Bekämpfen Sie nachlassende Aufmerksamkeit mit immersiven Lernszenarien für Ihre Teilnehmer, die sie mithilfe von VR-Headsets erleben können.

Adobe Captivate (2019 release) und immersive Lerninhalte mit VR-Erfahrung

Adobe Captivate (2019 release) und immersive Lerninhalte mit VR-Erfahrung

VR-Projekt mit 360°-Bild erstellen

VR-3

Nichts fesselt die Aufmerksamkeit so wie ein 360°-Bild oder -Video. Solche Assets geben einem das Gefühl, in der Szene tatsächlich dabei zu sein, auch wenn das nicht der Fall ist. Ein 360°-Bild oder ein Video ist eine Abstraktion eines realen Panoramabildes, das mit eineromnidirektionalen Kamera aufgenommen wird.

Ein 360°-Bild ist eine immersive Erfahrung. Im eLearning geben 360°-Bilder oder -Videos nicht nur das Gefühl, vor Ort dabei zu sein, es ist auch ein echtes Erlebnis. Sie können sich auf mehrereAspekte konzentrieren,die ihnen alle gutinin Erinnerung bleiben.

360°-Bilder und -Videos haben die unterschiedlichsten Branchen revolutioniert. Von der Einweisung neuer Mitarbeiter bis zur Visualisierung komplexer Aerodynamik: 360°-Assets geben den Ausbildern die Möglichkeit, hochmoderne Schulungsprogramme anzubieten.

In der Regel interagieren Sie bei einem 360°-Bild oder -Video über Hotspots, auf die Sie klicken, um auf Text, Audio, Video oder ein Quiz zuzugreifen.

Da auf der Innenseite einer Kugel gezeichnet wird, benötigen Sie spezielle Bilder, um ein 360°-VR-Erlebnis zu schaffen. Sie können 360°-Bilder mit einer 360°-Kamera erstellen und 360°-Ausgabefunktionen aus verschiedenen 3D-Authoring-Tools verwenden. Sie werden auch viele 360°VR-Bilder auf stock.adobe.com, dem Foto- und Medien-Dienst von Adobe finden sowie viele andere Stock Fotografie-Ressourcen.

Um ein VR-Projekt zu erstellen,

  1. klicken Sie auf Datei > Neues Projekt > VR-Projekt.

  2. Bei diesem Schritt können Sie sowohl ein 360-Grad-Bild als auch ein Video hinzufügen. Um ein Bild hinzuzufügen, klicken Sie auf + und fügen Sie das Bild hinzu.

    Asset hinzufügen
    Asset hinzufügen

    Um weitere Folien hinzuzufügen, klicken Sie auf Folien > 360 Folie.

  3. Nachdem Sie ein 360-Grad-Bild hinzugefügt haben, fügen Sie Hotspots zum Bild hinzu.

    Ein Hotspot kann eine Grafik oder ein Text sein, der bei Auswahl eine Funktion aktiviert wird. Hotspots sind in eLearning-Projekten üblich, wo die Auswahl eines Hotspots ein Ereignis wie Audiowiedergabe oder Textanzeige auslösen kann.

    Um einen Hotspot hinzuzufügen, klicken Sie auf der Menüleiste auf Hotspots und wählen Sie einen beliebigen Hotspot.

    Hotspots
    Hotspots

    Nachdem Sie einen Hotspot oder mehrere Hotspots hinzugefügt haben, sieht das Bild wie folgt aus:

    Hotspots hinzufügen
    Hotspots hinzufügen
  4. Weisen Sie dem Hotspot eine Interaktion zu. Wenn ein Teilnehmer über den Blick oder einen Controller mit dem Hotspot interagiert, wird ein Ereignis oder eine Interaktion ausgelöst. Dann werden die erforderlichen Informationen vermittelt.

    Um eine Interaktion mit einem Hotspot zu verbinden, wählen Sie den Hotspot und eine Aktion aus der Dropdown-Liste Bei Klick.

    Dropdown-Liste „Bei Klick“
    Dropdown-Liste „Bei Klick“

    Abhängig von der Aktion, die Sie ausgewählt haben, löst der Hotspot dieses Ereignis aus.

    Nehmen wir als Beispiel eine Situation, in der Ihr Teilnehmer nach dem Klicken auf einen Hotspot einen Text sehen soll.

  5. Um Text zum Hotspot hinzuzufügen, wählen Sie den Hotspot aus und wählen Sie in der Liste die Option Text anzeigen.

    Option „Text anzeigen“
    Option „Text anzeigen“

    Geben Sie im Textfeld Text ein. Der hinzugefügte Text wird angezeigt, wenn Sie das Projekt in der Vorschau anschauen und der Teilnehmer auf den Hotspot klickt.

    Text hinzufügen
    Text hinzufügen

    Es gibt mehrere Möglichkeiten, mit denen Sie steuern können, wie die Hotspots oder 360°-Bilder oder -Videos in der Vorschau oder nach der Veröffentlichung angezeigt werden.

    Geführt

    Wenn eine 360-Grad-Folie als geführt markiert wird, wird der Teilnehmer während der Vorschau/Veröffentlichung automatisch von einem Hotspot zu einem anderen geführt, sobald die entsprechende Anzeigezeit auf die angrenzenden Hotspots im selben Frame auf der Zeitleiste abläuft (die Reihenfolge der Besuche richtet sich nach der Reihenfolge des Einfügens in die Zeitleiste, d.h. von unten nach oben, von unten nach oben). Sie können die Hotspots in der Zeitleiste neu anordnen, um die Reihenfolge zu ändern.

    Explorativ

    Wenn Sie eine VR-Folie als „Explorativ“ markieren, bleibt der Fokus auf dem Inhalt, der auf der Bühne sichtbar ist, wenn das Projekt in der Vorschau angezeigt oder veröffentlicht wird.

    Muss einmal angezeigt werden

    Wenn Sie einen Hotspot als Muss einmal angezeigt werden markieren, muss der Hotspot mindestens einmal angeklickt werden, bevor Sie zu den anderen Hotspots navigieren. Wenn Sie einen Quiz-Hotspot als Muss einmal angezeigt werden, dann können Sie das Popup unten sehen, wenn Sie auf einen anderer Hotspot klicken (mit einer Navigationsaktion oder fortfahren):

    Popupmeldung
    Popupmeldung
  6. Nachdem Sie Text hinzugefügt haben, können Sie das Projekt in der Vorschau anzeigen. Wenn Sie im Vorschaumodus auf den Hotspot klicken, wird der Text wie folgt angezeigt:

    Text in der Vorschau
    Text in der Vorschau

Fragenfolie hinzufügen

Neben Text und Videos können Sie auch Folien für Wissensüberprüfung einfügen, um die Kompetenzen Ihrer Teilnehmer zu überprüfen und sie am Ende einer Schulung zu bewerten.

In der Regel klickt der Teilnehmer auf einen Hotspot und eine Fragenfolie wird angezeigt. Der Teilnehmer kann an dem Quiz teilnehmen und wird entsprechend bewertet.

  1. Fügen Sie dem Bild einen Hotspot hinzu, wie im vorherigen Abschnitt beschrieben.

  2. Wählen Sie den Hotspot aus und klicken Sie im Eigenschafteninspektor auf Fragen einfügen.

  3. Wählen Sie im Dialogfeld Fragen einfügen den Fragentyp aus.

    Fragen einfügen
    Fragen einfügen

    Nachdem Sie auf OK geklickt haben, fügen Sie die Fragen zu Folien hinzu.Sie können die Schriftart Ihrer Fragen sowie Farbe und Größe der Schriftart ändern.

  4. Ändern Sie die Texteigenschaften der Erfolgs- und Fehlerbeschriftungen nach Bedarf.

  5. Zeigen Sie das Projekt in der Vorschau an. Der Hotspot, der das Quiz auslöst, wird in der Vorschau angezeigt.

    Wenn Sie auf den Hotspot klicken, wird die Frage angezeigt und Sie können das Quiz machen.

VR-Projekt mit 360°-Video erstellen

Emmersive-VR-Premiere-Pro(updated-timeline)
  1. Um ein VR-Projekt zu erstellen, klicken Sie auf Datei > Neues Projekt > VR-Projekt.

    Klicken Sie auf der Bühne auf + und fügen Sie ein 360°-Video ein.

    Hinweis:

    Die unterstützten Dateiformate für 360°-Videos sind:

    • MP4

  2. Fügen Sie im Video Hotspots hinzu, wenn dies erforderlich ist.

  3. Fügen Sie die Aktionen für die Hotspots hinzu oder fügen Sie Fragenfolien hinzu.

Live-Vorschau in Geräten

Live-Gerätevorschauen

Live-Gerätevorschauen

Sehen Sie sich genau an, wie Ihre eLearning-Inhalte auf den VR-Geräten Ihrer Teilnehmer wiedergegeben werden.

Verwenden Sie die Live-Vorschau in Adobe Captivate, um einen QR-Code zu erstellen, der mit einem mobilen Gerät gescannt werden kann, um das Projekt in Echtzeit auf Ihrem Geräte-Browser zu verfolgen. 

  1. Um eine Live-Vorschau zu starten, öffnen Sie ein VR-Projekt und klicken Sie auf Vorschau > Live-Vorschau in Geräten.

  2. Scannen Sie den QR-Code, der angezeigt wird.

    QR-Code
    QR-Code
  3. Nachdem Sie den Code gescannt haben, wird eine URL angezeigt. Teilen Sie diese URL mit anderen Benutzern (im selben Netzwerk), damit Ihr Projekt in Echtzeit in der Vorschau angezeigt werden kann.

  4. Nachdem Sie auf den Link geklickt haben, wird die VR-Vorschau auf Ihrem Telefon wie folgt angezeigt:

    VR4
  5. Verbinden Sie Ihr Telefonmiteiner VR-Brille und Sie können eine komplette 360-Grad-Erfahrung genießen.

    VR5

Für VR-Geräte veröffentlichen

Sobald Sie Ihr VR-Projekt in der Vorschau angezeigt und die erforderlichen Änderungen vorgenommen haben, können Sie Ihr Projekt für das Streamen über VR-Geräte veröffentlichen.

  1. Um für ein VR-Gerät zu veröffentlichen, klicken Sie auf Veröffentlichen > Für VR-Geräte veröffentlichen.

  2. Geben Sie den Projekttitel und den Speicherort Ihres veröffentlichten Projekts ein.

    Die Optionen zum Veröffentlichen von Projekten finden Sie unter Projekte als HTML veröffentlichen.

  3. Nachdem Sie das Projekt auf einen Webserver hochgeladen haben, verwenden Sie die URL des Projekts für Ihre VR-Geräte. Für

    • Samsungs-Gear VR: Oculus verwendet seinen eigenen Browser, um den VR-Inhalt anzuzeigen.
    • Daydream VR: Daydream verwendet Chrome, um den VR-Inhalt anzuzeigen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie