A12E1-Fehler bei der Installation von Creative Cloud-Produkten | Creative Cloud

Wenn beim Versuch, die Creative Cloud Desktop-Applikation oder eine Creative Cloud-Anwendung zu installieren oder zu aktualisieren, der Fehler A12E1 angezeigt wird, befolgen Sie diese Tipps zur Fehlerbehebung.

Fehler A12E1 beim Installieren der Creative Cloud-Desktop-Applikation oder beim Aktualisieren oder Installieren von Creative Cloud-Anwendungen

Erhalten Sie den folgenden Fehler?

Folgende Probleme sind aufgetreten:

Es scheint ein Problem mit dem Installationsprozess zu geben (Fehlercode: A12E1). Tipps zur Fehlerbehebung finden Sie auf unserer Kundensupport-Seite.

Hinweis:  Das folgende Beispiel ist die häufigste Version des Fehlers, obwohl der Text zum Fehlercode mehrere Versionen hat.

Folgende Probleme sind aufgetreten Es scheint ein Problem mit dem Installationsprozess zu geben (Fehlercode: A12E1). Tipps zur Fehlerbehebung finden Sie auf unserer Kundensupport-Seite.

Wie kann ich das Problem beheben?

Hinweis:

Für macOS-Benutzer Diese Fehlermeldung wird angezeigt, wenn Sie versuchen, auf einem Laufwerk zu installieren, das mit dem Dateisystem HFS+ mit Beachtung der Groß- und Kleinschreibung formatiert ist. Das Dateisystem HFS+ mit Beachtung der Groß- und Kleinschreibung wird für die Installation von Adobe Creative Cloud nicht unterstützt. Die folgenden Lösungen beheben das Problem nicht. Die Installation muss auf einem Laufwerk erfolgen, das mit einem unterstützten Dateisystem formatiert wurde. Weitere Informationen zu Laufwerken mit Beachtung der Groß- und Kleinschreibung finden Sie hier.

Versuchen Sie die Lösungen in der angegebenen Reihenfolge. Fahren Sie mit der nächsten Lösung nur dann fort, wenn eine vorherige Lösung nicht funktioniert.

Windows

  1. Öffnen Sie den Task-Manager (drücken Sie Strg + Umschalt + Esc).
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte „Prozesse“ und suchen Sie nach folgenden Prozessen:
    • AAM Updates Notifier.exe
    • AAM Registration Notifier.exe
  3. Markieren Sie alle gefundenen Elemente und klicken Sie auf Prozess beenden.
  4. Führen Sie die Installation erneut aus.

macOS

  1. Öffnen Sie die Aktivitätsanzeige (Programme > Dienstprogramme).
  2. Suchen Sie nach folgenden Prozessen:
    • AAM Updates Notifier 
    • AAM Registration Notifier
  3. Markieren Sie alle gefundenen. Klicken Sie auf die Schaltfläche Sofort beenden und wählen Sie Beenden.
  4. Führen Sie die Installation erneut aus.

Dieser Schritt beendet potenzielle Konfliktprozesse von Drittanbietern, die nicht in Lösung 1 aufgeführt sind.

Windows

  1. Wählen Sie Start > Systemsteuerung.
  2. Doppelklicken Sie auf Software.
  3. Wählen Sie Adobe Creative Cloud und klicken Sie auf Deinstallieren.
  4. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
  5. Verwenden Sie die Creative Cloud-Desktop-Applikation, um die Anwendung herunterzuladen und zu installieren.
  6. Versuchen Sie den Vorgang erneut.

macOS

  1. Wählen Sie Programme > Dienstprogramme > Adobe Installationsprogramme.
  2. Führen Sie das Adobe Creative Cloud-Installationsprogramm aus, um die Deinstallation auszuführen.
  3. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
  4. Verwenden Sie die Creative Cloud Desktop-Applikation, um die Anwendung herunterzuladen und zu installieren.
  5. Versuchen Sie den Vorgang erneut.
Vorsicht:

Stellen Sie sicher, dass Sie alle Adobe Creative Cloud-Applikationen beenden und alle Creative Cloud-Prozesse beenden, bevor Sie das Creative Cloud Cleaner Tool ausführen.

Windows

Hinweis: Diese Anweisungen umfassen das Navigieren zu ausgeblendeten Ordnern. Lesen Sie diese Anweisungen, um sie einzublenden: Anzeigen von versteckten Dateien, Ordnern und Dateinamenerweiterungen.

Hinweis: Die folgenden Ordnerpfade gelten für 32-Bit-Windows. Verwenden Sie unter einem 64-Bit-Betriebssystem „Programme (x86)“ anstelle von „Programme“.

  1. Wählen Sie Start > Systemsteuerung.
  2. Doppelklicken Sie auf „Programme und Funktionen“, wählen Sie Adobe Creative Cloud aus und klicken Sie auf „Deinstallieren“.
  3. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
  4. Klicken Sie auf den Link für das Adobe Creative Cloud Cleaner Tool und folgen Sie den Anweisungen, um die Creative Cloud-Desktop-Applikation zu entfernen.
  5. Vergewissern Sie sich, dass die folgenden Ordner entfernt wurden:
    • C:\Programme\Adobe\Adobe Creative Cloud
    • C:\Programme\Gemeinsame Dateien\Adobe\AAMUpdateInventory
    • C:\Programme\Gemeinsame Dateien\Adobe\AdobeApplicationManager
    • C:\Programme\Gemeinsame Dateien\Adobe\OOBE
    • C:\Programme\Adobe\SLStore
    • C:\Benutzer\[Ihr Benutzername]\AppData\Local\Adobe\AAMUpdater
    • C:\Benutzer\[Ihr Benutzername]\AppData\Local\Adobe\OOBE
  6. Klicken Sie zum Herunterladen und Installieren auf Creative Cloud-Desktop-Applikation.

macOS

Hinweis: Bei macOS 10.7 und höher ist der Ordner der Benutzerbibliothek ausgeblendet. Lesen Sie diese Anweisungen, um darauf zuzugreifen: Zugriff auf ausgeblendete Benutzerbibliotheksdateien.

  1. Wählen Sie Programme > Dienstprogramme > Adobe Installationsprogramme.
  2. Doppelklicken Sie auf Adobe Creative Cloud.
  3. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
  4. Klicken Sie auf den Link für das Adobe Creative Cloud Cleaner Tool und folgen Sie den Anweisungen, um die Creative Cloud Desktop-Applikation zu entfernen.
  5. Vergewissern Sie sich, dass die folgenden Ordner entfernt wurden:
    • Programme/Dienstprogramme/Adobe Creative Cloud
    • Programme/Dienstprogramme/Adobe Application Manager
    • Library/Application Support/Adobe/AAMUpdater
    • Library/Application Support/Adobe/AAMUpdateInventory
    • Library/Application Support/Adobe/OOBE
    • Benutzer/[Ihr Benutzername]/Library/Application Support/Adobe/AAMUpdater
    • Benutzer/[Ihr Benutzername]/Library/Application Support/Adobe/AAMUpdateInventory
    • Benutzer/[Ihr Benutzername]/Library/Application Support/Adobe/OOBE
  6. Klicken Sie zum Herunterladen und Installieren auf Creative Cloud Desktop-Applikation.

Dieser Fehler tritt auf, wenn Zertifikate auf dem System nicht aktuell sind oder nicht überprüft werden können. 

Verwenden Sie den Windows-Zertifikat-Manager (certmgr.msc), um zu überprüfen, ob das Zertifikat „VeriSign Class 3 Public Primary Certificate Authority - G5“ in „Trusted Root Certificate Authorities“ vorhanden ist. Weitere Informationen zum Zertifikat-Manager finden Sie unter Gewusst wie: Anzeigen von Zertifikaten.

Wenn das Zertifikat fehlt, installieren Sie es manuell.

Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden