Wenn Sie keine Verbindung zu einem Online-Service von Adobe.com, z. B. Acrobat.com oder Photoshop.com, herstellen können, führen Sie folgende Schritte aus, um das Problem zu identifizieren und zu lösen.

Lösung 1: Testen Sie Ihre Internetverbindung.

Navigieren Sie zu einer anderen Website, z. B. Google.com. Wenn Sie nicht auf eine andere Website zugreifen können, müssen Sie Ihre Internetverbindung reparieren. Oder Sie müssen Ihren ISP (Internetdienstanbieter) kontaktieren, um festzustellen, ob der Dienst gestört ist.

Wenn Ihr Computer mit dem Netzwerk verbunden ist, versuchen Sie, von einem anderen Computer im Netzwerk aus auf den Onlinedienst zuzugreifen. Wenn das Problem netzwerkbedingt ist, wenden Sie sich an Ihren Systemadministrator.

Lösung 2: Überprüfen Sie die Firewall-Einstellungen.

Firewall-Software kann die Verbindung zu Websites blockieren. 

Wenn Sie beim Zugriff auf den Onlinedienst eine Sicherheitswarnung erhalten, wählen Sie die Option „Zulassen“ aus.

Firewall-Sicherheitswarnung

Sie können auch die Firewall-Software deaktivieren und dann versuchen, auf den Onlinedienst zuzugreifen. Anweisungen hierzu finden Sie in der Dokumentation zur Firewall-Software. Falls das Problem dadurch gelöst wurde, konfigurieren Sie die Firewall so, dass sie den Zugriff auf den Online-Dienst zulässt. Anweisungen hierzu finden Sie in der Dokumentation zur Firewall-Software.

Lösung 3: Überprüfen Sie die Einstellungen der Systemuhr

Stellen Sie sicher, dass das Datum und die Uhrzeit der Systemuhr korrekt sind. Um die Datums- und Zeiteinstellungen zu ändern, klicken Sie auf die Zeitanzeige in der Taskleiste.

Lösung 4: Deaktivieren Sie die Systemschutz-Software.

Systemschutz-Software kann die Verbindung zu einem Onlinedienst von Adobe.com- beeinträchtigen. Weitere Informationen zum Deaktivieren der Systemschutz-Software finden Sie in den Anweisungen für die Software, gegebenenfalls wenden Sie sich an Ihren Systemadministrator.

Lösung 5: Starten Sie den Computer im vereinfachten Modus.

Genau wie Firewall-Software oder Systemschutz-Software können auch andere Anwendungen und Dienstprogramme den Zugriff auf einen Onlinedienst stören. Wenn Sie den Computer in einem vereinfachten Modus starten (ein sicherer Systemstart unter Mac OS oder ein sauberer Neustart unter Windows), sind diese Elemente zeitweise deaktiviert. 

Lösung 6: Überprüfung auf Proxy-Konfigurationsprobleme.

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
  • Windows XP: Klicken Sie auf „Start“ > „Ausführen“. Geben Sie cmdin das Feld „Öffnen“ ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  • Windows Vista/Windows 7: Klicken Sie auf „Start“. Geben Sie cmd in das Dialogfeld zum Suchen ein. Drücken Sie dann auf die Eingabetaste.
  • Mac OS: Wählen Sie auf dem Desktop „Gehe zu“ > „Dienstprogramme“. Doppelklicken Sie auf „Terminal“.
  1. Klicken Sie bei der Eingabeaufforderung auf einen der folgenden Befehle und drücken Sie die Eingabetaste.

    Pingen Sie activate.adobe.com

    Pingen Sie practivate.adobe.com

  • Wenn der Test erfolgreich ist, wird Folgendes zurückgegeben: activate.adobe.com [IP-Adresse] (Die darüber hinaus zurückgegebenen Informationen können Sie ignorieren.) Beispiel, 

    Ping practivate.adobe.com (192.150.14.67) mit 56 Byte
  • Wenn der Test fehlschlägt, konfigurieren Sie Ihre Proxy-Einstellungen für den Internetzugang in den Voreinstellungen für das Netzwerk. Alternativ können Sie versuchen, die Aktivierung ohne den Proxy durchzuführen. (Ein Proxy mit Authentifizierung kann die Aktivierung ebenfalls verhindern.) Wenden Sie sich an Ihren Internetdienstanbieter oder IT-Administrator, falls Sie Hilfe benötigen. 
Onlinedienste Serveradresse
Aktivierungsserver  https://activate.adobe.com (Versionssoftware)
https://practivate.adobe.com (Vorabversionssoftware)

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie