Durch Creative Cloud für Unternehmen haben Organisationen die Möglichkeit, in effektiver Weise auf Inhalte zuzugreifen und somit für Zielgruppen an den unterschiedlichsten Standorten großartige Inhalte zu erstellen, abzurufen, zu verwalten und bereitzustellen.

Kreativapplikationen

umfassen Desktop-Applikationen wie Adobe Photoshop CC und Illustrator CC sowie mobile Apps mit Internetverbindung und wichtige Cloud-Dienste, damit Sie ein Projekt praktisch überall beginnen und auf einem anderen Gerät fertigstellen können.

CreativeSync

ist eine zentrale Adobe-Technologoie, die die Grundlage von Creative Cloud bildet. Ermöglicht Ihnen, auf Desktop-Computern, über das Web und in mobilen Apps auf Ihre Dateien, Schriftarten, Bilder, Videos, Einstellungen und weitere Elemente direkt zuzugreifen. Unterstützt die Zusammenarbeit im Team, die Freigabe von Styleguides, Ordnern und Kreativelementen, zeitgemäße Arbeitsabläufe für Ihre Teams, die gegenüber Arbeitsabläufen ohne Creative Cloud bis zu 10-mal schneller sind.

Creative Cloud-Dienste

ermöglichen Ihnen den Zugriff auf Millionen hochwertige Adobe Stock-Bilder, ‑Grafiken, ‑Vorlagen, ‑3D‑Modelle und ‑Videos direkt aus Ihren Creative Cloud-Applikationen sowie über den Adobe Typekit-Dienst für Schriftarten auf Tausende hochwertige Schriftarten für das Web- und Desktop-Design.

Unternehmenssicherheit

für Ihr geistiges Eigentum und Ihre kreativen Inhalte wird durch Verschlüsselung aller Inhalte bei der Übertragung und im Speicher erzielt, sodass Ihre Daten jederzeit geschützt sind. Software und Dienste stellen Sie über die Adobe Admin Console bereit. Mithilfe des User Management SDK ist eine Synchronisation mit bestehenden Verzeichnissystemen möglich, sodass Benutzeränderungen automatisiert werden und das Unternehmen die volle Kontrolle über Adobe-Lizenzberechtigungen hat.

Weitere Informationen zu Creative Cloud für Unternehmen

Nein, Creative Suite 6 ist nicht mehr über Volumenlizenzprogramme erhältlich. Creative Cloud ist jetzt Adobes ausschließliche Quelle für alle Creative-Lizenzierungen. Große Unternehmen können Creative Cloud für Unternehmen als Bestandteil eines ETLA-Vertrags (Enterprise Term License Agreement) erwerben.

Organisationen, die nicht berechtigt sind, ein ETLA abzuschließen, oder flexiblere Lizenzbedingungen wünschen, können Creative Cloud für Unternehmen über das VIP-Lizenzprogramm (Value Incentive Plan) erwerben. Es werden Mengenrabatte angeboten.

Weder noch: Creative Cloud-Applikationen werden nicht im Streaming-Verfahren wiedergegeben oder in der Cloud virtualisiert. Die Desktop-Applikationen werden aus Creative Cloud heruntergeladen, aber lokal installiert und ausgeführt.

Nein, Benutzer müssen nicht mit dem Internet verbunden sein, um die heruntergeladenen Creative Cloud-Applikationen, die lokal auf ihren Desktops ausgeführt werden, verwenden zu können.

Ja, es werden weiterhin IT-Paket-Tools für die Anpassung und Paketierung der Creative Cloud-Applikationen und ‑Updates zur Verfügung gestellt. Der Packager erzeugt MSI- (Microsoft Windows Installer) oder PKG-Installationsprogramme (Mac OS X) für die Bereitstellung in Unternehmen und für die Erstellung von Images.

Die Kontrolle darüber, welche Applikationen, Dienste und Funktionen in ein Paket eingebunden und bereitgestellt werden, liegt ganz bei Ihrem IT-Team. Die Versionen können in der Produktion oder über Pilotversuche überprüft werden, bevor sie im gesamten Unternehmen bereitgestellt werden.

Ja, die IT-Abteilung kann über die Adobe Admin Console auch Benutzer verwalten, die von zu Hause aus auf Computern arbeiten, die nicht dem Unternehmen gehören.

Creative Cloud für Unternehmen unterstützt Speicher für mehrere Mehrmandanten. Diese Hosting-Option unterstützt Datenverschlüsselung, Single Sign-On sowie Dienstzugriff mit verschiedenen Detailgraden. Der für einen Benutzer verfügbare Cloud-Speicherplatz hängt von der Abo-Variante ab, die Ihr Unternehmen verwendet, und von den Bedingungen Ihres Vertrags.

Einige zentrale Dienste wie die Dateisynchronisation und die Zusammenarbeit sind standardmäßig aktiviert und können auch nicht deaktiviert werden. Es gibt jedoch bestimmte konfigurierbare Dienste, die je nach den Anforderungen Ihrer Teams aktiviert oder deaktiviert werden können. Weitere Informationen zu diesen konfigurierbaren Diensten finden Sie hier.

Ja. Creative Cloud für Unternehmen unterstützt eine Reihe von Techniken zur Benutzeridentifikation einschließlich Federated ID/Single Sign-On. Creative Cloud für Unternehmen lässt sich mit in einer Reihe von SAML2.0-konformen Identitätsanbietern zusammenschließen.

Ja, Creative Cloud ist eine sichere Umgebung, die auf Amazon Web Services ausgeführt wird, und folgt strikten Sicherheitsprotokollen, die für den Schutz einer Unternehmensumgebung erforderlich sind.

Die Sicherheitsverfahren und -protokolle von Adobe werden im Weißbuch zu Sicherheitsaspekten in Zusammenhang mit Adobe Creative Cloud und in den häufigen Fragen zum Thema Sicherheit ausführlich erläutert.