Neue Funktionen in Adobe Connect 9.5 

Adobe Connect 9.5 bietet in verschiedenen Produktbereichen neue Funktionen. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht einiger neuer Funktionen in Adobe Connect 9.5. Weitere Details finden Sie in den Versionshinweisen.

 

Zuerst werden Sie bemerken, dass es in der neuen Version ein neues Logo für Adobe Connect gibt, das das alte Logo ersetzen wird.

Offline-Aufzeichnungen im MP4-Format

In Adobe Connect gab es bereits eine Funktion zum Konvertieren von Aufzeichnungen in MP4-Format, aber diese Option war nur für gehostete Kontobenutzer verfügbar. Außerdem wurde die Konvertierung von Aufzeichnungen auf Adobe Connect-Servern vorgenommen, was bedeutet, dass Benutzer Ihre Aufzeichnungen für die Konvertierung in die Warteschlange stellen mussten. Dieser Vorgang konnte bis zu 24 Stunden dauern. Benutzer hatten außerdem die Möglichkeit, Aufzeichnungen für Verteilungszweck offline vorzunehmen.

Mit dieser Version haben Sie die Möglichkeit, Offline-Aufzeichnungen direkt im MP4-Format vorzunehmen. Das kann auf dem Computer des Benutzers vorgenommen werden.

Der Vorgang unterscheidet sich insofern von der derzeitigen Offline-Funktion, dass der Benutzer jetzt die Möglichkeit hat, das Format (MP4/FLV) der Offline-Aufzeichnungsdatei auszuwählen. Der Benutzer hat weiterhin die Möglichkeit, weitere Qualitätseinstellungen der MP4-Datei über einige Vorgaben oder über eine manuelle Einstellungsoption (erweiterte Optionen) zu wählen.

 

Hinweis:

Einstellungen für höhere Auflösung/Qualität führen zu einer größeren Dateigröße. Dies sollte bei der Verteilung der Aufzeichnungen, abhängig von den Benutzern, beachtet werden, besonders wenn Benutzer dies auf einem mobilen Gerät verwenden sollen.

Hinweis:

Die tatsächliche Auflösung der resultierenden MP4-Datei hängt von der Bildschirmgröße und der unterstützten Auflösung des Computers für die Erstellung der Offline-Aufzeichnung ab. Es wird eine entsprechende Nachricht angezeigt, wenn die ausgewählte Auflösung nicht auf Ihrem System unterstützt wird.

Verwandte Änderungen erfüllen

Intelligenterer Video-Pod

Wir verbessern weiterhin den Filmstreifenmodus, um eine bessere Webcam-Video-Qualität in von Adobe Connect zu gewährleisten. Der Filmstreifenmodus im Videopod ist besonders nützlich, wenn viele Benutzer ihren Feed teilen und wenn sich Benutzer auf die Haupt- oder aktiven Lautsprecher konzentrieren müssen.

In Adobe Connect 9.5 wurde dieser Modus verbessert, damit erkannt werden kann, welche Feeds in dem Streifen angezeigt werden. Diese Feeds, die für Benutzer nicht sichtbar sind, werden automatisch auf dem Client angehalten. Dadurch wird sichergestellt, dass der Benutzer weniger Bandbreite und Berechnungen für Video-Feeds verwenden muss, was zur Verbesserung der Qualität des gesamten Meetingraums führt.

Sobald der Benutzer die Feeds im Filmstreifen mischt und die früheren ausgeblendeten/angehaltenen Streams anzeigt, gibt Adobe Connect diese jetzt sichtbaren Feeds automatisch wieder.

Neues Symbol für Meetingverbindungsstatus

Außerdem wurde das Symbol für den vorhandenen Meetingverbindungsstatus mit einem neuen Symbol ersetzt. Diese Symbole befinden sich in der oberen rechter Ecke Ihres Meetingraums und sie zeigen den Zustand der vorhandenen Meetingverbindung.

Dieses neue Symbol ist moderner und die Benutzer achten dadurch mehr auf den Status ihrer Meetingverbindung.

Änderungen am Whiteboard

Zwei häufig angeforderte Funktionen wurden jetzt dem Whiteboard hinzugefügt. Diese Funktionen lauten wie folgt:

Whiteboard-Symbolleiste ausblenden

Moderatoren haben jetzt die Möglichkeit, die Whiteboard-Symbolleiste auszublenden, um den verfügbaren Bereich völlig nutzen zu können. Mit einem einzigen Klick können Sie die Symbolleiste ausblenden und dann wieder einblenden.

Exportoption für Teilnehmer

Veranstalter können jetzt Optionen für Teilnehmer bereitstellen, um das Whiteboard zu exportieren. Dazu muss es im Menü „Voreinstellungen“ aktiviert werden. Die Teilnehmer können die Option „Als PNG speichern“ nutzen, um eine Kopie der Whiteboard-Diskussion beizubehalten.

Änderungen am virtuellen Klassenzimmer

Unterstützung für HTML5-Inhalt

Benutzer des virtuellen Klassenzimmers können jetzt weiteren Materialtyp, Captivate- und Presenter-Inhalte, die als HTML5 veröffentlicht werden, freigeben. Der Freigabe-Vorgang der Materialien ändert sich nicht. Sie können im Freigabe-Pod mit allen unterstützten Methoden geladen werden. Diese Materialien unterstützen Synchronisierung und Quiz, Aufzeichnungen sowie alle unterstützten Berichtfunktionen.

Der Umgang mit den Materialien ändert sich für den Benutzer nicht, aber es gibt einige Bedingungen, die für diese Funktionalität erfüllt werden müssen, z. B.:

  • Der HTML5-Inhalt wird nur in virtuellen Klassenzimmern unterstützt
  • Nur Inhalt, der als HTML5 von Adobe Captivate 9+ und von Adobe Presenter 11+ veröffentlicht wird, wird unterstützt 
    • Andere HTML5-Inhalte (außer Captivate und Presenter) werden möglicherweise in zukünftigen Versionen unterstützt
  • Moderatoren und Teilnehmer müssen Adobe Connect-Add-In verwenden, um die HTML5-Inhalte freizugeben und anzuzeigen
    • Diese Anforderung bezieht sich nur auf den HTML5-Inhaltstyp. Für alle anderen Inhaltstypen ist das Add-In NICHT für Teilnehmer erforderlich
    • Es handelt sich nur um einen einmaligen Vorgang für Benutzer
    • Diese Anforderung gilt nur für Benutzer von virtuellen Klassenzimmern
 
Für Moderatoren ändert sich der Vorgang kaum. Selbst jetzt sind noch Add-Ins für die Bildschirmfreigabe erforderlich. Da Adobe Connect 9.5 mit einem neuen Add-In geliefert wird, werden sie aufgefordert, das Add-In herunterzuladen, wenn sie dem virtuelle Klassenzimmer beitreten.
 
 
Zusätzlich wird der Meetingraum für einige Sekunden vorbereitet, wenn Moderatoren den HTML5-Inhalt zum ersten Mal freigeben wollen. Dies ist wiederum nur ein einmaliger Vorgang.
 

Hinweis:

Wenn ein Benutzer bereits das neue Add-In verwendet, wird er nicht noch einmal aufgefordert, es herunterzuladen.

Beim Freigeben von HTML5-Inhalt werden Moderatoren und Veranstalter dazu aufgefordert, zu überprüfen, ob alle Benutzer im Klassenzimmer bereit sind, den freigegebenen HTML5-Inhalt anzusehen.

 

Solche Benutzer können leicht durch einen kurzen Blick auf den Teilnehmer-Pod identifiziert werden, wo ein neues Symbol neben dem Benutzer anzeigt, dass anzeigt, dass der Benutzer den freigegebenen Inhalt noch nicht sehen kann und etwas mehr Zeit benötigt.

Hinweis:

Der obige Arbeitsablauf ist für jeden Benutzer nur ein einmaliger Vorgang. Darüber hinaus wird er NUR ausgelöst, wenn der Moderator HTML5-Inhalte freigeben möchte.

Ähnliche Anforderungen gelten für Benutzer, die eine Aufzeichnung der Sitzung, in der HTML5-Inhalte freigegeben wurden, ansehen möchten. Wenn die Teilnehmer an der ursprünglichen Sitzung teilgenommen haben, wird deren System aufgrund des obigen Arbeitsablaufs schon bereit sein und nichts anderes dazu benötigen. Dagegen muss ein neuer Benutzer die obigen Schritte durchführen, um den freigegebenen Inhalt in einer Aufzeichnung anzuzeigen. Er kann das Add-In installieren und fortfahren, aber das heißt, dass bestimmte Teile der Aufzeichnung nicht sichtbar sein werden. Auch hierbei handelt es sich um einen einmaligen Vorgang.

Um den Vorgang für Teilnehmer zu vereinfachen, wurde die E-Mail-Adresse des virtuellen Klassenzimmers geändert, die jetzt Anweisungen für die Sitzungsvorbereitung enthält. Die Benutzer können das Add-In unter dem bereitgestellten Link herunterladen und installieren. Die Benutzer müssen während der Sitzung keine weiteren Schritte durchführen. Siehe unten:

Hinweis:

Wenn Sie keine HTML5-Inhalte verwenden möchten, Ihre Teilnehmer diese Anweisungen aber nicht sehen sollen, können Sie die E-Mail bearbeiten und diesen Abschnitt entfernen, bevor Sie die E-Mail senden.

Änderungen melden

Zwei neue Berichte wurden in dieser Version hinzugefügt, wodurch Administratoren einen besseren Überblick über die Nutzung von Adobe Connect-Konten haben. Diese Berichte sind unter „Berichte“ > „Systemauslastung“ verfügbar. Beide Berichte können als CSV für eine weitere Analyse heruntergeladen werden.

Bericht für Meeting-Sitzungen

Der Bericht für eine Meeting-Sitzung beinhaltet einen Überblick über die verschiedenen Meeting-Sitzungen, die über einen bestimmten Zeitraum stattgefunden haben und er beinhaltet weiterhin Details zur jeweiligen Sitzung wie beispielsweise Anfangs- und Endzeit, Dauer, Sitzungstyp (Meeting/Seminar/virtuelles Klassenzimmer) gesamte Teilnehmeranzahl und Höchstteilnehmeranzahl.

Bericht zur Meeting-Auslastung

Der Bericht zur Meeting-Auslastung bietet eine Zusammenfassung der Meeting-Aktivität über einen bestimmten Zeitraum. Benutzer können die gesamte Benutzerminutenanzahl sowie die Höchstteilnehmeranzahl für den vorgegebenen Zeitraum sehen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie