Kernkonzepte

Erfahren Sie mehr über das Substance-Ökosystem und seine Komponenten.

Bei der Arbeit mit Designer ist es wichtig, Konzepte wie Dateiformate, Ressourcentypen und Grundlagen zu Graphen zu kennen.

Was ist Substance?

Substance ist ein intelligenter Textur-Generator. Substance-Dateien generieren ein oder mehrere 2D-Bilder basierend auf Parametern und Eingaben. Die Substance Engine, die hinter Substance steckende Technologie, berechnet die Ergebnisse ständig neu, wenn Änderungen vorgenommen werden. Wenn Sie die Parameter oder Eingaben anpassen, wird eine neue 2D-Textur berechnet, und dass ohne Qualitätsverlust.

Die Möglichkeit, Substance-Dateien zu ändern und individuell anzupassen, macht diese zu vielseitigen Werkzeugen, bei denen Ihre Vorstellungskraft die einzige Grenze ist. Sie können Substance-Dateien für folgende Zwecke erstellen:

  • Generieren eines ein zufälligen Musters.
  • Verändern des Aussehens eines vorhandenen Bildes.
  • Erstellen eines realistischen Materials von Grund auf.
Eine animierte GIF-Datei, die Variationen einer mit Designer erstellten Backsteinwand zeigt.
Ein Beispiel für ein Backsteinwandmaterial von Kay Vriend – Sie können Parameter ändern, um das Erscheinungsbild des Materials dynamisch zu steuern.

Dateiformate

Substance-Datei (*.sbs)

Substance-Dateien sind die wichtigsten Quelldateien für Designer. Wenn Sie eine Substance-Datei öffnen, können Sie alle Knoten in einem Graphen anzeigen und bearbeiten. Sie werden als Pakete dargestellt, die eine beliebige Anzahl an Ressourcen enthalten können, z. B. Graphen, Funktionen, Bitmaps und Meshes.

Substance-Archiv (*.sbsar)

Substance-Archive sind kompilierte und optimierte Substance-Dateien. Die Berechnung ist bei diesen Dateien viel schneller als bei SBS-Dateien und sie ohne Referenzprobleme für verschiedene Anwendungen verwendet werden. Sie können die Parameter weiterhin anpassen, aber der Graph kann nicht bearbeitet werden.

Standard-Bildformate (TGA, PNG, …)

Designer unterstützt den Export in viele Standard-Bildformate. Exportieren Sie in Standardformate, um Elemente in jede Anwendung zu übertragen, die diese unterstützt. Bilder sind statisch, sodass die gesamte verfahrensorientierte, parametrische und zerstörungsfreie Funktionalität beim Exportieren eines Bildes aus Designer verloren gehen.

Arten von Ressourcen

Substance-Dateien können eine Vielzahl von Ressourcen enthalten, die unterschiedlichen Zwecken dienen. Sie können nur einige Ressourcen in Designer erstellen, während andere Ressourcen aus externen Anwendungen stammen können.

Substance-Graphen

Graph

Substance-Graphen sind der wichtigste Ressourcentyp, der in Designer verwendet wird. Mit einem Substance-Graph können Sie 2D-Bilddaten generieren und verarbeiten und sie dann in eine oder mehrere Texturdateien ausgeben. In der Regel dreht sich Ihr Projekt um einen oder mehrere Substance-Graphen

Substance-Modellgraphen

MDL-Graph

Mit Substance-Modellgraphen können Sie verfahrensbezogene 3D-Meshes oder Modelle erstellen. Genau wie Substance-Graphen verfügen Substance-Modellgraphen über Parameter, die in anderen Anwendungen gesteuert werden können, um die Ergebnisse anzupassen.

Funktionen

Funktion

Funktionen sind komplexer und abstrakter. Funktionen verarbeiten keine Bilddaten, sondern verarbeiten einzelne Werte wie Ganzzahlen, Gleitkommazahlen und Vektoren. Verwenden Sie Funktionen, wenn Sie kompliziertere Vorgänge durchführen oder bestimmte Verhaltensweisen verfeinern möchten. Funktionen funktionieren nicht eigenständig und werden nicht außerhalb des Kontexts von Substance-Graphen verwendet.

MDL-Graphen

MDL-Graph

MDL-Graphen sind eine spezielle Art von Graph-Ressource, die in Designer erstellt werden kann. MDL steht für „Material Definition Language“ (zu Deutsch: Materialdefinitionssprache). MDL-Graphen sind Teil eines erweiterten Arbeitsablaufs und werden als portables, generalisiertes Format verwendet.

Nicht-Graph-Ressourcen

Ordner

Nicht-Graph-Ressourcen können aus externen Anwendungen stammen (z. B. Photoshop oder Modellieranwendungen), wobei einige auch in Designer erstellt werden können. Der Hauptunterschied besteht darin, dass es sich nicht um knotenbasierte Graphen handelt. Die meisten Nicht-Graph-Ressourcen sind Elemente, die innerhalb oder neben den zuvor genannten Graphentypen verwendet werden können.

Designer unterstützt die folgenden Arten von Nicht-Graph-Ressourcen:

  • Bitmaps
  • Vektorgrafiken (SVG)
  • 3D-Mesh
  • Schriftart
  • 3D-Szene
  • AxF

Graphenkonzepte

Mit Substance Designer können Sie große, komplizierte Graphen erstellen. Beim Erstellen von Graphen sollten Sie einige wichtige Konzepte verstehen. Verwenden Sie die folgenden Konzepte, um schneller und effizienter zu arbeiten.

Datenrichtung des Graphs

Datenrichtung
Daten fließen von links nach rechts.

Wenn Sie Knoten miteinander verbinden, fließen die Daten von links nach rechts. Die Logikkette beginnt links, und jeder Knoten, den Sie hinzufügen, führt an seinem Eingang eine Operation aus. Wenn die Kette in einem Ausgabeknoten endet, generieren Sie eine tatsächliche 2D-Textur.

Instanzgraphen

Grapheninstanz

Sie können einen beliebigen Graph als „Grapheninstanz“ in einem anderen Graph verwenden. Erstellen Sie eine Instanz Ihres Graphs, indem Sie ihn in einen anderen Graphen ziehen. Mit diesem Workflow können Sie häufig auftretende Knotenketten wiederverwenden und so Zeit sparen. Wenn Sie beispielsweise einen Knoten erstellen, der einen Wettereffekt erzeugt, können Sie ihn jedes Mal wiederverwenden, wenn Sie eine neue Textur beginnen.

Offenlegen von Parametern

Parameter

Möglicherweise möchten Sie Ihre Graphen überall dort anpassen, wo sie instanziiert sind. Dazu müssen Sie Parameter offenlegen. Wenn ein Parameter angezeigt wird, werden Steuerelemente erstellt, die sich auf das Endergebnis eines Graphs auswirken. Beispielsweise kann eine Instanz eines Wettereffekt-Graphen über Schieberegler und Dropdown-Listen verfügen, um die Stärke und den Stil des Wettereffekts zu bestimmen. Weitere Informationen zum Anzeigen von Parametern finden Sie in diesem Artikel.

Wie geht es weiter?

Finden Sie heraus, wie Sie Pakete und Graphen erstellen, damit Sie mit Ihren eigenen Kreationen beginnen können.

Sie haben eine Frage oder eine Idee?

Wenn Sie eine Frage haben oder eine Idee teilen möchten, tun Sie es anderen Designer-Benutzern gleich und treten Sie der Substance 3D Designer-Community bei. Holen Sie sich Hilfe, machen Sie Vorschläge, die in Designer integriert werden könnten, oder zeigen Sie Ihre Arbeit und Ihre Techniken.

Wenn Sie neue Ideen für Knoten oder Funktionen in Designer haben, teilen Sie uns diese hier mit!

 Adobe

Schneller und einfacher Hilfe erhalten

Neuer Benutzer?

Adobe MAX 2024

Adobe MAX
Die Konferenz für Kreative

14. bis 16. Oktober in Miami Beach und online

Adobe MAX

Die Konferenz für Kreative

14. bis 16. Oktober in Miami Beach und online

Adobe MAX 2024

Adobe MAX
Die Konferenz für Kreative

14. bis 16. Oktober in Miami Beach und online

Adobe MAX

Die Konferenz für Kreative

14. bis 16. Oktober in Miami Beach und online