Hier erhalten Sie Informationen zu neuen Funktionen in der neuesten Illustrator CC-Version.
ai_cc_appicon_128

Die Version vom Oktober 2018 von Illustrator CC (Version 23.0) beinhaltet tolle neue Funktionen für Designer und Illustratoren. Lesen Sie weiter, um sich einen kurzen Überblick über diese Funktionen zu verschaffen, bzw. klicken Sie auf die Links, um weitere Informationen zu erhalten.

 


Freihandverläufe

Powered by Adobe Sensei

Illustrator bietet jetzt eine neue Verlaufsart mit dem Namen Freihand, die neue Möglichkeiten zur Farbfüllung bietet, um reichhaltigere und fotorealistische Verläufe zu erzeugen, die natürlicher aussehen.

Der Freihandverlauf bietet Ihnen die Flexibilität, an jeder Stelle in Ihrem Objekt Farbregler zu erzeugen. Sie können die Farbe von Farbreglern hinzufügen, verschieben und ändern, um Verläufe nahtlos auf Objekte anzuwenden. Das Erstellen einer Freihandverlaufsfläche stellt eine einfache und effiziente Möglichkeit zur Erzeugung eines geschmeidigen Farbverlaufs dar.

Der Freihandverlauf kann in zwei Modi angewendet werden:

  • Punkte: Verwenden Sie diesen Modus, um Farbregler als unabhängige Punkte im Objekt zu erstellen.
  • Linien: Verwenden Sie diesen Modus, um Farbregler über einem Liniensegment im Objekt zu erstellen.
FM_Banners_Ai_WhatsNew

Weitere Informationen finden Sie unter Verläufe.

Globale Bearbeitung

Powered by Adobe Sensei

Illustrator bietet jetzt eine neue globale Bearbeitungsoption, mit der Sie alle ähnlichen Objekte in einem Schritt bearbeiten können. Diese Funktion ist nützlich, wenn mehrere Kopien eines Objekts, z. B. ein Logo, in den Dokumenten vorhanden sind. Alle diese Objekte manuell einzeln zu bearbeiten, kann schwierig und zeitraubend sein und zu Fehlern führen. Mit der globalen Bearbeitungsoption können Sie sie auf einfache Weise bearbeiten. Mit dieser Option können Sie auch ähnliche Gruppen gemeinsam bearbeiten. 

global-edit_rotate
Auswählen der Objekte für die globale Bearbeitung und Ändern der Form aller ausgewählten Objekte.

Weitere Informationen finden Sie unter Globale Bearbeitung.

Visuelles Durchsuchen von Schriftarten

Das Zeichenbedienfeld enthält jetzt die folgenden neuen und verbesserten Optionen:

  •  Es gibt eine neue Registerkarte Mehr suchen, mit der Sie Tausende von Schriften von Hunderten von Schriftenherstellern durchsuchen, diese sofort aktivieren und in Ihrem Bildmaterial verwenden können. Aktivierte Schriften sind für alle Creative Cloud-Anwendungen verfügbar.
Activate-more-fonts
Suchen weiterer Schriftarten von Adobe Fonts

A. Filter für aktivierte Schriftarten anzeigen B. Symbol „Schriftarten aktivieren“ C. Symbol „Schriftarten deaktivieren“ D. Symbol für „Aktivierung wird ausgeführt“ 
  • In der Dropdown-Liste stehen nun weitere Beispieltextoptionen zur Verfügung. Sie können auch einen Text auf der Zeichenfläche auswählen, der als Beispieltext verwendet werden soll. Sie können die Größe des Beispieltexts durch Auswahl der Beispieltextgrößenoptionen steuern.
  • Die Optionen Ähnliche Schriftarten anzeigen und Zu Favoriten hinzufügen sind inline für jede Schriftart verfügbar. Diese werden angezeigt, wenn Sie den Mauszeiger über eine Schriftart bewegen.
  • Der Filter Schriftartenklassifizierung ist jetzt eine Dropdown-Liste, in der anstatt lediglich des Namens ein Muster der Schriftarttypen angezeigt wird.
  • Es gibt einen neuen Filter Zuletzt hinzugefügte anwenden, um alle Schriftarten zu filtern, die in den letzten 30 Tagen hinzugefügt wurden.
organize-search-filterfonts
Registerkarte „Schriftarten“ im Zeichenbedienfeld

A. Filter nach Klassifikation anwenden B. Favoritenfilter C. Zuletzt hinzugefügten Filter anzeigen D. Filter für aktivierte Schriftarten anzeigen E. Beispieltextoptionen F. Beispieltextgrößenoptionen 

Weitere Informationen finden Sie unter Schriften.

Anpassbare Symbolleiste

Illustrator stellt jetzt zwei Symbolleisten bereit – Einfach und Erweitert. Die einfache Symbolleiste enthält eine Reihe von Werkzeugen, die beim Erstellen von Grafiken häufig verwendet werden. Alle anderen Tools stehen in der Schublade der Symbolleiste zur Verfügung, die Sie durch einen Klick auf die Schaltfläche Symbolleiste bearbeiten (...) unten in der Symbolleiste öffnen können.

Die erweiterte Symbolleiste ist eine vollwertige Symbolleiste, die Sie öffnen können, indem Sie „Fenster“ > „Symbolleisten“ > „Erweitert“ bzw. Erweitert im Flyout-Menü der Schublade auswählen.

Sie können auch Ihre eigenen benutzerdefinierten Symbolleisten erstellen. In jeder Symbolleiste können Sie Werkzeuge entsprechend Ihren Anforderungen hinzufügen, entfernen, gruppieren oder neu anordnen.

Whats-new_color_5
Anpassen einer Symbolleiste durch Hinzufügen weiterer Werkzeuge

Weitere Informationen finden Sie unter Werkzeuge.

Präsentationsmodus

Sie können das aktuelle Illustrator-Dokument jetzt in einem Vollbild-Präsentationsmodus anzeigen. Das Anwendungsmenü, die Bedienfelder, Hilfslinien, Raster und Auswahlen sind in diesem Modus ausgeblendet. Es handelt sich um einen nicht bearbeitbaren Modus, in dem Sie die Zeichenflächen mithilfe der Pfeiltasten lediglich anzeigen und durchsuchen können. Verwenden Sie diesen Modus, um Ihre Designideen vorzustellen.

Presentation-Mode
Zeichenflächeninhalt im Vollbild-Präsentationsmodus

Weitere Informationen finden Sie unter Anzeigen von Bildmaterial im Präsentationsmodus.

Ansicht zuschneiden

Illustrator bietet jetzt einen neuen Ansichtsmodus mit der Bezeichnung Ansicht zuschneiden. der in einer Vorschau anzeigt, wie ein Design ohne Hilfslinien, Raster oder Elemente aussehen würde, die über die Kante der Zeichenfläche hinausgehen. In diesem Modus wird sämtliches Bildmaterial, das außerhalb der Zeichenfläche liegt, abgeschnitten und alle nicht druckbaren Objekte auf der Arbeitsfläche, z. B. Raster und Hilfslinien, werden ausgeblendet. In diesem Modus können Sie mit der Erstellung und Bearbeitung Ihres Bildmaterials fortfahren.  

trim-view-2
Das ursprüngliche Bildmaterial und das zugeschnittene Bildmaterial

Skalierbare Benutzeroberfläche

Sie können die Benutzeroberfläche von Illustrator jetzt basierend auf der Auflösung Ihres Bildschirms skalieren. Wenn Sie Illustrator mit aktualisierten Voreinstellungen starten, wird die Bildschirmauflösung ermittelt und der Skalierungsfaktor der Anwendung entsprechend angepasst. Sie können die Benutzeroberfläche auf dem Bildschirm mithilfe des Dialogfelds „Voreinstellungen Benutzeroberfläche“ skalieren. 

UI_Scaling
Ändern der UI-Skalierung über die Voreinstellungen für die Benutzeroberfläche

Weitere Informationen finden Sie unter Skalieren der Benutzeroberfläche.

Schnellerer Zoom

Die allgemeine Zoomleistung in Illustrator wurde erheblich verbessert. Für komplexe Kunstwerke wird jetzt ein temporäres Raster verwendet, um ein schnelleres Zoomen und Schwenken zu ermöglichen.

Inhaltsbasierte Freistellung

Powered by Adobe Sensei

(Nur unter Windows 64-Bit und Mac OS) Wenn Sie die Option Bild zuschneiden auswählen, um ein Bild auf der Zeichenfläche zuzuschneiden, ermittelt Illustrator jetzt die visuell bedeutsamen Teile des ausgewählten Bildes. Ein Standardzuschneiderahmen wird dann auf der Grundlage dieses identifizierten Teils des Bildes angezeigt. Sie können die Bemaßungen dieses Zuschneiderahmens bei Bedarf anpassen. Wenn Sie fertig sind, können Sie im Eigenschaftenbedienfeld auf Übernehmen klicken oder die Eingabetaste (Windows) bzw. Return-Taste (MacOS) drücken, um das Bild zuzuschneiden.

Content-aware-crop_800px
Illustrator erkennt die visuell signifikanten Teile des Bildes zum Zuschneiden

Weitere Informationen finden Sie unter Bild zuschneiden.

Vorschau der tatsächlichen Größe

Wenn Sie „Ansicht“ > „Originalgröße“ wählen, richtet Illustrator jetzt unabhängig von der Größe und Auflösung des Monitors die tatsächliche Größe der Anzeigeelemente ein. Wenn Sie einen 100%-Zoom für ein Dokument durchführen, ist die Größe jedes Objekts im Dokument die tatsächliche Darstellung der physischen Größe des Objekts. Wenn Sie beispielsweise eine neue Zeichenfläche in der Größe A4 öffnen und auf Originalgröße klicken, wird die Größe der Zeichenfläche in ein aktuelles A4-Blatt geändert.

Weitere Informationen finden Sie unter Ändern des Ansichtsbereichs.

Verbesserungen beim Formgitter

Powered by Adobe Sensei

Illustrator ermittelt nun die besten Bereiche für die Umwandlung Ihrer Grafik und fügt dem Bildmaterial automatisch Pins hinzu. Auf Wunsch können Sie Pins auch hinzufügen oder löschen. Diese Funktion ist standardmäßig aktiviert, wenn das Formgitter-Werkzeug ausgewählt ist. Deaktivieren Sie zur Deaktivierung dieser Funktion die Option Inhaltsbasierte Standardeinstellungen aktivieren, indem Sie „Bearbeiten“ > „Voreinstellungen“ > „Allgemein“ auswählen.

enhanced-puppet-warp_2
Illustrator erkennt die besten Bereiche und fügt Pins hinzu

Weitere Informationen finden Sie unter Formgitter.

Startbildschirm

Beim Starten von Illustrator wird nun ein Startbildschirm angezeigt, der Folgendes enthält:

  • Ein breites Spektrum von Tutorials, die das Konzept und den Workflow sowie Tipps und Tricks schnell vermitteln und verständlich machen sollen 
  • Beliebte Vorgaben, sodass Sie schnell anfangen können, mit den neuen Dokumenten zu arbeiten
  • Anzeige und Zugriff auf Ihre kürzlich verwendeten Dokumente
  • Schaltfläche „Neu erstellen“ zur Erstellung eines neuen Dokuments und Schaltfläche „Öffnen“ zum Öffnen eines vorhandenen Dokuments

Der Inhalt des Startbildschirms richtet sich danach, wie vertraut Sie mit Illustrator und Ihrem Creative Cloud-Abonnement sind. 

Weitere Informationen finden Sie unter Arbeitsbereiche.

Erweitertes Eigenschaftenbedienfeld

Das Eigenschaftenbedienfeld enthält jetzt die folgenden neuen Steuerelemente:

  • Variable Schriftarten-Optionen
  • Löschen-Symbol für einzelne Effekte
  • Breitenprofiloption zum Festlegen von Breitenprofilen
  • Eckenoption zum Ändern der Kurve von Ankerpunkten
  • Angleichungsoption zum Angleichen von Objekten
  • Schaltfläche „Interaktives Malen zusammenfügen“ zum Zusammenführen interaktiver Malgruppen
Properties_Panel_2
Ein Blick auf die neuen Steuerelemente im Eigenschaftenbedienfeld

Weitere Informationen finden Sie im Bedienfeld „Eigenschaften“.

Animierter Zoom in der Pfadansicht

Wenn Sie in den vorherigen Versionen von Illustrator Ihr Bildmaterial als Konturen oder Pfade angezeigt haben, hat Illustrator automatisch vom GPU-Vorschaumodus in den CPU-Vorschaumodus umgeschaltet.

Jetzt ist die Pfadansicht GPU-fähig. Das Anzeigen von Bildmaterial im GPU-Konturmodus zeigt glattere Pfade an und senkt den Zeitaufwand für die erneute Erstellung der komplexen Grafik auf Bildschirmen mit hoher Dichte.

Weitere Informationen finden Sie unter Vorschau von Bildmaterial als Pfade.

Lizenzpflichtige Stock-Fotos

Sie können jetzt im Bibliothekenbedienfeld nach einem Bild suchen und eine Anforderung senden, um die lizenzierte Version eines Bildes zu erhalten. Wählen Sie das Bild aus und gehen Sie wie folgt vor:

  1. Geben Sie im Bibliothekenbedienfeld in das Feld Adobe Stock durchsuchen eine Suchzeichenfolge für das Bild ein.
  2. Wenn Sie den Mauszeiger in den Suchergebnissen auf das ausgewählte Bild bewegen, wird das Symbol Lizenzieren und in Downloads speichern angezeigt. Klicken Sie auf dieses Symbol, um die lizenzierte Version des Bildes zu erhalten. 
License_StockImage
Lizenzierung eines Adobe Stock-Bildes

Weitere Informationen finden Sie unter Creative Cloud Libraries in Illustrator.

Unterstützung für asiatische Schriften

Illustrator beinhaltet nun die Unterstützung für südostasiatische Sprachen, sodass in Ihren Dokumenten Texte enthalten sein können, die in derartigen Schriften verfasst sind. 

Weitere Informationen finden Sie unter Setzer für asiatische Schriften.

Weitere Verbesserungen

Im Bedienfeld „Export von Elementen“ werden neue Schaltflächen bereitgestellt, mit denen Sie einzelne oder mehrere Elemente aus einer Auswahl erzeugen können.

Weitere Informationen finden Sie unter Bedienfeld „Export von Elementen“.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie