Ebenen

Jedes Dokument enthält mindestens eine benannte Ebene. Durch den Einsatz mehrerer Ebenen können Sie bestimmte Bereiche oder Inhaltsarten in Dokumenten erstellen, ohne dass andere Bereiche oder Inhaltstypen verändert werden. Wird ein Dokument z. B. nur langsam gedruckt, da es zahlreiche große Grafiken enthält, können Sie eine Ebene nur für den Text im Dokument verwenden. Zum Korrekturlesen des Textes können Sie dann alle anderen Ebenen ausblenden und ohne großen Zeitaufwand nur die Textebene drucken. Mit Ebenen können Sie außerdem alternative Entwürfe für ein Layout oder unterschiedliche Versionen von Anzeigenwerbung für verschiedene Regionen anzeigen.

Stellen Sie sich Ebenen als transparente Folien vor, die übereinander angeordnet sind. Wenn sich auf einer Ebene keine Objekte befinden, können Sie Objekte der darunter liegenden Ebenen sehen.

Weitere Hinweise zu Ebenen:

  • Jede Dokumentebene hat ein Dreiecksymbol. Wenn Sie dieses Symbol erweitern, werden die auf dieser Ebene enthaltenen Objekte und deren Anordnung für den aktiven Druckbogen angezeigt. Auch Gruppen, Schaltflächen und Objekte mit mehreren Status können Dreiecksymbole aufweisen, bei deren Erweiterung die darin enthaltenen Objekte angezeigt werden. Sie können diese Objekte neu anordnen, sperren und entsperren sowie Gruppen hinzufügen oder daraus entfernen.

  • Musterseitenobjekte werden auf Ebenen in der Regel zuunterst angezeigt. Sie können vor Dokumentseitenobjekten liegen, wenn sich die Musterseitenobjekte auf einer höheren Ebene befinden. (Siehe Mustervorlagen, Anordnungen und Ebenen.)

  • Ebenen betreffen alle Seiten eines Dokuments, auch Mustervorlagen. Wenn Sie z. B. Ebene 1 ausblenden, während Sie Seite 1 im Dokument bearbeiten, wird die Ebene auf allen Seiten ausgeblendet, bis Sie sie wieder einblenden.

  • Informationen zur Konvertierung von Ebenen aus Adobe PageMaker® und QuarkXPress finden Sie unter Konvertieren von QuarkXPress- und PageMaker-Dokumenten.

Das Ebenenbedienfeld
Im Ebenenbedienfeld werden Ebenen in einer Liste aufgeführt, wobei die vorderste Ebene am Anfang des Bedienfelds angezeigt wird.

Erstellen von Ebenen

Über den Befehl „Neue Ebene“ aus dem Menü des Ebenenbedienfelds oder die Schaltfläche „Neue Ebene erstellen“ am unteren Rand des Ebenenbedienfelds können Sie jederzeit Ebenen hinzufügen. Die Zahl der Ebenen in einem Dokument ist nur durch den für InDesign verfügbaren Arbeitsspeicher begrenzt.

Erstellen von Ebenen

  1. Wählen Sie „Fenster“ > „Ebenen“.
  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um eine neue Ebene zu erstellen:
    • Um oberhalb der ausgewählten Ebene eine neue Ebene zu erstellen, klicken Sie auf die Schaltfläche „Neue Ebene erstellen“.

    • Um unterhalb der ausgewählten Ebene eine neue Ebene zu erstellen, halten Sie die Strg- (Windows) bzw. Befehlstaste (Mac OS) gedrückt, während Sie auf die Schaltfläche „Neue Ebene erstellen“ klicken.

    • Um am Anfang der Liste eine neue Ebene zu erstellen, halten Sie die Strg- und Umschalttaste (Windows) bzw. Befehls- und Umschalttaste (Mac OS) gedrückt, während Sie auf die Schaltfläche „Neue Ebene erstellen“ klicken.

    • Um eine neue Ebene zu erstellen und das Dialogfeld „Neue Ebene“ zu öffnen, halten Sie die Alt-Taste (Windows) bzw. Wahltaste (Mac OS) gedrückt, während Sie auf die Schaltfläche „Neue Ebene erstellen“ klicken.

Festlegen von Ebenenoptionen

  1. Wählen Sie „Neue Ebene“ aus dem Menü des Ebenenbedienfelds oder doppelklicken Sie auf eine vorhandene Ebene.
  2. Legen Sie die Ebenenoptionen fest und klicken Sie dann auf „OK“.

    Farbe

    Weisen Sie den Objekten auf einer Ebene eine Farbe zu, um sie besser erkennen zu können.

    Ebene einblenden

    Aktivieren Sie diese Option, wenn die Ebene sichtbar sein soll. Das Auswählen dieser Option entspricht dem Sichtbarmachen des Augensymbols im Ebenenbedienfeld.

    Hilfslinien einblenden

    Aktivieren Sie diese Option, wenn die Hilfslinien auf der Ebene sichtbar sein sollen. Wenn diese Option für eine Ebene nicht ausgewählt wird, können die Hilfslinien nicht sichtbar gemacht werden, auch wenn Sie den Befehl „Ansicht“ > „Hilfslinien einblenden“ für das Dokument auswählen.

    Ebene sperren

    Aktivieren Sie diese Option, wenn keine Änderungen an Objekten auf der Ebene vorgenommen werden sollen. Das Auswählen dieser Option entspricht dem Sichtbarmachen des Symbols mit dem durchgestrichenen Stift im Ebenenbedienfeld.

    Hilfslinien sperren

    Aktivieren Sie diese Option, wenn keine Änderungen an Linealhilfslinien auf der Ebene vorgenommen werden sollen.

    Ebene drucken

    Wählen Sie diese Option, um zuzulassen, dass das Drucken der Ebene verhindert werden kann. Beim Drucken oder Exportieren in PDF können Sie festlegen, ob ausgeblendete und nicht druckende Ebenen gedruckt werden sollen.

    Konturenführung bei ausgeblendeten Ebenen unterdrücken

    Aktivieren Sie diese Option, wenn Text auf anderen Ebenen normal fließen soll, wenn die Ebene ausgeblendet ist und Objekte enthält, auf die Konturenführung angewendet wurde.

Zuweisen einer Ebenenfarbe

Durch das Zuweisen einer Farbe zu einer Ebene wird es leichter, die Ebenen von unterschiedlichen ausgewählten Objekten auseinander zu halten. Für jede Ebene, die ein ausgewähltes Objekt enthält, wird im Ebenenbedienfeld ein Punkt in der Ebenenfarbe angezeigt. Auf der Seite werden bei jedem Objekt Auswahlgriffe, Begrenzungsrahmen, Textanschlusspunkte, Konturenführungsgrenzen (sofern verwendet), Rahmenkanten (einschließlich des X in leeren Grafikrahmen) und verborgene Zeichen in der Farbe der jeweils zugehörigen Ebene angezeigt. Wenn bei einem nicht ausgewählten Rahmen die Kanten ausgeblendet sind, wird die Ebenenfarbe nicht angezeigt.

  1. Doppelklicken Sie im Ebenenbedienfeld auf eine Ebene oder wählen Sie eine Ebene aus und wählen Sie „Ebenenoptionen für [Ebenenname]“.
  2. Wählen Sie unter „Farbe“ eine Farbe oder „Benutzerdefiniert“, um eine Farbe in der Systemfarbauswahl festzulegen.

Hinzufügen von Objekten zu Ebenen

Jedes neue Objekt wird auf der Zielebene platziert, d. h. der Ebene, neben der im Ebenenbedienfeld das Stiftsymbol angezeigt wird. Bei der Auswahl einer Ebene als Ziel wird die Ebene gleich mit ausgewählt. Wenn mehrere Ebenen ausgewählt werden, ändert sich durch das Wählen einer der Ebenen als Ziel die Auswahl nicht. Lediglich bei der Zielwahl einer Ebene außerhalb der Auswahl wird die Auswahl der anderen Ebenen aufgehoben.

Sie können der Zielebene mit einer der folgenden Methoden Objekte hinzufügen:

  • Erstellen neuer Objekte mit dem Text-Werkzeug oder mit Zeichenwerkzeugen

  • Importieren, Platzieren oder Einfügen von Text oder Grafiken

  • Auswählen von Objekten auf anderen Ebenen und anschließendes Verschieben auf die neue Ebene

    Auf einer ausgeblendeten oder gesperrten Ebene können Sie keine neuen Objekte zeichnen oder platzieren. Wenn Sie ein Zeichenwerkzeug oder das Text-Werkzeug auswählen bzw. eine Datei platzieren und die Zielebene ausgeblendet oder gesperrt ist, verwandelt sich der Zeiger über dem Dokumentfenster in einen durchgestrichenen Stift. Blenden Sie die Zielebene ein bzw. entsperren Sie sie oder wählen Sie eine sichtbare, nicht gesperrte Ebene als Ziel. Wenn Sie „Bearbeiten“ > „Einfügen“ wählen, während die Zielebene ausgeblendet oder gesperrt ist, wird eine Warnmeldung angezeigt und Sie können die Zielebene einblenden oder entsperren.

Wenn Sie im Ebenenbedienfeld auf eine Ebene klicken, um sie als Ziel zu bestimmen, wird in der entsprechenden Ebene das Stiftsymbol eingeblendet und die Ebene wird hervorgehoben, um anzuzeigen, dass sie als Ziel bestimmt ist.

Ändern der Zielebene für das nächste neue Objekt
Ändern der Zielebene für das nächste neue Objekt

Auswählen, Verschieben und Kopieren von Objekten in Ebenen

Sie können standardmäßig jedes beliebige Objekt auf jeder beliebigen Ebene auswählen. Im Ebenenbedienfeld sind Ebenen, die ausgewählte Objekte enthalten, mit Punkten markiert. Die Auswahlfarbe der Ebene hilft Ihnen, die Ebene eines Objekts zu erkennen. Wenn Sie verhindern möchten, dass auf einer bestimmten Ebene Objekte ausgewählt werden, sperren Sie diese Ebene.

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    • Um einzelne Objekte auf einer Ebene auszuwählen, klicken Sie auf das Dreiecksymbol neben der entsprechenden Ebene, um alles anzuzeigen, und wählen Sie das Zielobjekt aus. Sie können das Zielobjekt auch an eine andere Position ziehen, ohne es vorher auszuwählen.


      Ziehen von Objekten aus einer Ebene in eine andere

    • Wenn Sie alle Objekte in einer bestimmten Ebene auswählen möchten, halten Sie die Alt- (Windows) bzw. Wahltaste (Mac OS) gedrückt, während Sie im Ebenenbedienfeld auf eine Ebene klicken.

    • Um Objekte in eine andere Ebene zu verschieben oder zu kopieren, wählen Sie die gewünschten Objekte auf einer Dokument- oder Musterseite mit dem Auswahl-Werkzeug aus. Ziehen Sie im Ebenenbedienfeld den farbigen Punkt auf der rechten Seite der Ebenenliste, um die ausgewählten Objekte in die andere Ebene zu verschieben.


      Verschieben von Objekten auf eine neue Ebene

Hinweis:

Um ausgewählte Objekte auf eine gesperrte Ebene zu verschieben, halten Sie die Strg- (Windows) bzw. Befehlstaste (Mac OS) gedrückt, während Sie den farbigen Punkt ziehen. Um ausgewählte Objekte auf eine andere Ebene zu kopieren, halten Sie die Alt- (Windows) bzw. Wahltaste (Mac OS) gedrückt, während Sie den farbigen Punkt auf der rechten Seite der Ebenenliste zu der anderen Ebene ziehen. Um ausgewählte Objekte auf eine gesperrte Ebene zu kopieren, halten Sie die Tasten Strg + Alt (Windows) bzw. Befehl + Wahl (Mac OS) gedrückt, während Sie den farbigen Punkt ziehen.

Einfügen von Objekten auf unterschiedlichen Ebenen

Der Befehl „Ebenen beim Einfügen erhalten“ beeinflusst, wie Objekte, die aus anderen Stellen eingefügt werden, mit vorhandenen Ebenen interagieren.

Wenn der Befehl „Ebenen beim Einfügen erhalten“ aktiviert wurde, behalten Objekte, die auf anderen Ebenen ausgeschnitten oder kopiert wurden, ihre Ebenenzuordnungen, wenn sie auf der neuen Seite oder Position eingefügt werden. Wenn Sie Objekte in ein Dokument einfügen, das nicht dieselben Ebenen hat wie das Dokument, aus dem die Objekte kopiert wurden, werden die Ebenennamen der Objekte von InDesign in das Ebenenbedienfeld im zweiten Dokument eingefügt und jedes Objekt wird auf der zugehörigen Ebene eingefügt.

Wenn der Befehl „Ebenen beim Einfügen erhalten“ deaktiviert ist, werden Objekte, die auf unterschiedlichen Ebenen ausgeschnitten oder kopiert wurden, zusammen auf der Zielebene eingefügt.

  1. Stellen Sie sicher, dass „Ebenen beim Einfügen erhalten“ im Menü des Ebenenbedienfelds nicht aktiviert ist.

  2. Wählen Sie Objekte aus und wählen Sie „Bearbeiten“ > „Kopieren“ bzw. „Ausschneiden“.

  3. Klicken Sie im Ebenenbedienfeld auf die gewünschte Zielebene.

  4. Wählen Sie „Bearbeiten“ > „Einfügen“.

Duplizieren einer Ebene

Beim Duplizieren einer Ebene kopieren Sie Inhalt und Einstellungen der Ebene. Die duplizierte Ebene wird im Ebenenbedienfeld über der Originalebene angezeigt. Alle duplizierten Rahmen, die mit anderen Rahmen auf der Ebene verkettet waren, bleiben weiterhin verkettet. Duplizierte Rahmen, deren Originale mit Rahmen auf anderen Ebenen verkettet waren, sind nicht mehr mit diesen Rahmen verkettet.

  1. Führen Sie im Ebenenbedienfeld einen der folgenden Schritte durch:
    • Wählen Sie den Ebenennamen aus und wählen Sie aus dem Bedienfeldmenü den Befehl „Ebene [Ebenenname] duplizieren“.

    • Ziehen Sie einen Ebenennamen auf die Schaltfläche „Neue Ebene erstellen“.

Ändern der Anordnung von Ebenen

Sie können die Anordnung der Ebenen im Dokument ändern, indem Sie sie im Ebenenbedienfeld umsortieren. Durch das Neuanordnen der Ebenen wird die Reihenfolge der Ebenen auf jeder Seite verändert, nicht nur auf dem Zieldruckbogen.

Sie können auch die Anordnung von Objekten innerhalb einer Ebene ändern, indem Sie die Objekte innerhalb der Ebene verschieben. Siehe Anordnen von Objekten in einem Stapel.

  1. Ziehen Sie eine oder mehrere Ebene im Ebenenbedienfeld nach oben oder unten.
Neuanordnen von Ebenen
Neuanordnen von Ebenen

Ein- oder Ausblenden von Ebenen und Objekten

Sie können jede Ebene sowie Objekte auf einer Ebene jederzeit ein- oder ausblenden. Ausgeblendete Ebenen und Objekte sind auf dem Bildschirm nicht sichtbar und können nicht bearbeitet und gedruckt werden. Das Ausblenden von Ebenen kann in folgenden Fällen zweckmäßig sein:

  • Ausblenden von Teilen eines Dokuments, die im endgültigen Dokument nicht erscheinen sollen

  • Ausblenden von alternativen Versionen eines Dokuments

  • Vereinfachen der Anzeige eines Dokuments, damit andere Teile des Dokuments leichter bearbeitet werden können

  • Verhindern, dass eine Ebene gedruckt wird

  • Beschleunigen der Bildschirmaktualisierung, wenn eine Ebene Grafiken mit hoher Auflösung enthält

Hinweis:

Standardmäßig erfolgt die Konturenführung um Objekte auch auf ausgeblendeten Ebenen. Um die Konturenführungseinstellungen für ausgeblendete Objekte zu ignorieren, wählen Sie „Ebenenoptionen“ aus dem Menü des Ebenenbedienfelds und wählen Sie dann die Option „Konturenführung bei ausgeblendeten Ebenen unterdrücken“.

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Um eine einzelne Ebene aus- oder einzublenden, klicken Sie im Ebenenbedienfeld auf das Quadrat ganz links neben einem Ebenennamen, um das Augensymbol für diese Ebene aus- oder einzublenden.

    • Um einzelne Objekte in einer Ebene ein- oder auszublenden, klicken Sie auf das Dreiecksymbol. Dadurch werden alle Objekte in einer Ebene angezeigt. Klicken Sie dann auf das Augensymbol, um das gewünschte Objekt ein- oder auszublenden.

    • Um alle Ebenen mit Ausnahme der ausgewählten Ebene bzw. alle Objekte auf einer Ebene mit Ausnahme des ausgewählten Objekts auszublenden, wählen Sie im Menü der Ebenenpalette die Option „Andere ausblenden“. Alternativ können Sie bei gedrückter Alt-Taste (Windows) bzw. Wahltaste (Mac OS) auf das Quadrat ganz links neben der Ebene oder dem Objekt klicken, das bzw. die sichtbar bleiben soll.

    • Um alle Ebenen anzuzeigen, wählen Sie „Alle Ebenen einblenden“ aus dem Menü des Ebenenbedienfelds. Alternativ können Sie bei gedrückter Alt-Taste (Windows) bzw. Wahltaste (Mac OS) auf das Quadrat ganz links neben einer sichtbaren Ebene oder einem sichtbaren Objekt klicken, um alle Ebenen bzw. alle Objekte auf einer Ebene anzuzeigen.

Einstellen einer Ebene als nicht druckend

  1. Wählen Sie die Ebene im Ebenenbedienfeld aus.
  2. Klicken Sie im Menü des Ebenenbedienfelds auf „Objektebenenoptionen“.
  3. Um zu verhindern, dass die Ebene gedruckt wird, deaktivieren Sie die Option „Ebene drucken“ und klicken Sie dann auf „OK“.

Hinweis:

Beim Drucken oder Exportieren in das PDF-Format können Sie das Drucken ausgeblendeter oder nicht druckender Seiten weiterhin aktivieren.

Sperren oder Entsperren von Ebenen

Das Sperren verhindert ein versehentliches Ändern von Ebenen. Bei gesperrten Ebenen wird im Ebenenbedienfeld ein durchgestrichener Stift angezeigt. Sie können Objekte auf gesperrten Ebenen nicht direkt auswählen oder bearbeiten, aber ggf. können Objektattribute auf diesen Ebenen indirekt bearbeitet werden. Wird ein Farbtonfeld bearbeitet, wirkt sich dies z. B. auf Objekte auf gesperrten Ebenen mit diesem Farbtonfeld aus. Das Sperren verhindert auch nicht das neue Umbrechen von Text auf gesperrten Ebenen, wenn mehrere verkettete Textrahmen über gesperrte und nicht gesperrte Ebenen gelegt werden.

Mit dem Ebenenbedienfeld können Sie auch Objekte in einer Ebene sperren oder entsperren. Siehe Sperren und Entsperren von Objekten.

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Um eine einzelne Ebene zu sperren oder zu entsperren, klicken Sie im Ebenenbedienfeld auf ein Quadrat in der zweiten Spalte von links, um die Ebene einzublenden (sperren) oder auszublenden (entsperren).

    • Um alle Ebenen aus der Zielebene zu sperren, wählen Sie „Andere sperren“ aus dem Menü des Ebenenbedienfelds. Alternativ können Sie bei gedrückter Alt-Taste (Windows) bzw. Wahltaste (Mac OS) auf das Quadrat links neben der Ebene klicken, die entsperrt bleiben soll.

    • Um alle Ebenen zu entsperren, wählen Sie im Menü des Ebenenbedienfelds die Option „Alle Ebenen entsperren“.

Löschen von Ebenen

Beachten Sie, dass jede Ebene für das gesamte Dokument gilt und auf jeder Dokumentseite angezeigt wird. Vor dem Löschen einer Ebene sollten Sie möglichst alle übrigen Ebenen ausblenden und auf jeder Seite im Dokument prüfen, ob die verbleibenden Objekte wirklich gelöscht werden können.

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Um eine Ebene zu löschen, ziehen Sie die Ebene aus dem Ebenenbedienfeld auf das Löschen-Symbol oder wählen Sie im Menü des Ebenenbedienfelds die Option „Ebene [Ebenenname] löschen“.

    • Um mehrere Ebenen zu löschen, halten Sie die Strg- (Windows) bzw. Befehlstaste (Mac OS) gedrückt, während Sie auf die Ebenen klicken, um diese auszuwählen. Ziehen Sie dann die Ebenen aus dem Ebenenbedienfeld auf das Löschen-Symbol oder wählen Sie im Menü des Ebenenbedienfelds die Option „Ebenen löschen“.

    • Um alle leeren Ebenen zu löschen, wählen Sie „Unbenutzte Ebenen löschen“ aus dem Menü des Ebenenbedienfelds.

    • Um ein Objekt aus einer Ebene zu löschen, wählen Sie das Objekt im Ebenenbedienfeld aus und klicken Sie auf das Löschen-Symbol.

Zusammenführen von Ebenen in einem Dokument

Sie können die Zahl der Ebenen in Dokumenten verringern, ohne Objekte zu löschen, indem Sie Ebenen zusammenführen. Beim Zusammenfügen von Ebenen werden Objekte von allen ausgewählten Ebenen auf die Zielebene verschoben. Nur die Zielebene verbleibt im Dokument, alle anderen ausgewählten Ebenen werden gelöscht. Sie können auch ein Dokument reduzieren, indem Sie alle Ebenen auf eine Ebene reduzieren.

Hinweis:

Wenn Sie Ebenen zusammenführen, die Seitenobjekte und Musterseitenobjekte enthalten, werden Musterseitenobjekte in der entstehenden Ebene ganz unten abgelegt.

  1. Wählen Sie im Ebenenbedienfeld eine beliebige Kombination von Ebenen aus. Achten Sie darauf, auch die gewünschte Zielebene auszuwählen. Wenn Sie das Dokument reduzieren, wählen Sie alle Ebenen im Bedienfeld aus.
  2. Klicken Sie auf eine der ausgewählten Ebenen, um sie zur Zielebene zu machen. Die Ebene wird durch das Stiftsymbol gekennzeichnet.
  3. Wählen Sie aus dem Menü des Ebenenbedienfelds den Befehl „Auf eine Ebene reduzieren“.

Sie können auch Ebenen mit identischen Namen zusammenführen, um ein Buch in das PDF-Format zu exportieren.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie