Erfahren Sie mehr über Pantone Plus-Farbbibliotheken, die in Illustrator verwendet werden.

Pantone Plus modernisiert die Art und Weise, wie Adobe-Anwendungen Volltonfarben von Farbtafelherstellern verwenden. Adobe Illustrator verwendet, zusammen mit InDesign und Photoshop, die Farbtafeln der Pantone Plus Series®. Pantone Plus umfasst die neuesten PMS-Farben und ersetzt das frühere Pantone Matching System®.
 

Farbfelder

Adobe Illustrator bietet drei Arten von Farbfeldern: Prozessfarbfelder, globale Farbfelder und Volltonfarbfelder.

Prozess- und globale Farbfelder hängen mit dem Farbmodus des Dokuments zusammen. Wenn Sie den Dokumentfarbmodus von CMYK in RGB ändern, werden die Prozess- oder die globalen Farben konvertiert. Wenn Sie den Farbmodus des Dokuments wieder zurücksetzen, handelt es sich um eine zweite Konvertierung und nicht um eine Rückkehr zur ursprünglichen Farbe.

Anders als Prozess- und globale Farbfelder behalten Volltonfarbfelder die Definition und die Farbmodi (CMYK, RGB, LAB, Graustufen, HSB oder sogar WebSafe RGB) bei, denen sie erstellt wurden.

Farbfelder können folgenermaßen erstellt werden:

  • Benutzer
  • Farbtafelhersteller wie Pantone

Farbtafeln

Farbsystemhersteller erstellen standardisierte Farben, um Farbinformationen über Apps und Prozesse hinweg zu kommunizieren. Diese standardisierten Farbbibliotheken werden als Farbtafeln bezeichnet.

Die Pantone Plus Series® in Illustrator umfasst 10 Bibliotheken:

  • vier mit globalen Farbfeldern
  • sechs mit Volltonfarbfeldern mithilfe von Laborwerten

Die Dateinamenerweiterung dieser Farbtafeln lautet .acb.

Alte Farbtafeln

Vor CS2 haben Volltonfarben von Pantone und anderen Systemen CMYK-Farbwerte als Farbdefinitionen verwendet. Die CMYK-Werte waren Ganzzahlen.

Pantone-Farbtafeln, die in CS2 eingeführt wurden, verwenden Lab-Werte als Farbdefinitionen. Die entsprechenden CMYK-Werte waren nicht immer Ganzzahlen.

Die Dateinamenerweiterung dieser Farbtafeln lautet „.acbl“.

Definieren Sie Volltonfarben mit Lab-Werten

In Adobe Illustrator fügen Sie benannte Farbfelder, wie vom Hersteller gelieferte Volltonfarben, zu den Dokumentfarbfeldern hinzu.  

Volltonfarben in Pantone Plus Series® verwenden Lab-Werte. In der Pantone Plus Series® gibt es keine CMYK-Definitionen für Volltonfarben. Wenn Sie Pantone Plus Volltonfarben den Dokumentfarbfeldern hinzufügen, definieren Sie Volltonfarben mit Lab-Werten.

Um Volltonfarben mit Lab-Werten zu definieren, wählen Sie die Option Volltonfarben im Farbfeldbedienfeld (Fenster > Farbfelder), wählen Sie Lab-Werte verwenden, die angegeben werden, klicken Sie aufOK .

Auswählen der Option „Im Herstellerhandbuch angegebene Lab-Werte verwenden“

Empfehlungen

Mit der Pantone Plus Series® enthalten Illustrator, InDesign und Photoshop CS6 und CC die neuesten Farbbibliotheken von Pantone. Dadurch wird ein müheloser Austausch von Farbtafeln von einer Anwendung auf eine andere ermöglicht. Und da die Volltonfarben Lab-Werte haben, sind die sichtbaren Ergebnisse viel näher an den echten verfügbaren Druckfarben. Durch die Verwendung von Lab-Werten für Volltonfarben werden die Darstellungsunterschiede in den Vorschau-Anzeigemodi „Normal“ und „Überdrucken“ reduziert.

CMYK als Farbmodus hat einen ziemlich begrenzten Farbumfang. Die Darstellung von Pantone-Volltonfarben in CMYK-Werten führt zu einem größeren Unterschied zwischen Druckausgabe und digitaler Grafik.

Wenn es aufgrund von Arbeitsabläufen erforderlich ist, dass Pantone CMYK-Werten verwendet, empfiehlt Adobe, die globalen Farben der Pantone Plus Series® anstatt Volltonfarben zu verwenden. Wenn Sie Pantone-Volltonfarben verwenden müssen, die CMYK-Farbwerte verwenden, lesen Sie die folgenden Lösungen.

Umgehungslösung 1: Ersetzen von Pantone Plus durch ältere Pantone-Farbtafeln

In Illustrator CS6 oder CC:

  1. Beenden Sie Illustrator.

  2. Entfernen Sie aus dem Ordner Adobe Illustrator [CS6 oder CC]/Voreinstellungen/[Sprache]/Farbfelder/Farbtafeln/ alle Bibliotheken, deren Name mit Pantone+ beginnt.

  3. Kopieren Sie alle Pantone-Bibliotheken mit der Erweiterung „.acb“ aus einer beliebigen älteren Version von Illustrator (CS2 - CS5) und platzieren Sie sie an folgendem Speicherort: Adobe Illustrator [CS6 oder CC]/Voreinstellungen/[Sprache]/Farbfelder/Farbtafeln.

  4. Kopieren Sie alle Pantone-Bibliotheken mit der Erweiterung „.acbl“ und platzieren Sie sie in folgenden Speicherort: Adobe Illustrator CS6/Voreinstellungen/[Sprache]/Swatches/Farbtafeln/Legacy.

  5. Starten Sie Illustrator erneut und öffnen Sie an folgendem Speicherort alle Dokumentprofile:

    • Mac OS: [Benutzer]/Library/Application Support/Adobe/Adobe Illustrator [CS6 oder CC]/[Sprache]/Neue Dokumentprofile

    -oder-

    • Windows 7: [Laufwerk]/Benutzer/[Benutzer]/AppData/Roaming/Adobe/Adobe Illustrator [CS6 oder CC] Voreinstellungen/[Sprache]/[Binary]/Neue Dokumentprofile

    -oder-

    • Windows XP: [Laufwerk]/Dokumente und Einstellungen/[Benutzer]/Anwendungsdateien/Adobe/Adobe Illustrator [CS6 oder CC] Voreinstellungen/[Sprache]/Neue Dokumentprofile
  6. Wählen Sie für jedes Profil die Option Volltonfarben im Farbfeldbedienfeld (Fenster > Farbfelder), aktivieren Sie die Option CMYK-Werte aus den Prozesstafeln des Herstellers und klicken Sie auf OK.

    Auswählen der Option „CMYK-Werte aus den Prozesstafeln des Herstellers“
  7. Speichern und schließen Sie alle Dokumentprofile und starten Sie Illustrator neu.

Umgehungslösung 2: Stellen Sie ältere Pantone-Bibliotheken für fehlende Farben zur Verfügung

Verwenden Sie diese Umgehungslösung nur, wenn in älteren Dokumenten Farben fehlen, die in Illustrator CS6 oder CC geöffnet wurden. Es wird nicht empfohlen, ältere Pantone-Bibliotheken zu verwenden, um neue Farben zu einem Dokument hinzuzufügen.

In Illustrator CS6 oder CC:

  1. Beenden Sie Illustrator.

  2. Kopieren Sie alle Pantone-Bibliotheken mit der Erweiterung „.acb“ aus einer beliebigen älteren Version von Illustrator (CS2 - CS5) und platzieren Sie sie an folgendem Speicherort: Adobe Illustrator [CS6 oder CC]/Voreinstellungen/[Sprache]/Farbfelder/Farbtafeln.

  3. Starten Sie Illustrator neu.

Häufig gestellte Fragen

Hat sich die Vorgehensweise zum Hinzufügen von neuen Volltonfarben aus Farbtafeln zu einem Dokument geändert?

Nein. Diese Vorgehensweise wurde nicht geändert. Um dem Dokument eine Volltonfarbe hinzuzufügen, öffnen Sie die Farbtafel und klicken Sie auf das gewünschte Farbfeld.

Warum wird eine bestimmte Volltonfarbe aus der Pantone Plus Series in CS6 und CC anders angezeigt als die gleiche Volltonfarbe in CS5 und älteren Versionen?

In Illustrator CS5 und früheren Versionen, die die älteren Versionen der Pantone-Farbtafeln enthielten, wiesen die meisten Volltonfarben von Pantone zwei Definitionen auf: Labdefinitionen und CMYK-Definitionen. Außerdem war die Standardeinstellung des Dialogfelds „Volltonfarbe“ CMYK. CMYK-Werte hatten Vorrang vor Laborwerten. Die Volltonfarbe, die dem Dokument hinzugefügt wurde, hatte normalerweise CMYK-Werte.

Wenn Sie Volltonfarben in CS5 (und früher) und CS6/CC identisch sein müssen, führen Sie die folgenden Schritte aus. Siehe Umgehungslösung 1: Ersetzen von Pantone Plus durch ältere Pantone-Farbtafel.

Diese Umgehungslösung macht die Pantone-Volltonfarbe in verschiedenen Versionen von Illustrator einheitlich. Wenn Sie die Pantone Plus Series® mit diesen Apps verwenden, könnte dies jedoch Auswirkungen auf produktübergreifende Arbeitsabläufe mit InDesign und Photoshop haben.

Gibt es Auswirkungen auf das Öffnen von alten AI-/EPS-/PDF-/INDD-Dateien in Illustrator und InDesign CS6 und CC?

Nein. Dateien aus früheren Versionen lassen sich problemlos öffnen. Definitionen für Volltonfarben bleiben zusammen mit den ursprünglichen Definitionen erhalten.

Eine Ausnahme: Öffnen von älteren Dateien, die verknüpfte PSD- oder TIFF-Dateien enthalten, die Volltonfarbkanäle aus älteren Pantone-Farbtafeln aufweisen.  

Importieren von PSD- und TIFF-Dateien mit Volltonfarbkanälen mit älteren Pantone-Farben

Bei PSD- und TIFF-Dateien, die Volltonfarbkanäle von Farbtafeln enthalten, bleibt eine Verknüpfung zur Farbtafel erhalten. Wenn Sie diese Dateien in ein Illustrator CS6- oder CC-Dokument als einen Link platzieren, such das System nach den Farbinformationen für Volltonfarbkanäle in den installierten Pantone Plus-Farbtafeln. Wenn in einem der verfügbaren Volltonfarbtafeln eine identisch benannte Farbe gefunden wird, wird sie aufgerufen und mit der Datei verknüpft oder die ältere Datei wird geöffnet. (Dieser Prozess gilt auch für das Öffnen von älteren AI-/EPS-/PDF-/INDD-Dateien, die Verknüpfungen zu solchen PSD- oder TIFF-Dateien enthalten.) Bei diesem Prozess kann die Farbdarstellung (gegenüber Illustrator CS5 oder früher) geringfügig abweichen. Es gibt zwei mögliche Gründe für die unterschiedliche Darstellung:

  • Die Einstellungen für Volltonfarboptionen waren möglicherweise CMYK in den älteren Illustrator-Versionen und Lab in CS6 oder CC.
  • Pantone hat die Definition der Farbe in Pantone Plus geändert.

Wenn die in Volltonfarbkanälen verwendete Farbe nicht gefunden wird, gibt Illustrator eine Warnung aus und legt die Datei mit der Volltonfarbe schwarz ab. Allerdings wird die Farbe als Volltonfarbe beibehalten (Illustrator konvertiert die Farbe in einen standardmäßigen schwarzen Fleck für die Farbfeldwerte anstatt sie in eine Prozessfarbe zu konvertieren).

Problemumgehungen finden Sie unter Umgehungslösung 1: Ersetzen von Pantone Plus durch ältere Pantone-Farbtafeln und Umgehungslösung 2: Stellen Sie ältere Pantone-Bibliotheken für fehlende Farben zur Verfügung.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie