Adobe Sign für Salesforce: Simple Sign

Simple Sign ist eine einfache und sofort einsatzbereite Komponente, mit der Benutzer eines Community-Portals Self-Service-Vereinbarungen signieren können. Fügen Sie diese Komponente zu einem beliebigen Salesforce Experience Cloud-Portal (Kunde, Partner, Mitarbeiter usw.) hinzu oder binden Sie die Komponente in andere Lightning-Komponenten ein.

Voraussetzungen

Um auf die Simple Sign-Funktionalität zugreifen zu können, müssen Sie Version 21.0 oder höher des Pakets mit Adobe Sign für Salesforce installieren.

Neue Installationen sollten beim Verknüpfen von Salesforce mit Adobe Sign Muster von Vereinbarungsvorlage erstellen beachten.

Schritt 1: Verknüpfen Sie Ihr Konto

Wenn die Vorlagen nicht während der Installation generiert wurden oder Sie ein Upgrade von einer früheren Version des Pakets auf Version 19 durchführen, können Sie die Vorlagen auf der Registerkarte Adobe Sign-Admin generieren.

Überprüfen Sie, ob die Registerkarte Vereinbarungsvorlagen die Vorlage Test-Community-Vereinbarung enthält:

Vereinbarungsvorlagen – Test-Community

Aktivieren Sie Lightning, sofern Sie dies nicht bereits getan haben.

Lightning muss in Ihrer Salesforce-Organisation aktiviert sein, damit das Portal funktioniert.

Falls Sie Lightning noch nicht aktiviert haben, gehen Sie wie folgt vor:

  • Klicken Sie in der oberen Optionsleiste auf den Link Zu Lightning wechseln.
  • Klicken Sie auf Ihren Namen und wählen Sie Zu Lightning Experience wechseln aus dem Untermenü aus.
Zu Lightning wechseln


Chatter aktivieren

Chatter muss in Ihrer SFDC-Organisation aktiviert sein.

Wenn Sie Chatter noch nicht aktiviert haben, gehen Sie wie folgt vor:

  • Navigieren Sie zu Setup > Plattform-Tools > Funktionseinstellungen > Chatter > Chatter-Einstellungen.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Bearbeiten.
  • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Aktivieren.
  • Klicken Sie auf Speichern.


Digitale Erfahrungen aktivieren

Sofern noch nicht geschehen, müssen Sie digitale Erfahrungen aktivieren.

  • Navigieren Sie zu Setup > Plattform-Tools > Funktionseinstellungen > Digitale Erfahrungen > Einstellungen.
  • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Digitale Erfahrungen aktivieren.
  • Geben Sie einen Domänennamen für Ihre digitalen Erfahrungen ein.
    • Wenn Ihr Konto bereits über eine eingerichtete Domäne verfügt, können Sie denselben Wert für die Erfahrungen verwenden.
  • Klicken Sie auf Speichern.
    • Klicken Sie auf OK, wenn Sie darüber informiert werden, dass Sie die Domäne nach der Einrichtung nicht mehr ändern können.
Digitale Erfahrungen aktivieren


Zwei vertrauenswürdige CSP-Sites aktivieren

Zwei vertrauenswürdige Sites für Inhaltssicherheitsrichtlinien müssen so konfiguriert sein, dass die Basis-URLs für Ihr Adobe Sign-Konto explizit zugelassen werden.

1. Suchen Sie Ihren URL-Shard für Adobe Sign:

 

2. Navigieren Sie zu Setup > Einstellungen > Sicherheit > Vertrauenswürdige CSP-Sites.

3. Klicken Sie auf Neue vertrauenswürdige Site.

 

4. Legen Sie die Felder wie folgt fest:

  • Name der vertrauenswürdigen Site: AdobeSign
  • URL der vertrauenswürdigen Site: https://secure.<shard>.adobesign.com
    • (z. B. https://secure.na1.adobesign.com)
    • Wenn Ihr Konto nicht auf die Domäne adobesign.com aktualisiert wurde, können Sie stattdessen echosign.com verwenden.
  • Aktiv: Aktiviert lassen
  • Kontext: Experience Builder-Websites

5. Klicken Sie auf Speichern.

Definition vertrauenswürdiger CSP-Sites

 

6. Navigieren Sie zurück zu Setup > Einstellungen > Sicherheit > Vertrauenswürdige CSP-Sites.

7. Klicken Sie auf Neue vertrauenswürdige Site.

8. Legen Sie die Felder wie folgt fest:

  • Name der vertrauenswürdigen Site: AdobeSign2
  • URL der vertrauenswürdigen Site: https://secure.adobesign.com
  • Aktiv: Aktiviert lassen
  • Kontext: Experience Builder-Websites

9. Klicken Sie auf Speichern.

Zweite vertrauenswürdige CSP-Site

 

Wenn Sie fertig sind, sollten die CSP-Sites wie folgt aussehen:

Vertrauenswürdige CSP-Sites


Erstellen des Community-Portal-Benutzers

Community-Benutzerprofil klonen

Um Ihre Benutzerprofile so zu konfigurieren, dass sie das Adobe Sign-Self-Service-Portal verwenden, müssen Sie die Profile bearbeiten. Hierzu müssen Sie eines der Standardprofile klonen.

  • Navigieren Sie zu Setup > Verwaltung > Benutzer > Profile.
  • Klicken Sie auf den Link Klonen neben einem der standardmäßigen Kunden-Community-Profile.
    • Es gibt vier Kunden-Community-Profile, von denen Sie jedes verwenden können.
    • Beachten Sie den Benutzerlizenz-Typ des geklonten Profils.
  • Geben Sie einen intuitiven Namen für Ihr geklontes Profil an und speichern Sie es.


Konto, Kontakt und Benutzer für die Community erstellen

Sie müssen ein Konto, einen Kontakt und einen Benutzer erstellen.

Hinweis:

Dem Kontobesitzer muss eine Rolle zugewiesen werden, damit er Portalbenutzer aktivieren kann.  Stellen Sie sicher, dass Ihrem Salesforce-Benutzer eine (beliebige) Rolle zugewiesen ist.

Setup > Verwaltung > Benutzer > Benutzer > {Klicken Sie links neben dem Namen auf den Link „Bearbeiten“}

So erstellen Sie ein Konto:

  • Rufen Sie die Sales-Anwendung im App Launcher auf.
  • Klicken Sie auf der Registerkarte Konto auf den Pfeil nach unten und wählen Sie die Menüoption Account erstellen aus.

Wenn das Fenster Neues Konto angezeigt wird, geben Sie einen Kontonamen ein, der das Konto eindeutig als Adobe Sign-Portalkonto identifiziert.

  • Dies ist der einzige erforderliche Wert.
  • Klicken Sie auf Speichern, wenn der Vorgang beendet ist.

Als Nächstes müssen Sie einen Kontakt und einen Benutzer in dem Konto erstellen:

  • Klicken Sie auf das Symbol Erstellen oben rechts im Fenster.
  • Wählen Sie aus dem Menü Neuer Kontakt aus.

Gehen Sie im Fenster Neuer Kontakt wie folgt vor:

  • Geben Sie einen aussagekräftigen Namen ein.
  • Geben Sie eine E-Mail-Adresse für den Kontakt ein. Verwenden Sie hierbei am besten die E-Mail-Adresse eines Administrators, der den Inhalt des Community-Portals verwaltet.
  • Weisen Sie den Kontakt dem Konto des Adobe Sign-Community-Portals zu, das Sie im vorherigen Schritt erstellt haben.
  • Klicken Sie auf Speichern.
Community-Kontakt konfigurieren

  • Öffnen Sie die neue Seite Kontakt, die Sie gerade erstellt haben.
  • Klicken Sie in der oberen rechten Ecke des Fensters auf das Zahnrad Einstellungen.
  • Wählen Sie im Menü Objekt bearbeiten aus.
Kontaktobjekt bearbeiten

 

  • Wählen Sie in der linken Leiste die Option Seitenlayout aus.
  • Bearbeiten Sie das Kontaktlayout.

 

  • Wählen Sie unter den Objektoptionen Mobile- und Lightning-Aktionen aus.
  • Ziehen Sie die Schaltfläche Kundenbenutzer aktivieren in den Bereich Aktionen für die mobile und Lightning-Erfahrung von Salesforce.
  • Ziehen Sie die Schaltfläche Als Benutzer bei Experience anmelden in den Bereich Salesforce Mobile- und Lightning Experience-Aktionen.
  • Speichern Sie das Seitenlayout.

  • Kehren Sie zu Ihrem Community-Kontakt zurück und klicken Sie auf die Schaltfläche Kundenbenutzer aktivieren.
Kundenbenutzer aktivieren

Es wird eine Seite Neuer Benutzer angezeigt, die die Kontaktinformationen enthält.

Konfigurieren Sie den Benutzer:

  • Legen Sie die Benutzerlizenz des Profils fest, das Sie zuvor geklont haben.
  • Legen Sie als Profil das geklonte Profil fest.
  • Klicken Sie auf Speichern, wenn der Vorgang beendet ist.

 

Die Seite wird aktualisiert, um den neuen Benutzer anzuzeigen.

Bewegen Sie den Mauszeiger über den Link Zuweisungen festlegen und klicken Sie auf die Schaltfläche Zuweisungen bearbeiten. 

 

Fügen Sie dem Benutzer die Berechtigung Adobe Sign Community-Benutzer hinzu und gehen Sie auf Speichern.


Konfiguration der SFDC-Community-Seite


Neue Community starten

  • Navigieren Sie zu Setup > Plattform-Tools > Funktionseinstellungen > Digitale Erfahrungen > Alle Websites.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Neu.
Digitale Erfahrungen – Alle Websites

 

  • Wählen Sie das Erlebnis Kundendienst aus.
    • Das Erlebnis Kundendienst ist für die Self-Service-Komponenten erforderlich.

 

  • Wenn die Seite Kundendienst geladen wird, klicken Sie auf Erste Schritte.

 

  • Geben Sie einen Namen für die Community ein.
    • Sie können optional einen Site-spezifischen Namen zur URL hinzufügen, der nützlich sein kann, wenn Sie über mehrere Communities verfügen.
  • Klicken Sie auf Erstellen, wenn der Name konfiguriert wurde.

Während die Community erstellt wird, wird eine Grafik angezeigt. Nach Abschluss wird die Community-Seite angezeigt.

► Der Name der Community wird oben im Fenster angezeigt (gelb markiert).

► Die Site-spezifische Zeichenfolge in der URL ist in der Adresszeile enthalten (türkis markiert).


Experience-Arbeitsbereich konfigurieren, um Benutzer zu aktivieren

  • Navigieren Sie zu Setup > Plattform-Tools > Funktionseinstellungen > Digitale Erfahrungen > Alle Websites.
  • Klicken Sie auf den Link Arbeitsumgebungen. Ihrer Community.
Auf „Arbeitsbereiche“ klicken

Die Seite Meine Arbeitsbereiche wird geladen:

  • Klicken Sie auf die Option Verwaltung.

Die Seite „Verwaltung“ für Ihre Community wird angezeigt.

Wählen Sie in der linken Leiste Einstellungen aus und gehen Sie wie folgt vor:

  • Klicken Sie rechts neben der Statusanzeige auf die Schaltfläche aktivieren.

 

Wählen Sie in der linken Leiste Mitglieder aus.

  • Wählen Sie aus der Dropdown-Liste „Suchen“ die Option Alle aus.
  • Wählen Sie das benutzerspezifische Profil, das Sie zuvor erstellt haben, aus der Liste Verfügbare Profile aus.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen, um das Profil in die Liste Ausgewählte Profile zu verschieben.
  • Klicken Sie auf Speichern.


Profilsichtbarkeit für die E-Mail-Einstellung des Community-Benutzers auf „Öffentlich“ festlegen

Die E-Mail-Adresse im Bereich Profilsichtbarkeit der Community muss auf Öffentlich gesetzt sein:

  • Öffnen Sie die Seite Kontakt für den Benutzer, in dessen Namen Sie Vereinbarungen senden.
  • Wählen Sie Als Benutzer bei Experience anmelden.
Als Benutzer bei Experience anmelden

Die Portaloberfläche wird geöffnet:

  • Klicken Sie oben rechts auf der Community-Seite auf den Benutzernamen, um ein Dropdown-Fenster zu öffnen.
  • Wählen Sie Meine Einstellungen aus.

Die Seite Meine Einstellungen für den entsprechenden Benutzer wird angezeigt:

  • Legen Sie im Abschnitt Profilsichtbarkeit den E-Mail-Wert Öffentlich fest.
  • Klicken Sie auf Speichern.

Fügen Sie dem Arbeitsbereich die Adobe Simple Sign-Komponente hinzu.

  • Navigieren Sie zu Setup > Plattform-Tools > Funktionseinstellungen > Digitale Erfahrungen > Alle Websites.
  • Klicken Sie auf den Link Workspaces Ihrer Community.
  • Klicken Sie auf die Option Generator im Abschnitt Meine Arbeitsbereiche der Seite.
  • Klicken Sie oben links auf der Seite auf das Symbol Komponenten, scrollen Sie zum Ende des Menüs herunter, klicken Sie auf die Option Adobe Simple Sign und ziehen Sie sie in das Seitenlayout.
    • Legen Sie die Komponente dort ab, wo die Adobe Sign-Vereinbarungen angezeigt werden sollen.
Simple Sign in die Portalvorlage ziehen

 

Die Seite wird aktualisiert, um die hinzugefügte Komponente im Seitenlayout anzuzeigen, und zeigt oben rechts den Verwaltungsbereich für die Komponente an.

Der Verwaltungsbereich in der oberen rechten Ecke des Fensters enthält nur eine konfigurierbare Option:

Vereinbarungsvorlage – Dies ist die Vorlage, die die in der Komponente aufgeführten Vereinbarungen steuert.

 

Wählen Sie die Vorlage aus und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Veröffentlichen, um das Portal zur Verfügung zu stellen.

  • Jedes Mal, wenn Sie eine Änderung am Portal oder an den Einstellungen vornehmen, müssen Sie das Portal neu veröffentlichen.

Simple Sign-Code in Ihre Lightning-Komponenten einbetten

Die Komponente Simple Sign kann in eine andere Lightning-Komponente eingebettet werden.

Beispielcode der Komponente:

<echosign_dev1:SimpleSign templateId="a0L190000019xUrEAI" />

 

Wenn die Komponente programmgesteuert in eine andere Komponente eingebettet ist, können die folgenden zusätzlichen Parameter angegeben werden:

  • agreementId – Diese Salesforce-ID der Vereinbarung, die gerade übertragen wird oder die ein Entwurf ist.
    • Für Entwurfsvereinbarungen sollte das Senden im Namen von anderen konfiguriert sein.
  • templateId – Die ID der Vorlage, die die generierten Vereinbarungen steuert.
  • pollingInterval – Der Wert ist eine Zahl in Millisekunden.
    • Dies gibt die verstrichene Zeit vor den einzelnen Versuchen an, die signierende URL abzurufen.
      • Der Mindestwert ist 500.
      • Der Höchstwert lautet 50.000.
      • Der Standardwert ist 1.000.
  • showSigningModal
    • Wenn dieser Parameter auf „false“ festgelegt ist, gibt er nur die signierende URL zurück, ohne die ESign-Seite in einem Überlagerungsmodal zu laden.
    • Wenn er auf „true“ festgelegt ist, gibt er die signierende URL zurück und lädt auch die ESign-Seite im Überlagerungsmodal.
    • Der Standardwert ist „true“.

 

Für die Parameter gelten die folgenden Regeln:

  • Entweder „agreementID“ oder „templateID“ sollte angegeben werden.
    • Wenn beide angegeben wurden, wird „agreementID“ verwendet.
    • Bei keiner Angabe wird ein Fehler zurückgegeben.
  • Bei Verwendung von „agreementID“ muss die Vereinbarung den Status Entwurf oder Übermittelt für Signatur haben, wobei noch mindestens ein Empfänger zum Signieren verbleiben muss.
    • Wenn die Vereinbarung den Entwurfsstatus hat, senden Sie sie so, erfassen Sie die signierende URL und zeigen Sie sie an.
    • Wenn die Vereinbarung gerade übertragen wird, erfassen Sie die signierende URL und zeigen Sie sie an.
    • Wenn die Vereinbarung abgeschlossen ist, zeigen Sie sie an und melden Sie einen Fehler.
  • Bei Verwendung von „templateID“ wird Automatisch senden aktiviert.
    • Bei Verwendung von „agreementID“ wird die Einstellung Automatisch senden für die Vorlage berücksichtigt.
  • Simple Sign-Vereinbarungsvorlagen müssen den Masterobjekttyp Kontakt haben.
  • Senden im Namen von wird dringend empfohlen, da der Großteil der Community-Benutzer in der Regel keine Lizenz zum Senden hat.

 

Die Komponente kann Ereignisse auch für Endbenutzer veröffentlichen.  Im Folgenden finden Sie ein Beispiel des Ereignishandlers:

<aura:handler name="notifyError" event="echosign_dev1:ErrorEvent" action="{!c.onError}"/>

Die verfügbaren Ereignisse lauten:

Vereinbarung gesendet

name="notifyAgreementSent" event="echosign_dev1:AgreementSentEvent" action="{!c.onAgreementSent}"

Vertrag aus Vorlage geladen

name="notifyAgreementLoaded" event="echosign_dev1:AgreementLoadedEvent" action="{!c.onAgreementLoaded}"

Signaturseite geöffnet

name="notifySigningLoaded" event="echosign_dev1:SigningLoadedEvent" action="{!c.onSigningLoaded}"

Signiert

name="notifyRecipientCompleted" event="echosign_dev1:RecipientCompletedEvent" action="{!c.onRecipientCompleted}"

Nicht signiert

name="notifyRecipientNotCompleted" event="echosign_dev1:RecipientNotCompletedEvent" action="{!c.onRecipientNotCompleted}"

Fehler bei einer beliebigen Aktion

name="notifyError" event="echosign_dev1:ErrorEvent" action="{!c.onError}"


Vereinbarungsvorlagen-Anforderungen für Simple Sign

Vorlagen in der Simple Sign-Umgebung müssen so konfiguriert werden, dass der Empfänger basierend auf der Suche nach einem Masterobjekt zugewiesen wird. Dieses Objekt muss ein Kontakt sein.

Auf der Registerkarte Vorlagendetails:

  • Klicken Sie auf das Dropdown-Menü unter Salesforce-Objekt.
  • Wählen Sie Aus anderen Objekten auswählen aus.
    • Ein neues Dropdownfeld wird angezeigt.
  • Wählen Sie im zweiten Dropdownfeld Kontakt aus.

  • Klicken Sie auf die Registerkarte Empfänger.
  • Löschen Sie den einen Empfänger, der bereits in der Vorlage enthalten ist.
  • Klicken Sie auf den Link Empfänger aus Objekt oder Laufzeitvariable hinzufügen.
    • Die Überlagerung Empfänger hinzufügen wird angezeigt.
  • Wählen Sie im Feld Objekt oder Laufzeitvariable auswählen die Option Suche basiert auf Masterobjektfeld aus.
    • Der erste Empfänger muss auf das Masterobjekt (Kontakt) festgelegt sein und das Quellfeld aus Masterobjekt sollte Kontakt-ID lauten.
  • Klicken Sie auf Speichern.

Damit Simple Sign funktioniert, muss eine Datei eines beliebigen Typs an die Vorlage angehängt werden.  Der Absender kann das Dokument nicht wie bei einem aktiven Sendevorgang anhängen.

  • Klicken Sie auf die Registerkarte „Anhang“.
  • Laden Sie ein Dokument von Ihrem lokalen System hoch.
    • Alternativ wählen Sie die Umgebung aus, in der sich das Dokument befindet (im Bereich Zum Hinzufügen von Dokumenten auswählen).
      • Klicken Sie auf das Suchfeld, um alle verfügbaren Dokumente in diesem Bereich anzuzeigen.
      • Wählen Sie sie einzeln aus, um sie an die Vorlage anzuhängen.

Klicken Sie auf Speichern, wenn Sie all Ihre Dokumente angehängt haben.

Hinweis:

Jede hochgeladene Datei wird in Salesforce gespeichert (unter der Option Salesforce CRM & Dateien).

Wenn Ihr Portal Benutzer aufweist, die nicht über eine Adobe Sign-Lizenz verfügen, müssen Sie die Benutzerlizenzierung umgehen, indem Sie die in das Paket integrierte Funktion „Senden im Namen anderer zulassen“ nutzen.  So können Community-Benutzer Vereinbarungen mit der Lizenz eines anderen Benutzers erstellen.

Hierzu sind drei Konfigurationen erforderlich:

  • Aktivieren Sie die Einstellung Senden im Namen anderer zulassen in den benutzerspezifischen Einstellungen.
  • Konfigurieren Sie einen lizenzierten Benutzer, sodass das Senden im Namen seines Benutzers zulässig ist.
  • Konfigurieren Sie die Vereinbarungsvorlage mit der Salesforce-ID des zuvor angegebenen Benutzers.


Einstellung aktivieren

  1. Navigieren Sie zu Setup > Plattform-Tools > Benutzerdefinierter Code > Benutzerdefinierte Einstellungen.
    • Hierdurch wird die Seite Benutzerdefinierte Einstellungen geladen.
  2. Klicken Sie auf die Bezeichnung Adobe Sign-Einstellungen.
    • Die Seite Adobe Sign-Einstellungen wird geladen.

    3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Verwalten.

    4. Klicken Sie auf Neu (oder Bearbeiten, falls Sie die Einstellungen zuvor konfiguriert haben).

  • Die Seite Adobe Sign Settings wird geladen.

5. Suchen Sie nach Senden im Namen anderer zulassen.

  • Aktivieren Sie die Einstellung, indem Sie das Kontrollkästchen aktivieren.
  • Klicken Sie auf Speichern.

Benutzer so konfigurieren, dass Vereinbarungen in seinem Namen gesendet werden

Damit die Funktionalität Senden im Namen von für einen Benutzer unterstützt wird, müssen dem Layout des Benutzerdatensatzes zwei Felder hinzugefügt werden:

  • Navigieren Sie zu Setup > Plattform-Tools > Objekte und Felder > Objekt-Manager.
  • Wählen Sie im Objekt-Manager Benutzer aus.
  • Wählen Sie in der linken Leiste der Objektseite Benutzer die Option Benutzer - Seitenlayouts aus.
  • Klicken Sie auf den Link Benutzerlayout.
  • Klicken Sie bei aktivierter Option Felder auf und ziehen Sie die unteren beiden Felder zum Bereich Zusätzliche Informationen (Header nur bei Bearbeitung sichtbar) des Layouts.
    • Adobe Sign – Senden als andere Ben. zul.
    • E-Mail von Adobe Sign wurde überprüft
  • Klicken Sie auf Speichern.

Wenn die Felder positioniert wurden, aktivieren Sie den spezifischen Benutzer:

  • Navigieren Sie zu Setup > Verwaltung > Benutzer > Benutzer.
  • Klicken Sie auf die Aktion Bearbeiten für den Community-Kontaktbenutzer.
  • Klicken Sie auf der Seite Benutzer bearbeiten auf den Bereich Zusätzliche Informationen.
    • Aktivieren Sie die Option Adobe Sign – Senden als andere Ben. zul..
    • Aktivieren Sie die Option E-Mail von Adobe Sign wurde überprüft.

Während die Seite Benutzer bearbeiten weiterhin geöffnet ist, kopieren Sie die UserID aus der URL in Ihre Browserzeile.

Die UserID können Sie der URL der Seite entnehmen (unten gelb markiert):

Die oben aufgeführte URL lautet (die ID ist fett markiert):

https://adobedocwinter18test-dev-ed.lightning.force.com/one/one.app?source=aloha#/setup/page?nodeId=ManageUsers&address=%2F0051I000000TA5N%3F

Achten Sie darauf, dass Sie das %2F nicht am Anfang und das %3F nicht am Ende einfügen.

  • Kopieren und speichern Sie die UserID für den nächsten Schritt.

 

Klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern, wenn Sie fertig sind, um die Konfiguration zu speichern.


Vorlage mit der Benutzer-ID aktualisieren

  • Navigieren Sie zu App Launcher > Adobe Sign > Vereinbarungsvorlagen.
  • Klicken Sie auf den Namen der Vereinbarungsvorlage, die Sie bearbeiten möchten.
Zur Vereinbarungsvorlage navigieren

Klicken Sie auf die Registerkarte Empfänger und bearbeiten Sie das Feld Senden im Namen von.

  • Fügen Sie die Salesforce-UserID in das Feld ein (die vorhandene Platzhalter-ID können Sie bedenkenlos löschen).
  • Klicken Sie auf Speichern.
„Senden im Namen von“ bearbeiten


Einschränkungen der Komponente

Es gibt einige Beschränkungen für die Simple Sign-Komponente, die Sie kennen müssen:

 

1. Die Vorlage darf nicht mit aktivierter Option Nur Absender signieren konfiguriert werden.

○ In diesem Fall wird dem Community-Benutzer der Fehler angezeigt, dass keine signierende URL für den aktuellen Benutzer vorhanden ist.

2. Für die Vorlage darf die Option Vorschau und Feldpositionierung akt. nicht aktiviert sein.

○ In diesem Fall bleibt die Vereinbarung im Status vor dem Senden und es wird keine signierende URL geladen.

3. Für die Vorlage darf die Option Gehostete Signatur aktivieren nicht aktiviert sein.

4. Simple Sign unterstützt die Delegierung nicht.

○ In diesem Fall kann der Empfänger nicht auf die signierende URL zugreifen.

5. Simple Sign unterstützt nicht Unterzeichner ersetzen (eine Form der Delegierung).

○ In diesem Fall kann der neue Unterzeichner nicht auf die signierende URL zugreifen.

6. Um auf die Notizen und Anlagen eines Salesforce-Objekts zuzugreifen, müssen Administratoren die Option Kundenbenutzer auf Notizen und Anlagen zugreifen lassen in den Community-Einstellungen aktivieren.

Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden