Drehen von Bildern

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche „Bild 90° gegen UZS drehen“  (oder drücken Sie die Taste „L“).
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche „Bild 90° im UZS drehen“  (oder drücken Sie die Taste „R“).

Hinweis:

Mit den Befehlen im Menü „Bearbeiten“ können Sie die Bilder in Adobe Bridge auch drehen, ohne das Dialogfeld „Camera Raw“ zu öffnen.

Gerades Ausrichten von Bildern

  1. Wählen Sie im Dialogfeld „Camera Raw“ das Gerade-ausrichten-Werkzeug   . Alternativ können Sie auch die Taste „A“ drücken.

  2. Bestimmen Sie durch Ziehen des Gerade-ausrichten-Werkzeugs im Vorschaubild die Grundlinie der Horizontale oder Vertikale.

Hinweis:

Das Freistellungswerkzeug wird unmittelbar nach Verwendung des Gerade-ausrichten-Werkzeugs aktiviert.

Automatisches Begradigen eines Bildes

Sie können ein Bild mit einer der folgenden drei Möglichkeiten automatisch begradigen:

  • Doppelklicken Sie auf das Gerade-ausrichten-Werkzeug () in der Werkzeugleiste.
  • Wenn das Gerade-ausrichten-Werkzeug ausgewählt ist, doppelklicken Sie auf eine beliebige Stelle im Vorschaubild.
  • Drücken Sie bei ausgewähltem Freistellungswerkzeug die Befehlstaste (Mac OS) bzw. die Strg-Taste (Windows), um kurzzeitig zum Gerade-ausrichten-Werkzeug zu wechseln. Doppelklicken Sie nun auf eine beliebige Stelle im Vorschaubild.

Freistellen von Bildern

  1. Wählen Sie im Dialogfeld „Camera Raw“ das Freistellungswerkzeug  (oder drücken Sie die Taste „C“).

    Um die Freistellung anfänglich auf ein bestimmtes Seitenverhältnis zu beschränken, halten Sie die Maustaste beim Auswählen des Freistellungswerkzeugs  gedrückt und wählen Sie dann eine Option im Menü. Um eine zuvor angewendete Freistellung zu beschränken, klicken Sie bei gedrückter Ctrl-Taste (Mac OS) bzw. mit der rechten Maustaste (Windows) auf die Freistellung.

  2. Ziehen Sie das Freistellungsrechteck im Vorschaubild auf.
  3. Um den Freistellungsbereich zu verschieben, zu skalieren oder zu drehen, ziehen Sie an seinen Griffpunkten.

    Hinweis:

    Um den Freistellungsvorgang abzubrechen, drücken Sie bei aktivem Freistellungswerkzeug die Esc-Taste oder klicken Sie auf die Schaltfläche des Freistellungswerkzeugs, halten Sie die Maustaste gedrückt und wählen Sie im Menü die Option „Freistellung löschen“. Wenn Sie den Vorgang rückgängig machen und das Dialogfeld „Camera Raw“ schließen möchten, ohne dass die Rohdatei verarbeitet wird, klicken Sie auf die Schaltfläche „Abbrechen“ oder deaktivieren Sie das Freistellungswerkzeug und drücken Sie die Esc-Taste.

  4. Wenn Sie mit der Freistellung zufrieden sind, drücken Sie die Eingabetaste (Windows) oder den Zeilenschalter (Mac OS).

Die Größe des freigestellten Bildes wird an den Vorschaubereich angepasst, und die aktualisierte Bildgröße und die Abmessungen werden vom Link „Arbeitsablauf-Optionen“ unterhalb des Vorschaubereichs angezeigt.

Rote-Augen-Korrektur

  1. Zeigen Sie das Bild mit einem Zoomfaktor von mindestens 100 % an.
  2. Wählen Sie in der Symbolleiste das Werkzeug „Rote Augen entfernen“ ().

  3. Wählen Sie im rechten Fenster im Popup-Menü „Typ“ die Option „Rote Augen“ oder „Pet Eye“ aus.

  4. Ziehen Sie im Foto ein Auswahlfeld um das entsprechende Auge herum.

    Camera Raw passt die Größe des Auswahlfelds an die Pupille an. Sie können die Größe des Auswahlfelds durch Ziehen der Ränder ändern.

  5. Schieben Sie in den Werkzeugoptionen unter dem Histogramm den Regler „Pupillengröße“ nach rechts, um den korrigierten Bereich zu vergrößern.
  6. (Nur für das Korrigieren von roten Augen in Haustierbildern) Wählen Sie bei Bedarf „Glanzlicht hinzufügen“. Ein Glanzlicht fügt dem Auge im Bild ein spiegelndes Licht hinzu.

  7. (Nur für das Korrigieren von roten Augen in Bildern mit Personen) Ziehen Sie den Regler „Abdunkeln“ nach rechts, um die Pupillenfläche innerhalb und die Irisfläche außerhalb des Auswahlfelds abzudunkeln.

  8. Entfernen Sie das Auswahlfeld, indem Sie die Option „Überlagerung anzeigen“ deaktivieren und überprüfen Sie Ihre Korrektur.

    Hinweis:

    Sie können durch Anklicken der Felder zwischen mehreren betroffenen Augen-Feldern wechseln.

Bereichsreparatur

Mit dem Bereichsreparatur-Werkzeug  können Sie einen ausgewählten Bildbereich mit einer Vorlage aus einem anderen Bereich reparieren.

  1. Wählen Sie in der Symbolleiste das Bereichsreparatur-Werkzeug  aus.
  2. Wählen Sie im Menü „Art“ eine der folgenden Möglichkeiten:

    Reparieren

    Passt Struktur, Ausleuchtung und Schattierung des Vorlagebereichs an den ausgewählten Bereich an.

    Kopieren

    Wendet den Vorlagebereich auf den ausgewählten Bildbereich an.

  3. (Optional) Geben Sie mithilfe des Reglers „Radius“ in den Werkzeugoptionen unter dem Histogramm die Größe des Bereichs an, der mit dem Bereichsreparaturwerkzeug bearbeitet werden soll.
  4. Klicken Sie mit dem Bereichsreparatur-Werkzeug auf den Bereich des Fotos, der retuschiert werden soll. Ein rot-weiß gestrichelter Kreis wird über dem ausgewählten Bereich angezeigt. Der grün-weiß gestrichelte Kreis markiert den Vorlagebereich, der zum Kopieren oder Reparieren verwendet wird.
  5. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Bestimmen Sie den Vorlagebereich, indem Sie in den grün-weißen Kreis klicken und ihn in den gewünschten Bereich ziehen.
    • Bestimmen Sie den zu kopierenden oder zu reparierenden Bereich, indem Sie den rot-weißen Kreis in den gewünschten Bereich ziehen.
    • Um die Größe der Kreise zu ändern, bewegen Sie den Zeiger über den Rand eines Kreises, bis er zu einem Doppelpfeil wird und ziehen Sie den Kreis dann größer oder kleiner.
    • Um den Vorgang abzubrechen, drücken Sie die Rücktaste (Windows) oder die Löschtaste (Mac OS).

Wiederholen Sie diesen Vorgang für jeden zu retuschierenden Bildbereich. Um alle Vorlagebereiche zu entfernen und von vorn zu beginnen, klicken Sie in den Werkzeugoptionen auf die Schaltfläche „Alle löschen“.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie