Fotos von Photos oder Aperture nach Lightroom Classic migrieren

Aus Photos oder der Aperture-Bibliothek migrieren

Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie Ihre Fotos schnell von der Photos-App oder von Aperture auf macOS nach Lightroom Classic migrieren können.

  1. Sichern Sie Ihren Katalog, wenn Sie einen bestehenden Lightroom Classic-Katalog haben.

  2. Wählen Sie in Lightroom Classic unter macOS Datei > Zusatzmoduloptionen aus.

    Fotos oder Aperture-Bibliothek importieren
    Fotos oder Aperture-Bibliothek importieren

  3. Wählen Sie entweder Importieren aus Aperture-Bibliothek oder Importieren aus iPhoto-Bibliothek aus.

    Hinweis:

    Wenn Sie bestimmte Fotos aus Ihrer Aperture-Bibliothek nach Lightroom Classic migrieren möchten, exportieren Sie sie in eine neue Aperture-Bibliothek und migrieren Sie dann die neue Bibliothek.

  4. Ihre Bibliotheken werden automatisch erkannt.

    Sie haben die Möglichkeit, eine andere Bibliothek auszuwählen, falls zutreffend.  Ihre Bilder werden an einen neuen Speicherort kopiert. Ein Standardspeicherort wird angezeigt, Sie können jedoch auch einen anderen Ordner auswählen.

    Klicken Sie auf Optionen, um zu sehen, wie Lightroom Classic mit verfügbaren Vorschauen, Stichwörtern, Farbbeschriftungen und Stapeln funktioniert.

  5. Klicken Sie auf Importieren.

Was wird nach Lightroom Classic migriert?

METADATEN

  • Markierungen
  • Bewertungssterne
  • Stichwörter
  • GPS-Daten
  • Gesichter: Tags für Gesichter werden Stichwörtern zugeordnet
  • Ablehnungen: Dateien, die in Aperture als Ablehnungen gekennzeichnet sind, werden in Sammlungen > Aus Aperture > In Aperture abgelehnte Fotos importiert
  • Metadaten des Infobedienfelds, die in das Infobedienfeld eingegeben werden können (z. B. IPTC)
  • Ausgeblendete Dateien: Dateien, die in Photos als Ausgeblendet gekennzeichnet sind, werden in Sammlungen > Aus iPhoto > In iPhoto ausgeblendete Fotos importiert
  • Blendenfarbbeschriftungen: Farbbeschriftungen werden Stichwörtern zugeordnet: Rot, Orange usw., einschließlich Unterstützung für benutzerdefinierte Beschriftungsnamen

ORGANISATION

  • Stapelung in Aperture: Die Stapelinformationen werden Stichwörtern zugeordnet: Aperture-Stapel 1, Aperture-Stapel 2 usw.
  • Aperture-Projekt-/Ordner-/Albumhierarchien werden den Sammlungssätzen und Sammlungen in Lightroom Classic so genau wie möglich zugeordnet
  • Fotoereignisse/Ordner/Alben werden den Sammlungssätzen und Sammlungen in Lightroom Classic so genau wie möglich zugeordnet
  • Aperture-Versionen werden in virtuelle Kopien in Lightroom Classic übertragen (ohne Anpassungen)

BEARBEITUNGEN

  • Sie können JPEG-Vorschauen Ihrer bearbeiteten Bilder aus Aperture/Photos in voller Größe importieren, wenn sie aktuell sind. Diese Option ist standardmäßig deaktiviert. Lightroom Classic kann die Vorschau automatisch mit dem Originalfoto stapeln.
    • JPEG-Vorschauen in voller Größe, die aus Dateien mit Einstellungen generiert wurden, enthalten keine Metadaten, die auf das Masterbild angewendet wurden (Stichwörter, Bewertungssterne, Markierungen, GPS-Daten).
    • JPEG-Vorschauen in voller Größe werden dupliziert, wenn sie zuerst von derselben Photos-Bibliothek importiert werden und später aus einer Bibliothek, die von Photos auf Aperture upgegradet wurde (aufgrund eines unterschiedlichen Dateinamens).
Hinweis:

Das Plug-in unterstützt die Migration von verwalteten und referenzierten Aperture- und Photos-Bibliotheken. 

  • Wenn Ihre Dateien von Aperture (Aperture-Standard) verwaltet werden, bewahrt Lightroom Classic sie dort auf, wo sie sich befinden, und dupliziert sie an dem von Ihnen ausgewählten Speicherort.
  • Wenn Ihre Dateien von Aperture referenziert werden, gibt Ihnen Lightroom Classic die Möglichkeit, sie an ihrem aktuellen Speicherort zu belassen oder an einem neuen Speicherort zu duplizieren.

Was wird nicht nach Lightroom Classic migriert?

Einige Funktionen von Photos/Aperture sind nicht mit Lightroom Classic kompatibel. Dazu zählen:

  • Bildkorrekturen: Aperture und Lightroom verwenden verschiedene Bildverarbeitungs-Engines, sodass Lightroom die in Aperture vorgenommenen Korrekturen nicht lesen kann. Sie können einen der folgenden Vorgänge ausführen:
    • Bearbeiten Sie Ihre Datei mit Lightroom Classic erneut.
    • Mit Aperture können Sie bearbeitete Fotos in voller Auflösung exportieren und mit den Originalen speichern.
  • Smart-Alben
  • Gesichts-Tag-Interessenbereich: Tags für Gesichter werden Stichwörtern zugeordnet
  • Farbbeschriftungen: Optional als Stichwörter
  • Stapel: Optional als Stichwörter. Aperture teilt Stapel zwischen Alben, Lightroom nicht
  • Alle Arten von Kreationen (Bücher, Webgalerien usw.) außer den Sammlungen, die zu ihnen gehören
  • PSD-Dateien können nur in Lightroom importiert werden, wenn sie mit aktivierter Option „Kompatibilität maximieren“ gespeichert werden.

Zusätzliche Informationen

Im Juni 2014 kündigte Apple an, dass die Entwicklung von Aperture eingestellt wird. Seitdem hat Apple fünf wichtige macOS-Updates veröffentlicht. Aus technischen Gründen kann Aperture nicht in macOS-Versionen nach macOS Mojave ausgeführt werden. Weitere Informationen finden Sie in dieser Apple-Dokumentation.
Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden