Übersicht

Sie können in Media Encoder CC sicherstellen, dass Ihre Video- und Audioprojekte die Sendestandards bezüglich Lautstärke erfüllen. Sie können die Standards auch anpassen, Begrenzungen für die wahre Spitze definieren und einen Bericht mit den Lautstärkewerten anzeigen.

Anwenden der Lautstärkekorrektur

  1. Importieren Sie die Mediendateien und stellen Sie sie im Warteschlangenbereich in die Warteschlange.

    Warteschlangenfenster
    Warteschlangenfenster
  2. Um Lautstärkekorrektur auf eine Datei anzuwenden, klicken Sie auf ihre Vorgabe.

    Anwenden von Lautstärkekorrektur
    Anwenden von Lautstärkekorrektur
  3. Aktivieren Sie auf der Registerkarte „Effekte“ das Kontrollkästchen Lautstärke-Normalisierung.

    Effekteinstellungen
    Effekteinstellungen
  4. Wählen in der Dropdownliste „Lautstärke-Standard“ einen für Ihre Region geeigneten Lautstärke-Standard aus. Es gibt drei Optionen:

    • ATSC A/85
    • EBU R128
    • ITU BS.1770-3

    Sie können lediglich die Lautstärke für ITU BS.1770-3 ändern. Die Lautstärken für die anderen Standards können Sie nicht ändern.

  5. Um einen Bericht für die Lautstärken-Standards für das Medium zu erstellen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen „Lautstärkebericht schreiben“. Beim Bericht handelt es sich um eine xml-Datei, die Informationen zum Lautstärke-Wert und zum echten Spitzenwert enthält.

  6. Klicken Sie auf OK.

Die Lautstärke-Normalisierung funktioniert nativ mit Mono, Stereo und 5.1ch-Audio. Wenn Sie andere Kanaltypen wie 4ch, 8ch, 16ch usw. verwenden, wird das Fenster „Kanalkonfiguration“ angezeigt.

Sie können in dieser Benutzeroberfläche mehrere Audiostreams erstellen und müssen jedem Kanalstream entweder Mono, Stereo oder 5.1 zuweisen. Die Gesamtzahl der hier zugewiesenen Kanäle muss der Anzahl der Kanäle in der Quelldatei entsprechen, damit das Audio erfolgreich normalisiert werden kann.

Die Lautstärke-Normalisierung funktioniert nativ mit Mono, Stereo und 5.1ch-Audio. Wenn Sie andere Kanaltypen wie 4ch, 8ch, 16ch usw. verwenden, wird das Fenster „Kanalkonfiguration“ angezeigt.

Sie können in dieser Benutzeroberfläche mehrere Audiostreams erstellen und müssen jedem Kanalstream entweder Mono, Stereo oder 5.1 zuweisen. Die Gesamtzahl der hier zugewiesenen Kanäle muss der Anzahl der Kanäle in der Quelldatei entsprechen, damit das Audio erfolgreich normalisiert werden kann.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie