Bevor Sie dedizierte Verschlüsselungsschlüssel aktivieren, lesen Sie bitte den Artikel Adobe Creative Cloud für Unternehmen – Übersicht über die Sicherheit oder Adobe Document Cloud – Sicherheit.

Wenn Sie ein Upgrade auf eine Abo-Variante mit Speicher und Services durchführen möchten, wenden Sie sich an Ihren Adobe-Kundenbetreuer.

Adobe aktualisiert die dedizierte Verschlüsselung auf der Admin Console von der Verschlüsselung auf Verzeichnisebene zur Verschlüsselung auf Organisationsebene. Wenn Sie zurzeit für ein Verzeichnis die Verschlüsselung aktivieren, werden die Elemente der Benutzer dieses Verzeichnisses verschlüsselt. Wenn Sie künftig die Verschlüsselung in der Admin Console aktivieren, werden die Elemente aller Benutzer in der Organisation verschlüsselt.

Ja, in der Admin Console wird eine Benachrichtigung angezeigt, wenn vorhandene Inhalte verschlüsselt wurden.

Adobe aktualisiert die dedizierte Verschlüsselung auf der Admin Console von der Verschlüsselung auf Verzeichnisebene zur Verschlüsselung auf Organisationsebene. Momentan können Sie die Verschlüsselung für ein bestimmtes Verzeichnis widerrufen. Wenn Sie künftig die Verschlüsselung auf der Admin Console widerrufen, geschieht dies auf Organisationsebene.

Um den Zugriff auf Inhalte wiederherzustellen, deren Verschlüsselungsschlüssel widerrufen wurde, aktivieren Sie den Schlüssel in der Admin Console erneut.

Ja, die Benutzer können Dateien durchsuchen, aber nicht auf den Inhalt der Dateien zugreifen.

Die Synchronisation schlägt fehl.

Die folgenden Daten werden nicht mit dem dedizierten Verschlüsselungsschlüssel verschlüsselt und sind daher auch nicht betroffen, wenn der Schlüssel widerrufen wird:

  • Metadaten (Dateinamen, Sammlungsnamen, Schriftenverwendung, MIME-Typ und andere Attribute, die für das Durchsuchen einer Sammlung erforderlich sind)
  • Von Adobe Voice veröffentlichte Videos
  • Lightroom-Fotos
  • Farben, die beim Adobe Color-Service gespeichert sind
  • Alle Daten, die von den Services Behance und Adobe Font verwaltet werden
  • Alle Daten, die von der Marketing Cloud verwaltet werden
  • Gespeicherte Programmvoreinstellungen
  • Informationen über den Kontoinhaber wie Name, E-Mail-Adresse, Lizenzen und sonstige grundlegende Benutzerkontoinformationen
  • Daten der Mitglieder einer Organisation mit einer Adobe ID (es sei denn, der Benutzer arbeitet bei Inhalten mit, für die Benutzer mit einer Enterprise ID oder einer Federated ID eine Zusammenarbeit initiiert haben)

Nein, Standard-Verschlüsselungsschlüssel werden nicht verwendet. Wenn kein gültiger Verschlüsselungsschlüssel vorhanden ist, kann der Benutzer keine Daten hochladen.

Diese finden Sie unter Adobe Document Cloud – Sicherheit.