Adobe Connect Mobile 2.3 – Versionshinweise

Mit dem kostenlosen mobilen Client für Adobe Connect können Sie jederzeit von einem beliebigen Standort aus eine Veranstaltung oder Schulung ausführen, Materialien freigeben und zusammenarbeiten. Mit dem Client stehen Ihnen die wesentlichen Funktionen von Adobe Connect auf Ihrem Mobilgerät zur Verfügung. Adobe Connect Mobile 2.3 bietet neue Funktionen und umfasst Fehlerbehebungen. Die Anwendung ist weiterhin auf Englisch, Französisch, Deutsch und Japanischer verfügbar.

Dieses Dokument enthält Informationen zu Adobe Connect Mobile 2.3, das ein Update für alle unterstützten mobilen Plattformen ist. Die meisten neuen Funktionen beziehen sich auf Tablet-Geräten. Die Smartphone-Funktionen in früheren Versionen der App sind weiterhin für Veranstalter auf kleineren Geräten verfügbar.

Neue Funktionen in Adobe Connect Mobile 2.3

  • Es wurde ein verbessertes Whiteboard mit neuen Werkzeugen hinzugefügt.
    • Zeichenstift-Werkzeug (erfordert Adobe Connect Server 9.3 oder höher)
    • Bleistift-Werkzeug (erfordert Adobe Connect Server 9.3 oder höher)
    • Werkzeug zum Anordnen von Objekten (Verschieben von Objekten in den Vorder- bzw. Hintergrund etc. erfordert Adobe Connect-Server 9.3 oder höher)
    • Schwenk- und Zoomwerkzeug (jetzt verfügbar auf Tablets)
    • Aktualisierter Farbwähler
    • Aktualisierte Deckkraft-, Größen-/Wertwähler
  • Grüne Zeigerunterstützung (Veranstalter muss auf einem Desktop-Meetings-Client aktivieren)
  • Veranstalter auf dem Desktop kann Berechtigungen an Teilnehmer und Gäste vergeben, damit diese auf dem Whiteboard zeichnen können, ohne ein Moderator oder Veranstalter auf mobilen Geräten zu sein
  • Support-Material erstellt in Adobe Presenter 10 (Veröffentlichungsformat, als „Beide“ wird unterstützt)
  • Fehlerbehebungen

Hauptvorteile

  • Meetings und virtuelle Klassen mit Quiz – überall und immer
  • Umfangreiche Funktionen für Veranstalter und Moderatoren für unterwegs
  • Freigabe für Fotos, Videos und Dokumente bietet Teilnehmern Kontext und Erfahrung im Meetingraum. Dadurch wird Gruppenzusammenarbeit gefördert und die Leistung verbessert.
  • Einfache Verwendung und außergewöhnliche Touch-Erfahrung, einschließlich Zeichnen mit den Fingerspitzen auf dem Whiteboard

Systemanforderungen

In der technischen Spezifikation finden Sie die neuesten technischen Spezifikationen, Anforderungen und Empfehlungen.

Adobe Connect-Meeting

  • Die meisten Funktionen von Adobe Connect Mobile werden bei der Teilnahme an Meetings auf Adobe Connect Server-Version 8.2 und höher von einem unterstützten mobilen Gerät aus unterstützt
  • Die neuen Funktionen in Adobe Connect Mobile 2.3 sind möglicherweise nicht in allen Adobe Connect Server-Meetings mit älteren Connect Server-Versionen als 9.3 aktiviert
  • Adobe Connect Mobile 2.3 unterstützt nur Connect Server Versionen ab 8.2

Android

  • Android 3.2 oder höher
  • Geräte: Motorola DROID RAZR MAXX, Motorola Xoom, Samsung Galaxy Tab 2 10.1, Samsung Galaxy Tab Pro 8.4, Samsung Galaxy S3 & S4, Nexus 7-Tablet

Apple

  • iOS 7 oder höher
  • Geräte: iPhone 4 S, iPhone 5, iPhone 5 S, iPad 2 oder höher, iPad mini, iPod Touch (Generation 4 und 5)

BlackBerry

BlackBerry PlayBook – nicht auf Adobe Connect Mobile 2.3 unterstützt

Behobene Probleme

  • Android-Geräte, auf denen Android OS 4.4 (KitKat) läuft, können kein Audio wiedergeben
  • Der String oder die Schaltfläche „Veranstalter“ zum Umwandeln eines Benutzers in einen Veranstalter ist leer
  • Wenn die Option „Option ‚Hinauswählen‘ für die Teilnehmer zur Verfügung stellen“ deaktiviert ist, ignoriert Mobile Client diese Option
  • Wenn ein Benutzer auf dem mobilen Gerät spricht, blinkt das Telefonsymbol und zeigt an, dass der Benutzer gerade spricht
  • Bei der Verwendung eines benutzerdefinierten UV-Profils wird eine Audiokonferenz nicht immer gestartet
  • Freigabe-Pod-Titel zeigt nicht den aktuellen Titel an
  • Wenn die externe Tastatur an einem Gerät angeschlossen ist, wird beim Tippen auf die Eingabetaste der nächste Bildschirm nicht aktiviert und der Benutzer wird nicht dorthin weitergeleitet
  • Die Farben von auf dem Whiteboard gezeichneten Objekten (Häkchen, 3D-Pfeil, Stern, Kreuz) werden jetzt ordnungsgemäß wiedergegeben

Bekannte Probleme und Einschränkungen

Adobe Connect Mobile bietet weiterhin nur einen Teilsatz der vollständigen Funktionen und Pods für Desktop.

  • Insbesondere werden die Videotelefonie, die Dateifreigabe, die Web-Link-Pods und die benutzerdefinierten Pods nicht unterstützt
  • Veranstalter können auf mobilen Geräten dem Meetingraum keine neuen Layouts oder Pod hinzufügen
  • Veranstalter können auf mobilen Geräten nicht auf Q&A-Fragen reagieren
  • Veranstalter können auf mobilen Geräten keine Arbeitsräume starten
  • Veranstalter und Moderatoren können auf mobilen Geräten nicht den privaten Moderatorenbereich (wenn aktiviert) anzeigen
  • Die Bildschirmfreigabe ist auf mobilen Geräten nicht verfügbar. Dies liegt hauptsächlich an den Einschränkungen des Betriebssystem, nicht an der Priorität der App-Funktionen Dies wird als eine Anforderung mit hoher Priorität behandelt und das Team kümmert sich darum
  • Einige Einstellungen für Richtlinieneinhaltung und Sicherheit, wie die Deaktivierung von Wortmeldungen und Aufzeichnungen werden vom Mobile Client ignoriert.
  • Wenn der Veranstalter eine PDF-Datei vergrößern möchte, vergrößert der Mobile Client nicht automatisch
  • Das Hochladen von Inhalt vom Gerät auf den Freigabe-Pod ist vom Gerät und der Plattform abhängig. Apple iOS-Benutzer können nur Fotos aus Ihrer Fotobibliothek hochladen, während die meisten Android-Benutzer alle unterstützten Inhaltstypen laden können
  • PowerPoint-Animationen können beim Streichen auf der Oberfläche nicht abgespielt werden. Verwenden Sie die Pfeiltasten, um vorwärts oder rückwärts zu navigieren und Animationen auszulösen
  • Wenn PowerPoint-Präsentationen in Adobe Presenter auf dem Connect-Server veröffentlicht werden und dann in mehreren Freigabe-Pods freigegeben werden, können Mobile Clients zum Anzeigen der Präsentation nicht zwischen den Freigabe-Pod wechseln
  • Wenn es mindestens zwei Freigabe-Pods gibt, die PowerPoint-Präsentationen freigeben, die mit Adobe Presenter veröffentlicht werden, verhält sich der Material- und Freigabe-Pod nicht wie erwartet
  • Automatische Wiederherstellung der Verbindung nach Server-Absturz wird nicht von den Mobile Clients unterstützt
  • Die Option „Bedienung anfordern“ (der Bildschirmfreigabeaktivität) wird nicht unterstützt
  • Unterstützung von Videomaterial hängt vom Gerät ab. MP4- und F4V-Inhalt, der direkt in den Freigabe-Pod geladen wurde, wird im Freigabe-Pod auf Android, aber nicht auf iOS, wiedergegeben. MP4- und F4V-Inhalt, der in einer PowerPoint-Folie integriert ist, wird nicht in der mobilen Adobe Connect-App abgespielt. SWF-Inhalt wird nicht unter iOS oder Android unterstützt. FLV-Videos werden auf allen Plattformen abgespielt
  • Auf einigen Geräten gibt es keine Schaltfläche zum Beenden der Tastatur, nachdem Text in den Hinweis-Pod eingegeben wurde
  • Beim Kopieren und Einfügen von Text aus einem Hinweis-Pod in einen anderen, bleibt die Rich-Text-Formatierung nicht erhalten
  • Quizergebnisse werden nicht angezeigt, wenn die Ergebnisfolie einen grauen Hintergrund hat
  • Einige Rich-Text-Formatierungen im Hinweis-Pod werden entfernt, wenn auf iOS Text im Hinweis-Pod eingegeben wird. Alle Schriftgrößen und Schriftfarben wirken sich auf den gesamten Hinweis-Pod aus
  • Wenn ein Kurs in einem virtuellen Klassenzimmer freigegeben wird und wenn das Kursmaterial eine Präsentation ist (keine Quizfragen), wird der Status für Benutzer nicht als „Abgeschlossen“ gekennzeichnet. Das Problem kann umgangen werden, indem der Moderator/Veranstalter, nachdem er das Ende der Präsentation erreicht hat, zurück zur ersten Folie navigiert und dann die Synchronisierung für die Präsentation aufhebt. Der Mobile Client muss durch die gesamte Folienpräsentation navigieren (angefangen von der ersten Folie), damit der Kurs als „Abgeschlossen“ gekennzeichnet wird
  • Obwohl das Absolvieren von Quiz auf dem Mobiltelefon und iPod Touch unterstützt wird, wird das Absolvieren von Quiz auf diesen Geräten nicht empfohlen, da es für den Benutzer schwierig ist, die Antworten auf den kleinen Bildschirmen einzugeben.
  • Multiple-Choice-, Wahr-/Falsch-, Fill-in-the-Blank- und Hotspot-Quizfragen werden unterstützt, aber Kurzantwort- und Bewertungsskala-Frage werden nicht unterstützt. Wenn Sie Quizfragen für eine Zielgruppe auf mobilen Geräten erstellen, dürfen Sie nicht diese nicht unterstützten Quizfragetypen verwenden, sonst treten unerwartete Ergebnisse auf. Wenn Benutzer auf mobilen Geräten Quiz absolvieren, die nicht unterstützte Fragentypen enthalten, könnte es passieren, dass Benutzer nicht mehr durch das Quiz navigieren können und dass die Quizergebnisse nicht mehr zuverlässig sind.
  • Wenn MP3 in einem Freigabe-Pod freigegeben werden, hat der Moderator/Veranstalter auf mobilen Geräten keinen Zugriff auf die Zeichenwerkzeuge.
  • Wenn die Verbindung des Benutzer getrennt wird und wenn er automatisch mit dem Meeting wiederverbunden wird, wird die Benutzersitzung möglicherweise überschrieben oder verlängert. Das kann zu einem ungenauen Bericht über das Protokoll der Meetingsitzung, an der der Benutzer teilgenommen hat, führen

 Adobe

Schneller und einfacher Hilfe erhalten

Neuer Benutzer?