Zusammenfassung der Funktionen | Adobe Audition (Versionen Oktober und Mai)

Hier erfahren Sie mehr über neue Funktionen und Verbesserungen der Versionen 22.0 (Oktober) und 14.2 (Mai) von Adobe Audition.

Einheitliche Versionsnummern

Oktober 2021 (Version 22.0)

Mit dieser Version bieten die Video- und Audioanwendungen von Adobe eine Vereinheitlichung (Versionsnummer 22.0). Hauptversionen bieten Vorwärts- und Rückwärtsinteroperabilität zwischen den Adobe-Anwendungen, so dass Benutzer mit jeder 22.x-Version mit jeder anderen 22.x-Version arbeiten können. Eine konsistente Versionsnummerierung vereinfacht die Aktualisierung und Zusammenarbeit.

Audition auf Apple M1 ARM

Mai 2021 (Version 14.2)

Audition läuft jetzt nativ auf Apple M1-Systemen und bietet eine verbesserte Leistung bei der Aufnahme und beim Mischen hochwertiger Audioinhalte. Bemerkenswerte Fortschritte sind schnelleres Rendering von Abmischungen und Audioeffekten und Updates im Spektralanzeige-Editor fast in Echtzeit. Audioeffekte sind jetzt auch auf anderen Plattformen schneller, auch in Audition auf Intel-macOS (Intel) und Windows.

Bei Audition auf M1-Macs werden EUCON-Steuerungsoberflächen und CEP-Erweiterungen derzeit nicht unterstützt. CD-Brennen ist nicht verfügbar. Für Video-Arbeitsabläufe werden folgende Codecs derzeit in Audition auf M1 nicht unterstützt: DV, XDCamEX, FastMpeg, DNX, Sony 65 und Cineform.

Pause reduzieren

Mai 2021 (Version 14.2)

Mit „Pause reduzieren“ können Sie stille oder inaktive Bereiche in aufgezeichneten Clips identifizieren und entfernen, ohne die Synchronisation in Multitrack-Audio zu verlieren. Verwenden Sie diese Funktion zum Bereinigen von Sprachaufzeichnungen und Interviews sowie zum Vorbereiten von mehrspurigen Bearbeitungen wie Podcasts oder Inhalte von Audiodokumentationen. Die Parameter von „Pause reduzieren“ können für eindeutige Szenarien wie laute Hintergründe oder unterschiedliche Lautstärken zwischen Teilnehmern angepasst werden, um Bereiche in der Spur, die keinen Inhalt haben, leicht zu identifizieren und zu entfernen, was den Editoren Zeit spart.

Weitere Informationen finden Sie unter Entfernen von Pausen aus Ihren Audioaufnahmen.

Neuer Lautstärkenmesser

Mai 2021 (Version 14.2)

Der neue Lautstärkenmesser bietet eine dem Branchenstandard entsprechende Lautstärkenüberwachung auf ITU-Basis für Inhalte von Broadcasts, Podcasts und Streaming-Medien. Der neue Lautstärkenmesser, der den bisherigen Lautstärkenradar ersetzt, misst die Programmlautstärke transparent für komplette Mischungen, einzelne Spuren oder Busse und Submixe. Vorgaben berücksichtigen gemeinsame regionale Lautstärkeanforderungen wie die der EBU für Europa oder die des ATSC für Amerika, während neue Vorgaben die Kompatibilität mit Online-Zielen wie Spotify, Apple Podcasts, Netflix und YouTube sicherstellen.

Weitere Details finden Sie unter Messen und Verwalten von Audio mithilfe des Lautstärkenmessers.

Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden