobe Connect Central-Benutzerhandbuch .

Zuordnungsfragen hinzufügen

Benutzer beantworten Zuordnungsfragen, indem sie Objekte aus zwei verschiedenen Listen einander zuordnen.

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Wählen Sie die Folie vor derjenigen, auf der Sie eine Frage einfügen möchten, aus. Wenn die neue Fragenfolie z. B. Folie 7 in der Präsentation sein soll, klicken Sie auf Folie 6.

    Wenn Sie die Frage in ein bestehendes Quiz einfügen, wird die Frage an das Quiz angehängt.

  3. Klicken Sie im Quizmanager („Adobe Presenter“ > „Quiz“ > „Manager“) auf das Quiz, dem Sie eine Frage hinzufügen möchten, und klicken Sie auf „Frage hinzufügen“.
  4. Wählen Sie im Dialogfeld „Fragentypen“ die Option „Zuordnung“ und klicken Sie auf eine der folgenden Optionen:

    Bewertete Frage erstellen

    Die Frage wird bewertet.

    Umfrage-Frage erstellen

    Die Frage wird nicht bewertet.

    Das Dialogfeld „Neue Zuordnungsfrage“ wird angezeigt.

  5. Übernehmen Sie auf der Registerkarte „Frage“ den Standardnamen oder geben Sie in das Textfeld „Name“ einen neuen Namen ein. Der Name erscheint auf der Fragenfolie in der Präsentation.

    Hinweis:

    Wenn Sie mehrere Fragen desselben Typs (z. B. Multiple-Choice-Fragen, Kurzantwort-Fragen usw.) in einer Präsentation erstellen, geben Sie für jede Frage einen eindeutigen Namen ein, damit Sie sie unterscheiden können.

  6. Geben Sie in das Textfeld „Frage“ die Zuordnungsfrage genau so ein, wie sie auf der Folie angezeigt werden soll. Beispiel: „Ordnen Sie die Berufsbezeichnungen in Spalte 1 den richtigen Abteilungen in Spalte 2 zu.“ (Das Textfeld „Frage“ muss ausgefüllt werden.)
  7. Geben Sie in das Feld „Punktzahl“ die dieser Frage zugewiesene Anzahl Punkte ein (oder klicken Sie zur Auswahl der Punktzahl auf die Pfeile nach oben bzw. unten). Die zugewiesenen Punkte geben die relative Bedeutung einer Frage an. Dies bedeutet, dass Sie mit dieser Funktion leichten Fragen eine niedrigere Bewertung geben können als schwierigen Fragen. Sie können einen beliebigen ganzzahligen Wert eingeben. Haben alle Fragen den gleichen Wert (z. B. 10 Punkte), werden sie bei der Auswertung gleich gewertet.
  8. Wählen Sie „Optionen mischen“, um die Reihenfolge, in der die möglichen Antworten angezeigt werden, nach dem Zufallsprinzip zu ändern.
  9. Klicken Sie im Bereich „Antworten“ unter jeder Spalte auf „Hinzufügen“ und geben Sie die Wörter oder Sätze ein, die zugeordnet werden sollen. (Sie können auch direkt in die einzelnen Spalten klicken und Wörter oder Phrasen eingeben.) Klicken Sie, falls erforderlich, auf „Löschen“, um Antworten zu löschen, oder auf die Nach-oben- bzw. Nach-unten-Schaltfläche, um Antworten nach oben oder unten zu verschieben.
  10. (Optional) Wenn Sie die Namen der Spalten ändern möchten, klicken Sie auf die Standardspaltennamen („Spalte 1“ und „Spalte 2“) und geben Sie neue Bezeichnungen ein.
  11. Um die richtigen Zuordnungen herzustellen, klicken Sie erst auf ein Element in der ersten Spalte, dann auf ein Element in der zweiten Spalte und anschließend auf „Zuordnen“. (Sie können die Elemente auch in die jeweils andere Spalte ziehen und korrekte Zuordnungen zu erstellen.) Es erscheint eine Linie, welche die Verbindung zwischen den Elementen darstellt. Jedem Element in Spalte 1 muss ein Element in Spalte 2 zugeordnet werden.
  12. Wenn Sie die Reihenfolge der Elemente in einer Spalte ändern möchten, wählen Sie ein Element aus und klicken dann unter der Spalte auf die Nach-oben- bzw. Nach-unten-Schaltfläche, um das Element nach oben oder unten zu verschieben.
  13. Klicken Sie auf „Zuordnungen löschen“, um Fehler zu korrigieren und noch einmal neu anzufangen.
  14. Wählen Sie im Popupmenü „Nummerierung“ aus, wie die Antworten auf der Folie aufgelistet werden sollen. Sie haben die Wahl zwischen Großbuchstaben, Kleinbuchstaben oder Nummern.
  15. Wählen Sie die Registerkarte „Optionen“.
  16. (Optional) Ändern Sie über das Popupmenü „Typ“ den Fragentyp in „Bewertet“ oder „Umfrage“.
  17. Wählen Sie die Option „Löschen-Schaltfläche anzeigen“ aus, um auf der Fragenfolie eine Schaltfläche anzuzeigen, mit der Benutzer ihre Antwort löschen und erneut beginnen können.
  18. Legen Sie im Bereich „Bei richtiger Antwort“ die folgenden Optionen fest:

    Aktion

    Wählen Sie aus, welche Aktion bei einer richtigen Antwort ausgeführt werden soll. Sie können die nächste Folie aufrufen („Zur nächsten Folie“, die Voreinstellung), zu einer bestimmten Folie in der Präsentation springen („Zu Folie“) oder eine Webseite anzeigen („URL öffnen“). Wenn Sie eine Webseite anzeigen möchten, geben Sie die Adresse in das Textfeld „URL öffnen“ ein und legen Sie fest, wo die Webseite angezeigt werden soll. (Wählen Sie „Aktuell“, um die Präsentation durch die Webseite zu ersetzen, oder „Neu“, um die Webseite in einem anderen Fenster anzuzeigen.)

    Zur nächsten Folie

    Je nach der Option, die Sie als Aktion ausgewählt haben, können Sie in diesem Textfeld das genaue Ziel angeben.

    Audio-Clip abspielen

    Wählen Sie diese Option, um eine Audiodatei zu importieren oder um eine neue Audiodatei aufzuzeichnen, die bei richtiger Beantwortung der Frage abgespielt werden soll. Klicken Sie je nach Bedarf auf die Schaltflächen „Aufzeichnen“, „Stopp“, „Entfernen“ und „Importieren“. (Wenn bereits eine Audioaufzeichnung vorliegt, wird statt der Schaltfläche „Aufzeichnen“ die Schaltfläche „Abspielen“ angezeigt. Wenn Sie eine Audiodatei erneut aufzeichnen möchten, müssen Sie die Audiodatei zunächst löschen und anschließend „Aufnehmen“ auswählen.)

    Hinweis: Wurden einer Frage ein Audio-Clip und eine Aktion zugeordnet, dann wird zuerst der Audio-Clip abgespielt und dann die festgelegte Aktion ausgeführt.

    Richtig-Meldung anzeigen

    Wählen Sie diese Option, um eine Textnachricht für Benutzer anzugeben, die eingeblendet wird, wenn die richtige Antwort eingegeben wurde. Heben Sie die Auswahl dieser Option auf, wenn Sie bei richtiger Antwort kein Feedback geben möchten.

  19. Legen Sie im Bereich „Bei falscher Antwort“ die folgenden Optionen fest:

    Der Benutzer hat [#] Versuche

    Klicken Sie auf die Pfeile oder geben Sie eine Zahl in das Textfeld ein, um festzulegen, wie oft der Benutzer versuchen kann, die richtige Antwort zu geben, bevor zur nächsten Aktion übergegangen wird. Jedes Öffnen und Anzeigen der Fragenfolie gilt als Versuch. (Wenn Sie die Anzahl der Versuche auf 1 setzen, kann die Präsentation nicht fortgesetzt werden, wenn der Benutzer die Präsentation beendet und dann versucht, das Quiz erneut zu öffnen. Setzen Sie die Anzahl der Versuche nicht auf 1, wenn Sie die Präsentation in einem Meeting verwenden oder in einem Archiv speichern möchten.)

    Unbegrenzte Versuche

    Mit dieser Option ermöglichen Sie Ihren Benutzern eine unbegrenzte Anzahl von Versuchen.

    Aktion

    Wählen Sie, welche Aktion bzw. welches Ziel nach dem letzten Versuch ausgeführt bzw. aufgerufen werden soll. Sie können die nächste Folie aufrufen („Zur nächsten Folie“, die Voreinstellung), zu einer bestimmten Folie in der Präsentation springen („Zu Folie“) oder eine Webseite anzeigen („URL öffnen“). Wenn Sie eine Webseite anzeigen möchten, geben Sie die Adresse in das Textfeld „URL öffnen“ ein und legen Sie fest, wo die Webseite angezeigt werden soll. (Wählen Sie „Aktuell“, um die Präsentation durch die Webseite zu ersetzen, oder „Neu“, um die Webseite in einem anderen Fenster anzuzeigen.)

    Zur nächsten Folie

    Je nach der Option, die Sie als Aktion ausgewählt haben, können Sie in diesem Textfeld das genaue Ziel angeben.

    Audio-Clip abspielen

    Wählen Sie diese Option, um eine Audiodatei zu importieren oder um eine neue Audiodatei aufzuzeichnen, die bei falscher Beantwortung der Frage abgespielt werden soll. Klicken Sie je nach Bedarf auf die Schaltflächen „Aufzeichnen“, „Stopp“, „Entfernen“ und „Importieren“.

    Falsch-Meldung anzeigen

    Wählen Sie diese Option, um eine Textnachricht für Benutzer anzugeben, die eingeblendet wird, wenn die falsche Antwort eingegeben wurde. Heben Sie die Auswahl dieser Option auf, wenn Sie bei falscher Antwort kein Feedback geben möchten.

    Wiederholen-Meldung anzeigen

    Wählen Sie diese Option, um eine Textmeldung einzugeben, die angezeigt wird, wenn der Benutzer falsch geantwortet hat, er jedoch noch weitere Versuche hat (z. B. „Versuchen Sie es noch einmal!“).

    Unvollständig-Meldung anzeigen

    Wählen Sie diese Option, um eine Textmeldung einzugeben, die angezeigt wird, wenn ein Benutzer eine Frage nicht beantwortet hat (z. B. „Wählen Sie bitte erst eine Antwort.“).

    Hinweis: Sie können den Standardtext für die Richtig-, Falsch-, Wiederholen- und Unvollständig-Meldungen im Quizmanager ändern. Wählen Sie „Adobe Presenter“ > „Quiz“ > „Verwalten“ und klicken Sie auf die Registerkarte „Standardbezeichnungen“.

  20. Wählen Sie die Registerkarte „Berichterstellung“. Sie können die Standardeinstellungen übernehmen oder bei Bedarf die folgenden Optionen ändern:

    Antworten melden

    Mit dieser Option werden Antwortinformationen an einen Adobe Connect Server oder an ein Learning Management-System gesendet.

    Quiz

    Der Name des Quiz, dem diese Frage zugeordnet ist. Über das Popupmenü können Sie ein anderes Quiz auswählen.

    Zielsetzungs-ID

    Diese Nummer wird automatisch bei der Erstellung eines Quiz erzeugt. Sie wird benötigt, um Punktzahlen von Adobe Presenter-Präsentationen zur Verfolgung auf einem Adobe Connect Server oder in einem Learning Management-System weiterzugeben.

    Interaktions-ID

    Sie können die vorgegebene Nummer übernehmen oder eine neue Nummer in das Textfeld eingeben. Eine Interaktions-ID kann höchstens 64 Zeichen enthalten. Wenn die Adobe Presenter-Präsentation Tracking-Informationen an einen Adobe Connect Server weiterleiten soll, muss die vom Adobe Connect Server angegebene Interaktions-ID verwendet werden.

    Hinweis: Wenn Sie eine neue Frage durch Kopieren und Einfügen einer vorhandenen Fragenfolie erstellen, müssen Sie eine neue, eindeutige Interaktions-ID eingeben, sodass jede einzelne Frage korrekt an den Adobe Connect Server weitergeleitet wird. Es wird empfohlen, neue Fragen nicht durch Kopieren und Einfügen zu erstellen; verwenden Sie stattdessen den Quizmanager zum Erstellen neuer Fragen.

  21. Klicken Sie abschließend zweimal auf „OK“.

Bewertungsskala-Fragen hinzufügen

Benutzer beantworten Bewertungsskala-Fragen, indem sie angeben, wie stark sie einer Aussage zustimmen. Einem Benutzer wird beispielsweise die folgende Aussage gegeben: „Diese Präsentation hat mir wertvolle Informationen gegeben“. Er wird dann gefragt, ob er dieser Aussage überhaupt nicht zustimmt, nicht ganz zustimmt, keine Meinung hat, ein wenig zustimmt oder zustimmt.

Bewertungsskala-Fragen sind immer Umfrage-Fragen und werden daher nicht bewertet. Sie können einer Bewertungsskala-Frage keinen Punktwert zuweisen oder Verzweigungen für eine richtige oder falsche Antwort erstellen (da es sich um eine Umfrage-Frage handelt, gibt es keine richtige oder falsche Antwort). Sie können jedoch festlegen, was passieren soll, nachdem der Benutzer mit der Bewertungsskala-Frage fertig ist, wie beispielsweise mit der nächsten Folie fortfahren oder eine URL anzeigen.

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Wählen Sie die Folie vor derjenigen, auf der Sie eine Frage einfügen möchten, aus. Wenn die neue Fragenfolie z. B. Folie 7 in der Präsentation sein soll, klicken Sie auf Folie 6.

    Wenn Sie die Frage in ein bestehendes Quiz einfügen, wird die Frage an das Quiz angehängt.

  3. Klicken Sie im Quizmanager („Adobe Presenter“ > „Quiz“ > „Manager“) auf das Quiz, dem Sie eine Frage hinzufügen möchten, und klicken Sie auf „Frage hinzufügen“.
  4. Wählen Sie im Dialogfeld „Fragetypen“ die Option „Bewertungsskala (Likert)“ aus.
  5. Klicken Sie auf „Umfrage-Frage erstellen“.
  6. Übernehmen Sie auf der Registerkarte „Frage“ den Standardnamen oder geben Sie in das Textfeld „Name“ einen neuen Namen ein. Der Name erscheint auf der Fragenfolie in der Präsentation.

    Hinweis:

    Wenn Sie mehrere Fragen desselben Typs (z. B. Multiple-Choice-Fragen, Kurzantwort-Fragen usw.) in einer Präsentation erstellen, geben Sie für jede Frage einen eindeutigen Namen ein, damit Sie sie unterscheiden können.

  7. Übernehmen Sie unter „Beschreibung“ den Standardtext oder geben Sie eine neue Beschreibung direkt in das Textfeld ein. Die Beschreibung wird in der Präsentation auf der Fragenfolie angezeigt und sollte Hinweise zur Beantwortung der Frage enthalten. (Das Textfeld „Beschreibung“ muss ausgefüllt werden.)
  8. Klicken Sie im Bereich „Fragen“ in die erste Zeile oder auf „Hinzufügen“ und geben Sie eine Likert-Frage direkt in das Textfeld ein. (Sie können bis zu fünf separate Likert-Fragen auf einer einzelnen Folie hinzufügen.)
  9. Im Antwortenbereich können Sie die vorgegebenen Antworten akzeptieren, die Antworten bearbeiten, einen Typ löschen oder neue Antworttypen hinzufügen. Um den Text zu bearbeiten, doppelklicken Sie auf eine vorhandene Antwort wie beispielsweise „Neutral“ und geben Sie den neuen Text ein. Um einen Antworttyp zu löschen, wählen Sie einen Antworttyp aus und klicken Sie auf „Löschen“. Um einen Antworttyp hinzuzufügen, klicken Sie auf „Hinzufügen“ und geben Sie den neuen Text ein. (Es kann insgesamt bis zu fünf Antworttypen geben.)
  10. Wählen Sie die Registerkarte „Optionen“.
  11. Wählen Sie die Option „Löschen-Schaltfläche anzeigen“ aus, um auf der Fragenfolie eine Schaltfläche anzuzeigen, mit der Benutzer ihre Antwort löschen und erneut beginnen können.
  12. Legen Sie im Bereich „Nach der Umfrage“ die folgenden Optionen fest:

    Aktion

    Wählen Sie, welche Aktion bzw. welches Ziel nach der Umfrage ausgeführt bzw. aufgerufen werden soll. Sie können die nächste Folie aufrufen („Zur nächsten Folie“, die Voreinstellung), zu einer bestimmten Folie in der Präsentation springen („Zu Folie“) oder eine Webseite anzeigen („URL öffnen“). Wenn Sie eine Webseite anzeigen möchten, geben Sie die Adresse in das Textfeld „URL öffnen“ ein und legen Sie fest, wo die Webseite angezeigt werden soll. (Wählen Sie „Aktuell“, um die Präsentation durch die Webseite zu ersetzen, oder „Neu“, um die Webseite in einem anderen Fenster anzuzeigen.)

    Zur nächsten Folie

    Je nach der Option, die Sie als Aktion ausgewählt haben, können Sie in diesem Textfeld das genaue Ziel angeben.

    Audio-Clip abspielen

    Wählen Sie diese Option, um eine Audiodatei zu importieren oder um eine neue Audiodatei aufzuzeichnen, die bei Beantwortung der Frage abgespielt werden soll. Klicken Sie je nach Bedarf auf die Schaltflächen „Aufzeichnen“, „Stopp“, „Entfernen“ und „Importieren“. (Wenn bereits eine Audioaufzeichnung vorliegt, wird statt der Schaltfläche „Aufzeichnen“ die Schaltfläche „Abspielen“ angezeigt. Wenn Sie eine Audiodatei erneut aufzeichnen möchten, müssen Sie die Audiodatei zunächst löschen und anschließend „Aufnehmen“ auswählen.)

    Hinweis: Wurden einer Frage ein Audio-Clip und eine Aktion zugeordnet, dann wird zuerst der Audio-Clip abgespielt und dann die festgelegte Aktion ausgeführt.

  13. Wählen Sie die Registerkarte „Berichterstellung“. Sie können die Standardeinstellungen übernehmen oder bei Bedarf die folgenden Optionen ändern:

    Antworten melden

    Mit dieser Option werden Antwortinformationen an einen Adobe Connect Server oder an ein Learning Management-System gesendet.

    Quiz

    Der Name des Quiz, dem diese Frage zugeordnet ist. Über das Popupmenü können Sie ein anderes Quiz auswählen.

    Zielsetzungs-ID

    Diese Nummer wird automatisch bei der Erstellung eines Quiz erzeugt. Sie wird benötigt, um Punktzahlen von Adobe Presenter-Präsentationen zur Verfolgung auf einem Adobe Connect Server oder in einem Learning Management-System weiterzugeben.

    Interaktions-ID

    Sie können die vorgegebene Nummer übernehmen oder eine neue Nummer in das Textfeld eingeben. Eine Interaktions-ID kann höchstens 64 Zeichen enthalten. Wenn die Adobe Presenter-Präsentation Tracking-Informationen an einen Adobe Connect Server weiterleiten soll, muss die vom Adobe Connect Server angegebene Interaktions-ID verwendet werden.

    Hinweis: Wenn Sie eine neue Frage durch Kopieren und Einfügen einer vorhandenen Fragenfolie erstellen, müssen Sie eine neue, eindeutige Interaktions-ID eingeben, sodass jede einzelne Frage korrekt an den Adobe Connect Server weitergeleitet wird. Es wird empfohlen, neue Fragen nicht durch Kopieren und Einfügen zu erstellen; verwenden Sie stattdessen den Quizmanager zum Erstellen neuer Fragen.

  14. Klicken Sie abschließend zweimal auf „OK“.

Reihenfolge-Fragen hinzufügen

Benutzer beantworten eine Reihenfolge-Frage, indem sie die Antworten in die richtige Reihenfolge bringen. Dazu klicken sie auf die Antworten und ziehen sie an die richtige Stelle oder wählen sie in einer Dropdownliste aus.

Hinweis:

Reihenfolge-Fragen können nicht in PPT-Dateien eingefügt werden.

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Wählen Sie die Folie vor derjenigen, auf der Sie eine Frage einfügen möchten, aus. Wenn die neue Fragenfolie z. B. Folie 7 in der Präsentation sein soll, klicken Sie auf Folie 6.

    Wenn Sie die Frage in ein bestehendes Quiz einfügen, wird die Frage an das Quiz angehängt.

  3. Klicken Sie im Quizmanager („Adobe Presenter“ > „Quiz“ > „Manager“) auf das Quiz, dem Sie eine Frage hinzufügen möchten, und klicken Sie auf „Frage hinzufügen“.
  4. Wählen Sie im Dialogfeld „Fragentypen“ die Option „Reihenfolge“ und klicken Sie auf eine der folgenden Optionen:

    Bewertete Frage erstellen

    Die Frage wird bewertet.

    Umfrage-Frage erstellen

    Die Frage wird nicht bewertet.

    Das Dialogfeld „Neue Reihenfolge-Frage“ wird angezeigt.

  5. Übernehmen Sie auf der Registerkarte „Frage“ den Standardnamen oder geben Sie in das Textfeld „Name“ einen neuen Namen ein. Der Name erscheint auf der Fragenfolie in der Präsentation.

    Hinweis:

    Wenn Sie mehrere Fragen desselben Typs (z. B. Multiple-Choice-Fragen, Kurzantwort-Fragen usw.) in einer Präsentation erstellen, geben Sie für jede Frage einen eindeutigen Namen ein, damit Sie sie unterscheiden können.

  6. Geben Sie in das Textfeld „Frage“ die Reihenfolge-Frage genau so ein, wie sie auf der Folie angezeigt werden soll. (Das Textfeld „Frage“ muss ausgefüllt werden.)
  7. Geben Sie in das Feld „Punktzahl“ die dieser Frage zugewiesene Anzahl Punkte ein (oder klicken Sie zur Auswahl der Punktzahl auf die Pfeile nach oben bzw. unten). Die zugewiesenen Punkte geben die relative Bedeutung einer Frage an. Dies bedeutet, dass Sie mit dieser Funktion leichten Fragen eine niedrigere Bewertung geben können als schwierigen Fragen. Sie können einen beliebigen ganzzahligen Wert eingeben. Haben alle Fragen den gleichen Wert (z. B. 10 Punkte), werden sie bei der Auswertung gleich gewertet.
  8. Klicken Sie im Bereich „Antworten“ auf eine leere Zeile oder auf „Hinzufügen“ und geben Sie dann Wörter oder Satzteile ein, die korrekte Antworten auf die Frage sind. Klicken Sie bei Bedarf auf „Hinzufügen“ und „Löschen“, um eine geeignete Liste zu erstellen.

    Hinweis:

    Geben Sie die Antworten in der richtigen Reihenfolge ein.

  9. Klicken Sie in der Liste „Stil“ auf „Drag & Drop“, wenn die Benutzer die Antworten durch Ziehen und Ablegen in die richtige Reihenfolge bringen sollen. Klicken Sie auf „Dropdownliste“, wenn die Benutzer die richtige Reihenfolge in einer Liste wählen sollen.
  10. Klicken Sie in der Nummerierungsliste den Nummerierungsstil für die Antworten.
  11. Wählen Sie die Registerkarte „Optionen“.
  12. (Optional) Klicken Sie in der Liste „Typ“ auf „Bewertet“ oder „Umfrage“, um den Fragentyp zu ändern.
  13. Wählen Sie die Option „Löschen-Schaltfläche anzeigen“ aus, um auf der Fragenfolie eine Schaltfläche anzuzeigen, mit der Benutzer ihre Antwort löschen und erneut beginnen können.
  14. Legen Sie im Bereich „Bei richtiger Antwort“ die folgenden Optionen fest:

    Aktion

    Wählen Sie aus, welche Aktion bei einer richtigen Antwort ausgeführt werden soll. Sie können die nächste Folie aufrufen („Zur nächsten Folie“, die Voreinstellung), zu einer bestimmten Folie in der Präsentation springen („Zu Folie“) oder eine Webseite anzeigen („URL öffnen“). Wenn Sie eine Webseite anzeigen möchten, geben Sie die Adresse in das Textfeld „URL öffnen“ ein und legen Sie fest, wo die Webseite angezeigt werden soll. (Wählen Sie „Aktuell“, um die Präsentation durch die Webseite zu ersetzen, oder „Neu“, um die Webseite in einem anderen Fenster anzuzeigen.)

    Zur nächsten Folie

    Je nach der Option, die Sie als Aktion ausgewählt haben, können Sie in diesem Textfeld das genaue Ziel angeben.

    Audio-Clip abspielen

    Wählen Sie diese Option, um eine Audiodatei zu importieren oder um eine neue Audiodatei aufzuzeichnen, die bei richtiger Beantwortung der Frage abgespielt werden soll. Klicken Sie je nach Bedarf auf die Schaltflächen „Aufzeichnen“, „Stopp“, „Entfernen“ und „Importieren“. (Wenn bereits eine Audioaufzeichnung vorliegt, wird statt der Schaltfläche „Aufzeichnen“ die Schaltfläche „Abspielen“ angezeigt. Wenn Sie eine Audiodatei erneut aufzeichnen möchten, müssen Sie die Audiodatei zunächst löschen und anschließend „Aufnehmen“ auswählen.)

    Hinweis: Wurden einer Frage ein Audio-Clip und eine Aktion zugeordnet, dann wird zuerst der Audio-Clip abgespielt und dann die festgelegte Aktion ausgeführt.

    Richtig-Meldung anzeigen

    Wählen Sie diese Option, um eine Textnachricht für Benutzer anzugeben, die eingeblendet wird, wenn die richtige Antwort eingegeben wurde. Heben Sie die Auswahl dieser Option auf, wenn Sie bei richtiger Antwort kein Feedback geben möchten.

  15. Legen Sie im Bereich „Bei falscher Antwort“ die folgenden Optionen fest:

    Der Benutzer hat [#] Versuche

    Klicken Sie auf die Pfeile oder geben Sie eine Zahl in das Textfeld ein, um festzulegen, wie oft der Benutzer versuchen kann, die richtige Antwort zu geben, bevor zur nächsten Aktion übergegangen wird. Jedes Öffnen und Anzeigen der Fragenfolie gilt als Versuch. (Wenn Sie die Anzahl der Versuche auf 1 setzen, kann die Präsentation nicht fortgesetzt werden, wenn der Benutzer die Präsentation beendet und dann versucht, das Quiz erneut zu öffnen. Setzen Sie die Anzahl der Versuche nicht auf 1, wenn Sie die Präsentation in einem Meeting verwenden oder in einem Archiv speichern möchten.)

    Unbegrenzte Versuche

    Mit dieser Option ermöglichen Sie Ihren Benutzern eine unbegrenzte Anzahl von Versuchen.

    Aktion

    Wählen Sie, welche Aktion bzw. welches Ziel nach dem letzten Versuch ausgeführt bzw. aufgerufen werden soll. Sie können die nächste Folie aufrufen („Zur nächsten Folie“, die Voreinstellung), zu einer bestimmten Folie in der Präsentation springen („Zu Folie“) oder eine Webseite anzeigen („URL öffnen“). Wenn Sie eine Webseite anzeigen möchten, geben Sie die Adresse in das Textfeld „URL öffnen“ ein und legen Sie fest, wo die Webseite angezeigt werden soll. (Wählen Sie „Aktuell“, um die Präsentation durch die Webseite zu ersetzen, oder „Neu“, um die Webseite in einem anderen Fenster anzuzeigen.)

    Zur nächsten Folie

    Je nach der Option, die Sie als Aktion ausgewählt haben, können Sie in diesem Textfeld das genaue Ziel angeben.

    Audio-Clip abspielen

    Wählen Sie diese Option, um eine Audiodatei zu importieren oder um eine neue Audiodatei aufzuzeichnen, die bei falscher Beantwortung der Frage abgespielt werden soll. Klicken Sie je nach Bedarf auf die Schaltflächen „Aufzeichnen“, „Stopp“, „Entfernen“ und „Importieren“.

    Falsch-Meldung anzeigen

    Wählen Sie diese Option, um eine Textnachricht für Benutzer anzugeben, die eingeblendet wird, wenn die falsche Antwort eingegeben wurde. Heben Sie die Auswahl dieser Option auf, wenn Sie bei falscher Antwort kein Feedback geben möchten.

    Wiederholen-Meldung anzeigen

    Wählen Sie diese Option, um eine Textmeldung einzugeben, die angezeigt wird, wenn der Benutzer falsch geantwortet hat, er jedoch noch weitere Versuche hat (z. B. „Versuchen Sie es noch einmal!“).

    Unvollständig-Meldung anzeigen

    Wählen Sie diese Option, um eine Textmeldung einzugeben, die angezeigt wird, wenn ein Benutzer eine Frage nicht beantwortet hat (z. B. „Wählen Sie bitte erst eine Antwort.“).

    Hinweis: Sie können den Standardtext für die Richtig-, Falsch-, Wiederholen- und Unvollständig-Meldungen im Quizmanager ändern. Wählen Sie „Adobe Presenter“ > „Quiz“ > „Verwalten“ und klicken Sie auf die Registerkarte „Standardbezeichnungen“.

  16. Wählen Sie die Registerkarte „Berichterstellung“. Sie können die Standardeinstellungen übernehmen oder bei Bedarf die folgenden Optionen ändern:

    Antworten melden

    Mit dieser Option werden Antwortinformationen an einen Adobe Connect Server oder an ein Learning Management-System gesendet.

    Quiz

    Der Name des Quiz, dem diese Frage zugeordnet ist. Über das Popupmenü können Sie ein anderes Quiz auswählen.

    Zielsetzungs-ID

    Diese Nummer wird automatisch bei der Erstellung eines Quiz erzeugt. Sie wird benötigt, um Punktzahlen von Adobe Presenter-Präsentationen zur Verfolgung auf einem Adobe Connect Server oder in einem Learning Management-System weiterzugeben.

    Interaktions-ID

    Sie können die vorgegebene Nummer übernehmen oder eine neue Nummer in das Textfeld eingeben. Eine Interaktions-ID kann höchstens 64 Zeichen enthalten. Wenn die Adobe Presenter-Präsentation Tracking-Informationen an einen Adobe Connect Server weiterleiten soll, muss die vom Adobe Connect Server angegebene Interaktions-ID verwendet werden.

    Hinweis: Wenn Sie eine neue Frage durch Kopieren und Einfügen einer vorhandenen Fragenfolie erstellen, müssen Sie eine neue, eindeutige Interaktions-ID eingeben, sodass jede einzelne Frage korrekt an den Adobe Connect Server weitergeleitet wird. Es wird empfohlen, neue Fragen nicht durch Kopieren und Einfügen zu erstellen; verwenden Sie stattdessen den Quizmanager zum Erstellen neuer Fragen.

  17. Klicken Sie abschließend zweimal auf „OK“.

    Die neue Reihenfolge-Fragenfolie wird an der festgelegten Stelle in der Präsentation angezeigt.

Hotspot-Fragen hinzufügen

Hotspot-Folien enthalten Bereiche, die der Benutzer identifizieren muss. Beispielsweise können Sie den Benutzer auffordern, Unternehmensprodukte auf den in der Folie gezeigten Bildern auszumachen. Antworten auf Hotspot-Fragen sind richtig, wenn der Benutzer auf alle richtigen Hotspots geklickt und keinen der falschen Hotspots gewählt hat.

Hinweis:

Hotspot-Fragen können nicht in PPT-Dateien eingefügt werden.

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Wählen Sie die Folie vor derjenigen, auf der Sie die Frage einfügen möchten. Wenn die neue Fragenfolie z. B. Folie 7 in der Präsentation sein soll, klicken Sie auf Folie 6.

    Wenn Sie die Frage in ein bestehendes Quiz einfügen, wird die Frage an das Quiz angehängt.

  3. Klicken Sie im Quizmanager („Adobe Presenter“ > „Quiz“ > „Manager“) auf das Quiz, dem Sie eine Frage hinzufügen möchten, und klicken Sie auf „Frage hinzufügen“.
  4. Wählen Sie im Dialogfeld „Fragentypen“ die Option „Hotspot“ und klicken Sie auf eine der folgenden Optionen:

    Bewertete Frage erstellen

    Die Frage wird bewertet.

    Umfrage-Frage erstellen

    Die Frage wird nicht bewertet.

    Das Dialogfeld „Neue Hotspot-Frage“ wird angezeigt.

  5. Übernehmen Sie auf der Registerkarte „Frage“ den Standardnamen oder geben Sie in das Textfeld „Name“ einen neuen Namen ein. Der Name erscheint auf der Fragenfolie in der Präsentation.

    Hinweis:

    Wenn Sie mehrere Fragen desselben Typs (z. B. Multiple-Choice-Fragen, Kurzantwort-Fragen usw.) in einer Präsentation erstellen, geben Sie für jede Frage einen eindeutigen Namen ein, damit Sie sie unterscheiden können.

  6. Geben Sie in das Textfeld „Frage“ die Hotspot-Frage genau so ein, wie sie auf der Folie angezeigt werden soll. (Das Textfeld „Frage“ muss ausgefüllt werden.)
  7. Geben Sie in das Feld „Punktzahl“ die dieser Frage zugewiesene Anzahl Punkte ein (oder klicken Sie zur Auswahl der Punktzahl auf die Pfeile nach oben bzw. unten). Die zugewiesenen Punkte geben die relative Bedeutung einer Frage an. Dies bedeutet, dass Sie mit dieser Funktion leichten Fragen eine niedrigere Bewertung geben können als schwierigen Fragen. Sie können einen beliebigen ganzzahligen Wert eingeben. Haben alle Fragen den gleichen Wert (z. B. 10 Punkte), werden sie bei der Auswertung gleich gewertet.
  8. Geben Sie im Textfeld „Hotspots“ die gewünschte Gesamtanzahl an Hotspot-Antworten (sowohl richtiger als auch falscher Antworten) an.
  9. Klicken Sie im Feld „Wählen“ auf das Durchsuchen-Symbol, um eine Animation für Mausklicks auf den Hotspots anzuzeigen.
  10. Wählen Sie „Nur Klicks auf Hotspots zulassen“, um Mausklicks außerhalb von Hotspot-Bereichen zu deaktivieren.
  11. Klicken Sie im Bereich „Antworten“ auf jede Platzhalterantwort und geben Sie den Hotspot beschreibende Wörter oder Satzteile ein.
  12. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen, die den richtigen Antworten entsprechen.
  13. Wählen Sie die Registerkarte „Optionen“.
  14. (Optional) Klicken Sie in der Liste „Typ“ auf „Bewertet“ oder „Umfrage“, um den Fragentyp zu ändern.
  15. Wählen Sie die Option „Löschen-Schaltfläche anzeigen“ aus, um auf der Fragenfolie eine Schaltfläche anzuzeigen, mit der Benutzer ihre Antwort löschen und erneut beginnen können.
  16. Legen Sie im Bereich „Bei richtiger Antwort“ die folgenden Optionen fest:

    Aktion

    Wählen Sie aus, welche Aktion bei einer richtigen Antwort ausgeführt werden soll. Sie können die nächste Folie aufrufen („Zur nächsten Folie“, die Voreinstellung), zu einer bestimmten Folie in der Präsentation springen („Zu Folie“) oder eine Webseite anzeigen („URL öffnen“). Wenn Sie eine Webseite anzeigen möchten, geben Sie die Adresse in das Textfeld „URL öffnen“ ein und legen Sie fest, wo die Webseite angezeigt werden soll. (Wählen Sie „Aktuell“, um die Präsentation durch die Webseite zu ersetzen, oder „Neu“, um die Webseite in einem anderen Fenster anzuzeigen.)

    Zur nächsten Folie

    Je nach der Option, die Sie als Aktion ausgewählt haben, können Sie in diesem Textfeld das genaue Ziel angeben.

    Audio-Clip abspielen

    Wählen Sie diese Option, um eine Audiodatei zu importieren oder um eine neue Audiodatei aufzuzeichnen, die bei richtiger Beantwortung der Frage abgespielt werden soll. Klicken Sie je nach Bedarf auf die Schaltflächen „Aufzeichnen“, „Stopp“, „Entfernen“ und „Importieren“. (Wenn bereits eine Audioaufzeichnung vorliegt, wird statt der Schaltfläche „Aufzeichnen“ die Schaltfläche „Abspielen“ angezeigt. Wenn Sie eine Audiodatei erneut aufzeichnen möchten, müssen Sie die Audiodatei zunächst löschen und anschließend „Aufnehmen“ auswählen.)

    Hinweis: Wurden einer Frage ein Audio-Clip und eine Aktion zugeordnet, dann wird zuerst der Audio-Clip abgespielt und dann die festgelegte Aktion ausgeführt.

    Richtig-Meldung anzeigen

    Wählen Sie diese Option, um eine Textnachricht für Benutzer anzugeben, die eingeblendet wird, wenn die richtige Antwort eingegeben wurde. Heben Sie die Auswahl dieser Option auf, wenn Sie bei richtiger Antwort kein Feedback geben möchten.

  17. Legen Sie im Bereich „Bei falscher Antwort“ die folgenden Optionen fest:

    Der Benutzer hat [#] Versuche

    Klicken Sie auf die Pfeile oder geben Sie eine Zahl in das Textfeld ein, um festzulegen, wie oft der Benutzer versuchen kann, die richtige Antwort zu geben, bevor zur nächsten Aktion übergegangen wird. Jedes Öffnen und Anzeigen der Fragenfolie gilt als Versuch. (Wenn Sie die Anzahl der Versuche auf 1 setzen, kann die Präsentation nicht fortgesetzt werden, wenn der Benutzer die Präsentation beendet und dann versucht, das Quiz erneut zu öffnen. Setzen Sie die Anzahl der Versuche nicht auf 1, wenn Sie die Präsentation in einem Meeting verwenden oder in einem Archiv speichern möchten.)

    Unbegrenzte Versuche

    Mit dieser Option ermöglichen Sie Ihren Benutzern eine unbegrenzte Anzahl von Versuchen.

    Aktion

    Wählen Sie, welche Aktion bzw. welches Ziel nach dem letzten Versuch ausgeführt bzw. aufgerufen werden soll. Sie können die nächste Folie aufrufen („Zur nächsten Folie“, die Voreinstellung), zu einer bestimmten Folie in der Präsentation springen („Zu Folie“) oder eine Webseite anzeigen („URL öffnen“). Wenn Sie eine Webseite anzeigen möchten, geben Sie die Adresse in das Textfeld „URL öffnen“ ein und legen Sie fest, wo die Webseite angezeigt werden soll. (Wählen Sie „Aktuell“, um die Präsentation durch die Webseite zu ersetzen, oder „Neu“, um die Webseite in einem anderen Fenster anzuzeigen.)

    Zur nächsten Folie

    Je nach der Option, die Sie als Aktion ausgewählt haben, können Sie in diesem Textfeld das genaue Ziel angeben.

    Audio-Clip abspielen

    Wählen Sie diese Option, um eine Audiodatei zu importieren oder um eine neue Audiodatei aufzuzeichnen, die bei falscher Beantwortung der Frage abgespielt werden soll. Klicken Sie je nach Bedarf auf die Schaltflächen „Aufzeichnen“, „Stopp“, „Entfernen“ und „Importieren“.

    Falsch-Meldung anzeigen

    Wählen Sie diese Option, um eine Textnachricht für Benutzer anzugeben, die eingeblendet wird, wenn die falsche Antwort eingegeben wurde. Heben Sie die Auswahl dieser Option auf, wenn Sie bei falscher Antwort kein Feedback geben möchten.

    Wiederholen-Meldung anzeigen

    Wählen Sie diese Option, um eine Textmeldung einzugeben, die angezeigt wird, wenn der Benutzer falsch geantwortet hat, er jedoch noch weitere Versuche hat (z. B. „Versuchen Sie es noch einmal!“).

    Unvollständig-Meldung anzeigen

    Wählen Sie diese Option, um eine Textmeldung einzugeben, die angezeigt wird, wenn ein Benutzer eine Frage nicht beantwortet hat (z. B. „Wählen Sie bitte erst eine Antwort.“).

    Hinweis: Sie können den Standardtext für die Richtig-, Falsch-, Wiederholen- und Unvollständig-Meldungen im Quizmanager ändern. Wählen Sie „Adobe Presenter“ > „Quiz“ > „Verwalten“ und klicken Sie auf die Registerkarte „Standardbezeichnungen“.

  18. Wählen Sie die Registerkarte „Berichterstellung“. Sie können die Standardeinstellungen übernehmen oder bei Bedarf die folgenden Optionen ändern:

    Antworten melden

    Mit dieser Option werden Antwortinformationen an einen Adobe Connect Server oder an ein Learning Management-System gesendet.

    Quiz

    Der Name des Quiz, dem diese Frage zugeordnet ist. Über das Popupmenü können Sie ein anderes Quiz auswählen.

    Zielsetzungs-ID

    Diese Nummer wird automatisch bei der Erstellung eines Quiz erzeugt. Sie wird benötigt, um Punktzahlen von Adobe Presenter-Präsentationen zur Verfolgung auf einem Adobe Connect Server oder in einem Learning Management-System weiterzugeben.

    Interaktions-ID

    Sie können die vorgegebene Nummer übernehmen oder eine neue Nummer in das Textfeld eingeben. Eine Interaktions-ID kann höchstens 64 Zeichen enthalten. Wenn die Adobe Presenter-Präsentation Tracking-Informationen an einen Adobe Connect Server weiterleiten soll, muss die vom Adobe Connect Server angegebene Interaktions-ID verwendet werden.

    Hinweis: Wenn Sie eine neue Frage durch Kopieren und Einfügen einer vorhandenen Fragenfolie erstellen, müssen Sie eine neue, eindeutige Interaktions-ID eingeben, sodass jede einzelne Frage korrekt an den Adobe Connect Server weitergeleitet wird. Es wird empfohlen, neue Fragen nicht durch Kopieren und Einfügen zu erstellen; verwenden Sie stattdessen den Quizmanager zum Erstellen neuer Fragen.

  19. Klicken Sie abschließend zweimal auf „OK“.

    Die neue Hotspot-Fragenfolie wird an der festgelegten Stelle in der Präsentation angezeigt. Die Hotspots werden durch Rechtecke mit den von Ihnen angegebenen Beschreibungen dargestellt.

  20. Fügen Sie Bilder oder andere Formen ein, die als Hotspots auf der Folie verwendet werden sollen.
  21. Klicken Sie auf die Hotspot-Rechtecke und ziehen Sie sie auf die Bilder. Sie können die Drag-and-Drop-Interaktionen zusammen mit anderen Fragentypen verwenden.

    Hinweis:

    Die Eigenschaften der Hotspot-Rechtecke (z. B. Farbe und Linienstärke) können Sie mit den PowerPoint-Optionen bearbeiten.

Importieren von Fragen aus bestehenden Quiz

Enthält eine mit Adobe Presenter 7 erstellte Präsentation Quiz und Fragen, können Sie diese wiederverwenden, indem Sie sie in andere Präsentationen importieren. Beim Importieren von Quiz können Sie alle oder ausgewählte Fragen bzw. Fragengruppen des Quiz für den Import auswählen.

Hinweis:

Enthält eine importierte Fragenfolie Audio-, Video- oder SWF-Dateien, werden diese Multimediadateien gemeinsam mit der Fragenfolie importiert.

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Wählen Sie „Adobe Presenter“ und klicken Sie in der Gruppe „Quiz“ auf „Importieren“.
  3. Navigieren Sie zu der PPT- oder PPTX-Datei, die das zu importierende Quiz enthält, und klicken Sie auf „Öffnen“.
  4. Wählen Sie unter „Importieren aus“ das Quiz oder die Frage, die importiert werden soll.
  5. Wählen Sie unter „Importieren nach“ die Folie aus, die nach der Stelle folgt, an die das Quiz oder die Frage importiert werden soll. Beispiel: Soll das Quiz oder die Frage vor Folie 5 angezeigt werden, klicken Sie auf Folie 5.
  6. Klicken Sie auf „Verschieben“. (Alternative: Ziehen Sie die ausgewählten Fragen aus dem Quell- in das Zielfenster und legen Sie sie dort ab.)
  7. (Optional) Wenn Sie importierte Quiz oder Fragen ändern möchten, wählen Sie „Quizmanager nach Import starten“.
  8. Klicken Sie auf „OK“.

    Hinweis:

    Sie zeigen Details wie z. B. Punkte und Erforderlichkeitsstatus an, indem Sie in den Listen „Importieren aus“ oder „Importieren nach“ den Mauszeiger über das Quiz oder die Frage führen.

Bearbeiten von Quiz und Fragen

Nach dem Erstellen von Fragenfolien in einer Präsentation können Sie sie nach Wunsch bearbeiten.

Ändern der Reihenfolge der Fragenfolien

Nachdem Sie in einer Präsentation Fragenfolien erstellt haben, können Sie deren Reihenfolge ändern.

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Ziehen Sie das Foliensymbol  im Gliederungsbereich an eine neue Position bzw. ziehen Sie eine Miniaturansicht im Folienbereich an eine neue Position.

Löschen von Fragenfolien

Sie können eine Fragenfolie jederzeit löschen.

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Wählen Sie im Gliederungs- oder Folienbereich von PowerPoint eine Folie aus und klicken Sie auf „Löschen“.
    • Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und in der Gruppe „Quiz“ auf „Verwalten“. Wählen Sie eine Fragenfolie aus und klicken Sie auf „Löschen“.

Hinzufügen einer Feedback-Meldung zu einer Frage

Da ein Quiz interaktiv ist, müssen die Benutzer durch alle Fragenfolien in Projekten geführt werden. Eine gute Methode für die Kommunikation mit den Benutzern ist die Verwendung von Feedback-Nachrichten. Eine Feedback-Nachricht kann beispielsweise angezeigt werden, wenn ein Benutzer eine richtige oder falsche Antwort auswählt. Da Feedback-Meldungen zu einzelnen Fragen festgelegt werden, können Meldungen einigen oder allen Fragen in einem Quiz hinzugefügt werden.

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und in der Gruppe „Quiz“ auf „Verwalten“.
  3. Wählen Sie eine Frage aus und klicken Sie auf „Frage bearbeiten“.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte „Optionen“.
  5. Wählen Sie im Bereich „Bei richtiger Antwort“ die Option „Richtig-Meldung anzeigen“, um eine Meldung für Benutzer anzuzeigen, wenn sie die richtige Antwort ausgewählt haben. Heben Sie die Auswahl der Option „Richtig-Meldung anzeigen“ auf, wenn den Benutzern keine solche Meldung angezeigt werden soll.
  6. Wählen Sie im Bereich „Bei falscher Antwort“ die Option „Falsch-Meldung anzeigen“, um eine Meldung für Benutzer anzuzeigen, wenn sie die falsche Antwort ausgewählt haben. Heben Sie die Auswahl der Option „Falsch-Meldung anzeigen“ auf, wenn den Benutzern keine solche Meldung angezeigt werden soll.
  7. Wählen Sie im Bereich „Bei falscher Antwort“ die Option „Wiederholen-Meldung anzeigen“, um eine Meldung für Benutzer anzuzeigen, wenn sie die falsche Antwort ausgewählt, aber noch weitere Antwortversuche verfügbar haben. Heben Sie die Auswahl der Option „Wiederholen- Meldung anzeigen“ auf, wenn den Benutzern keine solche Meldung angezeigt werden soll.
  8. Wählen Sie im Bereich „Bei falscher Antwort“ die Option „Unvollständig-Meldung anzeigen“, um eine Meldung für Benutzer anzuzeigen, wenn sie eine erforderliche Frage nicht beantwortet haben.

Bearbeiten von Text von Feedback-Meldungen in einem Quiz

Adobe Presenter enthält Standardtext für Feedback-Meldungen, den Sie jederzeit nach Bedarf bearbeiten können. Der Text wird auf Quizebene festgelegt, sodass bei allen Fragen in einem Quiz dieselben Feedback-Meldungen angezeigt werden.

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und in der Gruppe „Quiz“ auf „Verwalten“.
  3. Klicken Sie in einem beliebigen Quiz auf „Bearbeiten“.
  4. Wählen Sie die Option „Benutzer kann das Quiz prüfen“ und klicken Sie auf „Meldungen zur Fragenüberprüfung“.
  5. Geben Sie den neuen Text direkt in die Textfelder für die Rückmeldungen bei richtigen, unvollständigen oder falschen Antworten ein.
  6. Klicken Sie dreimal auf „OK“, um alle Dialogfelder zu schließen.

    Hinweis:

    Wenn Sie die Standardbezeichnungen ändern, dann werden die Feedback-Meldungen auch bei bereits erstellten Fragen geändert.

Ändern von Standardbezeichnungen

Sie können die Standardbezeichnungen für Frage-Schaltflächen und Rückmeldungen ändern. Mit Standardbezeichnungen können Sie die Kommunikation mit Benutzern, die an einem Quiz teilnehmen, unkompliziert anpassen.

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und in der Gruppe „Quiz“ auf „Verwalten“.
  3. Klicken Sie auf „Standardbezeichnungen“
  4. Ändern Sie unter „Standardbezeichnung für Fragenschaltflächen“ beliebige der folgenden Optionen:

    Senden-Schaltflächentext

    Geben Sie den Text für die Senden-Schaltfläche ein. (Sie können den Text z. B. zu „OK“ oder „Eingabe“ ändern.)

    Löschen-Schaltflächentext

    Geben Sie den Text ein, der auf der Schaltfläche zum Löschen angezeigt werden soll. (Sie können den Text z. B. zu „Neu anfangen“ oder „Neustart“ ändern.)

  5. Ändern Sie unter „Standardrückmeldung auf Fragen“ beliebige der folgenden Optionen:

    Richtig-Meldung

    Geben Sie die Textnachricht für eine richtige Antwort ein.

    Falsch-Meldung

    Geben Sie die Textnachricht für eine falsche Antwort ein.

    Wiederholen-Meldung

    Geben Sie die Textnachricht für eine falsche Antwort ein, wenn mehrere Frageversuche verfügbar sind.

    Unvollständig-Meldung

    Geben Sie die Textnachricht für Benutzer ein, die eine erforderliche Frage nicht beantworten konnten.

  6. Klicken Sie auf „OK“.

Fragengruppen

Unter Fragegruppen versteht man einfach eine Reihe von beispielsweise 10 Fragen. Sie entscheiden, wie viele Fragen eine Untergruppe bilden, wenn das Quiz mit diesen Fragen in die Präsentation eingefügt wird. Beispiel: 5 von 10 Fragen werden angezeigt. (In der endgültigen, veröffentlichten Präsentation sind alle Fragen des Quiz enthalten, allerdings wird dem Benutzer beim Anzeigen der Präsentation nur die von Ihnen festgelegte Anzahl der Fragen, in diesem Fall 5, vorgelegt.) Fragengruppen sind ein Weg, zu gewährleisten, dass zwei Benutzern, die das gleiche Quiz durchführen, verschiedene Fragen in unterschiedlicher Reihenfolge angezeigt werden (der zweite Weg ist das Mischen von Fragen).

Hinweis:

Inhaltsfolien (d. h. Folien, die keine Fragen enthalten), die sich innerhalb einer Fragengruppeneinschränkung befinden (d. h. zwischen der ersten und letzten Frage einer Fragengruppe), werden in der veröffentlichten Präsentation nicht angezeigt.

Bei der Erstellung von Fragengruppen stehen Ihnen u. a. die folgenden zusätzlichen Optionen zur Verfügung: obligatorische Fragen, Verzweigungen gemäß dem bei einer Fragengruppe erreichten Prozentsatz und das Mischen von Fragen (d. h. jedes Mal, wenn das Quiz angezeigt wird, werden die Fragen in einer anderen Reihenfolge angezeigt).

Hinweis:

Stellen Sie sicher, dass von Fragen und Fragengruppen in einem Quiz nie Verzweigungen ausgehen, die über die Quizeinschränkung hinausgehen.

Erstellen von Fragengruppen

Fragengruppen sind eine Reihe von Fragen, die zum Erstellen von verschiedenen Untergruppen verwendet werden können.

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und in der Gruppe „Quiz“ auf „Verwalten“.
  3. Wählen Sie das Quiz aus, dem Sie eine Fragengruppe hinzufügen möchten.

    Hinweis:

    Ein Quiz kann mehrere Fragengruppen enthalten.

  4. Klicken Sie auf „Fragengruppe hinzufügen“.
  5. Klicken Sie auf die Registerkarte „Einstellungen“.
  6. (Optional) Geben Sie einen eindeutigen Namen für die Fragengruppe ein. (Sie können an verschiedene Fragengruppen den gleichen Namen vergeben.)
  7. Um die Größe einer Untergruppe festzulegen, geben Sie einen Wert ein oder verwenden Sie das Menü . Beispiel: Wenn Sie insgesamt 10 Fragen haben und den Wert „5“ angeben, werden jedes Mal, wenn das Quiz aufgerufen wird, 5 Fragen angezeigt.
  8. Um die Standardpunktzahl festzulegen, geben Sie einen Wert ein oder verwenden Sie das Menü .
  9. (Optional) Wählen Sie „Fragen mischen“, um jedes Mal, wenn das Quiz angezeigt wird, die Reihenfolge der Fragen zu ändern.

    Hinweis:

    Inhaltsfolien (d. h. Folien, die keine Fragen enthalten), die sich zwischen gemischten Quizfragen befinden, werden in der veröffentlichten Präsentation nicht angezeigt.

  10. (Optional) Klicken Sie auf die Registerkarte „Navigation“, um Verzweigungen einzufügen. Geben Sie für bestimmte Aktionen einen Prozentbereich ein. Beispiel: Beantwortet ein Benutzer Fragen zu 0-49 % korrekt, soll Aktion 1 erfolgen. Sind 50-100 % korrekt, wird Aktion 2 ausgeführt.
  11. Klicken Sie auf „OK“.
  12. Die neue Fragengruppe wird im Quizmanager aufgeführt. Sie fügen einer Fragengruppe Fragen hinzu, indem Sie die gewünschte Frage markieren und auf die Fragengruppe ziehen. Sie können die Fragengruppe aber auch im Quizmanager auswählen und auf „Frage hinzufügen“ klicken, um eine beliebige Fragenart hinzuzufügen.
  13. Klicken Sie auf „OK“.

    Hinweis:

    Liegt Ihnen eine Präsentation mit Quiz vor, die mit einer früheren PowerPoint-Version erstellt wurde, gibt es einen schnellen Weg für das Einfügen von Fragen in Fragengruppen. Wählen Sie im Quizmanager ein Quiz mit Fragen aus. Klicken Sie erst auf „Bearbeiten“, dann auf „Quizfragen gruppieren“, wählen Sie „Optionen“ und klicken Sie anschließend auf „OK“. Daraufhin wird eine Standardfragengruppe erstellt, die alle Fragen des Quiz enthält. (Die Option „Quizfragen gruppieren“ ist nur für Quiz verfügbar, die keine Fragengruppen enthalten.)

Einrichten des Mischens von Fragen

Sie können einstellen, dass die Fragen eines Quiz gemischt werden sollen, damit sie bei jedem Öffnen der Präsentation in einer anderen Reihenfolge angezeigt werden. Die verschiedenen Benutzer erhalten zwar die gleichen Fragen, jedoch in unterschiedlicher Reihenfolge.

Inhaltsfolien (d. h. Folien, die keine Fragen enthalten), die sich zwischen gemischten Quizfragen befinden, werden in der veröffentlichten Präsentation nicht angezeigt.

Wenn ein Benutzer eine Präsentation auf einem Adobe Connect Server oder in einem Learning Management-System anzeigt und ein Quiz beginnt, dieses nicht vollständig abschließt, aber zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzt, wird das Quiz in der ursprünglichen Reihenfolge angezeigt, ohne neu gemischt zu werden.

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und in der Gruppe „Quiz“ auf „Verwalten“.
  3. Wählen Sie ein Quiz aus und klicken Sie auf „Bearbeiten“.
  4. Wählen Sie „Fragen mischen“.
  5. Klicken Sie zweimal auf „OK“.

Einrichten des Mischens von Antworten

Bei bestimmten Fragenarten können die möglichen Antworten bei jedem Anzeigen der Frage gemischt werden.

Wenn ein Benutzer eine Präsentation auf einem Adobe Connect Server oder in einem Learning Management-System anzeigt und ein Quiz beginnt, dieses nicht vollständig abschließt, aber zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzt, wird das Quiz in der ursprünglichen Reihenfolge angezeigt, ohne neu gemischt zu werden.

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und in der Gruppe „Quiz“ auf „Verwalten“.
  3. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Wählen Sie einen vorhandenen Multiple-Choice-Test, Lückentext oder eine Zuordnungsfrage aus und klicken Sie auf „Frage bearbeiten“.
    • Erstellen Sie einen neuen Multiple-Choice-Test, Lückentext oder eine Zuordnungsfrage.

    Hinweis:

    Bei Lückentexten ist das Mischen von Antworten nur bei Fragen möglich, bei denen Benutzer die Antwort aus einer Liste auswählen müssen. Muss der Benutzer eigene Antworten einfügen, steht die Option nicht zur Verfügung.

  4. Wählen Sie auf der Registerkarte „Frage“ die Option zum Mischen von Antworten.
  5. Klicken Sie auf „OK“.

Hinweis:

Dieses Thema beschreibt, wie das Mischen von Antworten für eine bestimmte Frage eingerichtet wird. Sie richten das Mischen von Antworten auf Quizebene ein, sodass alle Antworten gemischt werden, indem Sie im Quizmanager ein Quiz auswählen, zuerst auf „Bearbeiten“ und anschließend auf die Registerkarte „Quizeinstellungen“ klicken und dort die Option „Antworten mischen“ auswählen.

Hinzufügen von Quizfenstern zu einer veröffentlichten Präsentation

Adobe Presenter verfügt über eine Funktion, mit der Sie in der Seitenleiste Ihrer veröffentlichten Präsentation anstatt des Strukturbereichs das Quizfenster anzeigen können. Sie können das Quizfenster so anpassen, dass verschiedene Arten von Quizinformationen angezeigt werden.

pr_quizpane
Beispiel für das Quizfenster in der Seitenleiste

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und in der Gruppe „Quiz“ auf „Verwalten“.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte „Ausgabeoptionen“.
  4. Wählen Sie „Fragenliste im Quizfenster anzeigen“.
  5. (Optional) Wählen Sie „Punktzahl für jede Frage anzeigen“, um dem Benutzer die Anzahl an Punkten anzuzeigen, die er für die zu beantwortende Frage erreichen kann.
  6. (Optional) Wählen Sie „Frageversuche als QuickInfo anzeigen“, um den aktuellen Versuch im Vergleich zur Anzahl der Versuche anzuzeigen, die zur Beantwortung einer Frage zulässig sind. Diese Information wird als QuickInfo angezeigt, wenn der Benutzer die Maus über die einzelnen Fragennamen im Quizfenster führt.
  7. (Optional) Soll dem Benutzer während der Durchführung des Quiz seine Punktzahl angezeigt werden, wählen Sie „Aktuelle Punktzahl anzeigen“..
  8. (Optional) Wenn Sie die mögliche Maximalpunktzahl für das Quiz sowie die erforderliche Mindestpunktzahl für das Bestehen des Quiz anzeigen möchten, wählen Sie „Zum Bestehen erforderliche und maximale Punktzahl für Quiz anzeigen“.
  9. (Optional) Um dem Benutzer die Anzahl der zulässigen und bereits durch ihn in Anspruch genommenen Versuche anzuzeigen, wählen Sie „Quiz-Versuche anzeigen“.
  10. (Optional) Soll eine Meldung angezeigt werden, wenn Benutzer versuchen, das Quiz vor dessen vollständiger Bearbeitung zu verlassen, wählen Sie unter „Navigation“ die Option „Warnung wegen unvollständigem Quiz anzeigen“.
  11. Klicken Sie auf „OK“.

    Sie müssen das Quizfenster im Dialogfeld „Design-Editor“ aktivieren.

  12. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und anschließend auf „Design“.
  13. Wählen Sie im Design-Editor im Abschnitt „Fenster“ die Option „Quizfenster aktivieren“.
  14. Klicken Sie zweimal auf „OK“.

Adobe Presenter bietet viele Möglichkeiten, mit denen Sie Farben, Registerkarten, Funktionen, Grafiken, Schrifttypen und andere Designelemente anpassen können. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Erstellen und Bearbeiten von Designs.

Festlegen von Berichtoptionen

Von einem Experten: Tin Can-Unterstützung in Presenter 9

Von einem Experten: Tin Can-Unterstützung in Presenter 9
Informieren Sie sich darüber, wie Sie Ihre Quizergebnisse an einen Server mit Tin Can mithilfe von Adobe Presenter 9 übertragen können.
Dr.Allen Partridge

Adobe Presenter bietet Berichtsoptionen für Präsentationen mit eLearning-Elementen. Sie können beispielsweise Präsentationen erstellen, die SCORM-, AICC- oder Tin Can-kompatibel sind und in einem Learning Management-System verwendet werden können.

Hinweis: Adobe Presenter ist von Version 9 an Tin Can-kompatibel.

Berichtsoptionen, z. B. welche Daten gesammelt werden oder wie Daten gemeldet werden, werden jeweils für einen Kurs festgelegt. Sie können jedoch auswählen, ob Interaktionsdaten auf Quizebene oder auf Fragenebene an das Learning Management-System weitergeleitet werden. 

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und im Menüband „Quiz“ auf „Verwalten“.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld „Quizmanager“ auf die Registerkarte „Berichterstellung“.
  4. Wählen Sie „Berichtfunktion für diese Präsentation aktivieren“.
  5. Wählen Sie den Learning Management-Systemstandard aus, den Sie verwenden möchten:
    • Adobe Connect
    • AICC. Wenn Sie „AICC“ wählen, werden vier Kursstrukturdateien erstellt.
    • SCORM. Wenn Sie „SCORM“ wählen, klicken Sie auf „Manifest“, um Optionen für die Erstellung einer Manifest-Datei festzulegen, die für viele Learning Management-Systeme erforderlich ist. Im Dialogfeld für Manifest können Sie auch die SCORM-Version 1.2 oder 2004 auswählen.
    • Tin Can
  6. Geben Sie an, wie der Status des Kurses an das LMS weitergeleitet werden soll:

    Unvollständig -- > Vollständig

    Der Status des Kurses wird als „Unvollständig“ zum LMS weitergeleitet, wenn der Benutzer den Kurs startet. Der Status wird in „Vollständig“ geändert, wenn die Erfolgskriterien erfüllt wurden.

    Unvollständig -- > Bestanden/Nicht bestanden

    Der Status des Kurses wird als „Unvollständig“ weitergeleitet, wenn der Benutzer den Kurs startet. Der Status wird in „Bestanden/Nicht bestanden“ geändert, wenn die Erfolgskriterien erfüllt wurden.

    Hinweis:

    Die Felder „Statusdarstellung“ sind nur verfügbar, wenn Sie AICC oder SCORM 1.2 auswählen.

  7. Legen Sie die Erfolgs- und Abschlusskriterien für den Kurs fest. Der Status hängt davon ab, ob der Benutzer diese Kriterien erfüllt hat:

    Benutzerzugriff

    Der Benutzer hat den Kurs erfolgreich abgeschlossen, wenn er den Kurs vom LMS aus startet.

    Folienansichten

    Der Kurs wird als abgeschlossen oder erfolgreich betrachtet, wenn die Benutzer die angegebene Anzahl oder den angegebenen Anteil (in Prozent) der Folien angezeigt haben.

    Tipp: Geben Sie für verzweigte Quiz einen Prozentwert der Folien als Kriterium an.

    Quiz

    Der Kurs wird, basierend auf der Leistung des Benutzers im Quiz, als abgeschlossen oder erfolgreich betrachtet. Sie können eines der folgenden Kriterien auswählen:

    • Quiz wurde durchgeführt: In diesem Fall wird der Status als „Vollständig“ übermittelt, wenn Benutzer das Quiz durchführen, unabhängig davon, ob sie es bestehen oder nicht.

    • Quiz wurde bestanden: In diesem Fall wird der Status nur als „Vollständig“ übermittelt, wenn die Benutzer das Quiz bestehen.

    • Quiz wurde bestanden oder Anzahl möglicher Versuche ist erreicht: In diesem Fall wird der Status als „Vollständig“ übermittelt, wenn die Benutzer das Quiz bestehen oder die möglichen Versuche ausgeschöpft haben. Wenn die Anzahl der Versuche im Kurs beispielsweise auf 2 eingestellt ist und

      • Benutzer den ersten Versuch unternehmen und das Quiz bestehen, wird der Status als „Vollständig“ und „Bestanden“ übermittelt.

      • Benutzer den ersten Versuch unternehmen und das Quiz nicht bestehen, wird der Status als „Unvollständig“ und „Fehlgeschlagen“ übermittelt, da die erlaubte Anzahl der Versuche noch nicht erreicht wurde.

      • Wenn Benutzer das Quiz erneut durchführen und es nicht bestehen, wird der Status als „Vollständig“ und „Nicht bestanden“ übermittelt.

      • Wenn Benutzer das Quiz erneut durchführen und es bestehen, wird der Status als „Vollständig“ und „Bestanden“ übermittelt.

    Hinweis:

    SCORM 2004 unterstützt zwei Statustypen: Erfolgs- und Abschlussstatus. Sie können Adobe Presenter so konfigurieren, dass diese beiden Statusmeldungen separat an SCORM 2004-basierte LMS gesendet werden. Das Kriterium für den Abschlussstatus kann „Folienansichten 100 %“ sein, und das Kriterium für den Erfolgsstatus kann „Quiz wurde bestanden“ sein. Weitere Informationen zu SCORM 2004 und zum Kontrollkästchen „Normal beenden“ finden Sie unter Schritt 5 hier.

    Im Gegensatz zu SCORM 1.2 können Sie bei SCORM 2004 separate Erfolgs- und Abschlusskriterien angeben.

  8. Geben Sie an, wie die Daten an das LMS übermittelt werden sollen:

    Punktzahl für Quiz

    Das Quizergebnis wird als Prozentwert oder als Punktzahl übermittelt.

    Interaktionsdaten

    Die Interaktionsdaten des Benutzers werden übermittelt, z. B. die bearbeitete Frage und die vom Benutzer gegebene Antwort.

  9. Klicken Sie auf „OK“.

    Hinweis:

    Wenn Ihre Präsentation eine SWF-Datei enthält, die ein in Adobe Captivate erstelltes Quiz beinhaltet, werden nur die Interaktionsdaten des Benutzers für derartige Quiz übermittelt. Sowohl Benutzerinteraktionsdaten als auch Quizergebnisse werden für Quiz übermittelt, die direkt in Adobe Presenter erstellt werden.

Festlegen der Mindestpunktzahl für ein Quiz

Wenn Sie Quizanwendungen in eine Präsentation einfügen, müssen Sie eine Mindestpunktzahl für Benutzer festlegen. Die Erfolgsquote ist ein Prozent- oder Zahlenwert, den Benutzer erreichen müssen, um die Tests zu bestehen. Wenn Sie beispielsweise eine Erfolgsquote von 80 % festlegen, müssen Benutzer 80 % der Fragen richtig beantworten, um das Quiz zu bestehen.

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und in der Gruppe „Quiz“ auf „Verwalten“.
  3. Wählen Sie im Quizmanager ein Quiz aus und klicken Sie auf „Bearbeiten“.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte „Optionen für Bestanden/Nicht bestanden“.
  5. Wählen Sie eine Option aus:

    „#“ % oder mehr der Gesamtpunktzahl, um das Quiz zu bestehen

    Geben Sie einen Prozentwert ein, den Benutzer erreichen müssen, um das Quiz zu bestehen. Beispiel: Beträgt die maximal mögliche Quizpunktzahl 100, bedeutet 80 %, dass zum Bestehen des Quiz 80 Punkte erreicht werden müssen.

    „#“ oder mehr der Gesamtpunktzahl, um das Quiz zu bestehen

    Geben Sie einen Zahlenwert ein, den Benutzer erreichen müssen, um das Quiz zu bestehen. Beispiel: Wenn Sie den Wert „50“ eingeben, müssen zum Bestehen mindestens 50 Punkte erreicht werden.

  6. Klicken Sie auf „OK“.

Festlegen der Punktzahlanzeige

Sie können festlegen, wie den Benutzern die von ihnen in einem Quiz erreichte Punktzahl angezeigt wird.

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und in der Gruppe „Quiz“ auf „Verwalten“.
  3. Wählen Sie im Dialogfeld „Quizmanager“ ein Quiz aus und klicken Sie auf „Bearbeiten“.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte „Quizeinstellungen“.
  5. Wählen Sie „Punktzahl am Quiz-Ende anzeigen“.
  6. Klicken Sie auf „Meldungen zu Quizergebnissen“.
  7. Wählen Sie eine Option aus:

    Punktzahl anzeigen

    Gibt an, dass der Zahlenwert angezeigt wird.

    Prozentzahl anzeigen

    Gibt an, dass die Bewertung als Prozentwert angezeigt wird.

    Anzahl der richtigen Antworten

    Gibt an, dass die Bewertung z. B. als „7 von 10 richtig“ angezeigt wird.

  8. Klicken Sie dreimal auf „OK“, um alle Dialogfelder zu schließen.

Ändern von Schriften und Platzierung von Schaltflächen in Quiz

Mit dieser Funktion können Sie Schriftarten und die Position der Schaltflächen für alle Quiz in einem Schritt ändern.

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und in der Gruppe „Quiz“ auf „Verwalten“.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte „Erscheinungsbild“.
  4. Ändern Sie Schriftarten (für Fragen, Antwortoptionen, Schaltflächentext und Feedback-Meldungen) und die Position von Schaltflächen wie gewünscht.
  5. (Optional) Wählen Sie die Option „Formatierung auf alle bestehenden Quiz anwenden“, um die ausgewählten Formatierungen auf alle vorhandenen und in Zukunft hinzuzufügenden Fragen der Quiz anzuwenden. Wählen Sie diese Option nicht aus, wirkt sich die Formatierung nur auf neue, in Zukunft hinzuzufügende Fragen aus.
  6. (Optional) Klicken Sie auf „Standardeinstellungen wiederherstellen“, um die ursprünglichen Einstellungen wiederherzustellen.
  7. (Optional) Nachdem Sie alle Einstellungen geändert haben, klicken Sie auf „Speichern unter“, um die Einstellungen als neues Profil zu speichern. Geben Sie einen Namen für das neue Profil ein und klicken Sie auf „OK“.

Warnmeldung bei unbeantworteten Fragen

Bei der Erstellung von Quiz wird Benutzern eine Meldung angezeigt, wenn diese eine Quizeinschränkung verlassen möchten, obwohl noch nicht alle Fragen bearbeitet wurden.

Beispiel: In einem Quiz müssen 5 Fragen beantwortet werden. Versucht ein Benutzer, eine Folie aufzurufen, die auf die letzte Fragenfolie folgt, obwohl noch nicht alle 5 Fragen bearbeitet wurden, wird in Adobe Presenter folgende Meldung angezeigt: „In diesem Quiz gibt es unbeantwortete Fragen. Wenn Sie auf „Ja“ klicken, wird das Quiz beendet. Klicken Sie auf „Nein“, um mit dem Quiz fortzufahren.“

Verwenden von Präsentationen mit Learning Management-Systemen

Mit Adobe Presenter erstellte Präsentationen lassen sich besonders gut in Adobe Connect Pro Server integrieren, sie können jedoch mit jedem Learning Management-System (LMS) verwendet werden. Falls Sie eine Präsentation mit einem Drittanbieter-LMS verwenden möchten, finden Sie in den folgenden Abschnitten Informationen zum Erstellen einer Manifest-Datei und zum Anpassen der LMS-Einstellungen.

Hinweis:

Wenn Sie bei Einstellung der Berichtoptionen die Option für Adobe Connect-Server oder AICC wählen, werden die folgenden vier AICC-Kursstrukturdateien erstellt: „presenter.au“, „presenter.crs“, „presenter.cst“ und „presenter.des“. Diese Dateien werden mit Standardwerten erstellt, die jedoch manuell geändert werden können. Weitere Informationen finden Sie auf der AICC-Website unter folgender Adresse: www.aicc.org.

Erstellen von SCORM-Manifest-Dateien

Wenn Sie eine Adobe Presenter-Präsentation als E-Learning-Kurs präsentieren möchten, der von einem SCORM 1.2- oder 2004-kompatiblen Learning Management-System verwaltet und gestartet werden kann, benötigen Sie u. U. eine Manifest-Datei.

Hinweis:

Bei der Veröffentlichung auf einem Adobe Connect Server wird automatisch eine Manifest-Datei namens „breeze-manifest.xml“ erstellt. Mithilfe dieser XML-Datei wird die Präsentation auf den Adobe Connect Server hochgeladen. In diesem Fall müssen Sie nicht wie in diesem Thema beschrieben vorgehen, um eine SCORM-Manifest-Datei zu erstellen.

Die von Adobe Presenter erstellte Manifest-Datei heißt „imsmanifest.xml“ und enthält Verweise auf sämtliche Inhaltsressourcen. Die XML-Datei verwendet vordefinierte XML-Tags, um Package-Komponenten, die Struktur und bestimmte Verhaltensweisen zu beschreiben. Die Datei wird im Hintergrund ausgeführt, um Präsentationen mit dem Learning Management-System zu integrieren und Quizdaten zu verfolgen.

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und in der Gruppe „Quiz“ auf „Verwalten“.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte „Berichterstellung“.
  4. Wählen Sie „Berichtfunktion für diese Präsentation aktivieren“.
  5. Wählen Sie unter „Learning Management-System (LMS)“ die Option „SCORM“.
  6. Klicken Sie auf „Manifest“.
  7. Legen Sie über das Popupmenü die SCORM-Version fest (1.2 oder 2004).
  8. Legen Sie die folgenden Manifest-Optionen fest:

    Bezeichner

    (Erforderlich) Das LMS verwendet die Kennzeichnung zur Identifizierung unterschiedlicher Manifest-Dateien. Ein Standardbezeichner, der auf dem Namen der Adobe Presenter-Präsentation basiert, wird automatisch im Textfeld vorgegeben. Sie können diesen Bezeichner jederzeit ändern, indem Sie den Text überschreiben.

    Titel

    (Erforderlich) Kursteilnehmer, die mit dem LMS arbeiten, können den Titel sehen. Sie können diesen Titel jederzeit ändern, indem Sie den Text überschreiben.

    Beschreibung

    (Erforderlich) Hier wird der Text eingegeben, der vom LMS zur Beschreibung der verschiedenen Kurse für die Benutzer verwendet wird. Sie können die Beschreibung jederzeit ändern.

    Version

    (Optional) Die Version legt eine Nummer fest, anhand derer unterschiedliche Manifest-Dateien mit dem gleichen Bezeichner unterschieden werden können.

    Dauer

    (Optional) Mit dieser Option geben Sie den Zeitraum an, der für die Bearbeitung der Adobe Presenter-Präsentation in etwa erforderlich ist. Verwenden Sie für die Zeitangabe das folgende Format: hh:mm:ss (Stunden:Minuten:Sekunden).

    Thema

    (Optional) Wählen Sie diese Option, um eine Kurzbeschreibung der Adobe Presenter-Präsentation mit Stichwörtern oder Sätzen einzugeben.

    SCO-Bezeichner

    (Erforderlich) Das LMS verwendet den Bezeichner zur Kennzeichnung unterschiedlicher Shareable Content Objects (SCO). Sie können diesen Bezeichner jederzeit ändern, indem Sie den Text überschreiben. (Verwenden Sie im Namen für den neuen Bezeichner keine Leerzeichen.)

    Titel

    (Erforderlich) Ein SCO-Titel. Sie können diesen Titel jederzeit ändern, indem Sie den Text überschreiben.

  9. Klicken Sie auf „OK“.

    Um die Manifest-Datei anzuzeigen, veröffentlichen Sie die Adobe Presenter-Präsentation lokal, um eine SWF-Datei und eine Manifest-Datei zu erstellen. Wenn Sie den Standardspeicherort verwendet haben, können Sie in Windows Explorer zur SWF-Datei und „imsmanifest.xml“-Datei im Ordner „Eigene Dateien\My Adobe Presentations\Name der Präsentation“ navigieren. Wenn Sie die Präsentation in einem anderen Ordner veröffentlicht haben, müssen Sie zu diesem Ordner navigieren, um die Manifest-Datei zu sehen.

Festlegen erweiterter Learning Management-Systemeinstellungen

Adobe Presenter bietet mehrere erweiterte Einstellungen zur Integration von Präsentationen in Learning Management-Systeme (LMS). Beispielsweise können Sie angeben, welche Daten an das LMS gesendet und wie die Daten formatiert werden. In der Regel benötigen LMS-Administratoren oder erfahrene LMS-Benutzern die erweiterten Einstellungen.

Hinweis:

Learning Management-Systeme (LMS) von Drittherstellern verwenden die erweiterten Einstellungen. Erweiterte Optionen, die mit diesem Verfahren festgelegt wurden, wirken sich nicht auf die von Adobe Presenter an einen Adobe Connect Server gesendeten Daten aus.

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und in der Gruppe „Quiz“ auf „Verwalten“.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte „Berichterstellung“.
  4. Klicken Sie auf „AICC“ oder „SCORM“ und anschließend auf „Einstellungen“.
  5. Legen Sie im Dialogfeld „LMS-Benutzeranpassungseinstellungen“ die folgenden Optionen fest:

    Normal beenden

    Kurs beginnt erneut mit der ersten Folie, wenn der Benutzer ihn nach erfolgreichem Abschluss erneut startet. Wenn Sie diese Option auswählen, wird der Wert „cmi.exit“ auf „Normal“ eingestellt, wenn sich der Status auf „Vollständig“ ändert.

    Hinweis: Dieses Verhalten ist bei SCORM 2004-basierten LMS einheitlich. In SCORM 1.2-basierten LMS kann das Verhalten unterschiedlich sein. Wenden Sie sich bei diesen Fällen an Ihren LMS-Administrator.

    Wiederaufnahmedaten nie senden

    Wählen Sie diese Option, um keine Wiederaufnahmedaten an das LMS zu senden. Dies empfiehlt sich, wenn das LMS Wiederaufnahmedaten oder eine andere Methode nicht unterstützt, um zu verhindern, dass Benutzer über mehrere Sitzungen hinweg zu einem Quiz zurückkehren, das sie angefangen, aber nicht beendet haben. Angenommen, ein Benutzer beantwortet 4 von 8 Fragen, bevor er die Präsentation schließt. Wenn diese Option ausgewählt wurde und der Benutzer die Präsentation erneut öffnet, muss er alle 8 Fragen beantworten, da die Antworten aus der vorherigen Sitzung nicht in der Adobe Presenter-Präsentation gespeichert wurden. Diese Option kann verwendet werden, wenn Materialien von einem AICC- oder SCORM-kompatiblen Learning Management-System veröffentlicht und abgespielt werden.

    Hinweis: Präsentationen, die zu einem Adobe Connect Server-Schulungskurs oder -Lehrplan gehören, werden immer automatisch fortgesetzt. Wenn die Präsentation über die Registerkarte „Materialien“ angezeigt wird, erfolgt nie eine Fortsetzung.

    Version und Sitzungs-ID schützen

    Diese Option ist standardmäßig aktiviert. Lassen Sie diese Option aktiviert, wenn Adobe Presenter bei der Übermittlung von Daten an ein AICC-kompatibles Learning Management-System eine URL-Codierung (Schutz) der Version und Sitzungs-ID vornehmen soll. Dies ist nützlich, wenn das Learning Management-System URL-codierte Informationen für diese Felder nicht akzeptiert. Heben Sie die Auswahl dieser Option auf, wenn Sie keine URL-Codierung (Schutz) der Version und Sitzungs-ID vornehmen möchten.

    Nicht zu schützende Zeichen

    Diese Option legt fest, dass Adobe Presenter bei der Übermittlung von Daten an ein AICC-kompatibles Learning Management-System keine URL-Codierung (Schutz) der Wertfelder in Parametern vornehmen soll. Geben Sie in das Textfeld die Zeichen ein (ohne Trennzeichen wie Leerstellen oder Kommas), die nicht codiert (geschützt) werden sollen. Wenn das LMS beispielsweise keine Codierung von Zahlen zulässt, geben Sie „0123456789“ ein.

    Sende-Intervall

    Diese Option legt fest, wie oft Foliendaten an das LMS gesendet werden. Wenn ein Benutzer eine Präsentation anzeigt, werden Informationen an das LMS gesendet. Bei normalen Folien wird das LMS darüber informiert, dass der Benutzer die Folie aufgerufen hat; bei Fragefolien werden Angaben über die Antworten des Benutzers an das LMS gesendet. Außerdem vermerkt das LMS jedes Mal, wenn eine Folie aufgerufen wird, die Foliennummer, sodass ein Benutzer zu der letzten Folie zurückkehrt, wenn er die Präsentation beendet und erneut öffnet. Wenn Sie nicht für jede Folie der Präsentation Informationen an das LMS senden möchten, ändern Sie das Sende-Intervall. Wählen Sie zum Beispiel „10“ als Intervall, um bei jeder 10. Folie Informationen an das LMS zu senden.

    Hinweis: Wenn Sie das Sende-Intervall auf einen Wert größer als 1 einstellen, sind Benutzer, die die Präsentation vor dem Ende schließen, u. U. nicht in der Lage, später dort fortzufahren, wo sie unterbrochen haben. Ist das Sende-Intervall zum Beispiel auf „10“ eingestellt und ein Benutzer schließt die Präsentation nach der Ansicht von 9 Folien, muss er beim nächsten Öffnen wieder mit Folie 1 beginnen.

  6. Klicken Sie auf „OK“, um die Anpassung der LMS-Einstellungen zu beenden und den Quizmanager zu schließen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie