Richtlinien für die Freigabe von Captivate-Inhalten

Best Practices und Einschränkungen bei der Freigabe von Adobe Captivate-Inhalten im Adobe Connect-Meetingraum.

Adobe empfiehlt, hybride Captivate-Inhalte in Adobe Connect hochzuladen, sodass sie für HTML- und Flash-Clients und Benutzer sichtbar sind.

Möglichkeiten zur Verbesserung der Captivate-Performance

  • Halten Sie die Aufnahmen kurz; versuchen Sie, längere Abschnitte in Segmente unter jeweils zwei Minuten aufzuteilen.
  • Wenn Sie Audio nutzen möchten, stellen Sie die Komprimierungswerte auf die niedrigste Audioqualität ein.
  • Verzichten Sie auf Audio, da dies einen großen Teil des Downloads ausmacht. Sprechen Sie während des Meetings selbst.
  • Senken Sie die JPEG-Bildqualität.

Einschränkungen und bekannte Probleme bei der Unterstützung von Captivate-Inhalten

  • Captivate unterstützt keine interaktiven Videos in Workflows zum Veröffentlichen von Flash- und Hybridinhalten. Wenn Sie interaktive Videos als hybride Inhalte veröffentlichen, werden alle Folien, mit Ausnahme von nicht unterstützten Folien, veröffentlicht, und eine Warnmeldung für unveröffentlichte Inhalte wird angezeigt.
  • Die Veröffentlichung von Inhalten aus Captivate 8 und niedrigeren Versionen wird nicht unterstützt. 
  • Wenn ein Veranstalter Captivate 11-Inhalte im Synchronisationsmodus bereitstellt und ein Teilnehmer mit einem HTML-Client die Captivate-Wiedergabeleiste sieht und durch den Inhalt navigieren kann, erscheint eine Wiedergabeleiste, wenn der Teilnehmer den Raum betritt. 
  • Captivate-Inhalt wird für Teilnehmer, die an der Besprechung teilnehmen, nicht automatisch abgespielt, auch wenn die Synchronisierung eingeschaltet ist.
  • Wenn ein HTML-Teilnehmer auf einen Hyperlink klickt, erscheint eine Captivate-Warnung, aber dann öffnet sich der Hyperlink trotzdem im Edge-Browser.